Sie sind hier:

Alice Weidel hat nichts gewusst

Alexander Gauland bei "maybrit illner"

Alexander Gauland

AfD-Chef Alexander Gauland sieht in der Spendenaffäre weiter keinen Anlass für einen Rücktritt seiner Parteikollegin Alice Weidel. „Nein, ich fordere nicht den Rücktritt von Alice Weidel“, sagte der Parteivorsitzende am Donnerstag in der ZDF-Sendung „ma...

15.11.2018
15.11.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

AfD-Chef Alexander Gauland sieht in der Spendenaffäre weiter keinen Anlass für einen Rücktritt seiner Parteikollegin Alice Weidel. „Nein, ich fordere nicht den Rücktritt von Alice Weidel“, sagte der Parteivorsitzende am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“. Jeder Pfennig der beiden in Frage stehenden Großspenden an den Bodensee-Kreisverband der Partei sei zurücküberwiesen worden. Gauland, der gemeinsam mit Weidel auch die AfD-Bundestagsfraktion führt, räumte Fehler im Umgang mit den Spenden ein. Diese seien „von dem Kreisverband, von dem Schatzmeister, wahrscheinlich auch vom Schatzmeister von Baden-Württemberg“ gemacht worden. Richtig sei, dass die Geldeingänge dem Bundestag hätten angezeigt und sofort zurückgezahlt werden müssen. „Frau Weidel war im Wahlkampf, sie hat diese Kenntnis nicht gehabt“, betonte Gauland.

Zu einer möglicherweise drohenden Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz sagte Gauland, es gebe „immer mal wieder in Einzelfällen ein Problem“. Da müsse man, wie bei der „Jungen Alternative“ in Niedersachsen, wachsam sein. „Aus Sorge vor dem Verfassungsschutz einknicken“ werde die AfD aber nicht. Die Ziele, die die Partei verfolge, blieben bestehen. Von „Verbalradikalismen“ sollte jedoch abgesehen werden. Auch Thüringens AfD-Vorsitzender Björn Höcke wolle „sich natürlich an Regeln halten, weil er der Partei nutzen und nicht schaden will“, sagte Gauland.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.