Sie sind hier:

"Wir sind nicht handlungsunfähig"

Joachim Herrmann bei "maybrit illner"

Joachim Herrmann

Der konkrete Ermittlungserfolg der hessischen Polizei im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke zeige, „dass wir nicht handlungsunfähig sind“, betonte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

20.06.2019
20.06.2019
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) möchte die Befugnisse des Verfassungsschutzes ausweiten und rechtsextreme Gefährder künftig länger als bislang möglich beobachten lassen. „Ich halte eine Löschungsfrist von fünf Jahren bei solchen Leuten in der heutigen Sicht für problematisch“, sagte Herrmann am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „maybrit illner“ mit Blick auf den Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Akte des mutmaßlichen Mörders war vor einigen Jahren aufgrund des Datenschutzes geschlossen worden.

„Dass wir, wenn einer fünf Jahre nichts mehr angestellt hat, automatisch das löschen, wenn der schon mal mit einer Gewalttat aufgefallen ist, da muss man noch darüber reden, ob das wirklich klug ist“, sagte Herrmann.

„Wir haben auf jeden Fall eine ganz erhebliche Gefährdungslage“, konstatierte der Innenminister. Die Bereitschaft zur Gewalt gegen Personen sei in der rechtsextremen Szene über Jahre gewachsen. Der konkrete Ermittlungserfolg der hessischen Polizei zeige aber auch, „dass wir nicht handlungsunfähig sind“.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.