Sie sind hier:

Buchtipps zur Leipziger Buchmesse

Thea Dorn und ihre Gäste diskutieren über Neuerscheinungen

Gäste der März-Ausgabe: Iris Radisch, Cornelius Pollmer, Jan Fleischhauer.

Videolänge:
46 min
Datum:
15.03.2024
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.03.2025

Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen über die Bücher von Julien Green, Timon Karl Kaleyta, Barbara Kingsolver und Stefan Wackwitz.

Julien Green

Schriftzug: Autor, Titel, Verlag. Seine. Eiffelturm. Hinterlegt mit Braun. Hintergrund: Aufgeschlagene Bücher.
Quelle: Hanser

"Treibgut", Hanser 2024.
Neu übersetzt und anhand neuer biografischer Quellen kommentiert, erscheint jetzt ein Klassiker der Weltliteratur, der 1932 erstmals auf Deutsch erschien. Der Roman leuchtet die Nachtseite eines Paris aus, die keine Belle Époque mehr ist und erzählt von Menschen in einer untergehenden Gesellschaft.

Timon Karl Kaleyta

"Heilung", Piper 2024.
Ein Mann kann nicht mehr schlafen und fürchtet, alles zu verlieren, was ihm wichtig ist: seine Ehe, seinen Status, das Leben. In einer noblen Bergklinik soll er zu sich selbst finden, aber gegen die Behandlung sträubt er sich aus Angst, sich allzu sehr zu offenbaren. Er flieht und ahnt nicht, wie weit er tatsächlich gehen muss, um endlich Heilung zu finden.

Barbara Kingsolver

Schriftzug: Autor, Titel, Verlag. Hinterlegt mit Blau. Hintergrund: Aufgeschlagene Bücher.
Quelle: dtv

"Demon Copperhead", dtv 2024.
Demon Copperhead kommt in einem heruntergekommenen Wohnwagen irgendwo in den Wäldern Virginias zur Welt. Seine Mutter, eine 18-jährige Teenagerin auf Opioid-Entzug, räumt Regale in einem Supermarkt ein. Der Vater ist schon tot. Das ländliche Virginia, Heimat der Hillbillys, ist geprägt von Sucht, Missbrauch, Armut und roher Gewalt. Die Zukunft des kleinen Demon ist daher höchst ungewiss. Aber mit zähem Überlebenswillen und einer großen Klappe stellt er sich den übermächtigen Herausforderungen seines jungen Lebens.

Stephan Wackwitz

Schriftzug: Autor, Titel, Verlag. Kreuzfahrtschiff: Kind, Mann. Hinterlegt mit Grau. Hintergrund: Aufgeschlagene Bücher.
Quelle: S. Fischer

"Geheimnis der Rückkehr", S.Fischer 2024.
Mehr als ein Vierteljahrhundert hat der Autor außerhalb von Deutschland verbracht. Im Auftrag des Goethe-Instituts war er in London, Tokio, Krakau, Bratislava, New York, Tbilissi und Minsk tätig. Fast drei Jahrzehnte voller Begegnungen mit Menschen und Ideen schärfen seinen Blick auf sein Heimatland heute. Wackwitz spürt aber auch seinem inneren Lebensweg nach: vom pietistischen Klosterschüler in der schwäbischen Provinz über einen verwirrten Jung-Marxisten zum überzeugten Liberalen angelsächsischer Prägung.

Deutschlandfunk Kultur Logo

Das Literarische Quartett - Podcast Das Literarische Quartett 

Als Audio-Podcast bei Deutschlandfunk Kultur

Rubrik
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.