Sie sind hier:

Das bekannteste Schiffsunglück der Welt

Der Untergang der Titanic ist genau 108 Jahre her. am 14. April 1912 sank das riesige Schiff mitten im Nordatlanktik.

Datum:

Der Untergang der Titanic ist bis heute das bekannteste Schiffsunglück der Welt. Die Geschichte des Luxusdampfers und sein trauriges Ende ist Thema in vielen Filmen, Büchern und Musicals - auch jetzt noch, mehr als 100 Jahre nach dem Unglück.

Was war damals wirklich passiert?

Auf dem Weg nach New York

Es ist der Abend des 14. April 1912. Es ist kalt, aber sternenklar und windstill. Der Luxusdampfer mit mehr als 2.200 Menschen an Bord ist auf dem Weg von England nach New York und befindet sich mitten im Nordatlantik. Die Titanic ist das größte und komfortabelste Schiff der Welt und gilt als unsinkbar. Viele reiche Geschäftsleute haben sich für die Überfahrt einquartiert. Es gibt schicke Kabinen, gutes Essen und Musik.

Dunkelheit und hohe Geschwindigkeit

Das Schiff steuert mit voller Reisegeschwindigkeit durch die Dunkelheit. Deshalb erkennen die Matrosen zu spät, dass etwas vor ihnen im Wasser schwimmt: ein riesiger Eisberg! Die Titanic kann nicht mehr rechtzeitig abdrehen und rammt den Eisberg. Die Außenwand wird schwer beschädigt und es dringt Wasser ein. Die Titanic funkt das Notrufsignal SOS, doch Hilfe ist zu weit entfernt.

Zu wenige Rettungsboote

die zeitgenoessische darstellung zeigt den untergang des luxusliners titanic, bei dem am 15. april 1912 1523 menschen den tod fanden. in muenchen wurde am donnerstag (9.11.2000) erstmalig ein foto des eisberges, den die titanic seinerzeit gerammt hatte, veroeffentlicht. das foto war unmittelbar nach dem unglueck vom deutschen dampfer bremen aus gemacht worden, wurde aber nicht veroeffentlicht. im april 2000 wurde die aufnahme nach muenchen verkauft. dpa (nur s/w)
Die Titanic geht unter.

Zunächst glauben viele Passagierinnen und Passagiere nicht, dass ernsthafte Gefahr besteht. Doch dann sinkt die Vorderseite des Schiffs immer tiefer ins Meer. Während die Musiker weiterspielen, versuchen die Menschen, einen Platz in einem Rettungsboot zu ergattern. Es gibt nur 20 Rettungsboote - zu wenige für alle Passagiere. Innerhalb weniger Stunden sinkt die Titanic. Etwa 1.500 Menschen sterben, nur etwa 700 überleben das Unglück.

Was ist mit dem Wrack passiert?

Das Wrack der Titanic wurde nie geborgen. Es liegt heute immer noch in etwa 4.000 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund und verfällt langsam.

Unterwasseraufnahme der Titanic
Das Wrack der Titanic auf dem Meeresgrund
Quelle: ap
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!