Sie sind hier:

Enge Kooperation mit Kanzlerin gefordert

Ursula von der Leyen bei "maybrit illner"

Ursula von der Leyen

CDU-Vizechefin Ursula von der Leyen erwartet von der neuen Frau oder dem neuen Mann an der Spitze ihrer Partei eine enge Zusammenarbeit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Wer auch immer gewählt werde, werde dies „mit dem festen Versprechen“, die P...

01.11.2018
01.11.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

CDU-Vizechefin Ursula von der Leyen erwartet von der neuen Frau oder dem neuen Mann an der Spitze ihrer Partei eine enge Zusammenarbeit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Wer auch immer gewählt werde, werde dies „mit dem festen Versprechen“, die Partei in der Wählergunst wieder nach vorn zu bringen, sagte von der Leyen am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“. Das könne nur gelingen, „wenn man eng und gut und nach vorne gerichtet mit der Kanzlerin zusammenarbeitet“. Andernfalls gehe „sofort Streit in der CDU los“ und die Zustimmung der Wähler sinke.

Der oder die neue Parteivorsitzende müssten die christlich-soziale, die liberale und die konservative Strömung innerhalb der Partei „in die Mitte hinein“ integrieren und „gemeinsam mit der Bundeskanzlerin“ zeigen, „wie wir dieses Land auch gestalten wollen“.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.