Sie sind hier:

Argentinien

Es ist das zweitgrößte Land in Südamerika.

Datum:

Argentinien hat etwas mehr als 40 Millionen Einwohner. Das sind ungefähr halb so viele Menschen wie hier bei uns in Deutschland. Nur haben die Argentinier ungefähr sieben Mal so viel Platz. Die Hauptstadt heißt Buenos Aires. In Argentinien wird Spanisch gesprochen.

Patagonien 12
In der Pampa ist viel Platz für Herden.
Quelle: ZDF

Interessante Landschaft

Argentinien hat viele verschiedene Landschaften. Es gibt zum Beispiel Regenwälder mit exotischen Pflanzen und Tieren, aber auch das Anden-Gebirge mit Bergen, die fast 7.000 Meter hoch sind. In der weltberühmten "Pampa", einer großen Grasfläche, weiden riesige Rinder- und Schafherden. Auch bei uns wird der Name"Pampa" oft für abgelegene, ländliche Gebiete benutzt.

Dass die Landschaften in Argentinien so unterschiedlich sind, hat einen Grund. Das Land misst von Norden bis Süden 3.700 Kilometer Luftlinie. Das ist sehr weit. Je weiter man in Argentinien nach Süden reist, desto kälter wird es. Denn der Süden liegt schon ziemlich nahe am kalten Südpol. Kommt man dagegen nach Norden, nähert man sich dem Äquator. Dort ist es viel wärmer als im Süden des Landes.

Viele verschiedene Tiere

Tiere, die es lieber wärmer mögen, findet man deshalb nur im Norden Argentiniens. Dort leben zum Beispiel Affen, Jaguare, Pumas, Ozeloten, Ameisenbäre, Waschbären und Papageien. An Kälte gewöhnte Tiere leben nur im Süden. Das sind zum Beispiel Füchse, Wildkatzen, Hasen, Hirsche und Pinguine. In den Bergen der Anden leben auch Lamas.

Wichtig für die Wirtschaft Argentiniens ist die Rinderzucht. Heute wird fast die Hälfte des Landes als Weideland benutzt. 50 Millionen Rinder und mehr als 12 Millionen Schafe werden in Argentinien aufgezogen.

Fußballverrückte Argentinier

in this june 29, 1986 file photo, diego maradona of argentina, is lifted up as he holds the world cup trophy after argentina defeated west germany 3-2 in the world cup soccer final in the atzeca stadium, in mexico city.
Diego Maradonna
Quelle: ap

Diese Sportart spielt in Argentinien eine wichtige Rolle. Zu den berühmtesten Fußballspielern Argentiniens gehört Diego Maradona. 1986 verhalf er der Nationalmannschaft zum WM-Sieg in Mexiko. Auch schon 1978 war Argentinien Fußballweltmeister. Die Argentinier sind nicht nur gut im Fußball, sondern auch ein bisschen verrückt danach. So haben Maradona-Fans zum Beispiel eine "Maradona-Kirche" gegründet. Sie hat inzwischen mehr als 40.000 Anhänger auf der ganzen Welt. In Argentinien treffen sie sich immer am 30. Oktober, am Geburtstag von Diego Maradona.

Der Tango Argentinio

Tango Tanz
Der Tango ist weltberühmt.
Quelle: ZDF

Der Tango Argentino ist ein weltberühmter Tanz, der aus Argentinien kommt. Entstanden ist er in Buenos Aires zwischen 1850 und 1900. Mit "Tango" wird nicht nur der Tanz, sondern auch die begleitende Musik benannt. Ein typisches Tango-Instrument ist das Bandoneon, eine Art Akkordeon.

Den Tango erfanden Menschen aus vielen verschiedenen Ländern. Denn in Argentinien leben viele Menschen, deren Vorfahren früher aus Europa kamen. Argentinien wurde vor fast 500 Jahren von den Spaniern erobert. Sie kamen auf der Suche nach Silber. Lateinisch heißt das "argentum" und davon stammt der Name "Argentinien" ab. Das Land Argentinien, so wie es heute ist, gibt es erst seit ungefähr 200 Jahren.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!