Sie sind hier:

Kein Militärschlag auf Syrien ohne Beweise

Gregor Gysi bei "maybrit illner"

Gregor Gysi

Der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, sieht keinerlei Rechtfertigung für einen US-geführten Militärschlag gegen Syrien. Indem man ohne eine Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs Syriens Machthaber Baschar al-Assad und Russland die ...

12.04.2018
12.04.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, sieht keinerlei Rechtfertigung für einen US-geführten Militärschlag gegen Syrien. Indem man ohne eine Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs Syriens Machthaber Baschar al-Assad und Russland die Schuld gebe, werde „einfach ein Vorurteil gepflegt, und das soll man dann glauben“, sagte Gysi am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „maybrit illner.

Was soll das Interesse von Assad und Putin in Syrien sein, jetzt Chemiewaffen einzusetzen und einen Militärschlag der USA zu provozieren?
Gregor Gysi

Als Anwalt habe er gelernt, dass hinter allem, was passiert, immer Motive und Interessen, stünden, „Was soll das Interesse von Assad und Putin in Syrien sein, jetzt Chemiewaffen einzusetzen und einen Militärschlag der USA zu provozieren?“, fragte Gysi.

Der frühere Linksfraktionschef erinnerte daran, dass die USA seinerzeit vor dem Weltsicherheitsrat vermeintlich „eindeutig bewiesen“ hätten, dass der Irak Massenvernichtungswaffen habe. “Es stimmte nichts. Und deshalb, finde ich, müssten wir da misstrauischer sein.“

Zugleich forderte Gysi in dem sich zuspitzenden Konflikt zwischen den USA und Russland eine „Vermittlerrolle“ der Bundesregierung: „Wir müssen jetzt mal einen Neuanfang machen“, mahnte Gysi.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.