Sie sind hier:

Ohren richtig reinigen

Ohren richtig reinigen

Ohrenschmalz ist eigentlich nützlich. Viele Kinder werden jedoch dazu erzogen, ihre Ohren mit Wattestäbchen zu reinigen - ein Fehler, der schmerzhafte Folgen haben kann.

Datum:
13.07.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Langsam setzt sich die Einsicht durch, die HNO-Ärzte schon lange vertreten: Wattestäbchen sind kontraproduktiv. Der Durchmesser ist nur minimal kleiner als der des äußeren Gehörgangs, der im Schnitt sieben Millimeter misst. Das heißt, die Stäbchen können nur vor- und rückwärts, aber nicht in die Höhe bewegt werden. Die Gefahr, dass Ohrenschmalz eher tiefer ins Ohr gedrückt wird als herausgeholt wird, ist zu groß. So entsteht ein sogenannter Pfropfen, der zu Schmerzen, Problemen mit dem Gleichgewicht und Schwindel führen kann. Entfernen sollte diesen nur der HNO-Arzt.

Schädliche Reinigungsmöglichkeiten

Ohren schonend reinigen

Ohrenschmalz ist dazu da, den Gehörgang geschmeidig zu halten. Es soll Bakterien, die in den Gehörgang eindringen, abfangen und unschädlich machen und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Entzündungen und anderen schmerzhaften Erkrankungen des Gehörs. Im Äußeren Gehörgang hat kein Gegenstand etwas zu suchen, den nicht ein HNO-Arzt einführt. Die Gefahr, den Gehörgang oder gar das Trommelfell zu verletzen, ist zu groß.

Zum Reinigen des Ohres wickelt man ein Handtuch um den Finger und reinigt die Ohrmuschel und das Ohr nur so weit, wie man es mit diesem Finger erreichen kann und entfernt so mit dem Handtuch das anfallende Ohrenschmalz. Alles andere ist zu gefährlich und außerdem kontraproduktiv. Denn: Ohrenschmalz ist kein Schmutz.

Mehr zum Thema

Richtige Behandlung von Bluthochdruck

Volle Kanne - Behandlung von Bluthochdruck 

‎Fast jeder dritte Mensch in Deutschland hat Bluthochdruck. Die Krankheit kann durch fehlende Symptome lange unentdeckt bleiben. Was ist aktuell die bestmögliche Therapie?

17.05.2024
Videolänge
ME/CFS: Was passiert im Körper?

Volle Kanne - ME/CFS: Was passiert im Körper? 

Das chronische Erschöpfungssyndrom ME/CFS ist eine bislang rätselhafte Krankheit. Nun gibt es erste Erkenntnisse, die den Weg zu einer Therapie erleichtern könnten.

13.05.2024
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.