Sie sind hier:

Urheberrechtsreform der EU

Streit um Uploadfilter

Demo gegen Uploadfilter in Berlin

Europaweit werden am 23. März 2019 viele, zumeist junge Menschen gegen die geplante Urheberrechtsreform der Europäischen Union, und gegen Artikel 13 im Besonderen, demonstrieren.

Datum:
19.03.2019
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Darum geht es: Im Februar hatten sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments auf einen Kompromiss der Reform geeinigt. Dieser sieht in Artikel 13 vor, Plattformen wie YouTube beim Urheberrecht stärker in die Pflicht zu nehmen. Bislang müssen sie geschützte Werke von ihrer Seite löschen, sobald sie eine Beschwerde erhalten. Nach den neuen Regeln müssen die Betreiber künftig schon im Vorhinein sicherstellen, dass urheberrechtlich geschützte Bilder, Tonaufnahmen und Videos nicht unerlaubt auf ihrer Seite hochgeladen werden.

Die neue Richtlinie soll Urheber stärken - zum Beispiel, indem ihre Werke nicht mehr ohne Genehmigung gezeigt werden. Um Verstöße zu erkennen, werden Plattform-Betreiber wie YouTube sogenannte Uploadfilter einsetzen.

Meme bleiben im Filter hängen

Doch Kritiker befürchten, dass sogenannte Meme künftig aus dem Internet gefiltert werden. Diese Variationen bekannter Fotos und Videos, die, mit einem Text kombiniert, neue Bedeutungen erhalten, sind ein wichtiger Bestandteil der Netzkultur. Sie sollen zwar weiter erlaubt bleiben, aber die geplanten Uploadfilter können nicht zwischen einem Meme und einer Urheberrechtsverletzung unterscheiden.

Eine wichtige Frage geht jedoch bei den lautstarken Protesten fast unter: Welche Verbesserungen bringt die Reform den Urhebern? Werden sie an der Verbreitung ihrer Werke in zukunft mitverdienen?

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.