Sie sind hier:

Claudia und Alexander, Eltern einer Großfamilie

Gerade mal 12 Prozent aller Familien in Deutschland haben drei oder mehr Kinder. Das sind rund 1,4 Millionen Haushalte. Claudia und Alexander sind mit ihren zehn Kindern einer davon. Sie leben im Großraum Hamburg.

Videolänge:
5 min
Datum:
12.09.2017

Die Freude am Kinderreichtum hat ihren Preis. Kinderreiche Familien, das sind alle mit mehr als dreimal Nachwuchs, geben deutlich mehr Haushaltseinkommen für Kleidung und Lebensmittel aus, als Paare oder Kinder.

So ist es auch bei der Familie von Claudia und Alexander, die ihren Nachnamen lieber nicht preisgeben möchten. Beim Einkaufen fällt man entsprechend auf, berichtet Claudia. Alles im Haus der Familie ist auf groß getrimmt: der lange Tisch – ein Arbeitsplatte. Die Zimmerdecke ist schallisoliert, die Haushaltsgeräte sind rückenfreundlich hochgebaut.

Für die Kinder gibt es einen "Dienstplan", alle helfen mit. Ansonsten würde das Familienleben in dieser Größenordnung nicht funktionieren. Samuel ist 14 und einer der vier Teenager im Haus. Der Platz reicht gerade so - die großen Kinder haben ihr eigenes Zimmer. Die kleinen ein 4-er und ein 2-er Zimmer. Mehr Unterstützung vom Staat hätten sie gerne. Und wenn es nur ein Zuschuss für das Schwimmbad oder den Nahverkehr ist.

Der Verband kinderreicher Familien versucht diese Interessen zumindest hörbar zu machen. Vater Alexander verspricht sich davon einiges. Zumal die Zahl der Familien mit Kindern wieder steigt. Auch die der kinderreichen Familien.

Und dabei geht es nicht nur um Geld, Zuschüsse oder Ähnliches, sondern oft auch praktische Unterstützung. Schallisolierung, rückenfreundliches Arbeiten, Hilfe im Haushalt Claudia und Alexander müssen alles alleine organisieren. Das sei manchmal einfach sehr hart, sagt Mutter Claudia. Trotzdem sind die beiden überzeugte kinderreiche Eltern. Der nächste Nachwuchs steht übrigens schon ins Haus.

Ein Film von Sven Rieken.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.