Sie sind hier:

Gespräch mit Soldatenmüttern : Putin bezeichnet Medienberichte als Lügen

Datum:

Während Wladimir Putin ausgewählten Soldatenmüttern von Heldentum der Söhne berichtet, warten andere weiterhin auf ein Gespräch. Die Behörden würden ihre Fragen ignorieren.

Russlands Präsident Wladimir Putin (Archiv)
Der Präsident traf nach Angaben seines Büros mehr als ein Dutzend Mütter von Soldaten im Kriegseinsatz.
Quelle: Alexei Druzhinin/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gegenüber Soldatenmüttern über angeblich verzerrte Darstellungen des Feldzugs in der Ukraine beklagt. "Das Leben ist komplizierter und vielfältiger als es auf Fernsehbildschirmen oder sogar im Internet gezeigt wird. Es gibt da viele Fälschungen, Schummeleien, Lügen.", sagte Putin am Freitag.

Er telefoniere manchmal mit Soldaten, deren Stimmung und Einstellung ihn überrascht hätten. "(Die Anrufe) geben mir allen Grund zu sagen, dass sie Helden sind", sagte Putin.

Die russische Armee opfere schlecht ausgebildete und ausgerüstete Soldaten, um Zeit zu gewinnen, sagt Russland-Experte Nico Lange. Besonders ethnische Minderheiten würden verheizt.

Beitragslänge:
22 min
Datum:

Der Präsident traf nach Angaben seines Büros mehr als ein Dutzend Mütter von Soldaten im Kriegseinsatz. Unbestätigten russischen Medienberichten zufolge waren einige der Frauen Mitglieder von kremltreuen Organisationen, der Regierungspartei Vereintes Russland oder sind lokale Beamtinnen, die die Regierung unterstützen.

Soldatenmütter fordern Gespräch mit Putin

Andere Angehörige beschwerten sich, dass sie nicht zu dem Treffen mit
Putin eingeladen worden seien, unter ihnen Valentina Melnikowa von der Union der Soldatenmütterkomitees, wie das unabhängige Medium "Werstka" berichtete.

Der Krieg in der Ukraine wird nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Worten geführt. Propagandisten versuchen auch in Deutschland, die öffentliche Meinung zu manipulieren.

Beitragslänge:
29 min
Datum:

"Wir sind hier in Moskau, bereit uns mit Ihnen zu treffen. Wir warten auf Ihre Antwort", sagte Olga Zukanowa vom Rat der Mütter und Ehefrauen einberufener Soldaten in einer an Putin gerichteten Videobotschaft auf Telegram. Die Behörden hätten ihre Fragen und Bitten ignoriert. Auf der einen Seite stünden mächtige Männer in Verteidigungsministerium, Militärstaatsanwaltschaft und Präsidialverwaltung, auf der anderen Mütter.

Wollen Sie einen Dialog beginnen oder wollen Sie sich verstecken?
Olga Zukanowa, Rat der Mütter und Ehefrauen einberufener Soldaten

Viele Ehefrauen und Mütter der 300.000 russischen an die Front geschickten Soldaten wollen wissen, wie es den Männern geht. Das Recherchenetzwerk Astra berichtet von den Zuständen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Medienberichte: Bei Teilmobilmachung viele unerfahrene Männer einberufen

Putin hatte im September unter Druck militärischer Niederlagen eine Teilmobilmachung verkündet, die inzwischen für beendet erklärt wurde.
Berichte der Nachrichtenagentur AP, unabhängiger russischer Medien und von Aktivisten legen nahe, dass die Einberufenen unerfahren sind, Grundausrüstung wie Schutzwesten und Medizin selbst mitbringen mussten und ohne angemessene Ausbildung in den Kampf geschickt wurden, in dem einige nach wenigen Tagen fielen.

Verwandte einberufener Soldaten haben seit Oktober Proteste in mehr als einem Dutzend Regionen organisiert. Sie verlangen, dass ihre Angehörigen vom Fronteinsatz befreit, angemessen verpflegt, untergebracht und ausgerüstet werden. Außerdem besteht die Sorge, dass der Kreml wegen weiterer Erfolge der Ukraine zusätzliche Reservisten zu den Waffen ruft.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ein F16-Kampfflugzeug der US Air Force. Symbolbild
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Die Karte der Ukraine zeigt, welche Gebiete im Osten des Landes von russischen Truppen besetzt sind. Zudem sind die Separatistengebiete und die annektierte Krim hervorgehoben.

Nachrichten | Politik - Der Ukraine-Krieg im Zeitraffer 

Vor neun Monaten hat Russland die Ukraine überfallen und Teile des Landes besetzt. Doch nun gewinnt Kiew Territorium zurück. Eine Chronologie.

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten & Hintergründe - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

U.S. President Joe Biden speaks about continued U.S. support for Ukraine, flanked by Secretary of State Antony Blinken and Defense Secretary Lloyd Austin, in the Roosevelt Room at the White House in Washington

USA lehnen ab - Biden: Keine Kampfjets für Ukraine 

US-Präsident Biden hat die Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine abgelehnt. Frankreich und die Niederlande schließen eine Unterstützung unter einigen Kriterien nicht aus.

31.01.2023
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.