Sie sind hier:

Erneuerbare Energien

Energie lässt sich durch unterschiedliche Arten gewinnen. Strom aus erneuerbaren Energien zu erzeugen, ist umweltfreundlicher als Strom aus Kohle, Öl oder Gas.

Datum:

Wenn es dunkel wird, knipsen wir das Licht an. Das ist leicht, denn wir haben Strom. Und den brauchen wir noch für viele andere Dinge in unserem Leben. Es gibt verschiedene Arten, Strom zu erzeugen: Zum Beispiel, indem man Kohle, Öl und Gas verbrennt. Das ist aber nicht sehr umweltfreundlich, denn dabei entsteht viel CO2.

Windräder vor einem Sonnenuntergang
Windräder gehören zu den erneuerbaren Energien.
Quelle: dpa

Aus Sonne, Wind und Wasser

Es gibt auch umweltfreundlichere Möglichkeiten, Strom zu gewinnen: zum Beispiel mit Sonne, Wind und Wasser. Man spricht von erneuerbaren Energien, denn anders als zum Beispiel bei Kohle und Öl wird die Wärme der Sonne ja nicht aufgebraucht, um Energie zu gewinnen. Sie ist jeden Tag neu da. "Erneuerbar" nennt man diese Art der Energie also, weil man aus Sonne, Wind und Wasser immer wieder Energie gewinnen kann.

Welche Arten von erneuerbaren Energien gibt es?

Mehr Strom aus erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien sind aber auf jeden Fall gut für den Schutz der Umwelt. Es gibt zwar einige Nachteile, für die aber möglicherweise in Zukunft Lösungen gefunden werden. Es ist ein Ziel der deutschen Politiker, bis zum Jahr 2050 mindestens 80 Prozent der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!