Sie sind hier:

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung bedeutet, dass alle die gleichen Rechte haben.

Datum:

Dass alle die gleichen Rechte haben, hört sich vielleicht ganz selbstverständlich an, ist es aber nicht. Es ist noch nicht so lange her, dass die meisten Menschen dachten, Söhne seien besser und wertvoller als Töchter. Erst seit 1958 steht im Grundgesetz, dass Frauen dieselben Rechte haben wie Männer.

Gleichberechtigung
Gleichberechtigung ist wichtig.
Quelle: dpa

Lieber einen Jungen

Früher war es ganz normal, dass die Frau zu Hause ist und sich um den Haushalt kümmert.
Früher war es ganz normal, dass die Frau zu Hause ist und sich um den Haushalt kümmert.
Quelle: pr

Fast alle, auch die Frauen, wollten lieber Jungs als Nachwuchs. Die Jungen bekamen die bessere Ausbildung. Mädchen dagegen sollten hauptsächlich lernen, wie der Haushalt funktioniert. Man fand es ganz normal, dass Mädchen und Frauen fürs Kochen, Putzen, Nähen und die Kinder zuständig sind und die Männer für den Beruf.

In der damaligen Zeit mussten Frauen den Männern gehorchen und durften nichts alleine entscheiden. Noch bis 1971 durfte eine Frau in Deutschland nur arbeiten gehen, "wenn sie ihre familiären Verpflichtungen nicht vernachlässigte". Das heißt, sie war allein für den Haushalt und die Kinder verantwortlich. Auch bei Wahlen dürfen Frauen in Deutschland erst seit 1918 mitbestimmen.

Die Situation heute

Heute sind Männer und Frauen, Jungen und Mädchen in Deutschland gesetzlich gleichberechtigt. Trotzdem gibt es immer noch Unterschiede. In Deutschland gibt es immer noch weniger Frauen, die Chefin einer Firma sind. Außerdem bekommen Frauen in vielen Berufen weniger Geld als Männer, obwohl sie genauso viel und genauso gut arbeiten.

In vielen anderen Ländern der Erde haben Frauen wenige oder fast gar keine Rechte. In Indien kommt es vor, dass neugeborene Mädchen umgebracht werden, weil die Eltern lieber einen Jungen wollen. In vielen afrikanischen Ländern werden Mädchen nicht zur Schule geschickt und sie bekommen weniger zu essen als die Jungen. In einigen arabischen Ländern dürfen Frauen nicht wählen gehen. Das heißt, dass sie nicht mitbestimmen können, was in ihrem Land passiert.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.