Sie sind hier:

Hilfe im Notfall - mit der 112

Diese Nummer solltet ihr euch unbedingt merken!

Datum:

Wenn es brennt, ein Notfall ist oder ein Unfall passiert, ist es gut zu wissen, was zu tun ist. Auch wenn ihr vielleicht im ersten Moment nicht wisst, was ihr tun sollt: Ruhe bewahren und den Notruf 112 wählen. Keine Angst! Ihr könnt nichts falsch machen! Das Wichtigste ist, dass ihr überhaupt Hilfe ruft. Und unter der 112 erfahrt ihr, was ihr noch tun könnt.

Nummer Rettungsdienst
Diese Nummer sollten alle kennen.
Quelle: dpa

Wenn ihr bei der 112 anruft, stellen euch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr Fragen. Bewahrt Ruhe und versucht, möglichst genau zu antworten. Und: Nicht einfach auflegen, sondern abwarten, ob es vielleicht noch mehr Fragen gibt.

Wichtige Fragen:

  1. WO geschah der Unfall?
  2. WAS ist passiert?
  3. WER ruft an?
  4. WIE VIELE Personen sind verletzt?
  5. WARTEN auf Fragen des Mitarbeiters in der Leitstelle:

Nummer abspeichern

Wenn ihr ein Handy habt, ist dort die Notrufnummer 112 in der Regel schon abgespeichert. Das Praktische: Die 112 ist die Notrufnummer in allen Ländern der Europäischen Union. Der Anruf ist auch immer kostenlos. Ihr könnt den Notruf also auch dann wählen, wenn ihr kein Guthaben auf dem Handy habt, und auch ohne Verbindung zum Handynetz sollte die 112 funktionieren.

logo! - Notruf 112 - die Nummer für (fast) alle Fälle 

Checkt hier, wann ihr die 112 wählen solltet.

Videolänge

Was ihr bei Erster Hilfe beachten solltet

Auch wenn ihr euch mit Erster Hilfe nicht so gut auskennt, könnt ihr diese Regel beachten: Prüfen, Rufen, Drücken. Das bedeutet:

  • Prüfen, ob die Person, die Hilfe braucht, auf Ansprache reagiert, also bei Bewusstsein ist. Wenn sie keine Reaktion gibt, ist die Person bewusstlos und die Atmung muss überprüft werden. Dabei müsst ihr nicht nahe an das Gesicht, es reicht, wenn ihr den Brustkorb beobachtet. Bewegt sich dieser, atmet die Person noch.
  • Rufen: Am besten laut Hilfe rufen, um Menschen in eurer Umgebung auf die Notsituation aufmerksam zu machen und dann auch die Notrufnummer 112 wählen.
  • Drücken: Die Herzdruckmassage ist sehr wichtig, wenn die Person nicht mehr atmet. Bittet am besten einen Erwachsenen, das zu tun. Dafür legt man beide Hände übereinander auf eine Stelle in der Mitte des Brustkorbs. Dann schnell und richtig fest drücken. Das ist sehr anstrengend. Deshalb ist es wichtig, sich richtig über den Brustkorb der Person zu beugen und die Arme durchzustrecken. Das Drücken muss so lange weitergemacht werden, bis der Krankenwagen da ist und die Rettungskräfte übernehmen.

Wie das genau geht, könnt ihr euch hier in der Bildergalerie nochmal genau anschauen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.