Südkorea erwägt Waffenexport an Ukraine - Kritik aus Moskau

    Kritik aus Moskau:Südkorea erwägt Waffenlieferungen an Ukraine

    |

    Südkorea lieferte bislang grundsätzlich keine Waffen an Staaten im Krieg. Laut Präsident Yoon könnte es im Fall der Ukraine anderes sein. Die Warnung aus Russland folgt prompt.

    Yoon Suk Yeol
    Falls Russland in großem Maße Zivilisten angreife, könnten auch Waffenlieferungen an die Ukraine möglich sein, so Südkoreas Präsident Yoon.
    Quelle: Reuters

    Russland hat Südkorea vor einer militärischen Unterstützung der Ukraine gewarnt. "Leider hat Seoul in der ganzen Angelegenheit eine ziemlich unfreundliche Position eingenommen", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch vor Journalisten. Er bezog sich dabei auf ein Interview des südkoreanischen Präsidenten Yoon Suk Yeol, in dem dieser eine grundsätzliche Bereitschaft zu Waffenlieferungen an Kiew erkennen lassen hatte.
    Der "Beginn von Waffenlieferungen" würde Peskow zufolge für Südkorea "indirekt ein gewisses Maß an Verwicklung in diesen Konflikt bedeuten".
    Südkoreas Präsident Yoon hatte in einem zuvor veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters angekündigt, dass die Unterstützung für die Ukraine über rein humanitäre und wirtschaftlichen Hilfen hinausgehen könnte, falls Russland in großem Ausmaß Zivilisten angreife.

    Südkoreas Rolle als bedeutender Waffenexporteur wächst

    Das mit den USA verbündete Südkorea verfolgt die Linie, keine Waffen an Staaten zu schicken, die sich im Krieg befinden. An den Waffenlieferungen an die Ukraine hat sich das Land daher nicht direkt beteiligt, jedoch humanitäre Hilfe geleistet und sich in die von den USA geführten Wirtschaftssanktionen gegen Russland eingeklinkt.
    Südkorea, in der jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit dem kommunistischen Norden mit US-Unterstützung hochgerüstet, entwickelt sich zu einem bedeutenden Waffenexporteur. Vor einigen Monaten hat es Verträge mit europäischen Mitgliedsstaaten der Nato wie Polen über die Lieferung von hunderten Panzern unterschrieben.
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Patriot-System
    Liveblog
    Quelle: AFP, Reuters, AP
    Thema

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine