Aaron Serota, jüdischen Glaubens

#ichbindeutschland

Politik | Wahlen im ZDF - Aaron Serota, jüdischen Glaubens

Als junger in Deutschland geborener Jude diskutiert Aaron Serota immer wieder mit Besuchern im Museum Judengasse. Und doch: manchmal fühlt er sich nicht hundert Prozent sicher in seiner deutschen Heimat.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Ein junger Mann auf dem Weg in die Uni.  Aaron Serota, 25, schreibt gerade seine Masterarbeit im Fach Accounting and Finance in Frankfurt.  Daneben engagiert er sich in der Jüdischen Studierenden-Union. Er bekennt sich zum jüdischen Glauben.

Als junger in Deutschland geborener Jude diskutiert Aaron Serota  immer wieder mit Besuchern im Museum Judengasse. Heute ist eine jüdische Gruppe aus Amerika zu Gast. Einige hier können gar nicht verstehen, dass man als Jude in dem Land leben kann, in dem der Holocaust geschah.      

Aron Serota meint: „70 Prozent meiner Freunde sind Juden. Meine Freundin ist auch Jüdin.  Ich denke, es ist möglich, in Deutschland ein jüdisches Leben zu leben. Egal ob Du religiös bist oder nicht. Es gibt Synagogen. Ein großes jüdisches Gemeindezentrum, kulturelle Veranstaltungen  und Museen.“

Und doch: manchmal fühlt sich Aaron Serota als jüdischer Bürger nicht 100 Prozent sicher in seiner deutschen Heimat.

Aaron Serotas Vater ist Amerikaner, mütterlicherseits liegen seine Wurzeln in der ehemaligen Sowjetunion. Die Großeltern Holocaust-Überlebende. Auch das ein wichtiger Bestandteil seiner Identität. Wie ist es  heute? Wurde er aufgrund seiner Religion schon mal angefeindet?   

Was nach dem Studium kommt, weiß er noch nicht: vielleicht geht er in die Wirtschaft. Auf jeden Fall will er sich ehrenamtlich weiter engagieren – politisch in der jüdischen Studierendenunion und sozial in verschiedenen Hilfswerken, denn Solidarität unter den Juden in Deutschland hält er für überlebenswichtig.  

Ihr Wunsch an die Politik: dass die jungen Juden in Deutschland mit größerer Selbstverständlichkeit als Teil dieser Gesellschaft respektiert werden.

Film von Peter Theisen

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.