G20: Auch China verhindert Verurteilung des Ukraine-Kriegs

    Keine G20-Abschlusserklärung:Auch China verhindert Verurteilung des Kriegs

    |

    Für gewöhnlich endet das G20-Treffen mit einer gemeinsamen Erklärung. Diese sollte Russlands Angriffskrieg in der Ukraine verurteilen. Aber nicht nur Moskau schert diesmal aus.

    Treffen der G20-Finanzminister in Bengaluru, Indien
    Treffen der G20-Finanzminister in Bengaluru, Indien
    Quelle: reuters

    Beim G20-Treffen in Indien haben sich nach Angaben des Gastgeberlandes lediglich 18 Mitgliedsländer auf eine gemeinsame Position gegen Russlands Krieg in der Ukraine verständigt. Neben Russland lehnte auch China eine von den übrigen Staaten gebilligte Erklärung ab, in der der Krieg verurteilt und erneut ein Abzug der russischen Truppen gefordert wird.
    Das teilte Indien am Samstag zum Abschluss des Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) mit. China und Russland wollten Sicherheitsfragen nicht in diesem Forum besprechen.

    Lindner verurteilt Chinas Position auf G20-Gipfel

    "Wir verurteilen gemeinsam den russischen Angriff auf die Ukraine", sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP). "Hier gab es sehr große Gemeinsamkeit - allerdings mit Ausnahme der sehr ambivalent auftretenden Chinesen. Das muss man sehr klar sagen", sagte Lindner.
    Während es einen "Rückschritt auf der Seite Chinas" gegeben habe, habe zum Beispiel Brasilien eine klarere Position.
    Bei der Tagung des UN-Sicherheitsrates stellte China einen Friedensplan für den Ukraine-Krieg vor. Wie die Vorschläge einzuordnen sind, schätzt ZDF-Korrsepondent Johannes Hano ein. 24.02.2023 | 1:14 min

    G20-Abschlusserklärung durch Russland erschwert

    Deutschland und Frankreich hatten klargemacht, dass sie keine Formulierung dulden wollten, die hinter der Aussage der Staats- und Regierungschefs beim Gipfel 2022 auf Bali zurückbleibt. Dort hatten die G20 formuliert: "Die meisten Mitglieder verurteilten den Krieg in der Ukraine aufs Schärfste."
    Für gewöhnlich werden nach einem G20-Treffen gemeinsame Bewertungen und Ziele in einem Abschlussstatement festgehalten. Seit dem Ukraine-Krieg stocken die Gespräche aber immer wieder, weil auch Russland Mitglied der Gruppe der 20 ist.
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Ukrainische Soldaten üben an einem Panzer während einer militärischen Ausbildung, aufgenommen am 06.12.2023
    Liveblog
    Quelle: Reuters, dpa

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine