Sie sind hier:

Hilfe im Notfall

Die Notrufnummer 112 solltet ihr euch unbedingt merken!

Datum:

Wenn es brennt, ein Notfall ist oder ein Unfall passiert, ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist. Auch wenn ihr vielleicht geschockt seid, solltet ihr Ruhe bewahren und den Notruf 112 wählen.

Nummer Rettungsdienst
Jeder sollte diese Nummer kennen.
Quelle: dpa

Wenn ihr dort anruft, wollen die Mitarbeiter der Leitstelle des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr möglichst genau wissen, was passiert ist. Deshalb müsst ihr wichtige Infos weitergeben und warten, ob es noch Fragen gibt.

Wichtige Fragen:

  1. WO geschah der Unfall?
  2. WAS ist passiert?
  3. WER ruft an?
  4. WIE VIELE Personen sind verletzt?
  5. WARTEN auf Fragen des Mitarbeiters in der Leitstelle:

Wenn ihr bei eurem Anruf alle wichtigen Infos an die Leitstelle weitergegeben habt, solltet ihr nicht gleich auflegen. Vielleicht gibt es noch Fragen. Außerdem können die Mitarbeiter mithilfe eures Handysignals genau herausfinden, wo ihr seid. Das bedeutet: Auch wenn ihr nicht genau angeben könnt, wo der Unfall passiert ist, die Rettungskräfte werden euch auf alle Fälle finden.

Nummer abspeichern

Wenn ihr ein Handy habt, solltet ihr euch die Notrufnummer 112 einspeichern. Unter dieser Nummer erreicht ihr übrigens in der gesamten Europäischen Union immer jemanden und der Anruf kostet euch nichts. Außerdem könnt ihr den Notruf auch dann wählen, wenn ihr kein Guthaben auf dem Handy habt und auch ohne Verbindung zum Handynetz sollte der Notruf funktionieren.

logo! - Erste Hilfe 

Warum sie wichtig ist, erklärt euch logo!.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Was ihr bei Erster Hilfe beachten solltet

Wird jemand ohnmächtig und hört dann auch noch auf zu atmen, ist es wichtig, "Erste Hilfe" zu leisten. Dazu gehört neben dem Notruf auch die Herzdruckmassage. Die Herzdruckmassage sorgt dafür, dass das Herz weiter Blut durch den Körper pumpt.

Auch die Mund-zu-Mund-Beatmung kann im Notfall Leben retten. Sie versorgt den Menschen mit etwas Sauerstoff. Diese sollte man aber gut beherrschen und sie zum Beispiel in einem Erste-Hilfe-Kurs geübt haben. Außerdem besteht dabei ein erhöhtes Risiko, das Coronavirus zu übertragen. Experten und Expertinnen empfehlen deshalb die Herzdruckmassage. 

Erste Hilfe in Zeiten von Corona

Hier erfahrt ihr, was ihr im Notfall tun könnt. Wegen des Coronavirus solltest ihr auch die Hygieneregeln einhalten. Heißt also:

  • Handschuhe sofort anziehen und helfen. Einweg-Handschuhe findet ihr in jedem Verbands- und Notfallkasten.
  • Mundschutz tragen
  • Solltet ihr euch für die Mund-zu-Mund-Beatmung entscheiden, könnt ihr das Gesicht zu eurem eigenen Schutz auch mit einem luftdurchlässigen Tuch abdecken.

Für Kinder und Menschen, die sich mit Erster Hilfe nicht so gut auskennen, gilt außerdem die "Prüfen, Rufen, Drücken"-Regel. Das bedeutet:

  • Prüfen, ob die verletzte Person auf Ansprache reagiert, also bei Bewusstsein ist. Wenn sie keine Reaktion gibt, ist die Person bewusstlos und die Atmung muss überprüft werden. Dabei müsst ihr nicht nahe an das Gesicht, es reicht, wenn ihr den Brustkorb beobachtet. Bewegt sich dieser, atmet die Person noch.
  • Rufen: Am besten laut Hilfe rufen, um die Umgebung auf die Notsituation aufmerksam zu machen und dann auch die Notrufnummer 112 wählen.
  • Drücken: Die Herzdruckmassage ist sehr wichtig. Dafür legt ihr beide Hände übereinander auf den Punkt in der Mitte des Brustkorbs. Dann schnell und richtig fest drücken. Das ist sehr anstrengend. Deshalb ist es wichtig, sich richtig über den Brustkorb der verletzten Person zu beugen und die Arme durchzustrecken. Das Drücken muss so lange weitergemacht werden, bis der Krankenwagen mit Helfern vor Ort ist. Wie das genau geht, könnt ihr euch im Video und in der Bildergalerie nochmal genau anschauen.

logo! - So geht Erste Hilfe 

Wie leistet man eigentlich genau Erste Hilfe? logo! erklärt es euch und stellt mit Linda ein paar Szenen nach.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!