Sie sind hier:

Was ihr über Vulkane wissen solltet

Hier fahrt ihr, wie die feuerspeienden Berge entstehen.

Datum:

Sie spucken dichte Rauchwolken hoch in die Luft und lassen heiße Lava den Berg hinunter fließen: Vulkane! Doch wie entstehen diese kegelförmigen Berge überhaupt? Und woher kommen Rauch und Lava? Das alles hat mit dem Aufbau der Erde zu tun.

Vulkanausbruch des Aetna aus Sizilien
Vulkanausbruch des Aetna auf der italienischen Insel Sizilien.
Quelle: dpa

Verschiedene Erdschichten

Die Erde besteht aus unterschiedlichen Schichten: In der Mitte liegt der Erdkern. Er wird umschlossen vom Erdmantel. Der besteht aus sogenanntem Magma, einer glühend heißen Gesteinsmasse, die sich ständig hin und her bewegt. Die äußerste Schicht der Erde ist die feste Erdkruste. Sie setzt sich wiederum aus riesigen Erdplatten zusammen. Diese Platten verschieben sich langsam, weil sich ja auch das Magma darunter bewegt. Vulkane können auf zwei unterschiedliche Arten entstehen.

Erste Möglichkeit

Wenn sich die Erdplatten bewegen, können zum Beispiel Risse und Spalten entstehen. Durch die kann das flüssige Magma aus der unteren Schicht nach oben kommen. Oft wird es explosionsartig herausgeschleudert. Wenn das Magma an die Oberfläche kommt, wird es Lava genannt. Diese Lava wird an der Oberfläche fest - so entsteht ein riesiger Hügel, der Vulkan.

Zweite Möglichkeit

Außerdem kann ein Vulkan auch dadurch entstehen, dass eine Erdplatte auf eine andere trifft und sich darunter schiebt. Durch den hohen Druck beginnt ein Teil der unteren Platte zu schmelzen. Diese geschmolzene Masse sucht sich dann einen Weg nach oben, durchbricht die Erdkruste und wird als Lava und Asche herausgeschleudert. So sind zum Beispiel in Indonesien viele Vulkane entstanden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.