So erreichen Sie uns

Kontakt

Sie haben Anregungen und Vorschläge für Frontal 21? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Sendung, und wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können!

Sie wollen Missstände aufdecken, Diskussionen anregen oder möchten, dass Frontal 21 bestimmten Themen auf den Grund geht? Rufen Sie uns an, schicken Sie eine E-Mail, ein Fax oder einen Brief! Wir freuen uns auf Ihre Post und versichern Ihnen, dass wir Ihre Nachricht vertraulich behandeln.

Möchten Sie zu uns anonym Kontakt aufnehmen? Wir empfehlen Ihnen, E-Mails nicht von Ihrem privaten oder dienstlichen Rechner zu schicken, sondern ein Internet-Café aufzusuchen. Wenn Sie uns vertrauliche Dokumente und andere Daten zusenden möchten, sollten Sie diese verschlüsseln.

Ein sicherer Weg, vertrauliche Informationen zu versenden, ist derzeit der Postweg. Größere Datenpakete können Sie uns als USB-Stick, DVD oder CD-Rom einfach per Brief an unten stehende Adresse schicken.

Noch ein wichtiger Hinweis: Der Gesetzgeber untersagt uns juristische Beratung und Hilfe in Steuer- und Rentenfragen. Bitte haben Sie auch Verständnis, dass wir bei der Vielzahl an Post, die wir täglich erhalten, nicht alle Zuschriften persönlich beantworten können.

Postanschrift:
ZDF Hauptstadtstudio Berlin
Redaktion Frontal 21
Unter den Linden 36-38
10117 Berlin

E-Mail:
frontal21@zdf.de

Telefon und Fax:
Tel.: +49 (0) 6131-701-2161 (Zuschauerredaktion)
Fax: +49 (0) 30-2099-1260

Redaktion


Preise und Auszeichnungen

- RIAS-Preis 2003 für die Dokumentation "Der Tag, der die Welt veränderte"
- Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2003 für den Beitrag "Falsche Zähne", der einen der größten Abrechnungsskandale aufdeckte
Juliane-Bartel-Preis 2004 für den Beitrag "Die SS als Zuhälter – Zwangsprostitution im Dritten Reich"
- Georg v. Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2004 für die Beiträge "Jobwunder Zeitarbeit floppt" und "Putzaffäre BA - Bundesagentur für Arbeit fördert Dumpinglöhne"
- Bayerischer Fernsehpreis 2005
- Erfolgreichstes TV-Magazin 2005
- Hanns Joachim Friedrichs Preis 2006
- Goldene Kamera 2007
- Journalistenpreis "unendlich viel Energie" 2007 für den Beitrag "Kraftwerk im eigenen Keller"
- Juliane-Bartel-Preis 2007 – Nachwuchsförderpreis für den Beitrag "Gewalt gegen Frauen"
- B.A.U.M. Umweltpreis 2008 für informative und kritische Berichterstattung aus dem Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit
- Hanns-Joachim-Friedrichs-Förderpreis 2009 für die Dokumentation "Das Pharmakartell" (ZDF)
- Journalistenpreis "Pro Ehrenamt" 2009 für die Reportage "Bürger im Ehrenamt"


Service

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet