Ingolstadt erkämpft Remis gegen Köln

Walpurgis: Hadern, nicht meckern - Ingolstadts Trainer im Interview

Sport | das aktuelle sportstudio - Ingolstadt erkämpft Remis gegen Köln

Der 1. FC Köln hat den Sprung auf einen Europa-League-Platz in der Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger musste sich mit einem 2:2 (1:1) beim FC Ingolstadt begnügen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.03.2018, 23:00

Anthony Modeste brachte die Rheinländer vor 15.200 Zuschauern nach einem diskussionswürdigen Foulelfmeter (15. Min.) in Führung, ehe er mit seinem 19. Saisontor (60.) erneut vorlegen konnte. Dario Lezcano (42.) und Romain Brégerie (69.), dessen Schuss Kölns Torwart Timo Horn durchrutschen ließ, bescherten Ingolstadt das Remis. Die Kölner warten schon seit fünf Spielen auf einen Sieg und bleiben mit 34 Punkten auf Rang sieben.

Walpurgis: Hadern, nicht meckern

In der Partie gegen Köln hatte Ingolstadt zum wiederholten Mal kein Glück mit den Entscheidungen der Unparteiischen. Trotzdem brach FCI-Coach Maik Walpurgis im ZDF-Interview eine Lanze für die Schiedsrichter: "Wir hadern mit den Entscheidungen und ärgern uns, aber wir sind hier im Sport und da geht es auch um Fairness." Zwar ging dem 2:1 der Kölner eine Abseitsposition voraus, "aber das ist für den Assistenten unglaublich schwer zu sehen". Mit seiner Elf war Walpurgis sehr zufrieden: "Wir haben guten Fußball gespielt, aber auch mit Herz und Leidenschaft agiert."    

Liveticker, Ergebnisse, Statistiken

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet