Sie sind hier:

Mönchengladbach wieder Tabellenführer

Fußball-Bundesliga | Wolfsburg patzt

Borussia Mönchengladbach hat in der Fußball-Bundesliga die Spitzenposition erfolgreich verteidigt. Dank des 4:2-Sieges gegen Eintracht Frankfurt stehen die Gladbacher alleine vorne, da zuvor der VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg nur remis (0:0) spielte.

Torschuetze Denis Zakaria (l-r), Lars Stindl und Marcus Thuram jubeln nach dem Treffer zum 4:2
Jubel bei der Borussia mit Marcus Thuram (Mitte)
Quelle: dpa

Am Samstag hat sich der FC Bayern gegen Union Berlin zu einem 2:1-Heimsieg gezittert. Der SC Freiburg untermauerte seinen Platz im Vorderfeld mit einem 2:1 über RB Leipzig. Das Derby Schalke - BVB endete 0:0. Ein 2:2-Unentschieden gab's im Abendspiel Bayer Leverkusen - Werder Bremen. Die TSG Hoffenheim bildet nach dem 3:2 gegen Hertha mit 14 Punkten als Zehnter das untere Ende der Spitzengruppe. Und der SC Paderborn feierte mit dem 2:0 gegen Düsseldorf den ersten Saisonsieg.

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 4:2 (2:0)

Große Party im Borussia-Park: Die Gladbacher führen nach dem 4:2 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt mit nun 19 Punkten zum dritten Mal nacheinander die Tabelle an. Die zuvor vier Spiele unbesiegten Hessen verpassten den Sprung ins obere Tabellendrittel. Marcus Thuram (28.), Oscar Wendt (45.+2), Nico Elvedi (75.) und Denis Zakaria (85.)  erzielten die Tore für die phasenweise brillant aufspielenden Gastgeber. Danny da Costa (59.) und Martin Hinteregger (78.) trafen für die erst nach dem Wechsel druckvolleren Frankfurter.

Die Borussia machte den frischeren Eindruck. Patrick Herrmann, Lars Stindl und László Bénes hatten Möglichkeiten zu einem höheren Sieg, ehe Frankfurt zweimal der Anschlusstreffer gelang.

VfL Wolfsburg – FC Augsburg 0:0

Josuha Guilavogui (23, Wolfsburg) und Florian Niederlechner (7, Augsburg) am 27.10.2019
Josuha Guilavogui (Wolfsburg/l.) gegen Florian Niederlechner (Augsburg)
Quelle: Imago

Die Wolfsburger haben nach dem 1:1 gegen Paderborn mit dem 0:0 beim FCA ein weiteres Mal gegen ein Kellerkind Punkte abgegeben. Augsburg rehabilitierte sich dagegen für die 1:8-Schlappe aus der Vorsaison und sammelte eine Woche nach dem 2:2 gegen Bayern München einen weiteren wichtigen Punkt.

Die Augsburger versteckten sich nicht, so dass sich anfangs eine muntere Partie entwickelte. Nach 20 Minute ebbte der Anfangsschwung aber deutlich ab, weil vor allem die Wolfsburger oftmals zu ungenau agierten. Daran änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht viel. Stattdessen sank das Niveau der Partie noch weiter. Dem VfL fiel bei allem Bemühen nichts ein, der FCA war ausschließlich darauf bedacht, kein Gegentor zu kassieren

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 2:2 (1:1)

Bayer Leverkusen hat nach der Enttäuschung in der Königsklasse auch in der Bundesliga den nächsten kleinen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Werkself kam gegen Werder Bremen nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und ist damit schon seit fünf Pflichtspielen ohne Sieg. Für die Bremer war es das bereits vierte Unentschieden in Folge.

Nuri Sahin (Werder Bremen), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Ömer Toprak (Werder Bremen) am 26.10.2019
Nuri Sahin (Werder Bremen), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Ömer Toprak (Werder Bremen)
Quelle: Imago

Der ehemalige Leverkusener Ömer Toprak brachte die Gastgeber per Eigentor früh in Führung (4.). Milot Rashica (40.) und Davy Klaassen (48.) - beide mit abgefälschten Distanzschüssen - drehten zwischenzeitlich das Spiel für die Bremer. Doch Lucas Alario (58.), der für den erkrankten Nationalspieler Kai Havertz in die Startelf gerückt war, gelang noch der Ausgleich.

Die Mannschaft von Leverkusen-Trainer Peter Bosz ist mit 15 Punkten zumindest vorübergehend Achter. Werder bleibt mit zehn Zählern auf Platz zwölf und wartet ebenfalls schon seit fünf Begegnungen auf einen Erfolg.

Sport | das aktuelle sportstudio - Völler: "Wollten den Bock wieder umstoßen"

Nach dem Unentschieden gegen Werder Bremen und dem ersten Punktgewinn seit drei Spielen stellt sich Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler den Fragen von Thomas Skulski.

Videolänge:
3 min

Schalke 04 - Borussia Dortmund 0:0

Julian Weigl (l) und Daniel Caligiuri 26.10.2019, nordrhein-westfalen, gelsenkirchen
Julian Weigl (l) und Daniel Caligiuri
Quelle: DPA

Auch im 177. Revierderby hat Borussia Dortmund keinen Befreiungsschlag für Trainer Lucien Favre landen können. Der angezählte Trainer musste sich im Ruhrpott-Klassiker beim Erzrivalen Schalke 04 mit einem 0:0 zufrieden geben - und war damit noch gut bedient.

Drei Tage nach dem 0:2 in der Champions League bei Inter Mailand enttäuschte der BVB erneut, fand gegen die zweikampfstarken Königsblauen kein Rezept und spielte kaum Chancen heraus. Einziger Trost für die Dortmunder: Dank des Unentschiedens liegen sie weiter einen Punkt vor ihrem Nachbarn, der über weite Strecken die dominierende Mannschaft war. Das Problem der Schalker blieb die schlechte Chancenverwertung: Zweimal hatten sie mit Latten- und Pfostentreffern aber auch Pech.

Bayern München - Union Berlin 2:1 (1:0)

Die Tabellenführung übernahm am Samstag vorerst Meister FC Bayern München, der sich mit 2:1 (1:0) gegen den 1. FC Union Berlin durchsetzte. Der deutsche Rekordmeister setzte sich in einem Kampfspiel gegen Aufsteiger Union Berlin trotz weitgehend ideenarmer Vorstellung mit 2:1 (1:0) durch.

Tor zum 2:0 durch Robert Lewandowski am 26.10.2019
Robert Lewandowski stellt einen neuen Bundesliga-Rekord auf.
Quelle: Imago

Benjamin Pavard brachte die Bayern gegen zähe Hauptstädter in Führung (13.). Lewandowski erhöhte mit seinem 13. Saisontor (53.). Damit war der Pole als erster Profi in der Bundesliga-Geschichte an jedem der ersten neun Spieltage erfolgreich.

Neuer bewahrte seine Elf mit einer starken Parade beim Handelfmeter von Sebastian Andersson (58.) zunächst vor dem Anschlusstreffer - gegen den Strafstoß von Sebastian Polter (86.) nach einem Foul von Pavard war er machtlos. Nach zuletzt zwei Ligaspielen ohne Sieg gibt der Dreier auch Trainer Niko Kovac etwas Ruhe. Ein echter Befreiungsschlag war der dürftige Auftritt aber vor den schweren Partien in Frankfurt und gegen Dortmund nicht.

SC Freiburg - RB Leipzig 2:1 (1:0)

RB Leipzig hat seinen Negativtrend in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt und beim Überraschungsteam SC Freiburg mit 1:2 (0:1) verloren. SC-Mittelfeldspieler Nicolas Höfler (45.+3 Minute) und Rekord-Joker Nils Petersen (90.) mit dessen 22. Tor als Einwechselspieler bescherten den Breisgauern am Samstag den Erfolg. Lukas Klostermann konnte in der Nachspielzeit nur noch verkürzen (90.+2).

Die nun seit vier Ligapartien sieglose Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann blieben trotz Überlegenheit vor dem Tor zu inkonsequent und mussten die Freiburger in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Hertha BSC - TSG Hoffenheim 2:3 (0:2)

Mit dem dritten Sieg nacheinander hat die TSG 1899 Hoffenheim die Positivserie von Hertha BSC beendet und ihren Aufwärtstrend spektakulär bestätigt. In einer packenden Partie setzten sich die Gäste mit 3:2 (2:0) durch und schafften nach Punkten den Anschluss an die Europapokalplätze der Fußball-Bundesliga. Die Berliner kommen nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage nicht voran.

Per Kopf sorgte Hoffenheim-Verteidiger Benjamin Hübner (79. Minute) vor 44.499 Zuschauern nach einer Ecke für die Entscheidung. Das Sturmduo Jürgen Locadia (33. Minute) und Andrej Kramaric (38.) hatte die Kraichgauer vorübergehend in Führung gebracht, nach Toren von Dodi Lukebakio (55.) und Salomon Kalou (69.) durfte Hertha zunächst auf den Punktgewinn hoffen. In der Endphase sah Berlins Vladimir Darida noch die Gelb-Rote Karte (84.).

SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 2:0 (1:0)

In der unteren Tabellenhälfte gelang Aufsteiger SC Paderborn beim 2:0 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf der langersehnte erste Saisonsieg. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga schlug im Abstiegsduell Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (1:0).

Abdelhamid Sabiri mit einem Distanzschuss (43. Minute) und Sebastian Schonlau per Kopfball (64.) trafen vor 14.182 Zuschauern für den SCP. Während die Paderborner ihren Rückstand auf den Relegationsplatz auf drei Punkte verkürzten, ließ die Fortuna die große Gelegenheit aus, sich eine Woche nach ihrem 1:0-Sieg gegen Mainz etwas von den Abstiegsrängen abzusetzen.

Mainz 05 - 1. FC Köln 3:1 (1:1)

Mit einer Energieleistung und einem Traumtor von Robin Quaison hat der FSV Mainz 05 die Abstiegsplätze in der Fußball-Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz siegte am Freitag im Kellerduell mit Aufsteiger 1. FC Köln 3:1 (1:1), schob sich durch den dritten Saisonerfolg zum Auftakt des neunten Spieltages in der Tabelle am Rivalen aus der Domstadt (8) vorbei und kletterte vorübergehend auf den 13. Platz.

Vor 31.999 Zuschauern brachte Simon Terodde die Kölner in der 14. Minute in Führung, die der starke Jean-Paul Boëtius (21.) ausglich. Quaison (57.) brachte mit seinem fulminanten Schuss die Mainzer auf die Siegerstraße, ehe Levin Öztunali den 100. Mainzer Bundesliga-Heimsieg perfekt machte (82.).

Fr, 25.10.2019
Fr, 25.10.2019
20:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
3:1
1. FC Köln
Köln
KOE
Sa, 26.10.2019
Sa, 26.10.2019
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
2:1
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 26.10.2019
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2:3
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sa, 26.10.2019
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
2:1
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Sa, 26.10.2019
15:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
0:0
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 26.10.2019
15:30
SCP
Paderborn
SC Paderborn 07
2:0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
F95
Sa, 26.10.2019
18:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
2:2
Werder Bremen
Werder
SVW
So, 27.10.2019
So, 27.10.2019
15:30
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0:0
FC Augsburg
Augsburg
FCA
So, 27.10.2019
18:00
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
4:2
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG961219:91019
2FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB953124:111318
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF952217:10717
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB945011:5617
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB944120:11916
6RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL943217:10715
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04943214:9515
8Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04943214:13115
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE942316:14214
101899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG942311:13-214
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC932415:16-111
12Werder BremenWerder BremenWerderSVW924315:19-410
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05930610:19-99
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95921610:16-67
151. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU92169:15-67
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE92169:19-107
17FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA914410:21-117
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP911711:22-114
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
90
19:57
Fazit:
Borussia Mönchengladbach schlägt die SG Eintracht Frankfurt mit 4:2 und ist auch nach dem 9. Spieltag Tabellenführer der Bundesliga. Nach ihrer 2:0-Pausenführung spielten die Fohlen zunächst weiterhin mit hoher Geschwindigkeit nach vorne und ließen durch Herrmann (51.) und Bénes (55.) gute Chancen zur Vorentscheidung ungenutzt. Von den Hessen war zu Beginn des zweiten Durchgangs wenig zu sehen, doch nach da Costas Treffer in der 59. Minute übernahmen sie plötzlich die Kontrolle und erarbeiteten sich gegen wankende Hausherren zahlreiche gute Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer. Nachdem sie diesen in einer krassen Drangphase verpasst hatten, stellten die Hausherren durch einen Elvedi-Kopfball (75.) den alten Abstand wieder her. Durch Hinteregger verkürzte die SGE zwar noch ein weiteres Mal (79.), doch Zakaria besorgte in Minute 85 die endgültige Entscheidung. Während die Fohlen zum dritten Mal in Serie Spitzenreiter der Bundesliga sind, rutscht das Hütter-Truppe trotz einer grandiosen zweiten Halbzeit auf den neunten Tabellenplatz ab. Borussia Mönchengladbach reist in der 2. Runde des DFB-Pokals am Mittwoch zu Borussia Dortmund. Die SG Eintracht Frankfurt tritt zeitgleich beim FC St. Pauli an. Einen schönen Abend noch!
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
90
19:53
Spielende
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
90
19:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Bundesligasonntag in der Hennes-Weisweiler-Allee wird um 180 Sekunden verlängert.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
88
19:48
Am Ende einer langen Woche starten die Hessen den nächsten Comebackversuch. Hierzu dürfte die Zeit allerdings nicht mehr reichen. Dennoch haben sie sich für diese zweite Halbzeit eine große Portion Respekt verdient.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
85
19:45
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 4:2 durch Denis Zakaria
Haben die Fohlen nun endlich Ruhe? Nach einem flachen Anspiel von linken Flügel behauptet Stindl das Leder an der Strafraumkante gegen Hasebe und legt quer für Zakaria. Der feuert das Spielgerät aus 15 Metern mit dem rechten Innenrist präzise in die flache linke Ecke.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
84
19:43
Hütters letzte offensive Option ist Neuzugang Joveljić. Der Serbe übernimmt für Mittelfeldmann Fernandes.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
83
19:43
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dejan Joveljić
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
83
19:43
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
83
19:43
Herrmann ist mit den Kräften am Ende. Das Eigengewächs macht Platz für Hofmann.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
82
19:42
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
82
19:42
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
81
19:42
Die Fohlen scheinen also bis zum Abpfiff um die Rückeroberung der Tabellensptze zittern zu müssen. Zum Abschluss des 9. Bundesligaspieltags gibt es jedenfalls eine sehr unterhaltsame Partie; das steht bereits jetzt fest.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
79
19:39
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
79
19:39
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Filip Kostić
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
79
19:38
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:2 durch Martin Hinteregger
Frankfurt gibt sich einfach nicht auf! Nach Kamadas Eckstoßflanke von der linken Fahne ist Hinteregger am kurzen Pfosten vor Bewacher Elvedi am Leder und lässt es über die Stirn aus sechs Metern in die lange Ecke gleiten.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
78
19:38
Ist die Hütter-Truppe ein zweites Mal in der Lage, die Spannung in das Rennen um die Punkte zurückzuholen? Sie hat sich jedenfalls noch nicht aufgegeben und rennt weiter an.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
75
19:35
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:1 durch Nico Elvedi
Elvedi stellt den alten Abstand wieder her! Nach einem Handspiel Kostićs führt Bénes den fälligen Freistoß aus dem offensiven Zentrum butterweich vor den rechten Pfosten aus. Aus gut acht Metern nickt der unbedrängte Elvedi gefühlvoll in die linke Ecke ein.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
74
19:34
Gelbe Karte für David Abraham (Eintracht Frankfurt)
Der Argentinier lässt Thuram auflaufen. Für dieses eher leichte Vergehen sieht er die Gelbe Karte.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
72
19:31
Halten die Hessen diese Frequenz aufrecht, ist der Ausgleichstreffer wohl nur noch eine Frage der Zeit. Mönchengladbach hat ihnen kaum noch etwas entgegenzusetzen und schleppt sich nur noch in Richtung Schlussphase.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
69
19:29
Kamada mit dem nächsten Kopfstoß! Diesmal verlängert er eine halbhohe Hereingabe von rechts aus 13 Metern mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Zum Aluminium fehlt etwa ein halber Meter.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
67
19:27
Wieder Kamada! Der 23-Jährige wird aus dem Mittelfeld mit einem hohen Ball in die Nahtstelle zwischen den beiden Innenverteidigern geschickt. Er kommt zwar etwas weit nach rechts ab, kann aber noch abziehen und verfehlt den rechten Pfosten nicht weit.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
66
19:26
Kamada mit der Riesenchance zum 2:2! Der Japaner verlängert Kostićs scharfe Flanke von der linken Außenbahn mit dem Kopf aus zentralen zwölf Metern in Richtung der oberen rechten Ecke. Zum Aluminium fehlen dem beinahe perfekten Abschluss Zentimeter.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
65
19:25
Das Rose-Team kann sich in aktuell deutlich seltener durch Konter entlasten als vor dem Gegentreffer. Bei diesem Frankfurter Druck hat es noch einen langen Abend vor sich, will es den knappen Vorsprung halten.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
62
19:22
Die SGE hat das Momentum nun auf ihrer Seite und drängt auf den schnellen Ausgleichstreffer. Die Fohlen haben sich noch nicht wieder gesammelt und schenken das Spielgerät in dieser Phase meist schnell wieder her.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
59
19:19
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Danny da Costa
Da Costa stellt den Anschluss her! Kamada stiehlt sich nach einer hohen Kostić-Verlagerung vom linken Flügel auf der rechten Strafraumseite in Wendts Rücken davon. Er legt von der Grundlinie flach für Costa zurück. An dessen Schuss aus sieben Metern ist Sommer noch dran, doch er kann den Einschlag in der kurzen Ecke nicht verhindern.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
58
19:17
Kostić zieht nach einer Sow-Flanke von rechts aus halblinken 14 Metern ab. Der abgefälschte Schuss fliegt nicht weit an der kurzen Stange vorbei. In den Nachwehen der Ecke probiert sich Sow selbst aus der zweiten Reihe, doch sein flacher Versuch wird von Elvedi gestoppt.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
55
19:15
Bénes gegen Rønnow! Der Slowake will einen Freistoß aus halbrechten 20 Metern direkt im rechten Winkel unterbringen. Der dänische Gästekeeper ist rechtzeitig abgehoben und wehrt zur Seite ab.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
54
19:13
Stindl schlenzt aus der zweiten Reihe! Am Ende des nächsten schnellen Umschaltmoments visiert der Kapitän aus zentralen 18 Metern den rechten Winkel an. Den verfehlt er recht deutlich.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
53
19:12
Da Costa ist am Elfmeterpunkt Adressat einer halbhohen Hereingabe von links. Die nimmt er mit dem linken Spann direkt ab, jagt die Kugel aber weit über Sommers Kasten.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
51
19:10
Hinteregger rettet in höchster Not! Nach einem Ballgewinn im linken Mittelfeld schalten die Hausherren über Stindl und Bénes blitzschnell um. Herrmann holt aus halbrechten 14 Metern zum Schuss aus. Den blockt Hinteregger per Grätsche und verhindert damit einen freien Abschluss.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
49
19:10
Nach einem hohen Ball an die rechte Strafraumkante kommt da Costa zwar vor Wendt an die Kugel, doch ein unsauberer erster Kontakt lässt diesen Angriff zu Ende gehen: Sommer nimmt das Spielgerät vor der Grundlinie auf.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
48
19:07
Beide Trainer haben in der Pause jeweils einmal gewechselt: Jantschke und Rode wurden durch Beyer und Kohr ersetzt.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:06
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Borussia-Park! Die Fohlen sind gegen den Europa-League-Mitbewerber aus Hessen zwar das dominante Team, doch aus dem laufenden Spiel heraus haben sie sich gar nicht so viele zwingende Chancen erarbeiten. Da sie die vorhandenen aber eiskalt nutzten, stehen die Chancen gut, dass sie an die Tabellenspitze zurückkehren.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:05
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dominik Kohr
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:05
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Beyer
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
46
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
45
18:52
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach geht im Heimspiel gegen die SG Eintracht Frankfurt mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Nach einer Anfangsphase mit jeweils einer ersten Annäherung auf beiden Seiten ließ Thuram für die leicht überlegenen Fohlen in der 21. Minute nach einer Ecke eine sehr gute Chance ungenutzt. Gegen eine geordnete Abwehr der Hessen taten sich die Hausherren schwer, Abschlüsse zu kreieren, doch ein schneller Gegenstoß ermöglichte dann den Führungstreffer der Gastgeber: Nach Vorlage Embolos schob Thuram aus kurzer Distanz unbedrängt ein (28.). In der jüngsten Viertelstunde investierten die Gäste mehr in ihr Offensivspiel, konnten den Spielstand aber nicht egalisieren. In der Nachspielzeit konnten die Fohlen dann noch den zweiten Treffer nachlegen: Wendt staubte erfolgreich mit der Pieke ab. Bis gleich!
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
45
18:49
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
45
18:48
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:0 durch Oscar Wendt
Augenblicke vor dem Pausenpfiff legen die Fohlen nach! Infolge einer hohen Hereingabe von der rechten Außenbahn verschätzt sich da Costa am Elfmeterpunkt. Thuram verpasst von dort einen eigenen Abschluss und lässt sich das Leder abnehmen. Die Kugel rollt Wendt vor die Füße, der sie aus halblinken 13 Metern per Pieke in die flache linke Ecke befördert.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
43
18:44
... Neuhaus' Ausführung wird vor die Füße Wendts geklärt. Der Schwede will aus 16 Metern mit links abziehen, doch in Bedrängnis produziert er einen Bogenlampe, die sich erst weit hinter Rønnows Kasten senkt.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
42
18:43
Im Laufduell mit Thuram erwischt Abraham den Franzosen auf der rechten Abwehrseite mit der rechten Hand im Gesicht. Damit verursacht der Argentinier einen Freistoß in gefährlicher Flankenlage...
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
41
18:41
Viel geht bei der Rose-Truppe über die rechte Seite. Dort nimmt sie immer wieder hohes Tempo auf und schafft es häufig hinter die gegnerische Abwehrkette. Die flachen Hereingaben bekommen Hinteregger und Co. dann aber geklärt, wenn sie nicht zu weit aufgerückt sind.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
38
18:38
Nach einer kurzen Eckballausführung bringen die Hessen das Leder zu Sow, der im offensiven Zentrum viel Platz für einen Schuss hat. Mit dem rechten Spann feuert der Ex-Mönchengladbacher das Spielgerät jedoch weit über das Gehäuse seines Landsmanns Sommer.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
36
18:37
Embolo ist angeschlagen und muss vom Feld. Der Vorbereiter des bisher einzigen Treffers wird durch Stindl ersetzt, der sein erstes Heimspiel nach seiner Verletzung bestreitet.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
35
18:36
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
35
18:36
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
34
18:35
Paciência beinahe mit dem Eigentor! Der hinten aushelfende Angreifer verlängert Bénes' scharfe Freistoßflankt aus sieben Metern gefährlich auf die rechte Ecke des SGE-Kastens. Eine starke Flugeinalge von Rønnow verhindert das zweite Heimtor.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
31
18:32
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Neuhaus rutscht im Mittelfeld rücksichtslos in Sow hinein. Referee Schlager steigt nach diesem Vergehen in die persönlichen Strafen ein.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
30
18:31
Paciência gegen Sommer! Der Portugiese verlängert die Kugel nach einer Hereingabe von der linken Außenbahn vom Elfmeterpunkt der Stirn in Richtung flacher rechter Ecke. Sommer ist schnell unten und schnappt sich den Aufsetzer.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
28
18:29
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Marcus Thuram
Kurz vor der Halbstundenmarke gehen die Fohlen in Führung! Im Rahmen eines Gegenstoßes wird Embolo auf halbrechts steil geschickt. Wegen einer unsauberen Annahme kommt er im Sechzehner etwas weit nach außen ab, kann aber aus schwieriger Lage noch einen präzisen, harten Pass in den Fünfmeterraum spielen, der für Rønnow nicht erreichbar ist. Aus vier Metern muss Thuram nur noch einschieben.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
26
18:27
... im ersten Anlauf bekommen die Fohlen diesen geklärt. Ein unmittelbar folgender Konterversuch geht daraufhin fehl, weil Thuram auf der rechten Außenbahn durch Fernandes gestellt wird.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
25
18:26
Kostić holt über links gegen Elvedi einen ersten Eckstoß für die SGE heraus...
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
24
18:26
Mönchengladbach bringt nun längere Kombinationen auf den Rasen und drängt die Adler zunehmend an deren eigenen Sechzehner. Es mangelt allerdings noch an Zielstrebigkeit und Geschwindigkeit im letzten Felddrittel.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
21
18:21
Thuram mit der Riesenchance zum 1:0! Lainer verlängert eine Ecke von der linken Fahne am ersten Pfosten per Kopf vor die lange Stange. Dort nickt der Franzose auf Brusthöhe in Richtung halbrechter Ecke. Fernandes klärt auf der Linie für den geschlagenen Rønnow.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
19
18:19
Im Aufbauspiel wissen die Fohlen bislang besser zu gefallen, auch wenn sie es bei weitem nicht bei jedem Ballbesitz bis nach vorne schaffen. Die Hessen agieren mit vielen steilen Anspielversuchen, die eher selten ankommen.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
16
18:16
Bénes flankt einen Freistoß von der rechten Außenbahn mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Hinteregger steht genau richtig und befördert das Spielgerät per Kopf aus der Gefahrenzone.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
14
18:14
Nach einem Zweikampf mit Sow hat sich Zakaria am linken Sprunggelenk verletzt und muss auf dem Feld behandelt werden. Der Schweizer scheint seinen Arbeitstag fortsetzen zu können.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
13
18:13
Nach einem schwachen Rønnow-Abstoß spielt Elvedi direkt hoch in eine zentrale Nahtstelle in der Abwehrreihe der Gäste. Embolo hätte im Falle eines sauberen Kontakts freie Bahn in Richtung Frankfurter Kasten, aber genau dieser gelingt ihm nicht.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
10
18:10
Kamada verpasst einen unbedrängten Kopfball! Nach einer hohen Verlagerung an die linke Sechzehnerlinie gibt Kostić butterweich vor den rechten Pfosten. Der freie Japaner stolpert über seine eigenen Beine und muss die Kugel deshalb passieren lassen.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
8
18:08
... Bénes findet Jantschke! Nach der Ausführung des Slowaken springt der aufgerückte Verteidiger aus zentralen sieben Metern höher als Hinteregger und nickt nicht weit am linken Winkel vorbei.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
7
18:07
Über rechts holt Embolo gegen Fernandes einen ersten Eckstoß heraus...
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
5
18:05
Adi Hütter stellt nach dem 2:1-Heimsieg gegen Standard de Liège einmal um. Der wegen muskulärer Probleme ausfallende Mijat Gaćinović wird durch Gelson Fernandes.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
3
18:03
Marco Rose hat im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden bei der AS Roma zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Ramy Bensebaini und Christoph Kramer beginnen Oscar Wendt und László Bénes.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
1
18:01
Mönchengladbach gegen Frankfurt – auf geht's in der Hennes-Weisweiler-Allee!
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
1
18:01
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:58
Die Mannschaften verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:40
Schiedsrichter im 91. Bundesligaduell zwischen BMG und SGE ist Daniel Schlager. Der 29-jährige Bankkaufmann aus dem Südbadischen Fußballverband ist zur vergangenen Saison in die nationale Eliteklasse aufgestiegen. Bei seinem elften Einsatz in der Bundesliga unterstützen ihn die Linienrichter Thorsten Schiffner und Arno Blos sowie der Vierte Offizielle Benedikt Kempkes.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:33
"Gefühlt ist gerade jedes Duell zwischen Platz eins und neun ein Spitzenspiel. Wir treffen das erste Mal auf einen Gegner, der zuvor auch am Donnerstag gespielt hat. Es wird auch die Frage sein, wer mehr Power auf den Platz bringt. Gladbach ist Favorit, aber wir haben nach sechs ungeschlagenen Spielen Selbstvertrauen", sieht Adi Hütter seine Auswahl in der Rolle des Außenseiters.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:28
Die SG Eintracht Frankfurt hat am späten Donnerstagabend in der Europa League einen wichtigen Sieg im Kampf um den Einzug in das Sechzehntelfinale eingefahren. Durch einen verdienten 2:1-Heimerfolg gegen Standard de Liège sammelten die Hessen in der Gruppe F die Punkte vier, fünf und sechs ein und können am 7. November mit einem weiteren Dreier in Lüttich bei Schützenhilfe bereits vorzeitig das Weiterkommen eintüten.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:24
Fazit:
Feierabend! Der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg trennen sich mit 0:0. Nachdem die beiden Mannschaften zu Beginn des Spiels ein offensives Feuerwerk abbrannten, verliefen weite Teile der Partie deutlich ruhiger. Erst das Tor von João Victor (84.), das nach einer Abseitsstellung durch den VAR zurückgenommen wurde, nahm das Spiel nochmal an Fahrt auf: Am Ende blieb es beim torlosen Remis, das insgesamt betrachtet fair ist.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:24
Spielende
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:22
Stephan Lichtsteiner fällt mit Krämpfen auf den Boden, beweist allerdings, dass er ein fairer Sportsmann ist und steht nach ein paar Sekunden und Stretching wieder.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:21
"Ich erwarte ein sehr intensives Spiel. Die Frankfurter zeichnet eine hohe Aktivität gegen den Ball und ein geradliniges und temporeiches Spiel nach vorne aus. Sie agieren mit vielen Flanken auf ihre torgefährlichen kopfballstarken Stürmer, darauf müssen wir uns einstellen", hofft Marco Rose, dass die Elf vom Niederrhein nach der ärgerlichen Pleite in Dortmund in die Erfolgsspur zurückkehrt.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:20
Es wird nochmal richtig heiß: Nach einem FCA-Konter kommt Florian Niederlechner aus 25 Metern zum Abschluss. Sein Schuss mit rechts geht allerdings weit übers Gehäuse.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:19
Es gibt fünf Minuten oben drauf.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Wolfsburg FC Augsburg
88
17:17
John Anthony Brooks und Florian Niederlechner kommen sich in die Haare, da der Augsburger den Ball nicht aus seinen Armen hergeben will. Tobias Stieler löst eine kleine Rudelbildung auf und belässt es bei den Ermahnungen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
86
17:16
Der Treffer wird aber zurückgenommen. Alle jubeln, die Wölfe feiern die Führung, nachdem João Victor nach Hereingabe von Yannick Gerhardt mit rechts aus fünf Metern ins Tor getroffen hat. Doch das Tor zählt nicht, da João Victor im Abseits stand.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
84
17:15
Tor für Wolfsburg! Oder doch nicht? Der Treffer wird von Tobias Stieler noch einmal auf dem Bildschirm angeschaut. Torschütze João Victor kommt aus dem Abseits - es ist unklar, ob er bei der Ballverlängerung noch im Abseits stand.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:13
Borussia Mönchengladbach hat am frühen Donnerstagabend zum zweiten Mal in der Europa-League-Gruppe J auf den letzten Metern eine Niederlage verhindert: Durch einen unberechtigten Strafstoß in der Nachspielzeit, den der eingewechselte Kapitän Stindl verwandelte, spielten die Fohlen bei der AS Roma 1:1. Damit können sie trotz der bisherigen Sieglosigkeit (zwei Remis, eine Niederlage) noch aus eigener Kraft international überwintern.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
83
17:12
Einwechslung bei FC Augsburg: Jeffrey Gouweleeuw
VfL Wolfsburg FC Augsburg
83
17:12
Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Baier
VfL Wolfsburg FC Augsburg
83
17:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
VfL Wolfsburg FC Augsburg
83
17:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg FC Augsburg
82
17:11
Nach Foul von Marcel Tisserand gegen Philipp Max probiert Marco Richter beim Freistoß aus 25 Metern sein Glück. Der Standard ist allerdings zu lasch getreten, Pavao Pervan fängt locker.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
80
17:08
Die letzten zehn regulären Minuten brechen an: Bleibt es in der Volkswagen Arena beim 0:0? Noch ist alles offen!
VfL Wolfsburg FC Augsburg
77
17:07
Martin Schmidt wechselt erneut und nimmt den harmlos Alfreð Finnbogason für Sergio Córdova vom Feld.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:06
Borussia Mönchengladbach und die SG Eintracht Frankfurt befinden sich in kräfteraubenden Wochen, schließlich rahmen die Europa-League-Gruppenspieltage drei und vier die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Vor der neunten Runde in der Bundesliga hat die erhöhte Belastung durch das internationale Geschäft wenig Einfluss auf die Leistungen im nationalen Ligabetrieb: Die Fohlen haben 16, die Adler 14 Punkte auf dem Konto.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
77
17:06
Einwechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
VfL Wolfsburg FC Augsburg
77
17:06
Auswechslung bei FC Augsburg: Alfreð Finnbogason
VfL Wolfsburg FC Augsburg
76
17:05
William schlenzt einen Freistoß aus 20 Metern aufs Tor. Der Versuch ist allerdings zu zentral - Tomáš Koubek hält das Spielgerät fest.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
74
17:03
Der Freistoß wird direkt geklärt und die Augsburger kontern daraufhin über Philipp Max, der sich die Kugel auf rechts allerdings zu weit vorlegt und von Jérôme Roussillon knapp 30 Meter vor dem Tor fair gestoppt wird.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
73
17:02
Lukas Nmecha dribbelt auf dem rechten Flügel und wird von Florian Niederlechner per Foul gestoppt. Es gibt erneut einen Freistoß von rechts - direkt geklärt.
Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
17:01
Einen guten Abend aus dem Borussia-Park! In der abschließenden Begegnung des 9. Bundesligaspieltags duellieren sich die Europa-League-Vertreter Borussia Mönchengladbach und SG Eintracht Frankfurt. Während die Fohlen an die Tabellenspitze zurückkehren wollen, können die Adler sie überholen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
71
17:00
Beide Trainer haben gewechselt und bringen jeweils frischen Wind für die Offensive.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
71
17:00
Einwechslung bei FC Augsburg: Iago
VfL Wolfsburg FC Augsburg
71
16:59
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
VfL Wolfsburg FC Augsburg
71
16:59
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
VfL Wolfsburg FC Augsburg
71
16:59
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
VfL Wolfsburg FC Augsburg
70
16:58
Die Hereingabe wird direkt aus der Gefahrenzone geköpft.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
70
16:58
Freistoß für Wolfsburg. Die Position ist gut: Von der rechten Seite mit knapp 30 Metern Entfernung zum Tor.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
67
16:57
Tatsächlich ist die Entwicklung zu beobachten, dass beide Mannschaften ein wenig "aufgetaut" sind und sich wieder deutlich mehr in das letzte Drittel des Spielfeldes trauen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
64
16:54
Stephan Lichtsteiner flankt von rechts in die Mitte und erreicht fast Alfreð Finnbogason - das Spielgerät wird von Pavao Pervan festgehalten, der vor dem Stürmer an die Kugel kam.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
62
16:51
Die Fuggerstädter sind deutlich besser in den Zweikämpfen. 59% der Duelle entscheiden die Gäste für sich.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
60
16:48
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: João Victor
VfL Wolfsburg FC Augsburg
60
16:48
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
VfL Wolfsburg FC Augsburg
58
16:47
Oliver Glasner reagiert gleich auf die Flaute in der Offensive und wird João Victor ins Spiel bringen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
56
16:45
23.630 Zuschauer sehen ein Spiel, das aktuell nicht das bietet, was es noch in den ersten 15 Minuten zu bieten hatte: Schnellen Offensivfußball.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
53
16:43
Alfreð Finnbogason bekommt einen idealen Ball in den Lauf und zieht in den Sechszehner ein. Jérôme Roussillon eilt dem Isländer hinterher und stellt im letzten Moment sein Bein in den Weg. Der Schuss des Augsburgers aus zehn Metern kommt somit nicht zustande - gut verteidigt.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
51
16:40
Der VfL kommt gut in den zweiten Durchgang und agiert sehr bemüht. Allerdings haben die Gastgeber noch zu viele Fehlpässe in ihrem Spiel.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
48
16:38
Wout Weghorst bedient Außenverteidiger William: Seine scharfe Hereingabe von rechts zieht an Freund und Feind vorbei und geht ins Toraus.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
47
16:36
Im zweiten Durchgang ist noch alles offen. Spannend wird es nun, ob die beiden Teams an den Anfangs-Elan der ersten Halbzeit anknüpfen können.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
46
16:33
Weiter geht es in Wolfsburg!
VfL Wolfsburg FC Augsburg
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg FC Augsburg
45
16:16
Halbzeitfazit:
Pause! Es steht noch 0:0 zwischen dem VfL Wolfsburg und FC Augsburg. Nachdem beide Teams mit viel Druck in die Partie starteten, hätten früh zwei Treffer fallen können. Erst scheiterte Felix Klaus (8.) an Tomáš Koubek, dann fand Ruben Vargas in Pavao Pervan seinen Meister (9.). Danach passierte nicht mehr viel - es geht mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg FC Augsburg
43
16:13
Felix Klaus flankt von rechts in den Strafraum. Doch da steht keiner in dunkelgrün - es war die erste offensive Aktion der Wölfe seit langem.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
40
16:11
Diese Begegnung taumelt dem Halbzeitpfiff entgegen. Oliver Glasner, Trainer des VfL wurde von einer Kamera vor kurzem beim Gähnen erwischt - das sagt vieles über das Spiel aus.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
38
16:08
Die flache Hereingabe von Philipp Max aus 25 Metern von rechts wird von Wout Weghorst geklärt.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
37
16:08
Es gibt einen Freistoß für den FCA. John Anthony Brooks hat Ruben Vargas auf der rechten Seite von hinten geschoben - gute Position.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
35
16:06
Drei der vier Torschüssen der Niedersachsen gehen auf das Konto von Felix Klaus. Der Offensivmann ist der Aktiv-Posten der Hausherren.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
33
16:03
Das Spielgeschehen findet vor allem jetzt im Mittelfeld statt. Es gibt aktuell keine Szenen in den Strafräumen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
30
16:01
Mittlerweile hat sich der Ballbesitz ausgeglichen: Beide Mannschaften haben 50% Ballbesitz, die Wölfe gewinnen allerdings mehr Zweikämpfe (53%).
VfL Wolfsburg FC Augsburg
27
15:59
Nach dem munteren Beginn in diese Begegnung haben sich die beiden Mannschaften ein wenig auf die Spielkontrolle fokussiert und spielen geordneter und ruhiger nach vorne.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
25
15:55
Gute Eckenvariante der Fuggerstädter! Philipp Max bringt den Standard von der rechten Seite flach in den Rückraum, Tin Jedvajs Schuss ist allerdings zu lasch und wird von einem Verteidiger geblockt.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
22
15:53
Der darauffolgende Freistoß von Josip Brekalo ist gefährlich! Die Flanke in der Mitte erreicht Wout Weghorst, dessen Kopfstoß aus zehn Metern allerdings noch zur Ecke abgefälscht wird.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
21
15:52
Freistoß für Wolfsburg, nachdem Stephan Lichtsteiner den Wolfsburger Felix Klaus auf der linken Außenbahn zu Fall gebracht hat.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
19
15:50
Die Anhänger des VfL Wolfsburg stimmen den Fangesang zu Ehren von Junior Malanda an. Der Spieler verstarb 2015 bei einem Autounfall.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
16
15:48
Wieder Augsburg! Alfreð Finnbogason erobert im Zentrum das Spielgerät und bringt Florian Niederlechner am Strafraumrand ins Spiel. Der Abschluss des Angreifers aus 15 Metern ist allerdings zu unplatziert. Pavao Pervan fängt die Kugel.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
15
15:46
Die Spieler von Martin Schmidt laufen aggressiv an und zwingen VfL-Keeper Pavao Pervan vor wenigen Momenten dazu, das Leder auf die Tribüne zu dreschen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
12
15:43
Bis dato ist es ein extrem intensives Spiel beider Mannschaften, die sich nichts schenken. Die Wölfe haben mit 69% allerdings deutlich mehr Ballbesitz.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
9
15:39
Auch der FCA mit einer sehr guten Möglichkeit! Auf der Gegenseite fast die gleiche Situation! Ruben Vargas kommt über den linken Flügel und schließt unter Druck vom linken Strafraumrand ab. Pavao Pervan stellt seinen Fuß rein und pariert stark.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
8
15:39
Großchance für Wolfsburg! Felix Klaus wird auf der linken Außenbahn per Steilpass geschickt und läuft mit Tempo auf das Tor von Tomáš Koubek zu. Aus 15 Metern will der Deutsche die Kugel durch die Hosenträger des Keepers schieben, doch der Torhüter macht die Beine zu und pariert.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
7
15:38
Es ist den Gästen aus Augsburg deutlich anzumerken, dass sie die 1:8-Klatsche aus dem Mai vergessen machen wollen. Sie spielen sehr strukturiert und mutig nach vorne.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
4
15:34
Es ist ein schwungvoller Beginn in dieses Spiel. Beide Mannschaften haben "Lust" auf den heutigen Nachmittag und verstecken sich nicht, sondern gehen früh drauf.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
2
15:32
Die Niedersachsen laufen in dunkelgrün auf, Augsburg in rot.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
1
15:30
Los geht es in Wolfsburg!
VfL Wolfsburg FC Augsburg
1
15:30
Spielbeginn
VfL Wolfsburg FC Augsburg
15:23
Tobias Stieler ist Schiedsrichter der heutigen Partie.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
15:13
Die Wölfe verloren in der Vergangenheit sechsmal gegen Augsburg, zudem gab es sechs Remis. Der FCA unterlag Wolfsburg fünfmal - ein Sieg der Wolfsburger würde also bedeuten, dass die Bilanz zwischen beiden Vereinen komplett ausgeglichen wäre.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
15:05
Augsburgs Trainer Martin Schmidt relativierte das Remis gegen Bayern und hob die Wichtigkeit des Spiels hervor: „Das Bayern-Spiel war natürlich ein gewaltiger Impuls, die Freude war riesig. Die Realität holt einen aber schnell wieder ein, denn ein Punkt allein befreit nicht. Er gibt einem aber das gute Gefühl, dass man gegen jeden Gegner etwas holen kann."
VfL Wolfsburg FC Augsburg
14:58
„Augsburg wird nun herfahren und den Ansporn haben, sich so etwas nicht nochmal bieten zu lassen. Dieses Spiel hat nun keine Aussagekraft mehr und ist Vergangenheit. Neue Konstellation, neues Spiel“, erklärte VfL-Trainer Oliver Glasner vor der Begegnung.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
14:49
Das letzte Aufeinandertreffen beider Vereine endete am letzten Spieltag der vergangenen Saison deutlich. Der VfL gewann mit 8:1 gegen die Augsburger und qualifizierte sich somit für die Europa League.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
14:41
Deutlich schlechter sieht es für die Fuggerstädter aus! Der FCA holte nur einen Sieg aus den letzten acht Partien und steht auf dem Relegationsplatz. Am vergangenen Wochenende sorgten die Gäste allerdings mit dem Last-Minute-Punkt gegen den FC Bayern (2:2) für ein Ausrufezeichen.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
14:39
Die Gastgeber sind das noch einzig ungeschlagene Team in der Liga und würden ihre Serie natürlich fortsetzen wollen. Mit 16 Punktenh aus acht Bundesliga-Partien steht der VfL punktgleich mit Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach auf dem zweiten Platz.
VfL Wolfsburg FC Augsburg
14:39
Hallo und damit ein herzliches Willkommen zum Liveticker für die Bundesliga-Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und FC Augsburg am neunten Spieltag.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:28
Fazit
Schlusspfiff in Leverkusen, ein unterhaltsames Bundesligaspiel findet keinen Sieger. Die Führung hatten beide Teams kurzzeitig in ihrem Besitz, die jeweils andere Mannschaft kam aber immer wieder zurück. Einen echten Schlussspurt ordnet dann aber keiner der Trainer an, mit dem Punkt kann man scheinbar leben. Wobei sich die Gäste wohl ärgern werden, dass es für ein Handspiel in der Nachspielzeit keinen Elfmeter gibt. Näher am Sieg waren allerdings die Leverkusener - vielleicht gleicht es sich hier in der Wahrnehmung wieder aus.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:28
Spielende
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:22
Die Videoreferees melden sich nicht - Glück für Bayer!
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:22
Handspiel? Goller spielt das Leder von der linken Seite flach rein, Amiri ist mit den Händen auf dem Boden und blockt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:21
Einwechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:20
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90
20:20
Joel Pohjanpalo schnuppert erstmals seit März 2018 wieder Bundesligaluft.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
89
20:19
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Joel Pohjanpalo
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
89
20:18
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
88
20:17
Gelbe Karte für Lucas Alario (Bayer Leverkusen)
Der Kopf von Toprak ist weit unten, als ihn der Fuß von Alario im Gesicht trifft. Es klafft eine offene Wunde.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
86
20:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Johannes Eggestein
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
86
20:15
Auswechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
84
20:14
Weiser schießt einen hoppelnden Ball auf den Kasten, das Leder fliegt links neben das Gehäuse.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
80
20:09
Einwechslung bei Werder Bremen: Benjamin Goller
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
80
20:09
Auswechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
79
20:08
Immer wieder Raunen im Stadion, eine scharfe Bellarabi-Hereingabe rauscht unberührt durch den Sechzehner.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
76
20:05
Gelbe Karte für Davy Klaassen (Werder Bremen)
Taktisches Foul.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
75
20:04
Bellarabi schießt aus der zweiten Reihe, sein Versuch sieht eher nach Verzweiflung aus. Das Leder kullert weit am linken Eck vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
71
20:02
Videobeweis: Tor von Leverkusen aberkannt! Amiri leitet einen Klärungsversuch Topraks mit der Hand zu Volland weiter. Der flankt anschließend auf Alario, dessen Jubel nach einem Kopfballtor nur kurz anhält.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
67
19:56
Lattenkracher! Amiris Flanke kommt genau auf dem Kopf von Alario runter, aus neun Metern setzt es der Stürmer direkt an den Querbalken.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
65
19:54
Eckballvariante der Gäste, Bittencourt schlägt die Kugel hoch in den Rückraum. Eggestein legt eine schnelle Annahme hin, bleibt dann aber mit seinem Distanzschuss im Getümmel hängen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62
19:51
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62
19:51
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
60
19:49
Flankenmaschine Bellarabi, aus dem Halbfeld zieht er den Ball nah ans Tor. Alario berührt die Murmel nur mit den Haarspitzen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
58
19:47
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:2 durch Lucas Alario
Die Werkself ist zurück! Bellarabi schiebt sich erneut an Friedl vorbei, diesmal gibt er flach in die Mitte ab. Alario rennt ein und schließt in Stürmermanier ins rechte Eck ab.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
56
19:46
Bellarabi schafft es auch in Begleitung von drei Bremern, das Leder von rechts in die Mitte zu bringen. Am zweiten Pfosten steht aber kein Mitspieler.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
52
19:42
Nach Flanke von Gebre Selassie steht Bittencourt völlig blank im Strafraum. Aus elf Metern köpft der Mittelfeldmann am rechten Torwinkel vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
51
19:40
Gelbe Karte für Lars Bender (Bayer Leverkusen)
Bender räumt Sargent mit einer Grätsche ab.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
48
19:37
Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Davy Klaassen
Bremen dreht das Spiel! Sargent nimmt einen Einwurf runter, dreht sich und legt an die Strafraumgrenze ab. Das Anspiel kann Klaassen in Ruhe verarbeiten, er schießt schließlich halbhoch auf das rechte Eck. Bender fälscht noch leicht ab, dann zappelt die Kugel im Netz.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
46
19:34
...und weiter! Beide Teams kommen unverändert aus den Kabinen, Bremen hat angestoßen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45
19:18
Halbzeitfazit
Pause in der BayArena, nach 45 Minuten lässt sich noch keine Tendenz erkennen. Die Hausherren starten im Abendspiel deutlich offensiver in die Partie, Gefahr entwickelt man aber zumeist nur bei Eckstößen. Aus dem Spiel kommt auch bei Bayer noch zu wenig. Trotzdem führt man lange Zeit verdient, weil sich der SVW meist hinten reindrängen lässt. In einer Phase, in der sich die Kohfeldt-Elf erstmals befreien kann, fällt prompt das Tor. Mit dem Zwischenstand können die Gäste wohl besser leben, wir dürfen uns auf eine spannende zweite Halbzeit freuen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45
19:16
Volleyabschluss von Alario, aus 14 Metern schießt de Argentinier deutlich über das Gestänge.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
43
19:13
Von der anderen Seite tritt nun Amiri einen Eckstoß. Bremen klärt ins Zentrum, Demirbay läuft an und schießt bretthart auf das Tor. Şahin stellt sich in den Weg.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
43
19:13
Neue Variante: Demirbay schlägt mal einen Eckball auf den zweiten Pfosten, Toprak klärt ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
40
19:09
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Milot Rashica
Der Ausgleich! Ein Querpass von Gebre Selassie wird abgefälscht, landet aber im Fuß von Rashica. Der Angreifer nimmt aus 22 Metern Maß, Dragovic versucht den Abschluss noch mit einer Grätsche zu verhindern. Er berührt das Spielgerät minimal, anschließend schlägt es unhaltbar im rechten Torwinkel ein.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
37
19:07
Konter der Gastgeber, Amiri rennt den rechten Flügel runter. Er knallt die Murmel flach in die Mitte, Volland rauscht an und schießt über den rechten Torwinkel.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
33
19:03
Zwischen zwei Verteidigern schiebt sich Volland hindurch. Eine Flanke von Amiri kommt auf seinem Kopf runter, aus acht Metern schließt er zu zentral ab. Pavlenka pariert.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
30
19:00
Bremens beste Möglichkeit! Sargent kommt in halblinker Position zum Abschluss, schießt aber knapp neben den linken Pfosten.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
27
18:58
Tor für Leverkusen - zählt aber nicht! Demirbay schlägt erneut einen Eckball auf Alario, der verlängert an den zweiten Pfosten. Dort steht Volland im Abseits.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
25
18:54
Verletzungsbedingter Wechsel bei der Werkself, Sven Bender zeigte an dass es nicht weitergeht.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
24
18:54
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Aleksandar Dragović
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
24
18:54
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Sven Bender
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
23
18:52
Da droht das zweite Eigentor, Toprak grätscht in eine Hereingabe von Bellarabi. Diesmal bugsiert der Innenverteidiger das Leder neben den Kasten.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
19
18:49
Tah verschickt eine Einladung, indem er das Leder einfach in den Fuß von Klaassen spielt. Aus 25 Metern drischt der Bremer das Geschenk auf die Tribüne.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
15
18:45
Erster Abschluss für den SVW, Sargent zieht aus 20 Metern ab. Der Schuss des Stürmers rollt zentral auf den Kasten, Hrádecký ist da.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
14
18:44
Eine längere Kombination der Hausherren endet mit Demirbays Flanke. Das Leder kommt exakt in den Handschuhen von Pavlenka runter.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
12
18:42
Bremen ist wieder vollzählig.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
11
18:41
Im Zweikampf mit Baumgartlinger erwischt es Bittencourt. Der Bremer muss behandelt werden.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
8
18:38
Auch nach dem Treffer bleibt der Ball zumeist in den Reihen der Werkself. Von Bremen kommt bislang nur wenig.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
4
18:34
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Ömer Toprak (Eigentor)
Die Führung für Leverkusen! Alario verlängert den nächsten Demirbay-Eckstoß an den zweiten Pfosten. Lars Bender springt ein, kommt aber nicht dran. Den Job übernimmt Rückkehrer Toprak: Vom Schienbein des Verteidigers prallt die Kugel ins Netz.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
3
18:33
Mit seinem harten Eckstoß findet Kerem Demirbay den Schädel von Sven Bender. Der Abschluss des Leverkuseners wird von Groß wieder neben Kasten gelenkt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
1
18:30
Auftakt in Leverkusen! Die Hausherren haben in roten Trikots angestoßen, Bremen spielt in weißen Leibchen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
1
18:30
Spielbeginn
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
18:21
Schiedsrichter der Partie ist Martin Petersen. Für den 34-Jährigen ist es der dritte Saisoneinsatz im deutschen Oberhaus, mit den heutigen Teams hatte er an seinen ersten Arbeitstagen keinen Kontakt. An den Seitenlinien assistieren Alexander Sather und Robert Wessel, vierter Offizieller ist Holger Henschel. An den Videomonitoren sitzen Benjamin Cortus und dessen Assistent Christian Bandurski.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
18:13
Auf der anderen Seite stellt Peter Bosz klar, dass die Tabelle derzeit nicht wirklich aussagekräftig ist. „Wir sind Neunter in der Tabelle. Dabei stehen wir nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer. Dieser geringe Abstand zur Spitze macht es richtig spannend. Das hat keiner erwartet. Es ist alles sehr eng in der Liga."
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
18:04
Florian Kohfeldt schürt vor der Begegnung Hoffnungen bei den Zuschauern. "Ich habe schon Sympathien dafür, wie Leverkusen Fußball spielt. Wir agieren auch gerne offensiv, von daher ist die Chance auf ein attraktives Spiel sehr groß", meint Bremens Coach.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17:50
In der letzten Saison setzte sich jeweils das Auswärtsteam durch. Die Hinrundenpartie in Bremen endete 2:6, das Rückspiel gewann Werder in der BayArena mit 3:1.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17:42
Tabellarisch ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten: Leverkusen befindet sich derzeit auf Rang neun, Bremen ist Tabellenzwölfter. Ihren Ansprüchen werden damit wohl beide Teams nicht gerecht.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17:35
Die Startaufstellung stehen mittlerweile fest. Bei Leverkusen fällt auf: Kai Havertz ist nicht im Kader, der Mittelfeldmann musste unter der Woche krankheitsbedingt passen.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:30
Fazit:
Freiburg bleibt eines der heißesten Teams der Liga! Zur Pause lagen die Hausherren noch extrem glücklich in Front. Doch nach dem Wiederanpfiff kam von Leipzig fast nichts mehr. Gerade beim Spiel nach vorne blieb RB im zweiten Abschnitt einiges schuldig. Da Freiburg mit zunehmender Spielzeit dann immer mutiger und frecher wurde, war der zweite Treffer durch Petersen beinahe schon die logische Konsequenz und schien die endgültige Entscheidung zu sein. Allerdings kamen die Gäste in der Nachspielzeit durch eine Ecke doch nochmal zum Anschlusstreffer. Doch auch danach konnten sie sich keine klare Möglichkeit mehr erspielen. Durch den Sieg springt der Sport-Club vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz und für die Roten Bullen hält die Ergebniskrise in der Liga an. Da unter der Woche der DFB-Pokal ansteht haben beide Mannschaften eine englische Woche. Der SC Freiburg spielt am Mittwoch gegen Union Berlin und am Wochenende in Bremen. Für Leipzig geht es gegen Wolfsburg und Mainz.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:29
Fazit:
Feierabend an der Spree! Hertha BSC verliert eine hochspannende Partie daheim gegen die TSG 1899 Hoffenheim unglücklich mit 2:3. Nach der Sinsheimer Pausenführung sah bereits vieles danach aus, als ob die Baden-Württemberger die Kiste nach Hause fahren. Stattdessen kamen die Hauptstädter aber mit Dampf aus der Kabine und kamen durch Lukebakios traumhaften Fallrückzieher zurück ins Match. Gerade, als es wieder abzukühlen schien, stach der eingewechselte Kalou zu und glich aus. In der Folge ging es rauf und runter, Darida wurde vom Platz gestellt. Zehn Minuten vor Schluss entschied Hübners Kopfball die Begegnung. Damit bleiben die Ostdeutschen im Mittelfeld der Tabelle hängen. Bevor es in einer Woche zum Berlin-Derby in die Alte Försterei geht, empfangen sie unter der Woche im DFB-Pokal die SG Dynamo Dresden. Die Kraichgaurer gastieren am Dienstag ebenfalls im Pokal beim MSV Duisburg. Am Freitag kommt der SC Paderborn 07 in die PreZero Arena.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:27
Fazit:
Paderborn gelingt der Befreiungsschlag und feiert am 9. Spieltag den ersten Saisonsieg! Die Ostwestfalen schlagen Düsseldorf mit 2:0 und sicherten sich diesen wichtigen Erfolg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem Sonntagsschuss. Die 1. Halbzeit bot lange Zeit keine Highlights und wurde zur fußballerischen Magerkost. In der 43. Minute erlöste dann aber Abdelhamid Sabiri die Ostwestfalen und erzielte mit einem traumhaften Fernschuss das 1:0. Düsseldorf enttäuschte insgesamt und beschränkte sich in den ersten 45 Minuten zu sehr auf Defensivarbeit. Die Rheinländer setzen erst in der 2. Halbzeit eigene Offensiv-Momente und blieben dabei erneut zu ungefährlich. In der 64. Minute legte Paderborn durch einen Kopfballtreffer von Sebastian Schonlau das 2:0 nach und sorgte damit für klare Verhältnisse. Fortuna machte in der Schlussphase nochmal etwas Druck, konnte den nötigen Anschlusstreffer aber nicht mehr erzwingen. Paderborn ist in der Bundesliga angekommen, Düsseldorf geht leer aus!
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:26
Fazit:
Der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund trennen sich im 95. Revierderby in der Bundesliga mit einem torlosen Unentschieden. Nach dem für die Schwarz-Gelben schmeichelhaften Pausenstand bestimmten die Königsblauen auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Etwa ab der 55. Minute wurde der BVB wieder etwas aktiver und schnupperte durch Sancho am Führungstor. Schalke gab jedoch weiterhin im Großen und Ganzen den Takt vor, war jedoch nicht in der Lage, weitere aussichtsreiche Szenen zu nutzen. Erst in der letzten Viertelstunde erarbeitete sich der Vorjahreszweite in Übergewicht, doch zu einem späten Siegtreffer reichte es verdientermaßen nicht. Damit bleibt das Wagner-Team Siebter; die Mannschaft von Lucien Favre rückt vorerst auf Rang drei vor. Der FC Schalke 04 tritt am Dienstag in der 2. Runde des DFB-Pokals beim DSC Arminia Bielefeld an. Borussia Dortmund empfängt am Mittwoch Borussia Mönchengladbach. Einen schönen Abend noch!
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17:25
Herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga! Das Topspiel tragen in dieser Woche Bayer Leverkusen und Werder Bremen aus, Anstoß ist um 18:30 Uhr.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:24
Spielende
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:24
Beinahe das 3:1! Petersen spekuliert sehr gut, dass der Ball durchkommt und ist dann auf links plötzlich frei durch. Aus spitzem Winkel knallt der Stürmer auf das lange Eck, aber Gulácsi ist zur Stelle.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:23
Spielende
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:23
Spielende
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:23
Spielende
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:23
Nach Brandts Steilpass über halbrechts hätte Reus nur noch Nübel vor sich gehabt, wäre er an die Kugel gekommen. So kann Schalkes Keeper den Ball auflesen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:23
Fazit
Keine Glanzleistung, aber drei Punkte: Der FC Bayern München gewinnt daheim mit 2:1 gegen Union Berlin. Im ersten Abschnitt glänzt die zuletzt viel diskutierte Defensivreihe der Hausherren noch mit starkem Stellungsspiel, nach dem Seitenwechsel zeigt man dann die eine oder andere Unsicherheit. Beispielsweise schenkt man zwei Elfmeter her, Union Berlin verwandelt allerdings nur einen (86.). Dadurch ist der Rückstand für den Aufsteiger nicht mehr aufholbar, die Zähler bleiben in Bayern.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:22
Nachdem der zweite Abschnitt ganz lange quasi nichts zu bieten hatte, ist die Schlussphase jetzt ganz wild!
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:22
Trotz der Unterzahl haben die Hausherren weiterhin gute Chancen. Allerdings will der Ausgleich, der momentan durchaus verdient wäre, einfach nicht fallen. Für die Schreuder-Truppe wäre dieser Dreier hingegen Gold wert. Nur noch eine Minute ist auf der Uhr.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:22
Spielende
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:22
Gelbe Karte für Luca Kilian (SC Paderborn 07)
Auch Kilian sieht nochmal eine Verwarnung. Der Paderborner hält Hennings und nimmt den Karton kommentarlos entgegen. Gleich darf der SCP feiern!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:22
Antwi-Adjei fast mit dem 3:0! Der flinke Paderborner drückt nach einem Fehlpass von Thommy auf das Gaspedal und läuft Adams auf der rechten Seite unaufhaltsam weg. Es folgt ein harter Schuss aus der Drehung, den Steffen stark festhält.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:21
Gnabry findet mit einer Flanke von der rechten Seite den Fuß von Lewandwowski. Aus zwei Metern schießt der Pole neben den Kasten. Chancen dieser Güteklasse macht er normalerweise rein.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:21
Lukebakio lässt die nächste Möglichkeit liegen! Kalou löffelt das Leder in den Lauf von Selke, der über halblinks an den Strafraum vordringt. Per Kopf passt er nach halbrechts zum Ex-Düsseldorfer. Der allerdings schießt das Ding aus 13 Metern drüber. Zudem wird - zu Unrecht - eine Abseitsstellung erkannt.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:21
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ozan Kabak
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:21
Auswechslung bei FC Schalke 04: Guido Burgstaller
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Es gibt 180 zusätzliche Sekunden, in denen ein später Siegtreffer möglich ist.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
90
17:20
Gelbe Karte für Ahmed Kutucu (FC Schalke 04)
Kutucu räumt Akanji in einem Luftduell unsanft ab, hat überhaupt nicht die Absicht, die Kugel zu erobern. Dies teilt ihm der erboste Hummels vor der Verwarnung des Youngsters mit Nachdruck mit.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:20
Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Lukas Klostermann
Doch noch Spannung? Nkunku tritt den Standard hoch an den ersten Pfosten. Dort verlängert Matheus Cunha und ganz hinten drückt Klostermann die Pille dann über die Linie.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:20
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Grifo verhindert, dass die gegnerische Ecke ausgeführt werden kann.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
89
17:19
Die Partie bleibt bis zum Abpfiff hitzig, ist von vielen harten Zweikämpfen geprägt. Schiedsrichter Brych ist in seiner Entscheidungsverkündung aber vorbildlich ruhig.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:19
Etwas überraschend gibt es gleich ganze vier Minuten Nachspielzeit. Will die Fortuna noch einen Zähler, muss jetzt sofort das 1:2 her.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:19
Was für eine Parade von Gikiewicz! Der Schlussmann kratzt einen Kopfball von Goretzka raus, den der Münchener aus fünf Metern abfeuerte.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
90
17:18
Gelbe Karte für Oliver Baumann (1899 Hoffenheim)
Baumann spielt ordentlich mit der Zeit und kriegt dafür den gelben Karton.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
87
17:18
Der direkte Gegenzug: Bebou legt im Fallen für Kramarić quer, der aus elf Metern Jarstein per Lupfer überwindet. Erneut erzittert aber nur der Pfosten. Zudem wird auf Abseits entschieden.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
87
17:18
Pikant: Laut dem übertragenen Pay-TV-Sender hat der ausgewechselte Götze die Veltins-Arena bereits mit einem privaten PKW verlassen. Eventuell bietet dieser Nachmittag in Gelsenkirchen also auch noch außersportliches Diskussionspotential.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
89
17:17
Das wird reichen für Paderborn! Düsseldorf verliert den Ballbesitz und glaubt wohl selbst nicht mehr an das Comeback.
SC Freiburg RB Leipzig
90
17:17
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Nils Petersen
Die Entscheidung! Demme verliert das Rund im Mittelfeld gegen Höler. Von dem Zweikampf springt die Kugel zu Grifo, der direkt durchsteckt auf Petersen. Aus vollem Lauf haut der Joker das Ding mit rechts ins lange Eck und lässt Gulácsi keine Chance.
SC Freiburg RB Leipzig
88
17:17
Nach einer Ecke von rechts startet Petersen an den kurzen Pfosten und könnte für die Entscheidung sorgen. Doch der Ball rutscht ihm durch die Beine und die Chance ist vertan.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
87
17:16
Ist der SCP schon durch? Der Aufsteiger hält weiter die Null und hat den ersten Saisonsieg fast in der Tasche! Düsseldorf hat vielleicht noch vier, fünf Minuten für zwei Tore.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
86
17:16
Einwechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
86
17:16
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
SC Freiburg RB Leipzig
86
17:16
Matheus Cunha bekommt vor der Box ein halbhohes Zuspiel, nimmt den Ball mit der Brust an und schließt volley mit dem rechten Innenrist ab. Sein Versuch streicht nur ganz knapp über den Querbalken. Mark Flekken wäre bei dem zentralen Versuch aber auch zur Stelle gewesen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
86
17:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Achraf Hakimi
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
86
17:16
Auswechslung bei Bayern München: Coutinho
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
87
17:16
Riesenchance für Berlin! Lukebakio hat rechts im Sechzehner viel Platz und wackelt dort Hübner aus. Mit einem Haken nach innen und scheitert aus acht Metern an Baumanns toller Fußabwehr. Im Nachsetzen kann die TSG-Abwehr gerade so klären.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
85
17:15
Reus zirkelt den Freistoß von der linken Außenbahn mit dem rechten Innenrist in Richtung des kurzen Pfostens. Nach einem Bodenkontakt hat Keeper Nübel keine Mühe, den Ball aufzunehmen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
86
17:15
Zingerle wieder Sieger! Jetzt ist der SCP-Keeper richtig gefordert und pariert einen Kopfball von Adams aus kürzester Distanz. Zingerle wirft sich nach einem Freistoß von rechts schnell auf den Boden und verhindert mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer!
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
84
17:14
Einwechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
86
17:14
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Sebastian Polter
Der Anschluss! Polter wählt die Ecke, die Andersson in der 58. Minute auch anvisierte. Diesmal springt Neuer nach rechts, das Leder schlägt unten links ein.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
85
17:14
Bei Fortuna sorgt in der Schlussphase vor allem Thommy für gefährliche Momente. Der Einwechselspieler schlenzt die Pille vom linken Flügel mit Schnitt vor die Kiste und Zingerle bekommt gerade noch so seine Finger dran.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
84
17:14
Auswechslung bei FC Schalke 04: Daniel Caligiuri
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
83
17:13
Gelbe Karte für Salif Sané (FC Schalke 04)
Sané rutscht mit beiden Beinen voraus in Reus hinein und ist mit einer Verwarnung noch gut bedient.
SC Freiburg RB Leipzig
83
17:13
Die sonst so offensivstarken Roten Bullen finden in Halbzeit zwei einfach keinen Weg durch die kompakte SC-Defensive. Wenn überhaupt gelingt ihnen mal eine Distanzschuss oder das Ding wird geblockt.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
84
17:13
Gelb-Rote Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
Harte Entscheidung von Schiedsrichter Schmidt. Darida tritt Rudy leicht um, dafür sieht er direkt den zweiten gelben Karton. Das pfeift nicht jeder Referee so.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
82
17:13
Der BVB befindet sich seit einigen Minuten fast ununterbrochen im Vorwärtsgang und ist einem Sieg gefühlt näher als die Wagner-Truppe, die sich weiterhin eien Auszeit nimmt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
85
17:13
Elfmeter für Berlin! Pavard rennt Polter im Sechzehner in die Hacken, ein dämliches Foul.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
84
17:13
Videobeweis: Ein Treffer von Lewandowski wird aberkannt, weil Vorlagengeber Gnabry im Abseits stand.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
84
17:12
Das Tor wird geprüft, Vorlagengeber Gnabry stand wohl im Abseits.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
82
17:11
Dritter Tausch von Čović. Selke ersetzt Ibišević im Sturmzentrum und soll den nächsten Ausgleich besorgen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
83
17:11
Gelbe Karte für Alfredo Morales (Fortuna Düsseldorf)
Alfredo Morales will den Zweikampf gegen Sabiri unbedingt gewinnen und drückt etwas zu heftig mit den Armen. Dankert pfeift das taktische Foul ab und zeigt erneut Gelb.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
82
17:11
Die Paderborner verteidigen die 2:0-Führung als Einheit und lauern auch weiterhin auf Konter. Genau dieses offensive Verteidigen hilft den Ostwestfalen und sorgt für wichtige Entlastung.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
82
17:11
Einwechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
82
17:11
Auswechslung bei Hertha BSC: Vedad Ibišević
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
81
17:11
Der glücklose Matondo, der mehrfach freistehend an Hitz scheiterte, macht in den Schlussminuten Platz für Eigengewächs Kutucu.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
82
17:10
Zunächst schießt Gnabry aus sechs Metern neben den rechten Pfosten, dann will er einen Elfmeter haben. Gikewicz hat ihn allerdings nicht getroffen, es geht mit Abstoß weiter.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
80
17:10
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
80
17:10
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rabbi Matondo
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
79
17:10
Hazard marschiert vom linken Flügel an der Strafraumkante nach innen, verpasst dann aber den richtigen Moment für einen Abschluss. Am Ende spielt der Belgier die Kugel zurück.
SC Freiburg RB Leipzig
81
17:10
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Gelingt Leipzig doch noch der Ausgleich oder behält Freiburg alle Punkte im Breisgau? Die kommenden Minuten werden es zeigen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
80
17:09
Kleine Unsicherheit bei Zingerle! Paderborns Schlussmann rennt bei einer Flanke von Gießelmann etwas voreilig aus seiner Kiste und irrt dann im Fünfer umher. Kurz vor der Torlinie wirft sich Zingerle etwas glücklich auf den Ball.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
79
17:08
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:3 durch Benjamin Hübner
Schon wieder ein Standard, 1899 führt! Nachdem zuvor ein Freistoß bereits brandgefährlich wurde, als Kramarić die Kugel an Jarstein vorbeistocherte, Wolf aber vor der Linie klärte, gibt es Ecke. Die tritt Rudy in den linken Strafraumkorridor, wo sich Hübner hochschraubt und aus zehn Metern ins lange Eck einnickt. Wieder sieht Skjelbred nicht gut aus bezüglich seiner Manndeckung.
SC Freiburg RB Leipzig
79
17:08
Obwohl Leipzig hinten liegt und Nagelsmann drei Mal offensiv gewechselt hat entwickeln die Gäste gar keine Torgefahr. Mittlerweile sind sogar eher die Hausherren am Drücker.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
78
17:07
Findet das 95. Revierderby in der Bundesliga noch einen späten Sieger? Dortmund ist gerade drauf und dran, das Momentum auf seine Seite zu ziehen, taucht nun regelmäßig in und um den Strafraum der Königsblauen auf.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
79
17:07
Der Ball will einfach nicht rein! Müller kommt drei Meter vor dem Kasten zum Abschluss, befördert die Kugel aber direkt auf Gikiewicz.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
78
17:07
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
Ibišević meckert ob dieser Entscheidung und wird ebenfalls verwarnt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
78
17:07
Gnabry wird von Lewandowski in Szene gesetzt, von der rechten Seite gibt er halbhoch rein. Tolisso ist zur Stelle, wird aber von Friedrich geblockt.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
78
17:06
Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
Darida stoppt einen Gegner im rechten defensiven Halbfeld. Gelb.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
78
17:06
Gelbe Karte für Mohamed Dräger (SC Paderborn 07)
Dräger streckt seinen Arm als Abstandhalter in das Gesicht von Ampomah und sieht für diese Aktion Gelb. Beim American Football ist so ein "Stiff Arm" in Ordnung, in der Bundesliga eher nicht.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
78
17:06
Nach einem Eckball flankt Kimmich von der rechten Seite in die Mitte. Davies will sich gegen Gentner durchsetzen, greift aber zu unfairen Mitteln.
SC Freiburg RB Leipzig
77
17:06
Der Abschluss von Christian Günter scheint den Sport-Club geweckt zu haben. Plötzlich spielen sie mutiger nach vorne und wenn sie so weiter machen verdienen sie sich die Führung nachträglich dann doch noch.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
78
17:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
78
17:05
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Klaus Gjasula
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
75
17:05
Tolle Gelegenheit für die Hausherren! Plattenhardt entwischt auf der linken Außenbahn und gibt aus vollem Lauf nach innen. Kalou steigt zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer hoch, ist aber etwas zu klein. So gleitet die Pille nur über seinen Schädel.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
75
17:05
Der angeschlagene Delaney verabschiedet sich den vorzeitigen Feierabend. Akanji ist neu auf dem Rasen; Weigl rückt aus der Innenverteidigung in das defensive Mittelfeld vor.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
76
17:05
Einwechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
76
17:05
Mamba! Der SCP kann in dieser Phase sein geliebtes Offensiv-Spiel ausleben und verbucht nun über Mamba den nächsten Torversuch. Der SCP-Joker rennt am rechten Flügel ins Solo und drischt das Spielgerät aus 16 Metern einen halben Meter über den Querträger.
SC Freiburg RB Leipzig
75
17:04
Günter lässt Gulácsi fliegen!
Nach einer Balleroberung im Mittelfeld treibt Günter die Kugel nach vorne und hämmert von knapp innerhalb des Strafraums drauf. Mit seinem strammen Schuss zwingt der SC-Kapitän den RB-Keeper zu einer starken Parade.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
76
17:04
Auswechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
74
17:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
74
17:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
74
17:03
Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim)
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
74
17:03
Die Schlussviertelstunde dürfte ein heißer Fight werden. Nachdem zur Pause vieles gut für die Kraichgauer aussah, sind es nun die Berliner, die dem Sieg einen Tick näher sind. Mal schauen, was beide noch im Köcher haben.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
73
17:03
Sancho fordert Nübel heraus! Der junge Engländer setzt von der rechten Strafraumseite einen verdeckten Schuss mit dem rechten Fuß ab, der für die halbhohe rechte Ecke bestimmt ist. Nübel reagiert zum zweiten Mal glänzend und wehrt zur Seite ab.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
75
17:03
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nana Ampomah
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
75
17:02
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
74
17:02
Mit klaffender Wunde unter dem Auge rennt Thiago vom Platz. Schuld war der Ellbogen von Polter.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
72
17:01
Offenbar verletzungsbedingt tauscht Schreuder zum dritten und letzten Mal. Adamyan kommt für Rupp.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
72
17:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
72
17:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Lukas Rupp
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
72
17:01
Düsseldorf geht die Schlussphase extrem offensiv an und bietet Paderborn Raum für Konter. Sabiri beendet einen solchen und pfeffert den Ball nach einem Querpass von Antwi-Adjei auf die Kiste. F95-Keeper Steffen wirft sich ans links Alu und verhindert den dritten Einschlag!
SC Freiburg RB Leipzig
73
17:01
Der zweite Durchgang ist spielerisch auf keinem hohen Niveau. Leipzig probiert zwar viel, aber Freiburg ist jetzt besser in den Zweikämpfen. Dadurch neutralisieren sich die Teams beinahe vollständig.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
70
17:00
Gelbe Karte für Thorgan Hazard (Borussia Dortmund)
Der Ex-Mönchengladbacher steigt Matondo im Mittelfeld von hinten in die Beine, um einen schnellen Gegenstoß der Königsblauen zu verhindern.
SC Freiburg RB Leipzig
71
16:59
Damit haben beide Trainer jetzt schon drei Mal gewechselt, wobei Streich zwei Mal dazu gezwungen wurde.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
70
16:59
Matondo diesmal mit einer "regulären" Möglichkeit! Burgstallers flacher Diagonalpass auf die halblinke Seite lässt den Engländer im Strafraum auftauchen. Er schlenzt aus 15 Metern in Richtung rechtem Winkel, hat dabei aber große Rücklage.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
71
16:59
Gnabry scheitert erneut am Berliner Schlussmann, aus zehn Metern findet der deutsche Nationalspieler sein Glück nicht. Gikiewicz macht das kurze Eck zu und lenkt den Ball neben das Tor.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
70
16:59
Noch ist Paderborn nicht durch! Hennings sprintet einen langem Schlag ans linke Alu hinterher und erreicht die Pille kurz vor dem Toraus. Es folgt eine heißer Schuss aus spitzem Winkel, der knapp am rechten Alu vorbeizischt!
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
69
16:58
... Oczipkas Ausführung senkt sich im Strafraumzentrum auf Burgstallers linken Spann. Der Österreicher ballert aus gut 14 Metern weit über Hitz' Gehäuse.
SC Freiburg RB Leipzig
70
16:58
Timo Werner trifft gegen seinen Lieblingsgegner nicht. Überhaupt war er heute ungewöhnlich blass.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
70
16:58
Schlechtes Deckungsverhalten: Kimmich schlägt einen Eckball von Rechts, Gnabry kann aus acht Metern volley abziehen. Gikiewicz geht runter und pariert glänzend.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
69
16:58
Tooor für Hertha BSC, 2:2 durch Salomon Kalou
Da ist der Ausgleich! Darida wird ideal nach links in den Strafraum geschickt. Der Tscheche passt clever auf die rechte Seite, wo Kalou aus sechs Metern freie Bahn hat. Sein knallharter Abschluss saust an Baumann vorbei in die Maschen. Alles ist wieder offen!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
68
16:58
Zingerle hält die Null! Der eben erst eingewechselte Thommy ist sofort im Fokus und bereitet auf der linken Angriffseite stark vor. Bodzek erhält den Pass in den Lauf und nimmt das Ding auf Höhe des Elfmeterpunkts volley. Zingerle taucht ab und klärt mit einer starken Reaktion!
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
68
16:58
Serdar erarbeitet nach Burgstallers Ballgewinn auf dem linken Flügel die achte Heimecke...
SC Freiburg RB Leipzig
70
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
SC Freiburg RB Leipzig
70
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
67
16:57
Aktuell haben die Wechselspielchen beider Coaches den Fluss der Begegnung unterbrochen. Beide Teams sind im Mittelfeld und im letzten Drittel zu unpräzise. So fehlt es derzeit an richtigen Highlights.
SC Freiburg RB Leipzig
67
16:56
Höfler fasst sich an den Kopf. Der unglückliche Treffer von Lookman setzt ihn nachträglich also doch noch außer Gefecht. Für ihn kommt Schlotterbeck, der in die Innenverteidigung gehen wird. Koch dürfte dafür auf die Sechs gehen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
67
16:56
Die Chance auf den Anschluss: Ujah bricht auf der rechten Seite durch und enteilt Boateng. Aus 15 Metern fabriziert er eine Mischung aus Schuss und Flanke, Pavard grätscht den Ball knapp neben den linken Pfosten.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
66
16:55
Dortmund ist trotz eines leichten Aufwärtstrends weit von seiner Topform entfernt und begeht weiterhin viele einfache Fehler im Zusammenspiel. Der Weg zum Dreier im Revierderby ist für die Gäste noch weit.
SC Freiburg RB Leipzig
67
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Nico Schlotterbeck
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
66
16:55
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erik Thommy
SC Freiburg RB Leipzig
67
16:54
Auswechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:54
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Anthony Ujah
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
66
16:54
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Bernard Tekpetey
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcus Ingvartsen
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:54
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Polter
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
16:54
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Alfredo Morales
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
65
16:54
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: André Hoffmann
SC Freiburg RB Leipzig
66
16:54
Gelbe Karte für Janik Haberer (SC Freiburg)
Haberer ringt den eingewechselten Nkunku nieder und sieht dafür zurecht den gelben Karton.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
65
16:54
Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
65
16:53
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
SC Freiburg RB Leipzig
64
16:53
Das Leipziger-Spiel ist heute ungewohnt ungenau. Immer wieder unterlaufen ihnen einfache Fehler.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
65
16:53
Gikiewicz verhindert den dritten Einschlag, der Schlussmann kratzt einen Volleyschuss aus dem linken Eck.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
64
16:53
Auch die Spreestädter wechseln ein zweites Mal aus. Kalou ersetzt Boyata, damit wird es weiter offensiver.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
63
16:53
Delaney hat einen Schlag ins Gesicht bekommen und blutet aus beiden Nasenlöchern. Der Däne muss sein Trikot wechseln, scheint aber weitermachen zu können.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
64
16:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
64
16:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Dedryck Boyata
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
64
16:52
München verwaltet die Führung derzeit. Zumeist befindet sich die Kugel im Mittelfeld, vertikal wird nur selten gespielt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
64
16:52
Tooor für SC Paderborn 07, 2:0 durch Sebastian Schonlau
Erster Saisonsieg für den SCP? Der Aufsteiger legt das 2:0 nach! Pröger chippt die Kugel weich ans rechte Alu und findet Schonlau. Der Paderborner überspringt Hoffmann und köpft den Ball herrlich ins lange Eck!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
64
16:52
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
64
16:51
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
SC Freiburg RB Leipzig
62
16:51
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Höfler stoppt einen RB-Konter per Grätsche bereits am gegnerischen Sechzehner. Da der Mittelfeldspieler zunächst lange behandelt werden muss dauert es beinahe drei Minuten, bis er die Karte bekommt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
63
16:51
Nach dem guten Wiederbeginn der Rheinländer ist Paderborn nun wieder etwas besser im Spiel. Die Ostwestfalen haben die erste Angriffswelle der Gäste unbeschadet überstanden und sind wieder in Ballbesitz.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
61
16:51
Hazard erster Kontakt findet nach einer durchgerutschten Ecke der Hausherren innerhalb des eigenen Sechzehners mit der Hand des ausgestreckten rechten Arms statt. Es findet ein VAR-Check statt, doch der fällt negativ aus.
SC Freiburg RB Leipzig
61
16:51
Höfler wurde bei seinem Foul von Lookman mit den Stollen im Gesicht getroffen. Die Behandlung zieht sich schon ein wenig hin.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
61
16:50
Schreuder tauscht doppelt aus. Etwas überraschend muss Vogt vom Platz, dabei sind nicht unbedingt Verletzungserscheinungen auszumachen. Für ihn übernimmt Bičakčić. Außerdem kommt Bebou für Locadia.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
61
16:49
SCP-Coach Baumgart entscheidet sich zur Stundenmarke für einen Wechsel und wirft nun Mamba auf das Feld.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
61
16:49
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
61
16:49
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jürgen Locadia
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
61
16:49
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Streli Mamba
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
61
16:49
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
SC Freiburg RB Leipzig
60
16:49
Mit Emil Forsberg verlässt zwar eine Menge Kreativität das Feld, doch mit Yussuf Poulsen hat Leipzig jetzt einen kopfballstarken Stürmer vorne drin.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
61
16:49
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
61
16:49
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Gerrit Holtmann
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
60
16:49
Niko Gießelmann findet auf der linken Angriffseite extrem viel freies Grün und entscheidet sich für einen Fernschuss aus der Distanz. Paderborn blockt zur Ecke ab, diese bringt - wie bisher alle hohen Bälle - nichts ein.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
58
16:48
Bevor Hazard seine ersten Revierderbysekunden bestreitet, trottet Götze entlang der Seitenlinie in Richtung Gästebank. Der WM-Finaltorschütze von 2014 vermittelt einen enttäuschten Eindruck, hat sich für die Partie mehr vorgenommen, als er zeigen konnte.
SC Freiburg RB Leipzig
60
16:48
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
60
16:48
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
SC Freiburg RB Leipzig
60
16:48
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
60
16:48
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
58
16:47
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
58
16:47
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
58
16:47
So wird die Kiste hier wieder richtig heiß. Mit diesem wunderbaren Treffer bringt Lukebakio seine Farben zurück ins Match und zugleich auch die Hoffnung. Als die Hauptstädter das letzte Mal ein 0:2 aufholten, hieß der Gegner wie? Genau: Hoffenheim.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
56
16:46
Dortmund vergrößert seine Spielanteile nach einem sehr passiven Wiederbeginn und bewegt sich nach längerer Zeit mal wieder auf Augenhöhe mit den Königsblauen. Mit Hazard macht sich derweil der erste Joker der Partie für eine Hereinnahme bereit.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
59
16:46
Elfmeter verschossen von Sebastian Andersson, 1. FC Union Berlin
Gehalten! Andersson schießt einen starken Elfmeter in die linke Ecke, Neuer taucht ab und pariert stark.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
57
16:46
Gelbe Karte für Ben Zolinski (SC Paderborn 07)
Zolinski übertreibt es mit seiner Einsatzbereitschaft und stochert gegen Tekpetey zu sehr und wild nach. Gelb!
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
58
16:46
Elfmeter für die Gäste!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
56
16:45
Steffen mit einer tollen Reaktion! Dräger hämmert die Pille aus 20 Metern mit einem Geschoss auf die Kiste und Zolinski fälscht - im Abseits stehen - ganz heiß ab. Der Fortuna-Keeper pariert am linken Alu nach Lehrbuch und erhält auch trotz Abseits Applaus.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
57
16:45
Elfmeter für Union? Ein Handspiel von Perišić wird im Nachhinein gecheckt.
SC Freiburg RB Leipzig
56
16:45
Sabitzer, der heute ein wenig müde wirkte, hat Feierabend. Ersetzt wird der Österreicher von Nkunku, der auch schon gegen Leverkusen als Joker treffen konnte.
SC Freiburg RB Leipzig
56
16:44
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
SC Freiburg RB Leipzig
56
16:44
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
56
16:44
Gefährlich! Ein Eckball der Berliner landet auf dem Schädel von Gentner, aus fünf Metern köpft der Ex-Stuttgarter auf das kurze Eck. Neuer steht goldrichtig.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
56
16:44
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
SC Freiburg RB Leipzig
55
16:44
Petersen bringt die Kugel durch auf Höler. Der Angreifer kriegt die Pille zwar noch von der Grundlinie gekratzt und in die Mitte. da ist dann allerdings niemand als Abnehmer.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
55
16:43
Tooor für Hertha BSC, 1:2 durch Dodi Lukebakio
Lukebakio verkürzt - und wie! Den folgenden Einwurf verlängert Wolf per Kopf in den halbrechten Abschnitt des gegnerischen Sechzehners. Dort geht Lukebakio mutig auf den Fallrückzieher und drückt das Leder mit dem linken Fuß überragend ins linke Eck. Jarstein ist machtlos, eine Bude der Kategorie "Tor des Monats"
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
53
16:43
Es gibt eine kleine Rudelbildung. Vogt schubst Duda nahe der eigenen linken Eckfahne ordentlich zu Boden und fordert anschließend Einwurf. Dabei hat er Glück, dass ihm diese Aktion nicht als eigenes Foul ausgelegt wird. Anschließend versammeln sich mehrere Spieler um den Abwehrmann, der Duda gleich nochmal wegschubst. Schwierige Nummer. Es gibt Einwurf für die Ostdeutschen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
53
16:43
Sancho fehlen Zentimeter zum 0:1! Durch einen Doppelpass mit Witsel hat der junge Engländer aus zentralen 20 Metern genügend Platz, um mit viel Gefühl in Richtung der oberen rechten Ecke zu zirkeln. Er verfehlt das Aluminium nur knapp.
SC Freiburg RB Leipzig
54
16:43
Halstenberg legt von links clever zurück auf Werner. Der schießt direkt und verfehlt das linke obere Eck nur knapp.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
54
16:42
Frecher Sabiri! Der Torschütze zwirbelt den Freistoß aus ganz spitzem Winkel selbstbewusst auf die Bude und Steffen pariert souverän. Der F95-Keeper macht die Hände auf und sichert die Kugel.
SC Freiburg RB Leipzig
53
16:42
Nach Wiederanpfiff ist vor den Toren noch nicht viel passiert. Leipzig hat zwar mehr Ballbesitz,aber spätestens am gegnerischen Strafraum ist dann auch Schluss.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
52
16:41
Nach kurzer Duda-Ablage feuert Darida aus 22 Metern zentraler Position mit links auf den Kasten. So richtig brenzlig wird's aber nicht, die Kirsche düst weit rechts vorbei.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
53
16:41
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Robert Lewandowski
Er trifft schon wieder, 2:0! Lewandowski erhält die Kugel in halblinker Position und zieht nach innen. Er spielt einen unfreiwilligen Doppelpass mit Andrich und schiebt aus 17 Metern flach ins rechte Eck ein. Damit ist der Pole der erste Spieler in der Bundesligageschichte, der an den ersten neun Spieltagen getroffen hat.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
50
16:40
Matondo mit der nächsten Topchance aus Abseitsposition! Erneut wird der Englänger im offensiven Zentrum steil geschickt, hat freie Bahn in Richtung Hitz und bringt die Kugel nicht am Schweizer vorbei. Wie kurz vor der Pause geht unmittelbar nach der Parade die Fahne hoch.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
50
16:40
Obwohl es alles in allem kein schlechter Auftritt der Hausherren ist, geht die Führung der Baden-Württemberger in Ordnung. Immer mal wieder gibt es schlimme individuelle Aussetzer bei der Hertha. Noch ist sie aber im Rennen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
52
16:40
Gelbe Karte für Jean Zimmer (Fortuna Düsseldorf)
Paderborn erhält durch die etwas offensivere Fortuna mehr Raum für Konter und erzwingt nun einen Freistoß am linken Sechzehner-Eingang. Pröger ist zu schnell für Zimmer und wird zu Boden gerissen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
50
16:40
Die Gäste aus der NRW-Landeshauptstadt nehmen den Fight an und bringen die Offensive im zweiten Durchgang nun also doch auf Betriebstemperatur. Das Duell wird insgesamt lebhafter und unterhaltsamer.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
49
16:39
Weder David Wagner noch Lucien Favre haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Beide Trainer haben npch großes offensiven Potential in der Hinterhand.
SC Freiburg RB Leipzig
51
16:38
Gelbe Karte für Dayot Upamecano (RB Leipzig)
Höler geht bei einem schnellen Konter erst an Upamecano vorbei. Der Verteidiger kann den Rückstand aber wieder aufholen und so kommt es links im Mittelfeld zum Duell Schulter an Schulter. Eigentlich muss man da nicht unbedingt auf Foul entscheiden, wenn doch geht gelb wegen der Unterbindung des Konters aber in Ordnung.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
48
16:38
Burgstaller verlängert Oczipkas Ecke von der linken Fahne am Elfmeterpunkt mit der Stirn in Richtung rechter Ecke. Der am Pfosten postierte Guerreiro verhindert mit seinem Knie den Einschlag.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
50
16:38
Auf der anderen Seite setzt Coman zum Schlenzer aus halblinker Position an, zielt aber neben den rechten Pfosten.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
49
16:37
Bülter nimmt Lenz auf der linken Seite mit, die Flanke des Außenverteidigers landet in den Armen von Neuer.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
47
16:37
Berlin scheint noch zu pennen! Kramarić pflückt einen langen Schlag nach halblinks in die Box herunter und nimmt sich etwas Zeit. Sein überlegt Pass in die Mitte findet Rupp, dem die Ballannahme misslingt. So legt er sich die Murmel zu weit vor und vertändelt die Gelegenheit. Abstoß.
SC Freiburg RB Leipzig
48
16:36
Dank des späten Führungstreffers steht der SC Freiburg im Moment sogar auf dem zweiten Tabellenplatz!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
48
16:36
Gelbe Karte für Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf)
Nun sieht der Pole Gelb. Kownacki fuchtelt Dräger beim Kampf um den Ball im Gesicht herum und sieht für seinen Armeinsatz den Karton.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
46
16:36
Weiter geht's in der Veltins-Arena! Die Schwarz-Gelben setzten mit Sanchos Schuss ein erstes Ausrufezeichen, doch diese Aktion in der 3. Minute war bereits der bisherige Höhepunkt der Gästeoffensive. S04 muss sich ärgern, keine der sehr guten Chancen genutzt zu haben und dem BVB damit alle Möglichkeiten zu geben, die Partie mit einem einzigen Treffer für sich zu entscheiden.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
47
16:35
Düsseldorf kann offensiv! Die Gäste beginnen stürmisch und erspielen sich schnelle in eine gute Möglichkeit: Tekpetey legt am rechten Alu quer und Kownacki prüft Zingerle mit einem Volley aus dem Zentrum. Der SCP-Schlussmann lenkt das Leder nach links ab und bleibt Sieger.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
46
16:34
Mit einem Wechsel auf Seiten der Gastgeber geht es weiter. Grujić muss nach eher schwacher Leistung für Duda runter.
SC Freiburg RB Leipzig
46
16:34
Weiter geht's! Freiburg hat bereits in Durchgang eins zwei Mal gewechselt. Zusätzliche personelle Veränderungen sind nicht dazu gekommen.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
46
16:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Ondrej Duda
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
16:34
Die zweiten 45 Minuten laufen. Kommt die Fortuna nochmal zurück oder gelingt Paderborn tatsächlich der erste Saisonsieg?
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
46
16:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Marko Grujić
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg RB Leipzig
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:33
...und weiter! Beide Teams kommen unverändert aus den Katakomben, Berlin hat angestoßen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg RB Leipzig
45
16:26
Halbzeitfazit:
Doch keine Nullnummer zur Pause! Freiburg begann selbstbewusst, aber verlor ganz schnell den Faden. Dadurch waren die Gäste aus Leipzig beinahe durchgehend spielbestimmend und hatten die besseren Torchancen. Allerdings nutzten sie die nicht und wurden dafür bestraft. Christian Streich tauschte zwei Mal früh das Personal und brachte mit Vincenzo Grifo (34.) mehr Offensivgeist. Dadurch wurde das Match vor dem Halbzeitpfiff zwar nochmal offener, aber nichts deutete auf einen Treffer hin, bis Günter auf links durchging und Höfler am Ende das 1:0 erzielte. Durch das späte Tor ist die Ausgangslage für den zweiten Abschnitt natürlich komplett durcheinander geraten, jedoch verspricht es Spannung.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
45
16:21
Halbzeitfazit:
Pause in der Hauptstadt, Hertha BSC liegt mit 0:2 gegen ein abgezocktes 1899 Hoffenheim zurück. Dabei erwischten die Spreestädter eigentlich den besseren Start und hätten durch Wolf und Ibišević in Front gehen könne, vielleicht sogar müssen. Bis dato schläfrige Sinsheimer erwachten langsam aus ihrem Tiefschlag und nahmen das Zepter immer mehr in die Hand. Entsprechend war Locadias Tor zum 0:1 nicht unverdient, denn auch in der Folge kam von der Alten Dame relativ wenig. Bei einem Standard schlich sich anschließend Kramarić davon und köpfte zum 2:0 ein. Seitdem probiert es die Čović-Truppe wieder öfter und ließ ein zweites Mal den Pfosten erzittern. Gegessen ist die Geschichte hier noch nicht - bis gleich!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
16:21
Halbzeitfazit:
Der SC Paderborn nimmt eine Führung mit in die Kabine und kann sich dabei bei dem Mann mit der Nummer 19 bedanken: Abdelhamid Sabiri. Der Deutsch-Marokkaner erlöste den SCP nach 43 tristen Minuten mit dem überraschenden 1:0 und weckte die Benteler Arena mit einem grandiosen Traumtor auf. Zuvor passierte in OWL lange gar nichts. Fortuna Düsseldorf nahm das 0:0 gegen harmlose Paderborner mit und beschränkte sich auf Defensivarbeit. Nach dem späten Gegentreffer ist die Fortuna im zweiten Durchgang nun aber unter Zugzwang.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
45
16:19
Halbzeitfazit:
Das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund ist zur Pause torlos. Nach einer frühen Sancho-Chance aus 17 Metern bereiteten die Königsblauen den Schwarz-Gelben durch hohes Anlaufen einige Probleme, konnten sich Hitz‘ Gehäuse allerdings in der Anfangsphase nicht ernsthaft annähern. In einer intensiven hektischen Begegnung mit vielen Ballbesitzwechseln gelangen aus dem laufenden Spiel heraus insgesamt nur wenige Abschlüsse. S04 schrammte um die Halbstundenmarke zweimal knapp an der Führung vorbei: Erst landete ein Sané-Kopfball nach einer Ecke am Querbalken (28.); wenig später verpasste es Serdar mit einem Innenpfostenschuss, einen Hummels-Fehler bestrafen (34.). Eine weitere Chance der Wagner-Truppe ließ Matondo in Minute 43 freistehend vor Hitz ungenutzt, hat vorher aber möglicherweise im Abseits gestanden. Bis gleich!
SC Freiburg RB Leipzig
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
43
16:17
Matondo taucht im Rahmen eines Gegenstoßes über halbrechts völlig frei vor Hitz auf, bleibt von der Sechzehnerkanet mit einem Rechtsschuss aber an dessen rechtem Fuß hängen. Hinterher geht die Fahne des Assistenten wegen einer vermuteten Abseitsstellung hoch; ob diese tatsächlich vorgelegen hat, lässt sich anhand der TV-Bilder nicht eindeutig sagen.
SC Freiburg RB Leipzig
45
16:17
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Nicolas Höfler
Mit Ablauf der Nachspielzeit geht Freiburg in Front! Über links geht es nach vorne. Günter spielt flach in die Mitte und bedient Höler. Dessen Schuss wird zwar abgefälscht, aber wird dadurch zur Vorlage für Höfler, der am langen Pfosten freistehend nur noch einschieben muss.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
45
16:17
Halbzeitfazit
Vorne eiskalt, hinten sattelfest: Der FC Bayern München nimmt eine verdiente 1:0-Führung mit in die Kabine. Benjamin Pavard sorgt mit seinem Treffer (13.) für den Unterschied in diesem Spiel, allzu viele weitere Torchancen kommen nicht hinzu: Der FC Bayern verzeichnet nur fünf Schüsse in der ersten Halbzeit, das ist Negativrekord in dieser Saison. Gleichzeitig lässt man allerdings auch nichts zu, sodass hier bislang nichts auf der Kippe steht.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg RB Leipzig
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
16:16
Und somit muss die Fortuna im zweiten Durchgang mehr investieren. Die Funkel-Elf zieht sich lange zurück und kassiert dann aus dem Nichts ein Traumtor zum 0:1.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
45
16:16
Von wegen, Grujić trifft den Pfosten! Der 23-Jährige schlenzt eine flache Hereingabe von rechts aus zentralen 20 Metern mit etwas zu viel Präzision ans rechte Aluminium. Bitter für ihn seine Elf.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
44
16:15
Vor der Pause wird hier wohl nicht mehr viel passieren. Beide Teams scheinen sich fürs Erste mit diesem Zwischenstand abzufinden.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
44
16:15
Perišić tänzelt sich über die linke Seite in den Sechzehner, findet mit seiner anschließenden Flanke aber nur den Kopf von Subotić.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Freiburg RB Leipzig
45
16:15
Timo Werner wurde am Fuß erwischt und humpelt vom Feld, um behandelt zu werden. Somit spielt RB momentan zu zehnt.
SC Freiburg RB Leipzig
44
16:14
Mittlerweile hat auch Leipzig den eigenen Spielfluss verloren. Die letzten Sequenzen sind nicht mehr schön anzusehen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
42
16:14
Der BVB kann die Spieltemperatur kurz vor dem Kabinengang etwas herunterfahren, indem er das Leder länger in den eigenen Reihen kreisen lässt. Der Vorjahreszweite ist mit dem aktuellen Zwischenstand gut bedient.
SC Freiburg RB Leipzig
43
16:13
Der Standard kommt von rechts mit Schnitt zum Tor. Allerdings ist die Hereingabe von Günter zu kurz und wird schon am kurzen Pfosten geklärt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
43
16:13
Tooor für SC Paderborn 07, 1:0 durch Abdelhamid Sabiri
Was bitte? 43 Minuten passiert in Paderborn gar nicht und dann setzt Sabiri zum Traumtor an! Der SCP-Kicker legt sich die Kugel vor dem rechten Sechzehner-Eck auf den rechten Fuß und schweißt das Leder mit einem Sonntagsschuss oben links ans Alu und ins Tor! Irre!
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
41
16:13
Alaba tritt an einem hoppelnden Ball vorbei, ansonsten hätte sein Schussversuch aus 18 Metern gefährlich werden können.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
41
16:13
Jetzt wird es immer schwerer für die Ostdeutschen. Dennoch sollten sie die Flinte noch nicht ins Korn werfen. Auch in der Vorsaison lagen sie mit 0:2 zurück, trennten sich von den Hoffenheimern schließlich aber noch 3:3.
SC Freiburg RB Leipzig
42
16:12
Eine Flanke von Christian Günter wird in der Mitte doppelt abgefälscht und geht am Ende ins Toraus. Zumindest gibt es jetzt die erste Ecke für den SC.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
41
16:12
Großchance! Zimmer hört am linken Toraus auch nach Ballverlust nicht auf und tanzt Collins zweimal aus. Es folgt der kluge Rückpass nach hinten, den Bodzek dann mehrere Meter über die Latte befördert! Passt irgendwie zur 1. Halbzeit, so ein Schuss muss eigentlich aufs Tor kommen...
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
39
16:11
... Caligiuris Hereingabe von der rechten Fahne ist viel zu niedrig angesetzt und wird durch Reus am kurzen Pfosten per Kopf geklärt.
SC Freiburg RB Leipzig
40
16:11
Die Zweikampfstatistik spiegelt das Geschehen auf dem Rasen perfekt wieder. Die Breisgauer konnten nur knapp 40 Prozent ihrer Duelle gewinnen. Da sind sie sonst deutlich stärker.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
38
16:11
Über die rechte Außenbahn erzwingt Kenny gegen Hummels den fünften Heimeckball...
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
38
16:10
Na, sieh an! Torschuss! Zimmer besorgt der Fortuna eine Ecke von rechts. Hoffmann steigt im Fünfer am höchsten und befördert die Kugel in die Arme von Zingerle. Immerhin mal ein Abschluss!
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
38
16:09
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Andrej Kramarić
...und daraus fällt das zweite Tor! Skovs Ecke landet am langen Pfosten, wo sich Skjelbred nur zum Ball orientiert. Dabei löst sich in seinem Rücken Kramarić. Aus halbrechten acht Metern nickt der Kroate die Kirsche locker ins rechte obere Eck. Keine gute Abwehr der Herthaner.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
38
16:09
Wieder muss Jarstein ran. Kramarić hat halblinks Platz, zieht mit einem kurzen Schlenker nach innen und scheitert am Keeper. Es gibt Ecke...
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
37
16:09
Schalke zeigt sich beflügelt von den beiden Topchancen und reißt nun die Kontrolle über das Geschehen an sich. Angetrieben von den Fans, die nun unbedingt den Führungstreffer bejubeln möchten, greifen die Königsblauen mit erhöhtem Tempo an.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
37
16:09
So wie die Paderborner Offensive stets hängen bleibt, bringen der Fortuna auch die Flanken von den Außenpositionen bisher überhaupt nichts ein.
SC Freiburg RB Leipzig
38
16:09
Auch kurz vor der Pause ist RasenBallsport klar am Drücker. Allerdings finden die Gäste in den letzten Minuten seltener den Weg vor das Tor und die Hausherren rücken jetzt etwas weiter hinten raus.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
36
16:08
Damit nimmt das Geschehen hier natürlich Fahrt auf. Nach der guten ersten Viertelstunde hat die Alte Dame hier mächtig Probleme und fängt sich entsprechend nicht ganz unverdient das 0:1. Mit diesem Auftritt kann Čović bislang nicht zufrieden sein.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
37
16:07
Nach zwei Finten schießt Coutinho aus 21 Metern, bleibt aber an Kroos hängen.
SC Freiburg RB Leipzig
35
16:06
Durch den Tausch rückt Haberer jetzt mit ins zentrale Mittelfeld und Grifo soll in der Offensive für mehr Kreativität und Gefahr sorgen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
34
16:06
Serdar trifft den Innenpfosten! Nach Harits Lupfer an der Sechzehnerkante kommt Hummels zwar vor dem Neu-Nationalspieler an den Ball, knallt diesen aber Kollege Delaney ins Gesicht. Der Abpraller landet bei Serdar, der nur noch Hitz vor sich hat, aber etwas zu genau zielt: Von der Innenseite der linken Stange fliegt das Leder wieder ins Feld.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
35
16:06
Der SCP ist durchaus gewillt, für Chancen zu sorgen und rennt immer wieder an. Das Problem: Die Fortunen lassen mit ihrer Fünferkette überhaupt nichts zu und Paderborn prallt einfach ab.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
35
16:06
Kimmich könnte aus 19 Metern schießen, wählt aber das Abspiel zu Lewandowski. Andrich grätscht dazwischen und köpft den Ball liegend vom Fuß des Polen.
SC Freiburg RB Leipzig
34
16:05
Direkt der zweite frühe Wechsel! Für Lino Tempelmann lief das Debüt nicht optimal, auch wenn er nicht besonder negativ auffiel. Ersetzt wird der junge Mittelfeldspieler von Vincenzo Grifo.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
33
16:04
Auch Standards sorgen noch nicht für Torgefahr. Pröger zwirbelt einen Freistoß von halbrechts hart vor die Kiste und findet dort lediglich den Kopf von Hennings.
SC Freiburg RB Leipzig
34
16:04
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
33
16:04
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Jürgen Locadia
Der inzwischen überfällige Führungstreffer für die Gäste! Bei einem schnellen Konter rauscht Grillitsch bis tief in die gegnerische Hälfte. Im richtigen Moment legt er nach halblinks an die Sechzehnerkante zu Locadia ab. Der 25-Jährige schlägt einen Haken nach innen und zieht aufs kurze Eck ab. Dabei tunnelt er Boyata und lässt Jarstein keine Abwehrmöglichkeit.
SC Freiburg RB Leipzig
34
16:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
SC Freiburg RB Leipzig
33
16:03
Es bleibt dabei, dass die Truppe von Julian Nagelsmann das Geschehen komplett kontrolliert und auch dominiert. Allerdings gelingt es RB nicht sich große Gelegenheiten zu erspielen. Stattdessen sind es immer wieder Halbchancen oder Schüsse aus der Distanz.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
31
16:03
Matondo fackelt nach Burgstallers Ballgewinn auf der halbrechten Angriffsseite nicht lange und visiert aus gut 21 Metern die obere rechte Ecke an. Aus vollem Lauf feuert er das Spielgerät nicht weit drüber.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
32
16:02
Die Partie ist bislang kein Leckerbissen und verzettelt sich immer in einen kleinen Fouls und Unterbrechungen. Jetzt hält Zolinski beim Sprint nach vorn und wird ebenfalls zurückgepfiffen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
31
16:02
Eckball für die Hausherren, Kimmich schlägt den Ball von der rechten Seite auf den ersten Pfosten. Trimmel spekulierte scheinbar darauf, er klärt per Kopf.
SC Freiburg RB Leipzig
30
16:01
Für Waldschmidt ist tatsächlich Schluss. Ersetzt wird er von Edel-Joker Nils Petersen, der zuletzt mehrmals überraschend auf der Bank saß.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
28
16:01
... Sanés Kopfball klatscht gegen den Querbalken! Nach Oczipkas Ausführung von der linken Fahne schraubt sich der Ex-Hannoveraner aus neun zentralen Metern höher als Witsel und nickt in Richtung linkem Winkel. Am Ende rettet Gästekeeper Hitz das Aluminium.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
30
16:01
Locadia lässt das 1:0 liegen! Berlin schwimmt. Nun ist es der andere TSG-Stürmer, der sich mit etwas Glück nahe der linken Grundlinie durchsetzt. Aus sieben Metern und spitzem Winkel will er Jarstein flach überwinden. Der Norweger taucht jedoch fix ab und hält den schwachen Versuch fest.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
27
16:00
Caligiuri flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbraum in Richtung Elfmeterpunkt, wo Hummels ohne Not ins linke Toraus klärt...
SC Freiburg RB Leipzig
30
16:00
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
SC Freiburg RB Leipzig
30
16:00
Auswechslung bei SC Freiburg: Luca Waldschmidt
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
28
16:00
Jarstein muss ran! Kramarić enteilt durchs Mittelfeldzentrum und hat relativ viel freie Bahn vor sich. Seinen Rechtsschuss aus 22 Metern entschärft der Schlussmann aber per Fußabwehr.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
30
15:59
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
Dann eben noch mehr Gelb! Gjasula funkt Gießelmann dazwischen und trifft den Düsseldorfer klar am Fuß. Der Paderborner plädiert etwas überraschend auf "Ball gespielt" und sieht völlig zu Recht die Verwarnung.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
28
15:59
Zimmer wartet bei einer Flanke von links am rechten Strafraum-Eck und holt dort zum Volley aus. Der Düsseldorfer schafft es an den Ball und wird dann doch direkt abgeblockt. Es bleibt dabei: Beiden Teams fehlt die Durchschlagskraft.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
27
15:59
Wieder 1899! Aus dem linken Halbfeld befördert Skov die Pille mit dem rechten Fuß in den halbrechten Strafraumkorridor. Dort läuft Kadeřábek, schießt mit dem Schienbein aber volley aus zehn Metern links vorbei.
SC Freiburg RB Leipzig
29
15:59
Luca Waldschmidt sitzt im Mittelkreis auf dem Boden. Für den jungen Nationalspieler scheint es nicht weiterzugehen.
SC Freiburg RB Leipzig
28
15:58
Bei den Gästen geht es immer wieder über den linken Flügel. Da sich Lookman und Werner regelmäßig mit auf die Seite begeben haben sie dort Überzahl.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
26
15:58
Der Schalker Aufbau ist in den letzten Momenten auch früh attackiert worden. Abgesehen von einem leichten Wackler Nübels gehen die Königsblauen hiermit aber souveräner um als der BVB.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
27
15:57
Verletzungsunterbrechung in München, Felix Kroos muss behandelt werden.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
25
15:56
Bis auf die beiden Verwarnungen gibt es auf dem Spielnotizzettel aber noch keine weiteren Einträge. Das Duell lebt eher von Zweikämpfen und bietet bislang kaum gefährliche Torabschlüsse. Immer wieder steht die Partie wegen kleinen Nickligkeiten.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
25
15:56
Aktuell haben die Gäste mehr vom Spiel und darüber hinaus fast 70% Ballbesitz. Einzig an richtigen Chancen mangelt es noch. Ansonsten igeln sich die Herthaner derzeit ein wenig ein.
SC Freiburg RB Leipzig
25
15:55
Nach einer flachen Hereingabe von links landet das Rund bei Timo Werner. Dem deutschen Nationalspieler stehen gleich mehrere Gegenspieler im Weg. Deshalb verzögert der Stürmer kurz, aber scheitert auch dann mit seinem Schuss an eine Gegenspieler.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
23
15:55
Piszczek probiert sich vom rechten Strafraumeck mit einem Schuss. Der wird abgefälscht und verliert dadurch einen Großteil seiner Geschwindigkeit, sodass Nübel in der linken Ecke nur noch zupacken muss.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
22
15:54
Hübner grätscht zentral an der Sechzehnmeterraumkante mit viel Risiko gegen Grujić und holt ihn von den Beinen. Den Abpraller schweißt Klünter aus halblinken 30 Metern meilenweit drüber. Kurz entstehen Diskussionen um die Aktion Hübners. Schiri Schmidt sieht aber kein irreguläres Einsteigen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
23
15:54
Andersson legt das Leder von der rechten Seite flach in die Mitte. Thiago setzt zur Grätsche an und klärt damit vor Ingvartsen.
SC Freiburg RB Leipzig
22
15:53
Von der großen Freiburger Emotionalität, die Julian Nagelsmann vor der Partie noch so lobte, ist kau etwas zu sehen. Sogar die Zuschauer sind ungewohnt ruhig.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
23
15:53
Gelbe Karte für Abdelhamid Sabiri (SC Paderborn 07)
Vor einem Eckstoß der Hausherren reibt sich Sabiri an seinem Gegenspieler auf und schubst Ayhan noch vor der Ausführung zu Boden. Dankert drückt erst ein Auge zu, doch wenig später schiebt Sabiri schon wieder. Gelb.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
20
15:53
Gelbe Karte für Benjamin Stambouli (FC Schalke 04)
Brych muss die erste umstrittene Szene schlichten: Nach Stamboulis Tritt gegen Hakimi kommt es nicht nur zu einer Rudelbildung einiger Spieler; auch Gästecoach Favre regt sich für seine Verhältnisse stark auf. Am Ende wird der Franzose für sein Einsteigen verwarnt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
22
15:52
Gelbe Karte für Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf)
Der Düsseldorfer unterbindet einen SCP-Vorstoß mit einem taktischen Vergehen und kassiert früh die Verwarnung.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
21
15:52
Toller Ball von Müller in die Spitze, Coman verschleppt die Chance allerdings. Der Franzose muss wieder nach hinten abgeben, Kimmich legt quer für Müller. Aus 22 Metern schießt der Münchener flach in die Handschuhe von Gikiewicz.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
20
15:51
Pröger verfrachtet einen Freistoß aus dem Niemandsland in den Gefahrenbereich von F95 und gibt dem Leder ordentlich Schnitt mit. Sabiri gelangt mit dem Kopf an die Hereingabe, kann aber keinen Druck aufbauen.
SC Freiburg RB Leipzig
20
15:51
Demme steckt am Sechzehner für Werner durch, der frei vor dem Tor an Flekken scheitert. Im Nachhinein wird zwar auf Abseits entschieden, aber das war ganz knapp. Da hätte der Video-Beweis auf jeden Fall ganz genau hingucken müssen.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
19
15:50
Gefährlich! Jetzt befördert Skov einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort setzt sich Kramarić bei seinem Flugkopfball gegen Boyata durch, erwischt die Kugel aber nicht richtig. Sein Abschluss saust rechts vorbei.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
18
15:50
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Matondo legt sich die Kugel im linken Mittelfeld bei erhöhtem Tempo an Weigl vorbei. Der weiß sich dann nur noch mit einem Schubser zu helfen. Dieses Vergehen zieht die erste Verwarnung des Nachmittags nach sich.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
19
15:50
Gießelmann foult sich selbst! Der Düsseldorfer will vom linken Flügelrand flanken und dreht sich dann einen Knoten in die Beine. Nach einem kurzen Schockmoment kann der Fortune weitermachen.
SC Freiburg RB Leipzig
18
15:49
Beide Mannschaften sind übrigens gerade in der Fremde sehr gut. Von den 14 Punkten holte der Sport-Club nur fünf zu Hause. Leipzig ist mit zehn gesammelten Zählern als Auswärtsmannschaft in der Statistik sogar führend.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
17
15:49
Erstmals erkämpfen sich die Kraichgauer einen Eckstoß. Den bringt Skov nach innen, findet damit aber keinen Abnehmer. Im zweiten Anlauf versucht es Akpoguma aus der Distanz - geblockt.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15
15:48
Der BVB findet in dieser Phase keine Wege durch das Mittelfeld. Schalke kann aus hohen Ballverlusten zwar noch kein Kapital schlagen, bereitet dem Champions-League-Vertreter aktuell aber einige Probleme.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
17
15:48
Nach einer sehr ruhigen Anfangsphase der Fortunen traut sich die Funkel-Elf etwas mehr nach vorn und nimmt nun auch aktiv am Bundesligaspiel teil.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
17
15:48
Gelbe Karte für Robert Andrich (1. FC Union Berlin)
Hartes Einsteigen von Andrich gegen Perišić.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
16
15:47
Perišić schickt Coutinho in die linke Strafraumhälfte, sofort geht der Kopf des Brasilianers hoch. Er spielt flach in die Mitte ab, Friedrich steht im Weg.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15
15:46
Zolinski will den Elfmeterpfiff! Der Paderborner sucht bei einer Ecke von links das Gespräch mit Schiri und Gegenspieler und reklamiert. Zolinski stolpert jedoch nur über den am Boden liegenden Düsseldorfer und meckert vergebens.
SC Freiburg RB Leipzig
15
15:46
Nachdem Freiburg den etwas besseren Start erwischte ist RB Leipzig mittlerweile voll am Drücker. Die Sachsen legen sich den Gegner im Moment ein bisschen zurecht und warten auf die Lücke.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
14
15:46
Fast eine Kopie der ersten Möglichkeit! Diesmal ist es Lukebakio, der von der linken Außenbahn flach vors Gehäuse gibt. Mittig am Fünfer verpassen sowohl Wolf als auch Ibišević, die sich wohl gegenseitig ein wenig irritieren.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
13
15:45
Nach der Doppel-Gelegenheit ist wieder Ruhe eingekehrt. Weiterhin bekommen die Hoffenheimer offensiv noch nichts auf die Kette, die Hauptstädter sind klar tonangebend. Im letzten Drittel mangelt es aber an Ideen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
12
15:45
Erstmals gehen die Hausherren vorne konsequent drauf und sorgen damit für Probleme im Dortmunder Aufbau. Die Partie wird damit zu diesem frühen Zeitpunkt noch wilder als in den ersten Momenten, als der Schwerpunkt im Mittelfeld lag.
SC Freiburg RB Leipzig
13
15:44
Haïdara prüft Flekken! Aus etwas über 20 Metern hält der zentrale Mittelfeldspieler drauf. Sein wuchtiger Spannschuss flattert ein bisschen und der Keeper lenkt die Kugel nur gerade eben über die Latte.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
13
15:44
Heiße Szene! Zunächst dribbelt sich Tekpetey irgendwie bis an die Fünfer-Kante und wird auch beim dritten Klärungsversuch der SCP-Abwehr einfach nicht aufgehalten. Kurz darauf zimmert lauert Hennings am linken Alu auf einen Abpraller und Zingerle wirft sich auf den freien Ball.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
13
15:43
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Benjamin Pavard
Die Hausherren führen! Kimmich tritt einen Freistoß von der rechten Seite in die Mitte, Gikiewicz faustet den Ball aus dem Strafraum. An der Kante wartet Pavard, der das Spielgerät volley in die Mitte des leeren Tores drischt.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
9
15:42
... den bekommen die Gäste zunäst geklärt, geraten dann aber noch einmal unter Druck. Aus dem Gewusel am Elfmeterpunkt heraus kommt Matondo zum Abschluss und setzt die Kugel nicht weit am rechten Pfosten vorbei. Wegen eines vorherigen Offensivfouls hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
11
15:42
Ein Schritt fehlt! Dawid Kownacki verfolgt einen Schlag aus der zweiten Reihe mit den Augen und sprintet dann an das linke Alu. Der Pole verpasst das Leder knapp.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
10
15:41
Kurz durchatmen. Nach den eher tempoarmen fünf Minuten tritt die Čović-Elf das Gaspedal ordentlich durch und hätte hier gleich zwei Mal in Führung gehen können, wenn nicht sogar müssen. Die TSG findet noch überhaupt nicht statt.
SC Freiburg RB Leipzig
10
15:41
Nach einer Ecke kann der SC nur unzureichend klären. Werner nimmt auf rechts Tempo auf und gibt das Leder scharf in die Mitte. Orban versucht das Ding irgendwie auf den Kasten zu bringen, aber wird im letzten Moment noch entscheidend von Günter gestört.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
8
15:40
Nach einem hohen Ball auf die linke Sechzehnerseite klärt Piszczek per Kopf vor Matondo auf Kosten eines Eckstoßes...
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
10
15:40
Feiner Pass! Gjasula besticht im Rückraum mit Übersicht und bedient Holtmann mit einem weichen Flankenball. Der Empfänger kann die Vorlage aber nicht verarbeiten und spielt lediglich einen Fehlpass.
SC Freiburg RB Leipzig
9
15:40
Eigentlich findet eine RB-Flanke keinen Abnehmer und es stehen zwei Schwarz-Rote und Flekken beisammen. Aber die machen es nochmal heiß, schießen sich gegenseitig an und haben Glück, dass der Ball nicht irgendwie unglücklich ins eigene Tor gegangen ist.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
7
15:40
Die Anfangsphase in der Veltins-Arena kommt hektisch daher, da sie von vielen Ballbesitzwechseln geprägt ist. Dortmund vermittelt den etwas unaufgeregteren Eindruck.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
9
15:40
Mit einer Flanke in den Sechzehner findet Kimmich die Brust von Lewandowski. Der Pole will aus 15 Metern sofort abziehen, schlägt aber ein Luftloch.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
8
15:39
Der Auftakt in der Benteler Arena ist erstmal unaufgeregt und von defensiver Grundstabilität geprägt. Besonders Fortuna steht tief und schaut erstmal, was Paderborn so vor hat.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
7
15:38
Hertha an den Pfosten! Junge, junge, auf einmal geht hier ja richtig die Post ab. Weil die Szene nicht entscheidend geklärt wird, gelangt gleich die nächste flache Hereingabe von rechts an den Fünfer. Dort will Ibišević einschieben, trifft das Spielgerät aber nicht richtig und setzt es aus kürzester Distanz an die rechte Längsstange. Was für eine fette Chance.
SC Freiburg RB Leipzig
7
15:38
Man merkt den Hausherren an, dass sie sich von der Niederlage gegen Union Berlin überhaupt gar nicht haben verunsichern lassen. Die Breisgauer gehen früh drauf und machen bis hier hin das Spiel. Von Leipzig kommt noch nicht viel.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
6
15:38
Das hätte schon das 1:0 sein können! Lukebakio steckt etwas glücklich auf die linke Seite zum mitgeeilten Rekik durch. Der Verteidiger passt quer durch den Fünfmeterraum, wo Wolf hauchzart mit dem langen Bein verpasst.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
5
15:37
Lucien Favre stellt nach der 0:2-Pleite beim FC Internazionale Milano fünfmal um. Łukasz Piszczek, Mario Götze, Raphaël Guerreiro und Marco Reus verdrängen Nico Schulz, Manuel Akanji, Julian Brandt und Thorgan Hazard auf die Bank; den Gästekasten hütet Marwin Hitz in Vertretung des gestern erkrankten Roman Bürki.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
6
15:37
Bülter will sich über die linke Seite in den Strafraum tanken, wenige Meter macht er auch. Dann stören ihn allerdings gleich drei Bayern-Akteure am Weiterkommen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
5
15:36
Paderborn mit dem ersten Torschuss! Zolinski behauptet die Pille auf der rechten Strafraum-Seite und schließt aus sieben Metern ab. Fortuna-Keeper Steffen kann in der Tormitte stehen bleiben und macht die Hände auf.
SC Freiburg RB Leipzig
4
15:35
Für Lucas Höler geht es weiter und das direkt mit einer guten Möglichkeit. Jonathan Schmid überspielt die gegnerische Defensive mit einem hohen Pass aus dem Mittelfeld. Höler läuft ein und versucht es aus sehr spitzem Winkel. Dadurch scheitert der Angreifer knapp.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
3
15:35
Sancho mit der ersten Prüfung für Nübel! Schwarz-Gelb kombiniert sich ohne große Gegenwehr über links nach vorne. Nach Guerreiros Flachpass zieht der junge Engländer aus mittigen 17 Metern wuchtig mit dem rechten Spann ab. Nübel rettet in der halbhohen linken Ecke mit einer starken Flugeinlage.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
2
15:35
David Wagner hat im Vergleich zur 0:2-Niederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Alessandro Schöpf (Bank) beginnt Suat Serdar.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
4
15:34
Ruhiger Auftakt in Berlin. Die Gastgeber überlassen dem Gegner aktuell ein wenig den Ball und lauern ihrerseits auf Kontergelegenheiten. Nennenswertes ereignet sich bislang noch nicht.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
3
15:34
Wieder ein enger Zweikampf! Tekpetey läuft einem Steilpass hinterher und rauscht dann mit Schonlau zusammen. Ein Foul ist auf beiden Seiten nicht zu erkennen und Dankert lässt laufen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
3
15:34
Auf der anderen Seite rutscht eine Bülter-Flanke bis zu Ingvartsen durch, der Berliner will den Ball noch annehmen. Pavard kann dadurch reagieren und haut die Kugel raus.
SC Freiburg RB Leipzig
2
15:33
In einem Zweikampf trifft Halstenberg den dazwischen laufenden Höler ganz unglücklich am Knöchel. Der Freiburger muss jetzt erstmal behandelt werden. Hoffentlich geht es für ihn weiter.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
2
15:33
Etwas zu ungestüm: Zolinksi geht in die Knie und holt Bodzek mit einem Ausfallschritt zu Boden. Ref Dankert spricht schon früh seine erste Ermahnung aus.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
2
15:33
Coman rennt erstmals hinter die Kette und flankt. Gikiewicz lässt die Murmel kurz prallen, greift dann aber zu.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
1
15:33
Schalke gegen Dortmund – das 95. Revierderby in der Bundesliga läuft!
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
1
15:33
Spielbeginn
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
1
15:32
Auf geht's.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
1
15:32
Spielbeginn
SC Freiburg RB Leipzig
2
15:32
Flotter Beginn. Sowohl Sabitzer, als auch Waldschmidt kommen früh zu ihren ersten Abschlüssen. Doch auf beiden Seiten ist noch ein Bein des Verteidigers dazwischen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:32
Da im Gästeblock einige pyrotechnische Erzeugnisse abgebrannt werden, verzögert sich der Anstoß ein wenig.
SC Freiburg RB Leipzig
1
15:31
Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein geht es los!
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
1
15:31
Und bitte! Schiri Bastian Dankert pfeift an und der SCP stößt an. Die Hausherren sind in blau-schwarzen Trikots gekleidet, Düsseldorf ist von Kopf bis Fuß in Weiß.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
1
15:31
Der Ball rollt! Manuel Neuer hat den Ball gewählt, deshalb haben die rotgekleideten Münchener angestoßen. Union Berlin rennt in Weiß an.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
1
15:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:30
Alexander Nübel gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Marco Reus. Er entscheidet sich für den Anstoß.
SC Freiburg RB Leipzig
1
15:30
Spielbeginn
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
1
15:30
Spielbeginn
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15:29
Hereinspaziert! Die Spieler kommen auf das Feld und laufen in die Benteler-Arena ein. In OWL herrscht heute bestes Fußballwetter, die Sonne sorgt für angenehme Temperaturen und macht diesen Oktober-Tag golden.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:28
Es ist angerichtet: Vor ausverkauftem Haus haben die Teams soeben die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
SC Freiburg RB Leipzig
15:26
Schiedsrichter ist Harm Osmers. An den Seitenlinien wird der Unparteiische unterstützt von Thomas Gorniak und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Nicolas Winter und für den Video-Beweis ist Sascha Stegemann verantwortlich.
SC Freiburg RB Leipzig
15:25
Nach dem Spiel in der Königsklasse waren bei Leipzig extrem viele Akteure angeschlagen. Daher blieb lange offen, wer heute dabei ist. Im Vergleich zur Begegnung unter der Woche ändert Julian Nagelsmann seine Anfangsformation aber nur auf drei Positionen. Marcel Halstenberg, Diego Demme und Amadou Haïdara rücken für Nordi Mukiele, den kranken Kevin Kampl und den angeschlagenen Konrad Laimer neu rein. Damit ist auch klar, dass Timo Werner gegen seinen Lieblingsgegner (10 Tore) doch in der Startelf steht, nachdem er mit Hüft-Problemem auszufallen schien.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15:24
Funkel erwartet einen "aggressiven SCP" und ist sich der Bedeutung des Spiels für die Paderborner bewusst. Die Situation in OWL erinnert Funkel an die Fortuna vor einem Jahr: "Wir waren letzte Saison am 10. Spieltag Letzter – deswegen werden wir Paderborn nicht unterschätzen. Als krasser Außenseiter traut ihnen im Moment niemand etwas zu. Wie damals bei uns", erinnert sich der Kult-Coach.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:24
Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz. Bei seinem vierten Saisoneinsatz zählt der 42-Jährige an den Seitenlinien auf Dominik Schaal und Marcel Pelgrim, vierter Offizieller ist Robert Kempter. An den Videomonitoren sitzen Christian Dingert und sein Assistent Tobias Christ.
SC Freiburg RB Leipzig
15:21
Da Alexander Schwolow mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ausfällt rückt Mark Flekken in die Startelf. "Mark hat in den letzten eineinhalb Jahren stark trainiert und auch in den Spielen, die er gemacht hat, gute Leistungen gezeigt", gibt sich Christian Streich zuversichtlich, dass auch der Ersatzmann seine Sache gut machen wird. Außerdem zaubert der SC-Coach Lino Tempelmann aus dem Hut. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wird heute sein Profidebüt feiern.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15:19
Mit sieben Zählern nach acht Spielen hält Trainer-Urgestein Friedhelm Funkeln seine Fortuna auch in dieser Saison eher über den Strich und zeigt sich mit seiner Mannschaft erneut konkurrenzfähig. Von einem Pflichtsieg beim Tabellenletzten will Funkel trotz der Favoritenrolle aber nichts wissen: "Unsere Erwartungshaltung ist nicht so, dass wir da gewinnen müssen. Das wäre hochnäsig – und arrogant. Wir sind bodenständig", machte Funkel den Journalisten klar.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
15:17
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Markus Schmidt. Der 46-jährige Personalleiter aus Stuttgart ist mit seinen 17 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit das Urgestein schlechthin in der Beletage des deutschen Fußballs. 2019/2020 kommt er im Oberhaus zu seinem vierten Einsatz. An den Seitenlinien unterstützen ihn Markus Sinn und Thomas Stein.
SC Freiburg RB Leipzig
15:16
Die Bilanz der bisherigen acht Aufeinandertreffen ist ziemlich ausgeglichen. Freiburg triumphierte drei Mal, Leipzig vier Mal und nur bei einem Duell wurden die Punkte geteilt. Das Freiburger Heimspiel aus der Vorsaison dürfte den Roten Bullen noch bekannt sein. Der Sport-Club gewann mit 3:0, so hoch, wie seitdem kein anderes Team mehr gegen RB. Die Treffer erzielten im Dezember letzten Jahres Nils Petersen, Luca Waldschmidt und Mike Frantz.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:15
Felix Brych leitet das Revierderby bereits zum vierten Mal. Der 44-jährige Jurist aus München pfeift seit 2004 in der Bundesliga, steht seit 2007 auf der FIFA-Liste und wurde 2017 als Weltschiedsrichter ausgezeichnet. Bei seinem 269. Einsatz in der nationalen Eliteklasse wird der zweimalige WM-Teilnehmer von den Linienrichtern Mark Borsch und Stefan Lupp sowie dem Vierten Offiziellen Sven Jablonski unterstützt.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
15:14
18 Mal standen sich beide Klubs bisher gegenüber, acht Mal gingen dabei die Sinsheimer als Gewinner vom Feld. Zudem kassierten sie fünf Pleiten bei fünf Unentschieden. Besonderen Mut dürfte ihnen die aktuelle Bilanz geben: Seit sieben Aufeinandertreffen sind sie gegen die Alte Dame ungeschlagen (vier Siege, drei Remis), so auch in der vergangenen Saison. Dort gab es auswärts ein 3:3, daheim ein 2:0.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15:10
Während die Ostwestfalen heute fast schon ein Do-or-Die-Spiel vor der Brust haben, sieht es bei den Gästen vom Niederrhein etwas entspannter aus. Fortuna feierte am vergangenen Wochenende einen enorm wichtigen Heimsieg gegen Mainz und beendete damit eine Negativserie von drei Niederlagen am Stück.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:10
In vergangenen Jahren klagten viele Fußballfans in Deutschland über eintönige Titelrennen. Der FC Bayern München war zumeist dafür verantwortlich. "Jetzt hast du neun Mannschaften innerhalb von zwei Punkten und Bayern soll plötzlich einer Krise sein. Ich verstehe das nicht", sagt Urs Fischer. Der Union-Coach verteidigt dabei sein Pendant, für ihn gehört Niko Kovač nicht ins Visier. „Dass du infrage gestellt wirst, wenn du erfolgreich bist, war früher nicht so. Heute wirst du dann zum Teil sogar entlassen. Das finde ich schon außergewöhnlich.“
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
15:08
TSG-Trainer Alfred setzt im Olympiastadion vor allem auf Dominanz. Es gelte, das Spiel selbst zu gestalten und auch in Eins-gegen-Eins-Duelle zu gehen. Dabei setzt der Niederländer vor allem auf die eigenen Kampfqualitäten: “Wir sind physisch gut drauf, können Partien am Ende drehen und strahlen Sicherheit aus, auch wenn wir nicht so viel Kontrolle hatten. Das sind die Basics, darauf können wir aufbauen“. Auch er sieht Parallelen zwischen seiner und der gegnerischen Auswahl. Auch die Hertha “hat eine gute Entwicklung durchgemacht. Der Trainer hat die richtigen Antworten gefunden. Es ist genau wie bei uns“.
SC Freiburg RB Leipzig
15:08
Zwar trennt die Mannschaften im Tableau nur ein Pünktchen, aber beim Blick auf die Finanzkraft und die individuelle Klasse liegt Leipzig klar in Front. Von daher gehen die Sachsen auch als Favorit in das heutige Aufeinandertreffen. Trotzdem weiß auch Julian Nagelsmann, dass es keinesfalls ein leichtes Spiel wird. "Man kann sich immer Dinge von Gegnern abschauen, die schon erfolgreich gegen Freiburg gespielt haben. Das Stadion, die Fans und auch der Spielstil von Freiburg sind immer sehr emotional. Wir brauchen ebenfalls eine absolute Emotionalität – sonst wird es schwer", gab der 32-Jährige zu verstehen.
SC Freiburg RB Leipzig
15:05
Auch in Leipzig stimmten die Resultate der vergangenen Begegnungen nicht mehr so wirklich. Schließlich hat RB in der Liga die letzten drei Matches keinen Erfolg mehr bejubeln dürfen. Dabei waren die nötigen Chancen vorhanden, doch am Torabschluss haperte es gewaltig. Ein viertes Spiel ohne Sieg würde den Bundesliga-Vereinsnegativrekord aus dem April 2018 einstellen. Unter der Woche lief es dafür in der Champions League. Beim Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg ging die Truppe von Julian Nagelsmann zwar zunächst in Rückstand, aber die Roten Bullen drehten das Spiel und stehen jetzt mit sechs Punkten an der Spitze der Gruppe. Besonders in Erinnerung bleiben dürfte der Mittwochabend Marcel Sabitzer, der den Siegtreffer per absolutem Traumvolley erzielte.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:04
"Wir wollen Tabellenführer werden, dementsprechend müssen wir agieren", fordert Niko Kovač. Einfach wird diese Partie sicherlich nicht, die Hausherren müssen sich wohl durchbeissen. Lücken könnten Mangelware sein. "Union hat auf Dreier- bzw. Fünferkette umgestellt. Sie werden gut verteidigen und engmaschig stehen. Wir müssen Lösungen finden."
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:04
Kurzer Blick auf die Startformationen. Während auf Heimseite Serdar nach überstandenen Adduktorenproblemen in die Startelf zurückkehrt und die einzige personelle Änderung zum letzten Wochenende ist, tauscht Gästecoach Favre im Vergleich zum CL-Abend in Mailand viermal freiwillig: Piszczek, Götze, Guerreiro und Kapitän Reus dürfen sich von Anfang an beweisen. Zudem fällt Keeper Bürki krankheitsbedingt aus und wird durch Hitz ersetzt.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
15:01
"Ich erwarte schon, dass man unserer Mannschaft ansieht, dass sie die Bedeutung dieses Spiels kennt - natürlich für die Tabelle, aber ganz besonders für uns selbst, für unsere Fans. Ich erwarte, dass man ihr ansieht, dass sie dieses Spiel mit jeder Faser des Körpers gewinnen möchte. Wenn Schalke einen Meter macht, machen auch wir einen Meter und noch etwas mehr", sieht Sportdirektor Michael Zorc die BVB-Profis in der Bringschuld.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
15:00
Gegen Düsseldorf lebt der Paderborn-Trainer den nötigen Optimismus aber weiter vor und sieht in der Fortuna auch ein gutes Beispiel für den Abstiegskampf: "Düsseldorf ist eine robuste Mannschaft, die uns gezeigt hat, wie man die Klasse halten kann. Trotzdem wollen wir endlich den Sieg einfahren", erklärte Baumgart auf der Pressekonferenz.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
15:00
Wieso Čović die Kraichgauer so gefährlich sieht? Weil sie mit den jüngsten zwei Auftritten für ordentlich Furore gesorgt hat. Nachdem zuvor vier sieglose Matches auf dem Programm standen, triumphierten sie zunächst sensationell in München bei den Bayern (2:1). Vor sechs Tagen bezwangen sie trotz einiger Komplikationen zudem daheim den aufstrebenden FC Schalke 04 (2:0). Durch diese Erfolgserlebnisse rangieren sie punktgleich mit den Berlinern auf der elften Position.
SC Freiburg RB Leipzig
14:57
Allerdings lief es beim Sport-Club zuletzt nicht mehr wie geschmiert. Zwar sind die Jungs von Christian Streich noch immer die große Überraschung der jungen Saison, doch die letzten beiden Spiele wurden nicht mehr gewonnen. Dabei ist das 2:2-Unentschieden gegen den BVB selbstverständlich gerne gesehen, aber die Leistung am vergangenen Wochenende gefiel im Breisgau niemandem. Gegen Union Berlin ging Freiburg früh in Rückstand und verlor das Duell gegen den Aufsteiger am Ende mit 2:0. Mit der Leistung seiner Spieler hadert Streich nach wie vor: "Gegen Dortmund hatten wir über 20 Balleroberungen und konnten daraus nach vorne agieren. Gegen Union Berlin waren es nicht mal zehn."
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
14:55
Borussia Dortmund steht am Ende einer wechselhaften Woche: Hatten die Schwarz-Gelben ihre Unentschiedenkrise in der Bundesliga durch einen 1:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag beendet, kassierten sie am Mittwochabend in der Champions League nach einem zahnlosen Auftritt beim FC Internazionale Milano eine verdiente 0:2-Niederlage, die die Diskussion um Trainer Lucien Favre neu entfacht hat.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:55
Es ist das erste Spiel, das diese Mannschaften gegeinander bestreiten. In Pokalwettbewerben lief man sich nie über den Weg.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
14:54
Schauen wir unterdessen rasch auf die Aufstellungen. Im Vergleich zur Vorwoche nehmen die Hausherren drei Veränderungen vor. Mittelstädt (Ellenbogen-Verletzung) und Dilrosun (Bank) werden durch Plattenhardt und Lukebakio ersetzt. Die Gäste unterdessen tauschen ebenfalls drei Mal aus. Rupp, Grillitsch und Locadia verdrängen Posch, Geiger und Adamyan auf die Bank.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
14:49
"Wenn du es für Woche für probierst und es kommt so wenig dabei heraus, ist das natürlich übel", sagte Trainer Steffen Baumgart nach der bitteren Niederlage gegen den Mitaufsteiger. Anders als bei den zuvor mitunter unglücklichen Niederlagen fehlte dem SCP im Köln fast alles, um am Ende mit einem Zähler vom Platz zu gehen.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
14:49
"Die Idee ist, dass man sich auf das Wesentliche konzentriert und versucht, sich so gut wie möglich von der Euphorie und Emotionalität freizumachen und sich auf die Inhalte zu fokussieren im eigenen Ballbesitz und wie wir das verteidigen wollen", hofft David Wagner, dass sein Team den besonderen Charakter des Derbys ein Stück weit ausblenden kann und die eigenen Stärken auf den Rasen bringen kann.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:48
Die längere Pause hatten die heutigen Gäste. Bayern München musste am Dienstag noch in Piräus ran (3:2-Auswärtssieg), Union Berlin bestritt sein letztes Spiel am 8. Spieltag gegen Freiburg (2:0-Heimerfolg).
SC Freiburg RB Leipzig
14:47
In der Tabelle trennt die Mannschaften nur ein Punkt. Freiburg liegt mit 14 Zählern auf Rang sechs und Leipzig mit 15 auf dem fünften Platz. Dementsprechend ist es tabellarisch sogar das Topspiel des Spieltages, auch wenn das Derby natürlich eine deutlich größere Brisanz hat.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
14:46
Mit einer gehörigen Menge Respekt geht indes Hertha-Coach Ante Čović in die heutige Begegnung. Die TSG habe sich analog zu seinem Team ebenfalls erstmal finden müssen, “und in den letzten beiden Spielen scheint sie die passende Formation auf dem Platz gehabt zu haben. Sie agieren aus einem sehr kompakten Verbund heraus“. Der Übungsleiter sieht dennoch vor allem seine Truppe in der Pflicht, “unser Spiel durchzubringen. Wir wünschen uns, die letzten Wochen zu bestätigen. Das Momentum ist auf unserer Seite, teilweise erzwingen wir es auch mit fußballerischen Lösungen. Wir wollen den Wind mitnehmen“.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
14:42
Der FC Schalke 04 hätte als Spitzenreiter in den heutigen Vergleich mit den Schwarz-Gelben gehen können, doch eine 0:2-Niederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim verhinderte am letzten Sonntag den Sprung auf Rang eins. Die Pleite im Kraichgau darf allerdings als unglücklich bezeichnet werden, schließlich kontrollierte die Wagner-Truppe das Geschehen über weite Strecken und verpasste ein besseres Ergebnis vor allem wegen fehlender klarer Abschlüsse.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:39
Rekordmeister gegen Aufsteiger: Die Rollen sind klar verteilt. Können die Berliner heute überraschen? In der vergangenen Woche zeigte der FC Augsburg beim 1:1 gegen München, dass die Kovač-Elf verwundbar ist. Die Partie wird man in Köpenick sicherlich analysiert haben.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
14:39
Nach der 0:3-Niederlage beim 1. FC Köln sieht es für den SC Paderborn schon sehr früh düster aus. Die Ostwestfalen haben nach acht Partien erst einen Zähler auf dem Konto und bewegen sich schon jetzt aus historisch schlechtem Terrain. Nur Saarbrücken in den Sechzigern und Köln vor zwei Jahren starteten ebenso schlecht.
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
14:37
Es war schon ein schwieriger Start für die Hauptstädter. Nach dem Auftaktremis beim FC Bayern München (2:2) folgten drei Niederlagen am Stück und der Sturz ans Tabellenende. Davon ließen sie sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Mit zwei Siegen gegen die Kellerkinder SC Paderborn 07 (2:1) und beim 1. FC Köln (4:0) verschafften sie sich etwas Ruhe. Danach legten sie gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) direkt nach, beim SV Werder Bremen gab es immerhin einen Zähler (1:1). Mit deren elf zieren sie aktuell den zehnten Platz im Klassement.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
14:37
Es knistert mal wieder im Ruhrpott, denn mit dem Revierderby zwischen S04 und BVB wird an diesem letzten Oktobersamstag 2019 das spektakulärste Lokalduell des Landes ausgetragen. Mit der wahnsinnigen Aufholjagd beim 4:4 im November 2017 sowie dem meisterschaftsentscheidenden 4:2-Auswärtserfolg Ende April dieses Jahres gehörten die Wirkungstreffer in der jüngeren Vergangenheit eindeutig den Königsblauen.
SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf
14:36
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Aufsteiger SC Paderborn hinkt in der Bundesliga schon früh hinterher und empfängt heute als Tabellenletzter Fortuna Düsseldorf. Sorgt ein Heimsieg für Hoffnung in OWL oder gewinnt F95?
Hertha BSC 1899 Hoffenheim
14:32
Hallo und herzlich willkommen zum neunten Spieltag der Bundesliga! Am heutigen Samstag kommt es zu einem spannenden Duell zweier wiedererstarkter Mannschaften, die ihre jeweiligen Serien weiter ausbauen möchten: Hertha BSC empfängt die TSG 1899 Hoffenheim. Wer stellt den Anschluss an das obere Drittel her? Um 15:30 Uhr geht es los.
FC Schalke 04 Borussia Dortmund
14:32
Hallo und herzlich willkommen aus der Veltins-Arena! Der FC Schalke 04 empfängt Borussia Dortmund zum Revierderby, das in der Bundesliga zum 95. Mal stattfindet. Bei Schützenhilfe in den Parallelspielen könnte der Sieger nach Abpfiff Tabellenführer sein.
SC Freiburg RB Leipzig
14:27
Hallo und herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der SC Freiburg empfängt die Roten Bullen aus Leipzig. Anstoß ist um 15:30 Uhr im Schwarzwald-Stadion.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:26
Herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga! Der FC Bayern München tritt heute in der Allianz Arena an, Union Berlin ist zu Gast. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:25
Fazit:
Das Karnevalsduell ist vorbei: Der 1. FSV Mainz 05 bezwingt den 1. FC Köln mit 3:1. Nach dem aus Effzeh-Sicht etwas glücklichen Pausenremis kam dieser besser aus der Kabine. Zehn Minuten lang hatte er die besseren Chancen, fing sich aber dennoch den Rückstand durch Quaisons Traumtor. In der Folge waren es die Rheinhessen, die die bessere Partie absolvierten und auf Konter lauerten. Mit dem vielen Ballbesitz wusste die Beierlorzer-Truppe nichts anzufangen. So rannte sie vergeblich an und bekam infolge eines Horn-Patzers auch die dritte Bude eingeschenkt. Am Ende verteidigte es der FSV clever weg, die Müngersdorfer waren einfach zu ungefährlich. Damit endet ihre kleine Serie von zwei ungeschlagenen Matches in Folge. In neun Tagen geht es für die Geißböcke bei Fortuna Düsseldorf weiter. Die Nullfünfer dagegen feiern ihren 100. Bundesliga-Heimerfolg. Sie treten einen Tag zuvor bei RB Leipzig an.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:21
Spielende
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:21
Letztlich versandet dieser ruhende Ball, es gibt Abstoß. Damit ist die Nummer hier endgültig gegessen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:20
...Kainz läuft an, schnibbelt den Standard prima über die Mauer aufs halbrechte Eck. Zentner ist aber erneut da, wenn er gebraucht wird. Mit beiden Händen rettet er zur Ecke, die in einer weiteren mündet.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:19
Nun sieht der Schlussmann nicht ganz so gut aus. Eine Flanke aus ähnlicher Position boxt er vor die Füße von Schaub. Der wird 17 Meter halbrechts nahe der Strafraumkante zu Fall gebracht. Es gibt nochmal Freistoß...
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
89
22:18
Zentner fängt eine harmlose Hereingabe vom linken Kölner Flügel ab. Überhaupt bestreitet der Keeper heute eine richtig gute Begegnung. Gleich mehrere Male war er mit starken Paraden zur Stelle.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
86
22:14
Nochmal der Aufsteiger! Eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld nimmt Terodde aus halblinken sieben Metern per Seitfallzieher direkt. Aus dieser kurzen Distanz haut er das Ding drüber. Für einen eventuellen Punkt muss sowas sitzen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
84
22:12
Was Beierlorzer eben mit Modeste an neuem Sturmmaterial brachte, schickt Schwarz jetzt defensiv aufs Feld. Hack soll den Laden hinten weiter verdichten. Für ihn geht Öztunali.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
84
22:11
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
84
22:11
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
82
22:10
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Levin Öztunali
Die Vorentscheidung - und Horn hilft kräftig mit! Mainz kontert zum wiederholten Mal durch den rechten Halbraum, diesmal über Onisiwo. Der 27-Jährige legt nach rechts in den Sechzehner zu Öztunali ab, der aus relativ spitzem Winkel und 16 Metern direkt abzieht. Im kurzen Eck geht Horn unnötigerweise auf die Fußabwehr und lässt das Leder tatsächlich passieren. Der geht klar auf seine Kappe.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
81
22:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
81
22:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
81
22:09
Wieder 05. Baku feuert aus 18 Metern halbrechter Position flach aufs kurze Eck. Horn muss jedoch nicht eingreifen, weil die Murmel nur ans hintere Außennetz saust.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
80
22:08
Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
Hector sieht für sein Halten noch Gelb.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
80
22:07
Riesenchance für Onisiwo! Der Joker setzt sich körperlich extrem stark gegen Hector durch und tankt sich förmlich über halbrechts in die Box. Aus acht Metern bleibt er gegen Horn nur zweiter Sieger. Die Ecke bringt dann keine Gefahr.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
78
22:06
Neuer Mann bei den Gastgebern. Oniwiso beerbt Quaison auf dem Rasen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
78
22:06
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
78
22:06
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
77
22:05
Die Rheinländer tun sich gerade richtig schwer. Weil der FSV nun hinten dicht macht und auf Konter lauert, müssen sie mit Ballbesitz umgehen. Das ist allerdings nicht ihre allergrößte Stärke.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
74
22:03
Einen direkt getretenen Freistoß befördert Kainz aus halbrechten 22 Metern gute 200cm neben den rechten Pfosten. So wirklich fluppt es beim gestrigen Geburtstagskind noch nicht.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
73
22:01
Verletzungsbedingt tauscht Schwarz erstmals aus. Mit Latza kommt der etatmäßige Kapitän ins Spiel. Stellvertreter Brosinski muss raus.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
73
22:00
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
73
22:00
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
71
22:00
Mit Siebenmeilenstiefeln rast Öztunali durch die gegnerische Hälfte und die halblinke Angriffsspur. Bei all seinem Tempo vergisst er jedoch die richtige Ballmitnahme. Das Rund verspringt ihm, die Chance ist vertan.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
68
21:57
Etwas mehr als 20 Minuten bleiben den Geißböcken noch für einen Ausgleich. Aktuell haben sie aber vor allem im letzten Drittel enorme Probleme. Es fehlt an Ideen und Durchschlagskraft.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
65
21:53
Nächster Wechsel von Beierlorzer. Córdoba ersetzt den eher blassen Schindler.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
65
21:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
65
21:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
64
21:53
Denkste! Willenborg schaut sich die Szene am Monitor an und entscheidet relativ schnell darauf, keinen Strafstoß zu geben. Das kann sicherlich auch anders ausgelegt werden. Die Distanz war zugegebenermaßen eher gering. So ist diese Aktion ein weiterer Ausdruck für die schwach geregelte Handspiel-Problematik.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
63
21:51
Niakhaté hat bei einer Flanke von der rechten Kölner Offensivseite von Schindler den Arm draußen und wehrt damit die Pille ab. Ein Fall für den VAR. Das sieht schwert nach Elfmeter aus.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
62
21:50
Zentner gegen Terodde! Hector wühlt sich durch den Anstoßkreis und bedient mit einem feinen Steckpass durch die hoch aufgerückte gegnerische Abwehr Terodde. Der ehemalige Stuttgarter hämmert aus mittigen 25 Metern direkt drauf, findet aber zum wiederholten Male in Zentner seinen Meister.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
61
21:48
Gelbe Karte für Moussa Niakhaté (1. FSV Mainz 05)
Niakhaté tritt seinen Gegenspieler das Bein weg und sieht seinen fünften gelben Karton der Saison. Damit darf er nächste Woche zuschauen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
58
21:48
Sofort nach dem Nackenschlag tauschen die Gäste aus. Für den heute schwachen Ehizibue kommt Schmitz.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
58
21:47
Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
58
21:47
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
57
21:45
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Robin Quaison
Dann fällt auch direkt das 2:1! Quaison hat im Mittelfeldzentrum zu viel Raum und fasst sich ein Herz. Aus 24 Metern knallt er die Kirsche mustergültig ins halbrechte obere Eck. Horn sieht auf den ersten Blick etwas unglücklich aus, kann aber nichts ausrichten. Der Ball verfügte während des Flugs über keinerlei Rotation und flatterte so unhaltbar in die Maschen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
56
21:45
Nach dem Seitenwechsel ist es die Beierlorzer-Elf, die hier aktiver auftritt. Offenbar hat der Coach klare Worte an seine Mannen gerichtet. Mainz muss wieder etwas mehr tun.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
53
21:42
Und die wird zum Boomerang: Zum wiederholten Mal tritt Kainz einen schwachen Standard nach innen. Beim anschließenden Konter gelangt ein langes Zuspiel in den rechten Halbraum zum durchstartenden Brosinski. Der Rechtsverteidiger zieht aus 25 Metern direkt ab, verfehlt das gegnerische Gehäuse aber klar.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
52
21:41
Schon wieder Schaub, schon wieder Zentner! Der Österreicher in Diensten des Effzehs erläuft sich einen Steilpass auf links und täuscht Brosinski mit einem einfachen Haken. Aus spitzem Winkel und 16 Metern schickt er die Kirsche als Schlenzer aufs Tor, Zentner wehrt aber zur Ecke ab.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
49
21:38
Zentner bockstark! Schaub dribbelt von rechts ins Zentrum und hält aus 17 Metern mit seinem linken Fuß drauf. Niakhaté fälscht eklig ab, sodass sein Keeper aus der Bewegung heraus in die rechte Ecke abtauchen muss. Mit den Fingerspitzen lenkt er die Kugel um den Pfosten, der folgende Eckball bringt nichts ein.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
48
21:37
Den fälligen Freistoß zirkelt Kainz über die Mauer aufs linke Eck. Weil aber zu wenig Dampf dahinter ist, kann Zentner sicher parieren.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
48
21:36
Gelbe Karte für Pierre Malong (1. FSV Mainz 05)
Malong tritt Hector 18 Meter hakbrechts vor dem Kasten auf den Fuß und sieht Gelb.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
46
21:33
Ohne personelle Wechsel geht es weiter.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
45
21:19
Halbzeitfazit:
In Mainz ist Pause, zwischen den 05ern und dem 1. FC Köln steht es 1:1. Nach im Prinzip ausgeglichenem Beginn stach Terodde mit der zweiten guten Chance seiner Mannschaft ins Herz der Rheinhessen und brachte die Domstädter in Front. Nur sieben Zeigerumdrehungen später glich Boëtius für stärker werdende Landeshauptstädter aus, die fortan das Kommando übernahmen. In der Folge drängt der FSV die Geißböcke immer weiter nach hinten und hätte durchaus in Führung gehen können. Auf der einen Seite muss also die Torausbeute verbessert werden, auf der anderen fehlt aktuell die Befreiung. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin, bis gleich!
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
45
21:15
Ärgerlich. Öztunali entwischt auf rechts seinem Bewacher und sucht im Rückraum Boëtius. Sein Pass ist allerdings etwas zu unpräzise, so verpasst der Torschütze zum 1:1 dieses Zuspiel.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
43
21:14
Aus mittigen 25 Metern probiert Aarón einfach mal sein Glück. Dabei gelingt ihm kein wirklich gefährlicher Abschluss, Horn packt bei diesem Aufsetzer sicher zu.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
41
21:11
Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (1. FC Köln)
Bornauw grätscht Szalai im Mittelfeld nicht nur taktisch, sondern auch rustikal um. Gelb ist die logische Konsequenz.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
38
21:08
Inzwischen haben die Hausherren ein Übergewicht auf ihrer Seite. Sie kommen zu guten Gelegenheiten und sind insbesondere über Umschaltmomente sehr gefährlich. Auf Dauer kann das für die Müngersdorfer nicht gutgehen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
35
21:06
Gute Möglichkeit für Mainz! Brosinski wird von Öztunali wunderbar auf dem rechten Flügel in Szene gesetzt. Der Routinier dringt an die Grundlinie vor und bringt eine halbhohe Hereingabe an den ersten Pfosten. Dort scheitert Quaison im letzten Moment am ausgefahrenen Abwehrbein Skhiris. Klasse Rettungstat.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
33
21:04
Den anschließenden Eckstoß köpft Malong aus elf Metern in Richtung Tor, dabei stehen jedoch mehrere Domstädter im Weg. Sofort fordern einige 05er Elfmeter, den gibt es zu Recht nicht. Dann kann auch Schindler wieder zurück aufs Feld. Es scheint nun doch wieder zu gehen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
32
21:03
Infolge einer geblockten Flanke hat Schindler Probleme in der Bauchmuskel- und Brustgegend und muss behandelt werden. So richtig gut sieht das nicht für ihn aus.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
30
21:01
Bei einem fixen Konter durchs Zentrum hat Skhiri etwas Glück, dass er am Ball bleibt. Mit letztem Einsatz gibt er nach halbrechts zu Ehizibue. Dessen Abschluss aus 22 Metern entschärft Zentner jedoch mühelos.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
27
20:56
Die erste halbe Stunde der Partie macht richtig Bock. Beide Mannschaften agieren unbeirrt der aktuellen Tabellenlage nach vorne und wollen das Spiel merklich gewinnen. Das Unentschieden zum jetzigen Zeitpunkt geht völlig in Ordnung.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
25
20:55
...Terodde hilft am eigenen Fünfer aus und klärt die Situation per Kopf.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
24
20:54
Mainz will mehr. Jetzt gibt es einen Freistoß von der rechten Seite. Aarón steht zur Ausführung parat...
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
21
20:51
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Jean-Paul Boëtius
Boëtius gleicht nach nur sieben Minuten wieder aus! Mit dem Rücken zum Tor an der halblinken Strafraumkante legt Szalai körperlich stark quer für Boëtius. Der 25-Jährige tankt sich gegen zwei Kölner durch und bleibt aus fünf Metern vor Horn ganz cool. Mit dem rechten Fuß bezwingt er den Schlussmann und lässt sein Team jubeln.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19
20:50
Öztunali! Der Flügelflitzer bugsiert eine verlängerte Flanke von links nahe des rechten Sechzehnerecks per Aufsetzer knapp unten links vorbei. Horn war sich allerdings auch schnell seiner Sache sicher und griff nicht ein.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
18
20:49
Damit kriegen wir hier richtig Pfeffer rein. Der Effzeh wirkte bis dato immer einen Tick gefährlicher und belohnt sich für eine ansehnliche Anfangsviertelstunde. Auch die Rheinhessen aber sind gut dabei, der Gegentreffer ist insofern etwas unnötig.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
15
20:46
Und fast der postwendende Ausgleich! Aus zentralen 20 Metern knallt Boëtius die Murmel mit Wucht aufs gegnerische Gehäuse. Abgefälscht von einem Geißbock wird das Ding erst richtig gefährlich. Horn reagiert aber richtig gut und lenkt den Schuss mit einer Pranke über die Querlatte. Die folgende Ecke verpufft.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
14
20:44
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Simon Terodde
Terodde bringt seine Farben technisch stark in Front! Kainz trabt die linke Außenbahn entlang und passt nach innen zu Hector. Der defensive Mittelfeldakteur legt überragend per Hack nach halbrechts zu Schindler, der wiederum sucht Hector halblinks im Strafraum. Bevor der Linksfuß an die Kirsche kommt, nimmt sich Terodde das Ding, dreht sich 14 Meter vor dem Kasten um die eigene Achse und schweißt es flach ins lange Eck. Sehr starker Angriff.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
13
20:43
Vieles läuft momentan im Mittelfeld ab. Beide Teams sind um spielerische Lösungen bemüht. Oftmals fehlt aber die zündende Idee. So gibt es einige intensive Zweikämpfe.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
10
20:40
Die Anfangsphase ist durchaus vielversprechend. Die Nullfünfer wirken etwas aggressiver, dafür schaut die Spielanlage der Kölner etwas reifer aus. So entwickelt sich eine ausgeglichene Nummer mit den besseren Angriffen für die Gäste.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
8
20:38
Mit einer Hereingabe von links findet Schaub den Schädel Teroddes. Der Stürmer nickt das Spielgerät aus neun Metern halbrechter Position allerdings drüber.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
6
20:37
Jetzt Hector auf der eigenen Seite! Aaróns Ecke macht Szalai per Kopf am ersten Pfosten scharf. Am langen Eck klärt jedoch Hector per Flugkopfball vor einem einköpfbereiten Mainzer. Schiri Willenborg entscheidet zusätzlich auf Offensivfoul.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
4
20:34
Zenter-Parade und Abseitstor! Erst gelangt ein einfacher Pass aus dem linken Halbraum in den Sechzehnmeterraum zu Hector. Der 29-Jährige bleibt mit seiner Aktion hängen, der Abpraller landet aber leicht rechts vom Elfmeterpunkt bei Terodde. Der nimmt direkt mit links ab, findet in Zentners Glanztat aber seinen Meister. Im dritten Anlauf schießt Kainz aus linken neun Metern ein, stand dabei aber im Abseits.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
3
20:33
Ein erster Angriffsversuch gehört der Schwarz-Truppe. Quaison legt aus der Zentrale nach rechts zu Öztunali. Der Mittelfeldmann zögert etwas zu lange mit der Ballannahme und findet mit seiner Flanke keinen Abnehmer.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
1
20:32
Auf geht's.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
1
20:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
20:16
Frank Willenborg ist der Referee des heutigen Kräftemessens. Der 40-jährige Realschullehrer aus Osnabrück gehört seit vier Jahren zum Bundesliga-Inventar und ist seit deren 13 bereits im deutschen Unterhaus tätig. In der Beletage kommt er in dieser Saison zu seinem vierten Einsatz. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Arne Aarnink und Marcel Unger.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
20:12
29 Mal standen sich beide Klubs in ihrer Historie bisher gegenüber. Dabei spricht die Statistik knapp für die Geißböcke (Zwölf Siege zu zehn Pleiten, zudem sieben Unentschieden). Wie knapp die Partien beider Teams ablaufen können, zeigen die letzten zwei Aufeinandertreffen. 2017/2018 gingen die Nullfünfer daheim als Gewinner vom Feld (1:0), auswärts trennten sich beide Remis (1:1).
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
20:05
“Mainz ist schwer zu bespielen, vor allem zuhause. Sie haben Wucht und können eine gewisse Aggressivität an den Tag legen. Es wird eine Begegnung auf Augenhöhe“, ist sich Effzeh-Trainer Achim Beierlorzer sicher. Nach vierfach Zählbarem aus den letzten beiden Matches ist das Selbstvertrauen seiner Truppe merklich angestiegen. Nicht umsonst fordert er deswegen, “unser Spiel durchzubringen. Dann sind die Stärken des Gegners unerheblich“.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19:58
Bei den Domstädtern sieht es unterdessen nur marginal besser aus. Mit einem Zähler mehr auf dem Konto rangieren sie auf dem 15. Platz, stellen zusammen mit dem 1. FC Union Berlin nach den Mainzern jedoch den harmlosesten Sturm der Liga (acht Tore). Immerhin gibt die aktuelle Formkurve ein wenig Grund zur Hoffnung. Dem Last-Minute-Punkt beim FC Schalke 04 (1:1) folgte am vergangenen Sonntag der Triumph über den SC Paderborn 07 (3:0).
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19:50
Schauen wir kurz auf die Aufstellungen. Während die Gäste keine personellen Veränderung vornehmen und frei nach dem Motto “Never change a winning team“ agieren, tauschen die Hausherren drei Mal aus. Fernandes (Gelb-Rot-Sperre), Onisiwo und Awoniyi (beide Bank) werden durch Quaison, Baku und Szalai ersetzt.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19:44
Ein “wichtiges Spiel“ - so nennt 05-Coach Sandro Schwarz die heutige Angelegenheit unter Flutlicht “Wir müssen es aber auch nicht überhöhen. Es ist noch kein Endspiel im Abstiegskampf. Wir wollen nicht in blinden Aktionismus verfallen und unsere Dinge lieber gemeinsam regeln“, so der Übungsleiter. Zugleich gibt er zu Bedenken, dass Köln zuletzt wieder stärker geworden sei. Was ihm trotzdem Mut macht? “Meine Mannschaft gibt mir Hoffnung und den Glauben, mit einer positiven Energie voranzumarschieren“, ruft der 41-Jährige die Marschroute aus.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19:37
Es läuft einfach nicht rund bei den Rheinhessen. Nach drei Niederlagen am Stück zu Saisonstart sollte der Erfolg über Hertha BSC (2:1) eigentlich die Wende bedeuten. Stattdessen sprangen jedoch zwei weitere Nullnummern heraus, nur gegen Schlusslicht Paderborn (2:1) sollte nochmal Zählbares zu Buche stehen. Jüngst gab es gleich den nächsten Rückschlag. Nach teils äußerst schwacher Leistung mussten sie sich Fortuna Düsseldorf geschlagen geben (0:1). Mit diesem Negativerlebnis und Position 17 im Tableau wird nun der nächste Anlauf in Angriff genommen.
1. FSV Mainz 05 1. FC Köln
19:30
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des neunten Spieltags der Bundesliga! Heute kommt es zum Duell der beiden Karnevalshochburgen, das gleichzeitig richtungsweisenden Charakter für den Kampf im Tabellenkeller haben kann: Der 1. FSV Mainz 05 hat den 1. FC Köln zu Gast. Wer kann sich zumindest kurzfristig Luft verschaffen? Um 20:30 Uhr ist Anpfiff.

Quelle: dpa, sid

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.