Sie sind hier:

Tschüss Krebs, hallo neues Leben!

Wie leben Kinder nach einer Krebserkrankung? Schaut euch die Sendung mit einem Erwachsenen an, denn das Thema kann traurig machen.

Videolänge:
23 min
Datum:
04.02.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.02.2027

In dieser Folge haben wie die Geschichte von Leo, Leonie und David weitererzählt. Im ersten Teil "Ich habe Krebs" erfahrt ihr, wie es ihnen zu Beginn ihrer Krankheit ging und ihr lernt Lina kennen:

PUR+ - Ich habe Krebs 

Was passiert, wenn man an Krebs erkrankt?

Videolänge

Was ist Krebs für eine Krankheit?

Krebs - das ist ein Wort, das vielen Angst macht. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 500.000 Menschen an Krebs. Nicht alle können geheilt werden. Es gibt aber immer bessere Möglichkeiten, die Krankheit zu bekämpfen.

Kranke Zellen

Die Krankheit Krebs hat nichts mit dem Tier zu tun, das genauso heißt. Wenn jemand Krebs hat, sind bestimmte Zellen im Körper krank - also die kleinen Teile, aus denen unser Körper besteht. Diese Zellen braucht jeder Mensch, damit er leben, also zum Beispiel atmen oder sich bewegen kann.

Darmkrebszelle
Quelle: dpa

Bei einer Krebserkrankung verändern sich einige Zellen. Sie werden krank und zerstören auch gesunde Zellen. Wenn nicht mehr genug gesunde Zellen in unserem Körper sind, können wir nicht mehr leben. Wichtig ist, die kranken Krebszellen so früh wie möglich zu bekämpfen: Je früher entdeckt wird, dass ein Mensch Krebs hat, desto besser kann die Krankheit behandelt werden.

Was sind Metastasen?

Es kann passieren, dass Krebszellen vom bösartigen Tumor aus zum Beispiel über die Blutbahn an andere Stellen im Körper gelangen. Dort können sie sich dann wieder vermehren und neue bösartige Tumoren bilden. Diese Tumoren nennt man “Metastasen“.

Wie kann man Krebs behandeln?

Warum bekommen manche Menschen Krebs?

Weshalb jemand Krebs bekommt, wissen auch Ärzte und Forscher nicht immer genau. Klar ist allerdings, dass es wahrscheinlicher ist, dass jemand Krebs bekommt, wenn er zum Beispiel raucht oder zu viel Alkohol trinkt. Auch wer sich im Sommer nicht vor der Sonne schützt und häufig einen Sonnenbrand hat, kann schneller Krebs bekommen als andere. Die Wahrscheinlichkeit, an einer bestimmten Krebsart zu erkranken, kann aber auch vererbt sein, also von den Eltern und Großeltern weitergegeben worden sein.

Kann man sich vor Krebs schützen?

Ärzte und Wissenschaftler finden immer neues Wissen über die Ursachen von Krebs heraus und es wird immer weiter geforscht. Wie man es schaffen kann, dass niemand mehr Krebs bekommt, weiß aber noch keiner. Doch es gibt ein paar Regeln, an die man sich halten kann, um das Krebsrisiko zu verringern:

Das solltet ihr über Krebs wissen

  • Lachender Smiley

    Krebs ist nicht ansteckend

  • Lachender Smiley

    Vier von fünf Kindern werden geheilt

  • Lachender Smiley

    Viele Gründe

  • Lachender Smiley

    Rechtzeitig erkennen

  • Lachender Smiley

    Spezialisten für Kinder

Kommentare

27 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.