Sie sind hier:

Equal Pay Day

Der Equal Pay Day (deutsch: Tag für gleiche Bezahlung) soll weltweit darauf aufmerksam machen, dass Frauen im Durchschnitt viel weniger Geld verdienen als Männer.

Datum:

Auch in Deutschland verdienen Frauen noch immer deutlich weniger Geld als Männer. Im Durchschnitt bekommen sie 21 Prozent weniger Geld. Deshalb ist in Deutschland am 18. März der Equal Pay Day, der auf diese unfaire Bezahlung aufmerksam machen soll. So haben am Montag hunderte Menschen in Berlin gegen die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern demonstriert.

Eine Köchin und ein Koch stehen auf unterschiedlich hohen Podesten, um zu zeigen, wie viel schlechter Köchinnen im Vergleich zu Köchen verdienen.
Bei der Protestaktion in Berlin wird gezeigt, wie unterschiedlich Frauen und Männer in bestimmten Berufen verdienen - dafür stehen sie unterschiedlich hoch.
Quelle: dpa

Deshalb verdienen Frauen oft weniger

Es gibt vor allem zwei Gründe, warum Frauen weniger verdienen als Männer. Frauen arbeiten häufiger in Berufen, für die man nicht so viel Geld bekommt - zum Beispiel als Friseurin, Verkäuferin oder Altenpflegerin. In Berufen, die sehr gut bezahlt werden arbeiten dagegen oft mehr Männer. Die Chefs der meisten großen Firmen in Deutschland sind zum Beispiel Männer.

Weniger Geld für gleiche Arbeit

Aber sogar wenn eine Frau genau den gleichen Job macht wie ein Mann und auch gleich viele Stunden arbeitet wie er, bekommt sie im Schnitt trotzdem sechs Prozent weniger Geld. Pro Stunde bekommt ein Mann also zum Beispiel 20 Euro, seine Kollegin aber nur 18,80 Euro. Kritiker fordern deshalb schon lange, dass die Politiker in Deutschland mehr dafür tun müssten, dass mehr Frauen in gut bezahlten Berufen arbeiten und genauso viel verdienen wie Männer. Auch in anderen Bereichen sind Frauen nicht immer gleichberechtigt zu Männern. Ein paar Beispiele erklärt euch logo! im oben verlinkten Video.

ZDFtivi | logo! - Frauen verdienen weniger

logo! erklärt, warum Frauen in Deutschland im Durchschnitt weniger Geld verdienen als Männer.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!