Sie sind hier:

"Wollte mit Nationaler Industriestrategie auch provozieren"

Peter Altmaier bei "maybrit illner"

Politik | maybrit illner - "Wollte mit Nationaler Industriestrategie auch provozieren"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will seine in einigen Punkten umstrittene „Nationale Industriestrategie 2030“ breit diskutieren. Seine Vorschläge seien „nicht in Stein gemeißelt“, sagte Altmaier in der ZDF-Sendung „maybrit illner“.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.06.2019, 23:15

Altmaier erklärte, er habe mit der Vorstellung der Strategie „ganz bewusst auch provozieren wollen“. Er finde, dass Deutschland und Europa die in dem Papier angesprochenen Fragen diskutieren müssten. Das werde in einem „breiten Prozess“ geschehen. Er selbst werde das mit Vertretern aus allen europäischen Ländern, mit dem Europaparlament und der Europäischen Kommission tun. Zweimal werde er zudem in diesem Halbjahr noch nach China reisen, um „auch in Peking über diese Strategie zu diskutieren“. Dass in Peking, Washington, Paris und Madrid „alle plötzlich über dieses Thema diskutieren“, sei ein guter Anfang.

Deutschland habe Interesse an einem freien, unprotektionistischen, marktwirtschaftlichen Welthandel, betonte der Minister. Zu dieser Vorstellung von freiem Welthandel gehöre es, dass Zölle gesenkt und nicht erhöht werden. Die Bundesrepublik sei bereit, alle Industriezölle abzuschaffen. In den USA stoße dieser Vorschlag auf „viel Interesse“, sagte Altmaier und fügte hinzu: „Ich halte dieses Ziel nach wie vor für erreichbar.“

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.