Sie sind hier:

Druck, damit das Morden ein Ende hat

Annalena Baerbock bei "maybrit illner"

Annalena Baerbock

Grünen-Chefin Annalena Baerbock nannte den Raketenangriff einen „Vergeltungsschlag“, der keine Menschenleben geschützt habe.

19.04.2018
19.04.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Grünen-Chefin Annalena Baerbock nannte den Raketenangriff einen „Vergeltungsschlag“, der keine Menschenleben geschützt habe. Die Einberufung einer UN-Vollversammlung wäre hingegen eine Stärkung des Völkerrechts gewesen. In Syrien gehe das Morden trotz des Luftschlags weiter. „Wir müssen dafür sorgen, dass das Morden unverzüglich ein Ende hat“, forderte Baerbock.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.