Sie sind hier:

Sekten oder neue religiöse Gemeinschaften

Sie sondern sich oft ab, beeinflussen und können sogar gefährlich werden: Hier erfahrt ihr alles, was ihr über diese Gemeinschaften wissen müsst.

Datum:

1. Was eine Sekte ist

Von einer Sekte spricht man bei Anhängerinnen und Anhängern einer ganz bestimmten Idee oder Lehre. Oft geht es dabei um religiöse Inhalte. Weil das Wort Sekte oft als Schimpfwort benutzt wurde, empfehlen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, lieber von „neuen religiösen Gemeinschaften“ zu sprechen. Diese Gemeinschaften halten sich oft für auserwählt von Gott. Sie leben nach ganz  bestimmten Regeln und wollen mit Menschen, die anders denken oder leben, nichts zu tun haben. Deren Meinung wollen sie gar nicht erst hören.

2. Wer Scientology und Zeugen Jehovas sind

3. Warum Sekten so verlockend sein können

Einige Menschen denken, dass sie dort ihren Meister oder Lehrer gefunden haben und endlich Antworten auf ihre unbeantworteten Fragen bekommen. Sie erleben vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben so etwas wie ein Familiengefühl.

4. Warum Sekten ein Problem sein können

Es gibt problematische Gruppen, die in erster Linie darauf aus sind, Menschen auszubeuten - also zum Beispiel an ihr Geld zu kommen. Dafür wenden sie Tricks an, um die Menschen zu manipulieren, also zu beeinflussen. Der eigene Wille soll so außer Kraft gesetzt werden.

5. Aus einer Sekte kommt man schwer wieder raus

Solche Gemeinschaften wieder zu verlassen, ist ziemlich schwer. Denn meist haben die Mitglieder keine Kontakte oder Freunde außerhalb der Sekte. Wer die Gruppe also verlassen möchte, steht dann oft ganz alleine da. Und nach einem Austritt noch in Kontakt mit der Familie oder Freunden aus der Sekte zu bleiben, ist meist unmöglich. Manchmal werden Menschen, die eine eine Sekte verlassen wollen, auch richtig unter Druck gesetzt.

6. Woran man eine gefährliche Sekte oder Gruppe erkennt

Bei Sekten oder religiösen Gruppen geht es um ganz ähnliche Themen wie bei Religionen. Ein wichtiger Unterschied ist aber: Sie schränken deine Freiheit ein. Daher sei immer skeptisch, wenn...

  • ...du deine Meinung nicht frei sagen darfst.
  • ...du zu irgendetwas gezwungen wirst.
  • ...du deiner Familie oder Freunden nichts von der Gruppe erzählen sollst.
  • ...die Gruppe mit der Außenwelt nichts zu tun haben will.
  • ...es in der Gruppe eine sehr strenge Rangordnung gibt.
  • ...du Geld oder andere Dinge abgeben sollst.
  • ...die Leiter oder Leiterinnen behaupten, dass nur die Mitglieder der Gruppe auf Heil, Rettung und Erlösung hoffen dürfen und alle anderen Menschen verloren sind.
  • ...du merkst, dass du ausspioniert wirst oder andere bespitzeln sollst.

7. Wo es Hilfe gibt

In den einzelnen Bundesländern gibt es Hilfe von speziellen Beratungsstellen, die man im Internet mit dem Suchwort sekten-info findet. Auch die Nummer gegen Kummer kann weiterhelfen.

mädchen angst

logo! -
Nummer gegen Kummer
 

Auch hier bekommt ihr Hilfe:

Rubrik
ZDFtivi

Diesen Text hat Anne-Rose geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!