Sie sind hier:

Abrechnung mit Schlecker

Folgen einer Millionenpleite

Prozess gegen Schlecker

Fünf Jahre nach der Pleite der Drogeriemarktkette müssen sich Anton Schlecker und seine Familie nun vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Sie sollen vor dem Ende des Firmenimperiums noch ein Vermögen von über 20 Millionen beiseitegeschafft haben.

Datum:
07.03.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Über 40 Fälle listet die Staatsanwaltschaft auf, in denen der Drogerie-Clan gegen Recht und Gesetz angeblich verstoßen habe. Von vorsätzlichem Bankrott über Beihilfe dazu bis zur Insolvenzverschleppung ist in der 270 Seiten starken Anklageschrift die Rede. Wegen der Pleite verloren 2012 rund 25 000 Schlecker-Beschäftigte, vorwiegend Frauen, ihren Job. Noch immer leiden Tausende Mitarbeiterinnen unter der Insolvenz - vielen geht es heute deutlich schlechter als zu Schlecker-Zeiten.

Frontal 21 über eine der größten Firmenpleiten der deutschen Nachkriegsgeschichte und den Wirtschaftsprozess des Jahres.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.