Sie sind hier:

"Umwelthilfe kann nicht Industriepolitik bestimmen"

Nahles für Managerhaftung im Dieselskandal

Andrea Nahles

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat Besonnenheit im Umgang mit der Dieselaffäre angemahnt. Die Deutsche Umwelthilfe könne „jetzt nicht die deutsche Industriepolitik alleine bestimmen“, sagte Nahles am Dienstag in der ZDF-Sendung „illner inte...

Datum:
05.09.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat Besonnenheit im Umgang mit der Dieselaffäre angemahnt. Die Deutsche Umwelthilfe könne „jetzt nicht die deutsche Industriepolitik alleine bestimmen“, sagte Nahles am Dienstag in der ZDF-Sendung „illner intensiv“. Die 800 000 Autobauer im Land hätten den Skandal nicht verbockt und müssten vor Arbeitsplatzverlust geschützt werden. Die Zahl der Elektroautos müsse steigen, Dieselfahrzeuge werde es dennoch weiter geben. „Unterm Strich geht es jetzt erstmal auch darum, dass wir die Arbeitsplätze in Deutschland sichern.“ Die Verursacher der Dieselmisere seien die Manager an der Spitze der Autokonzerne. Dass diese nicht in die Haftung kämen, sei ein Skandal. „Und deswegen - finde ich - müssen wir auch über die Verschärfung der Managerhaftung in diesem Land reden“, forderte die Ministerin.

„Sehr für Managerhaftung“ plädierte auch Sahra Wagenknecht, Spitzenkandidatin der Linken für die Bundestagswahl. Die Bundesregierung müsse die Verursacher des Skandals zur Haftung und zugleich zur Nachrüstung betroffener Fahrzeuge zwingen.

Auch nach Ansicht des CDU-Wirtschaftspolitikers Carsten Linnemann reichen die auf dem sogenannten Dieselgipfel vereinbarten Software-Updates nicht aus. Die Konzerne müssten dazu verpflichtet werden, die Nachrüstung zu

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.