Sie sind hier:

Darum geht's bei der Diskussion um Windräder

Aus Windkraft kann man Strom erzeugen. Doch dafür braucht es Windräder. Darüber, wohin die gebaut werden dürfen, wird viel diskutiert. Warum, das erfahrt ihr hier.

Datum:

Strom aus Windkraftanlagen hat einige Vorteile gegenüber anderem Strom, der etwa aus der Öl-, Gas- oder Kohle-Verbrennung gewonnen wird. Denn Wind gibt es immer und an vielen unterschiedlichen Orten. Außerdem werden bei der Umwandlung in Strom keine Abgase in die Luft gepustet. Weil Windenergie also besonders klimafreundlich ist, sollen in Deutschland möglichst viele Windräder gebaut werden.

Windräder stehen auf einem Feld
Windräder stehen oft in den Bergen oder auf großen Feldern.
Quelle: General Electric

Es gibt auch Kritik

Doch Windräder haben auch Nachteile und deshalb gibt es immer wieder Diskussionen, wohin sie gebaut werden dürfen. So könnten zum Beispiel Vögel und andere Tiere durch die Geräusche, die Windräder machen, gestört werden. Außerdem fliegen immer wieder Vögel gegen die Flügel der Windräder, die sogenannten Rotorblätter.

Und: Viele Menschen fühlen sich gestört von Windrädern in ihrer Nähe. Sie machen Krach, werfen riesige Schatten und viele finden auch, dass sie in der Landschaft einfach nicht besonders schön aussehen.

Strenge Regeln beim Bau

Deshalb gibt es in Deutschland genaue Regeln, wo eine Windkraftanlage stehen darf und wo nicht. Dabei geht es darum, dass Orte gefunden werden, an denen möglichst wenige Tiere und Menschen gestört werden.

Die Rotorblätter werden mit Hilfe eines Krahns an eine Windkraftanlage gebaut
Eine Windkraftanlage wird gebaut.
Quelle: reuters

In Bayern sind diese Regeln besonders streng. So streng, dass dort an Orten, an denen Windräder wirklich nützlich sein könnten, keine gebaut werden dürfen. Nun hat die bayerische Regierung entschieden, dass die Regeln etwas gelockert werden sollen, damit an mehr Orten in Bayern Windkraftanlagen gebaut werden dürfen.

Mehr Windräder brauchen auch ein größeres Stromnetz

Viele Fachleute hoffen also, dass in Zukunft noch deutlich mehr Windkraftanlagen gebaut werden können. Das ist wichtig, damit in Deutschland klimafreundlich Strom produziert werden kann.

Damit der dann auch genutzt werden kann, muss er überall in ganz Deutschland ankommen. Und dafür braucht es ein sehr gut ausgebautes Stromnetz, also Stromleitungen, die den Strom beispielsweise zu Fabriken und Haushalten in ganz Deutschland bringen. Daran hapert es aber noch - im Video erfahrt ihr mehr dazu.

Warum Windräder oft still stehen

Weil das Stromnetz in Deutschland nicht gut genug ausgebaut ist, kann es nicht immer all den Strom aufnehmen, der produziert wird. Wenn beispielsweise besonders viel Wind weht, müssen manchmal einzelne Windkraftanlagen abgeschaltet werden, damit sie keinen Strom mehr produzieren. Denn sonst würde das Stromnetz überlastet.

Doch das passiert selten und ist nicht der Hauptgrund, warum Windräder manchmal still stehen. Meist liegt es eher daran:

Wie überhaupt Windräder funktionieren, erfahrt ihr im Video:

logo! - So funktionieren Windkraftanlagen 

Was man braucht, um aus Wind Strom zu erzeugen.

Videolänge

Diesen Text hat Carolin geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.