Neu mit ZDF-Login:

Ab jetzt können Sie mit Ihrem ZDF-Login alle Videos der Mediathek beginnen und später geräteübergreifend fortsetzen.

Sie sind hier:

Genfer Konvention

Die Genfer Konvention sind Regeln, die Menschen während eines Krieges schützen sollen.

Datum:

Auf die Regeln der Genfer Konvention haben sich mehr als 160 Länder geeinigt und versprochen, sich daran zu halten. In der Genfer Konvention steht auch, dass Menschen im Krieg von ihren Feinden menschlich behandelt werden müssen.

Gefangener
Die Genfer Konvention schützt Kriegsgefangene. Quelle: ap

Genaue Regeln

Das heißt, dass Gefangene weder körperlich noch seelisch verletzt werden dürfen. Außerdem müssen ihre Kriegsverletzungen verarztet werden und sie müssen genug zu essen und zu trinken bekommen. Eine weitere Regel sagt, dass Gefangene die Möglichkeit haben müssen, sich zu waschen und auf die Toilette zu gehen.

Wie entstand die Genfer Konvention?

 Die erste Fassung der Genfer Konvention entstand 1864. Darin wurde geregelt, dass alle Länder die Pflicht haben, verletzten Soldaten auf dem Schlachtfeld zu helfen. 1949 wurde die Genfer Konvention überarbeitet. Seither schützen die Regeln nicht nur die Verletzten auf dem Schlachtfeld, sondern auch Kriegsgefangene. Der Schutz gilt auch für Zivilisten, also die Menschen, die nicht als Soldaten kämpfen. Zu den Zivilisten gehören vor allem Frauen und Kinder. Seit 1949 steht deshalb zum Beispiel in der Genfer Konvention, dass Kinder nicht von ihren Eltern getrennt werden dürfen.

Halten sich alle daran?

Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in Genf ist eine Organisation, die aufpasst, dass sich die Länder an die Genfer Konvention halten. Wenn ein Land dagegen verstößt, kann diese Organisation den Verstoß dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag in den Niederlanden melden. Dort müssen dann die Richter entscheiden, wie die Länder für ihren Verstoß gegen die Genfer Konvention bestraft werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ansicht aller Plattformen mit den dazugehörigen Geräten

Mit Ihrem ZDF-Login können Sie alle Videos der Mediathek beginnen und später nahtlos fortsetzen.

Screenshot von Mein ZDF

Eingeloggt, finden Sie Ihre Videos zum Weiterschauen auf der Startseite und in Ihrem "Mein ZDF"-Bereich.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Starten Sie die Videos ganz einfach an der Stelle, an der Sie zuletzt aufgehört haben zu schauen oder starten Sie mit einem Klick noch einmal von vorne.

Screenshot von der Startseite zdf.de

Haben Sie bereits einen "Mein ZDF"-Login, dann können Sie die Funktion direkt nutzen. Wenn nicht, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden!

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!