Sie sind hier:

Equal Pay Day

Der Equal Pay Day (deutsch: Tag für gleiche Bezahlung) soll darauf aufmerksam machen, dass Frauen weltweit im Durchschnitt viel weniger Geld verdienen als Männer.

Datum:

Auch in Deutschland verdienen Frauen noch immer deutlich weniger Geld als Männer - das nennt man den sogenannten "gender pay gap". Im Durchschnitt bekommen Frauen etwa 18% Prozent weniger Geld. Deshalb ist in Deutschland am 07. März der Equal Pay Day, der auf diese unfaire Bezahlung aufmerksam machen soll. Der findet übrigens jedes Jahr an einem anderen Tag statt, weil er den Tag markiert, bis zu dem Frauen (theoretisch) umsonst arbeiten, während Männer seit Jahresbeginn für ihre Arbeit bezahlt werden.

Luftballon mit Aufschrift equal pay day
Am 07. März ist equal pay day
Quelle: dpa

Deshalb verdienen Frauen oft weniger

Es gibt verschiedene Gründe, warum Frauen weniger verdienen als Männer. Viele der Gründe haben damit zu tun, dass Frauen und Männer immer noch nicht gleichberechtigt sind. Noch bis 1977 brauchten Frauen zum Beispiel eine Erlaubnis von ihrem Mann, um überhaupt arbeiten gehen zu dürfen - ziemlich unvorstellbar, oder? Heute haben Frauen zwar theoretisch die gleichen Rechte, aber sie haben trotzdem immer noch Nachteile: Zum Beispiel ist es immer noch so, dass sich hauptsächlich Frauen um Kinder und den Haushalt kümmern. Dadurch arbeiten sie weniger und bekommen deshalb weniger Geld. Hier im Video gibt es noch mehr Gründe, warum Frauen oft weniger Geld verdienen als Männer:

Grafik zu Frauen verdienen häufig weniger Geld als Männer

logo! - Frauen verdienen weniger Geld 

Frauen verdienen im Schnitt weniger als Männer- für die gleiche Arbeit! Wir erklären euch, warum das so ist.

Videolänge

Das kann man dagegen tun

Kritikerinnen und Kritiker fordern schon lange, dass die Politikerinnen und Politiker in Deutschland mehr dafür tun müssten, dass mehr Frauen in gut bezahlten Berufen arbeiten und genauso viel verdienen wie Männer. Wir haben mal ein paar Dinge aufgelistet, die sich ganz konkret ändern müssten, damit Frauen besser bezahlt werden und die Bezahlung gerechter wird:

Diesen Text haben Karola und Luisa W. geschrieben

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.