Sie sind hier:

Was ihr gegen Mobbing tun könnt

Datum:

Das war doch nur Spaß! Stell dich nicht so an! Das bekommen Kinder manchmal zu hören, wenn andere sie beleidigt haben oder sich über sie lustig machen. Doch genau das ist oft kein Spaß, sondern Mobbing.

Was Mobbing ist

Was habe ich bloß falsch gemacht? Das fragen sich manche Kinder, wenn sie zum Beispiel immer wieder gemeine Kommentare zu hören bekommen. Mobbing nennt man das, wenn andere jemanden beleidigen, beschimpfen und fertigmachen. So etwas passiert leider gar nicht so selten. Manche Fachleute sagen, dass fast jedes dritte Kind schon mal gemobbt wurde.

logo! - Was Mobbing ist 

Es gibt verschiedene Formen von Mobbing.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Wer gemobbt wird, wird ausgegrenzt. In der Schule will plötzlich keiner mehr neben einem sitzen. Wenn man reinkommt, kichern die anderen. Und man muss sich fiese Sachen etwa über sein Aussehen anhören.

Symbolbild Cybermobbing: Mehrere Kinder schauen auf ein Tablet.
Cybermobbing, also Mobbing im Internet oder in den Sozialen Netzwerken, ist mehr geworden.
Quelle: Martin Schutt/ZB/dpa

Auch im Internet wird gemobbt. Man nennt das dann Cybermobbing. Dort werden peinliche Bilder verschickt oder Gerüchte über jemanden verbreitet. Das kann sogar strafbar sein. Weil wir seit Beginn der Corona-Krise viel mehr Zeit im Internet verbringen, hat Cybermobbing zugenommen, sagen Experten und Expertinnen.

Warum es wichtig ist, etwas gegen Mobbing zu tun

Mädchen wird von Mitschülern gemobbt.
Mobbing ist gemein.
Quelle: imago

Meist ist es so: Es gibt nicht nur einen, der mobbt und einen anderen, der gemobbt wird. Hinzu kommen Mitläuferinnen und Mitläufer, die mitmachen, weil sie Angst haben, sonst selbst zum Opfer zu werden. Und es gibt oft viele Leute, die wegschauen und das Mobbing anderer einfach hinnehmen.

Was ihr selbst gegen Mobbing tun könnt

Doch was kann man dagegen tun? Wenn du selbst betroffen bist, dann mach dir zuerst klar: Du bist nicht daran schuld, dass andere sich falsch verhalten. Suche dir jemanden, dem du vertraust, und sprich mit ihm oder ihr. Das können deine Eltern sein oder auch Lehrerinnen und Lehrer. Gerade am Anfang kann es helfen, die Mobberinnen und Mobber darauf anzusprechen, was sie da machen.

Freundschaft
Gemeinsam kann man sich besser gegen Mobbing wehren.
Quelle: photocase

Wenn du dagegen mitbekommst, dass andere gemobbt werden, dann suche dir Verbündete. Bestimmt finden auch andere nicht gut, was passiert. Als Gruppe seid ihr stärker. Wenn ihr das nächste Mal mitbekommt, dass jemand gemobbt wird, dann sagt etwas. Fordert die Mobber und Mobberinnen auf, damit aufzuhören!

Dieser Text ist von der Kinder-dpa.

Hier gibt es Hilfe:

Und hier erfahrt ihr noch mehr zum Thema Mobbing:

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!