Sie sind hier:

Völler: "Im richtigen Moment weghören"

Fußball-Bundesliga | Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Mit der Mecker-Regel kann Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler gut leben, nicht aber mit der Umsetzung. Schiedsrichter sollten "im richtigen Moment weghören" und "hin und wieder die Fünf gerade sein lassen", sagt er im Gespräch mit Boris Büchler.

3 min
3 min
08.02.2020
08.02.2020
Fr, 17.09.2021
Fr, 17.09.2021
20:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2:1
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
Sa, 18.09.2021
Sa, 18.09.2021
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
7:0
VfL Bochum
Bochum
BOC
Sa, 18.09.2021
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0:0
SC Freiburg
Freiburg
SCF
Sa, 18.09.2021
15:30
FCA
Augsburg
FC Augsburg
1:0
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Sa, 18.09.2021
15:30
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0:0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sa, 18.09.2021
18:30
KOE
Köln
1. FC Köln
1:1
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 19.09.2021
So, 19.09.2021
15:30
VFB
Stuttgart
VfB Stuttgart
1:3
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
So, 19.09.2021
17:30
BVB
Dortmund
Borussia Dortmund
4:2
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
So, 19.09.2021
19:30
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1:1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB541020:41613
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB54107:2513
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB540117:11612
4Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04531115:7810
51. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0553116:2410
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF52306:429
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE52219:728
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU51317:8-16
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC52037:12-56
101899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG51228:715
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA51222:8-65
12RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL51136:7-14
13Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC50413:5-24
14VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB51139:12-34
15Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE50415:8-34
16Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG51135:9-44
17VfL BochumVfL BochumBochumBOC51044:13-93
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF50143:13-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:30
Fazit:
Das war's in der Volkswagen-Arena, der VFL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt runden den fünften Spieltag der Bundesliga mit einem 1:1 Unentschieden ab! Nach der Pause übernahmen die Niedersachsen das Kommando auf dem Rasen und erzielten nach einigen vergebenen Möglichkeiten in der 70. Minute durch Wout Weghorst den verdienten Ausgleich. In der Folge beruhigte sich die Partie bis in die Nachspielzeit, als der Niederländer erneut zur Stelle war, dabei allerdings knapp im Abseits stand. Während die SGE weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet, schließen die Wölfe zum FC Bayern auf und belegen nun den zweiten Platz in der Tabelle. Die Hessen treffen am kommenden Wochenende auf die aufstrebenden Kölner, für den VFL geht es nach Hoffenheim.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:26
Spielende
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:25
Der Ball liegt im Tor der SGE, aber der Linienrichters streckt seine Fahne in die Höhe! Nach einem Kopfball von Lukas Nmecha befindet sich Wout Weghorst minimal im Abseits - Glück für die Gäste.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:24
Vor allem die Eintracht scheint jedoch mit dem Zähler zufrieden zu sein. Auch die Wölfe haben das Risiko im Offensivspiel mittlerweile spürbar reduziert.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:23
Vier Minuten Nachschlag möchte Schiedsrichter Felix Zwayer sehen. Werden die Punkte in Wolfsburg geteilt oder gibt es doch noch den späten Lucky-Punch eines Teams?
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
90
21:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
89
21:20
Dodi Lukébakio fasst sich aus der Ferne ein Herz und zieht ab. Gäste-Keeper Kevin Trapp sieht aber frühzeitig, dass der Ball über die Latte rauscht.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
88
21:19
Gelbe Karte für Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)
Verwarnung gegen Evan N'Dicka, der auf Höhe der Mittellinie von hinten Wout Weghorst zu Fall bringt.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
86
21:18
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jérôme Roussillon
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
86
21:18
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
86
21:18
Einen Wolfsburger Ballverlust kann die SGE nicht zum Kontern nutzen! Rafael Borré will Jens Hauge in der Mitte bedienen, der frei durchgewesen wäre, aber der Pass des Stürmers wird deutlich zu lang.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
84
21:16
Nach einer Hereingabe aus dem rechten Halbfeld gewinnt Rafael Borré am Elfmeterpunkt das Kopfballduell gegen Maxence Lacroix. Die Kugel landet jedoch ohne Druck auf dem Kasten von Kevin Trapp.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
83
21:15
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
83
21:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
83
21:14
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
83
21:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Djibril Sow
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
82
21:14
Oliver Glasner bereitet an der Trainerbank die nächsten Wechsel vor um die Defensive zu stabilisieren. Immerhin hält die Eintracht die engagierten Wölfe nun wieder besser vom eigenen Sechzehner fern.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
80
21:11
Djibril Sow schickt den eingewechselten Jesper Lindstrøm zur linken Eckfahne. Dort hat der physisch unterlegene Däne allerdings gegenüber Maxence Lacroix das Nachsehen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
78
21:09
Auch mit den neuen Akteuren schaffen es die Hessen erstmal nicht für Entlastung zu sorgen. Wenn die Wolfsburger die Partie komplett drehen, würde das Team von Mark van Bommel die Tabellenführung vom FC Bayern zurückerobern.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
75
21:07
Aus spitzen Winkel probiert es Josuha Guilavogui von rechts. Den flachen Abschluss des Franzosen lenkt Kevin Trapp mit einer Hand um den Pfosten herum. Die folgende Ecke bringt keine Gefahr ein.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
73
21:06
Beide Trainer schicken frisches Personal auf den Rasen, unter anderem hat Torschütze Sam Lammers vorzeitig Feierabend. Währenddessen drücken die Hausherren weiterhin auf das Gaspedal.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:04
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:04
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Filip Kostić
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:04
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:04
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sam Lammers
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:03
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
72
21:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Luca Waldschmidt
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
70
21:01
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Wout Weghorst
Jetzt ist es passiert! Auf der rechten Seite lässt der auffällige Kevin Mbabu gleich zwei Frankfurter im Dribbling stehen und legt den Ball in den Rückraum zu Luca Waldschmidt ab. Dessen Abschluss pariert Kevin Trapp noch hervorragend, doch gegen den Nachschuss von Wout Weghorst ist der SGE-Torhüter absolut machtlos.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
68
21:01
Maximilian Arnold legt sich das Leder in zentraler Position rund 20 Meter vor dem Tor zurecht. Der Kapitän visiert das rechte Kreuzeck an, aber Kevin Trapp ist rechtzeitig zur Stelle.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
68
20:59
Gelbe Karte für Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt)
Dodi Lukébakio ist zu schnell für Martin Hinteregger. Der Österreicher kann deshalb sich nur noch mit einem Foul behelfen, was die Gelbe Karte und eine gute Freistoßposition für die Wölfe zur Folge hat.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
67
20:59
Pfiffe von den Rängen, weil Maxence Lacroix den startenden Sam Lammers umreißt und somit einen Konter unterbindet. Da lag Felix Zwayer mit seiner Entscheidung allerdings richtig.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
65
20:57
Yannick Gerhardt, von dem bislang noch nicht viel zu sehen war, schlägt eine Flanke von der linken Außenbahn. Im Zentrum klärt Martin Hinteregger vor dem lauernden Wout Weghorst.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
62
20:55
Der Druck der Autostädter nimmt aktuell zu, weil sich die SGE weit in die eigene Hälfte zurückzieht. In der Defensive ist die Eintracht außerdem zu weit von den Gegenspielern entfernt, in der Offensive unterlaufen zu einfache Ballverluste.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
60
20:52
Filip Kostić rennt in den Wolfsburger Sechzehner, wo er von Maxence Lacroix von der Kugel getrennt wird. Im Anschluss foult der Serbe den Franzosen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
56
20:49
Starke Phase der Gastgeber! Dodi Lukébakio zieht im Strafraum aus halbrechter Position stramm ab, doch Kevin Trapp reißt die rechte Hand hoch und wehrt das Leder ab.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
55
20:48
Wout Weghorst ärgert sich, weil er die Großchance zum Ausgleich liegen lässt! Die Frankfurter können auf rechts erst Kevin Mbabu nicht stoppen, dann läuft Dodi Lukébakio zur Grundlinie durch. Die präzise Flanke des Belgier findet den Weg zum Niederländer, der mit Innenseite aus acht Metern abschließt - jedoch fliegt der Ball einen Tick zu hoch über den Kasten.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
54
20:46
Gelbe Karte für Erik Durm (Eintracht Frankfurt)
Schon wieder eine Verwarnung, diesmal erwischt es Erik Durm nach einem taktischen Foul an Kevin Mbabu.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
53
20:45
Erik Durm will Kristijan Jakić auf der linken Seite des Sechzehners in Szene setzen. Allerdings misslingt dem ehemaligen deutschen Nationalspieler der Pass, sodass Sebastiaan Bornauw dazwischen geht.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
51
20:42
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Josuha Guilavogui kommt im Duell gegen Djibril Sow eindeutig zu spät und trifft den Schweizer im Mittelkreis am Schuh - Gelb!
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
50
20:42
Es ist ein recht hektischer Beginn in den zweiten Spielabschnitt. Die Niedersachsen suchen den Weg nach vorne, aber auch die SGE lauert auf ihre Chancen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
48
20:40
Der Japaner Daichi Kamada spielt einen Schnittstellenpass zu Rafael Borré, der anschließend vom rechten Flügel querlegt. In der Mitte fängt Koen Casteels das Leder vor dem heranstürmenden Sam Lammers ab.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
47
20:39
Kevin Mbabu hat im Zweikampf mit Filip Kostić einen Tritt abbekommen. Felix Zwayer zeigt sich unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gnädig und lässt die Gelbe Karte stecken.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
46
20:37
Weiter geht’s in der Autostadt! Oliver Glasner schickt die Eintracht unverändert zurück auf das Spielfeld. Im Gegensatz dazu tauscht Mark van Bommel einmal das Personal. Renato Steffen bleibt in der Kabine, stattdessen ist Lukas Nmecha bei den Wölfen neu dabei.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
46
20:37
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
46
20:37
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
46
20:37
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
45
20:24
Halbzeitfazit:
Das war der erste Durchgang in der Volkswagen-Arena, nach dem die Eintracht Frankfurt gegen den VFL Wolfsburg mit 1:0 vorne liegt! Den Unterschied machte Neuzugang Sam Lammers, der mit einem platzierten Direktschuss Koen Casteels überwinden konnte. Die Niedersachsen konnte vorher ihr Chancenplus nicht in ein Tor ummünzen. Jérôme Roussillon, Kevin Mbabu und Wout Weghorst verpassten trotz aussichtsreicher Möglichkeiten die Führung für die Hausherren. Anschließend zeigten sich die Adlerträger ebenfalls aktiver in der Offensive und vergaben kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Daichi Kamada sogar den zweiten Treffer.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
45
20:19
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
45
20:17
Gelbe Karte für Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt)
Kristijan Jakić holt sich die nächste Verwarnung ab, weil er sich bei Schiedsrichter Felix Zwayer zu lautstark beschwert hat.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
45
20:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
44
20:17
Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Maximilian Arnold geht es sofort in die andere Richtung! Filip Kostić bedient Daichi Kamada, der von rechts in den Sechzehner stürmt. Der Japaner verpasst jedoch den Zeitpunkt zum Abschluss, weshalb Sebastiaan Bornauw die Kugel erobern kann.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
42
20:15
Yannick Gerhardt schlägt einen Diagonalball auf Wout Weghorst, der aus 16 Metern zum Volleyschuss ansetzt. SGE-Keeper Kevin Trapp erkennt, dass das Leder am Außennnetz landet und greift nicht ein.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
40
20:13
Zeigt der VFL noch vor dem Pausenpfiff eine Reaktion? Nach drei guten Chancen zu Spielbeginn haben die Wölfe nachgelassen, sodass die Hessen wiederum besser in die Begegnung gefunden haben.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
38
20:10
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Sam Lammers
Ansatzlos geht die Eintracht in Führung! Über den linken Flügel von Daichi Kamada und Erik Durm wird Filip Kostić an der Strafrauzmgrenze angespielt. Der Serbe leitet den Ball mit zwei schnellen Kontakten weiter an den Elfmeterpunkt, wo Sam Lammers trocken in die linke Ecke abschließt und seinen ersten Bundesligatreffer feiert.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
36
20:09
Über eine freche Freistoßvariante aus dem rechten Halbfeld von Maximilian Arnold bekommt Wout Weghorst einen Flachpass im Sechzehner zugespielt. Aus spitzen Winkel hält Evan N'Dicka den Fuß jedoch dazwischen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
34
20:06
Gelbe Karte für Luca Waldschmidt (VfL Wolfsburg)
Luca Waldschmidt verspringt das Leder und räumt beim nächsten Schritt Erik Durm ab. Felix Zwayer bleibt keine andere Option als die dritte Verwarnung der Partie zu zücken.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
31
20:04
Kevin Mbabu irritiert Filip Kostić und das war ziemlich wichtig! Nach einer Flanke von rechts erreicht der Schweizer im Zentrum den Ball mit einem langen Bein zwar nicht mehr, aber dem Serben rutscht die Kugel deswegen ebenso durch.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
30
20:03
Über die rechte Seite der Wolfsburger laufen einige gefährliche Offensivaktionen. Sowohl Dodi Lukébakio als auch Kevin Mbabu bieten sich dort viele Freiräume.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
29
20:00
Gelbe Karte für Djibril Sow (Eintracht Frankfurt)
Zweite Gelbe Karte für die Adlerträger. Djibril Sow holt im Mittelfeld seinen Landsmann Renato Steffen per Grätsche von den Beinen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
28
20:00
Erneut wird Dodi Lukébakio in die Tiefe geschickt, in diesem Fall durch einen Pass von Luca Waldschmidt. Der Belgier dringt von rechts in den Strafraum ein, wird dann allerdings von Martin Hinteregger locker gestellt.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
26
19:58
Auf der Gegenseite wird der schnelle Dodi Lukébakio mit einem langen Schlag auf die Reise geschickt. Kevin Trapp eilt im richtigen Moment aus seinem Kasten und knallt das Leder kompromisslos ins Seitenaus.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
25
19:57
Fast der Ausgleich! Nah an der Grundlinie holt Daichi Kamada einen Freistoß für die Frankfurter heraus. Diesmal hebt Filip Kostić die Kugel ins Zentrum und findet dabei Sam Lammers. Den druckvollen Kopfball des Stürmers aus fünf Metern pariert Koen Casteels mit einem starken Reflex.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
22
19:54
Zwei weitere Versuche von Daichi Kamada folgen, allerdings ebenso ohne nennenswertes Resultat für die Gäste. Am Ende faustet Koen Casteels den Ball aus der Gefahrenzone.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
21
19:53
Daichi Kamada schreitet zum Eckball und zieht die Kugel für die SGE in die Mitte. Die schwache wie flache Hereingabe wird von Wout Weghorst aber am kurzen Pfosten geklärt.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
20
19:51
Inzwischen wäre eine Führung der Autostädter verdient. Die Gelegenheiten von Jérôme Roussillon, Kevin Mbabu und Wout Weghorst ließ der VFL fahrlässig liegen, dagegen wartet die Eintracht noch auf die erste Offensivszene.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
17
19:49
Weghorst köpft an die Latte! Nach einem Eckball von der linken Fahne segelt der Ball an den zweiten Pfosten, wo sich der Niederländer von Danny da Costa absetzen kann. Leicht im Fallen drückt Wout Weghorst das Leder jedoch nur an den Querbalken.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
16
19:47
Trotz der beiden Möglichkeiten und dem positiven Saisonstart sind die Wolfsburger ohnehin nicht für Spektakel bekannt. Dem hervorragenden Wert von einem Gegentreffer stehen auch nur vier selbsterzielte Tore gegenüber.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
14
19:46
Viele technische Mängel und Zweikämpfe im Mittelfeld prägen die Partie in den Anfangsminuten. Deswegen sind flüssige Aktionen bislang eher eine Seltenheit.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
12
19:45
Mbabu verpasst die Führung! Dodi Lukébakio ist zurück und nimmt Kevin Mbabu sofort auf der rechten Außenbahn mit. Nach einem Doppelpass mit Luca Waldschmidt dringt der Schweizer in den Sechzehner ein, setzt die Kugel aus halbrechter Position aber am linken Pfosten vorbei.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
11
19:43
Vor der Bank der Niedersachsen läuft sich Lukas Nmecha vorsichtshalber warm. Dodi Lukébakio steht nach dem harten Einstiegen von Danny da Costa jedoch wieder auf den eigenen Beinen und möchte zurück auf das Feld.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
9
19:40
Gelbe Karte für Danny da Costa (Eintracht Frankfurt)
Die erste Verwarnung des Abends geht völlig zurecht an Danny da Costa. Der Außenverteidiger rauscht mit gestreckten Bein in einen Zweikampf mit Dodi Lukébakio und erwischt den Wolfsburger sogar am Oberschenkel.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
8
19:40
Nach einem schönen Zuspiel von Daichi Kamada hat Filip Kostić plötzlich ganz viel Freiraum vor sich. Kevin Mbabu schafft es dennoch, den Serben rechtzeitig einzuholen und vom Ball zu trennen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
5
19:37
Erste gute Chance für die Hausherren! Den Eckball schlägt Maximilian Arnold an den Fünfmeterraum. Dort wird Jérôme Roussillon von der Eintracht-Defensive vergessen, köpft aber über den Kasten von Kevin Trapp.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
4
19:36
Auf der linken Seite treibt Luca Waldschmidt das Leder erstmals tief in die gegnerische Hälfte. Dann wird der Wolfsburger von Kristijan Jakić abgelaufen, der die Kugel allerdings unkontrolliert zur Ecke klärt.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
3
19:35
Torjäger Wout Weghorst sitzt auf dem Rasen und fasst sich an den Kopf. Der Niederländer ist in einem Duell mit Evan N'Dicka zusammengestoßen, kann aber nach kurzer Behandlungspause wohl weiterspielen.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
1
19:32
Los geht’s in der Volkswagen-Arena! Die Begegnung wird vom erfahrenen Schiedsrichtergespann um Felix Zwayer geleitet, als Video-Assistant behält Robert Kampka das Geschehen im Blick.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
1
19:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
19:27
Fazit:
Uns wurde heute Abend ein Spektakel geboten, an dessen Ende der BVB über einen 4:2-Heimsieg gegen Union Berlin jubeln darf. Fußballerisch war das über 65 Minuten vom BVB ein absolutes Top-Niveau, was man sich in dieser Form von den Schwarz-Gelben immer wünschen würde. Mit dem Ball hat der BVB seine ganze Klasse gezeigt und das in allen Mannschaftsteilen, der Rose-Fußball funktioniert. Und dennoch muss man Union Berlin ein großes Lob aussprechen. Die Eisernen haben ihrem Namen alle Ehre gemacht und diese Partie trotz Rückstand nie abgeschenkt, stattdessen nutzte Union die Standardschwäche Dortmunds eiskalt aus und fand für genau zwei Minuten zurück ins Spiel. Bis Haaland einmal mehr ein Tor schießt, was in dieser Form nur ganz wenige Fußballer schießen können. Wir wünschen noch einen schönen Fußball-Abend, machen Sie es gut!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
19:22
Spielende
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
19:22
Wir sind schon in der 93. Spielminute, doch eine offizielle Nachspielzeit wurde einfach nicht kommuniziert. Wie lange geht es hier noch?
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
90
19:20
Gelbe Karte für Julian Ryerson (1. FC Union Berlin)
Ryerson bleibt nur das taktische Foul gegen Haaland, der gewohnt viel einstecken muss.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
89
19:19
Rose wechselt erneut aus, Hummels und Reus verlassen den Platz. Moukoko und Pongračić machen die letzten Meter.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
89
19:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marin Pongračić
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
89
19:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
89
19:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
89
19:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
88
19:18
Dortmund ist anfällig bei Standards, wann behebt man bei Schwarz-Gelb dieses Problem? Nach Ecke von Gießelmann hat der BVB wieder ein Riesenglück, dass Behrens seinen Kopfball aus zehn Metern über das Tor setzt!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
85
19:15
Hazard kommt für Dahoud, doch darüber können wir nicht lange sprechen. Reus steht 25 Meter vor dem Tor zum Freistoß bereit, zirkelt den Ball wunderbar über die Mauer und setzt das Leder an den linken Pfosten! Luthe dankt dem Aluminium!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
84
19:14
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
84
19:14
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mahmoud Dahoud
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
83
19:12
Tooor für Borussia Dortmund, 4:2 durch Erling Haaland
Weltklasse! Nichts anderes ist das, Haaland ist unfassbar drauf! Hummels zeigt sich geduldig im Spielaufbau und schickt den Ball dann lang in die Spitze. Haaland tankt sich gegen Knoche durch, Luthe steht schlecht vor dem Tor und im Fallen setzt Haaland den Lupfer von der Strafraumkante an - und der schlägt am rechten Pfosten ein!
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
19:11
In der Europa-League startete die Eintracht ebenfalls mit einem Unentschieden (1:1). Gegen Fenerbahce lieferte sich die SGE einen echten Abnutzungskampf, bei dem am Ende Torhüter Kevin Trapp einen Elfmeter parierte und dadurch den Punkt der Hessen festhielt. Zuvor egalisierte Neuzugang Sam Lammers den Führungstreffer von Mesut Özil. Nach dem Kraftakt sieht Oliver Glasner jedoch keinen Anlass, etwas an seiner Anfangself zu verändern und vertraut in Niedersachsen dem gleichen Team wie vor drei Tagen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
81
19:09
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:2 durch Andreas Voglsammer
Und jetzt brennt hier die Hütte, Union ist wieder da! Gießelmann bringt die Ecke von der rechten Seite mit Schnitt zum Tor hin, Voglsammer setzt sich in der Luft gegen Meunier durch und bringt den Kopfball aus fünf Metern aufs Tor. Kobel hat nahezu keine Reaktionszeit und kann das Gegentor nicht verhindern.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
78
19:07
Doppelwechsel bei Union und damit stellt Urs Fischer auf eine Viererkette um. Innenverteidiger Baumgartl muss runter, Endo kommt und Voglsammer löst Kruse ab.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
77
19:06
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Keita Endo
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
77
19:06
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Timo Baumgartl
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
77
19:06
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
77
19:06
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
76
19:05
Über 65 Minuten haben es sich die beiden Klubs hier richtig gegeben, langsam merkt man dann aber doch, dass es heute Abend das dritte Pflichtspiel in dieser englischen Woche ist. Seit zehn Minuten passiert nichts mehr auf dem Platz.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
74
19:03
Rose greift zum ersten Mal in die Partie ein, Malen geht nach einer engagierten Leistung runter. Wolf darf jetzt ran.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
19:02
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
73
19:02
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
72
19:01
Der nächste Dauerläufer geht bei den Köpenickern vom Platz, Khedira übergibt an Haraguchi. Damit wird es nochmal offensiver bei den Gästen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
71
19:00
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
71
19:00
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
69
18:58
Selten gesehen heute Abend, aber auch das kann ab und an natürlich nicht schaden. Der BVB kontrolliert den Ball in der eigenen Hälfte und fährt das Geschehen einmal komplett auf Null runter.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
18:57
In dieser Woche bewältigten beide Mannschaften ihren ersten Auftritt auf der internationalen Ebene. Die Wolfsburger präsentierten sich zum Champions-League-Auftakt in der Offensive zwar harmlos, erkämpften sich beim französischen Meister Lille aber trotz eines Platzverweises gegen John Anthony Brooks ein torloses Unentschieden. Im Vergleich zu Dienstag verändert Mark van Bommel seine Startformation gleich auf vier Positionen. Anstelle von Brooks, Roussillon, Baku und Philipp beginnen Bornauw, Gerhardt, Waldschmidt sowie Lukébakio.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
66
18:56
Reus geht mit Vollspeed im Dribbling durch die Abwehr der Gäste und kommt in der Box zu Fall, Jablonksi winkt aber sofort ab und das ist die richtige Entscheidung. Der Spielmacher in Schwarz-Gelb fällt da über seine eigenen Füße.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
64
18:53
Witsel zeigt heute trotz des verursachten Elfmeters eine bärenstarke Leistung. Der Belgier ist auf der Sechs einfach am besten aufgehoben, der tickt wie ein Metronom im Dortmunder Spiel und entscheidet über das Tempo im Spiel. Dadurch profitiert auch Dahoud in der Rolle weiter vorne auf der Acht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
61
18:50
Meunier macht es gut, er holt auf der rechten Seite die Ecke für den BVB raus. Und die Hausherren ziehen eine geniale Variante auf! Bellingham führt kurz aus, Malen kommt aus der Box und lässt klatschen. Bellingham gibt den Ball flach an den Elfmeterpunkt und da steht Reus mutterseelenallein, schickt den Ball aber auf die Süd!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
59
18:48
Damit hat dieses Spiel von jetzt auf gleich wieder ein ganz neues Temperament. Psychologisch ist 1:3 für Union besser als 0:2, schließlich steht man jetzt auf der Anzeigetafel. Der BVB muss höllisch aufpassen, die nächsten Minuten können sehr wichtig werden.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
57
18:46
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:1 durch Max Kruse
Der Elfmeterschütze vom Dienst macht es! Kruse versenkt den Ball unten rechts, Kobel fliegt zu früh und in die falsche Ecke.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
56
18:46
Und der VAR greift ein! Es gibt den Elfmeter für Union, Witsel foult Behrens.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
56
18:45
Union kommt aus der Unterbrechung und der BVB ist nicht wach, Kobel pariert gegen Teuchert und dann fällt Behrens beim Nachschuss. Erst läuft die Partie weiter, dann unterbricht Jablonksi.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
18:45
Für Wolfsburg gibt es auch das Wiedersehen mit dem ehemaligen Trainer Oliver Glasner, der den VFL vergangene Saison in der Königsklasse führte, inzwischen aber in Frankfurt die Geschicke leitet. Allerdings läuft es bei der Eintracht noch längst nicht nach Plan für den Österreicher. Angefangen mit dem Pokalaus in Mannheim schwächelten die Adlerträger in der Bundesliga ebenfalls und gewannen keines der ersten vier Spiele. Nach drei Unentschieden und einer Niederlage befindet sich die SGE derzeit nur auf dem Relegationsrang.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
55
18:44
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
55
18:44
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
55
18:44
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
55
18:44
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
55
18:43
Und jetzt reagiert Urs Fischer, es wird die ersten Wechsel bei den Gästen geben. Zwei Stammspieler haben heute wohl frühzeitig Feierabend.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
52
18:41
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Marvin Friedrich (Eigentor)
Überfallartig, dieser BVB! Meunier gewinnt den Ball auf Höhe der Mittellinie, überlässt für Bellingham und der spaziert durchs Mittelfeld. Union kommt nicht hinterher, der junge Engländer steckt auf Reus durch und der schießt aus rechts im Sechzehner am Fünfer Friedrich an. Luthe ist chancenlos, Friedrich ebenso!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
50
18:39
Gelbe Karte für Niko Gießelmann (1. FC Union Berlin)
Der Nächste, bitte. Gießelmann unterläuft ein technischer Fehler bei der Ballannahme, Bellingham hat viel Grün vor sich, wird aber sofort von Gießelmann zu Boden gebracht.
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
18:38
Die Gastgeber aus Wolfsburg hätten sich den Saisonstart in der Liga unter dem neuen Coach Mark van Bommel nicht besser erträumen können. Nach Erfolgen über Bochum, Hertha BSC, Leipzig und Fürth stellten die Niedersachsen ohnehin schon einen Vereinsrekord auf, bei einem weiteren Sieg würde der VFL außerdem wieder auf den ersten Tabellenplatz rücken. Der Trumpf der Autostädter ist vor allem die extrem stabile Defensive, denn die Wölfe kassierten bislang erst einen einzigen Gegentreffer.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
50
18:38
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Union kann das Pressing der Borussia brechen, Awoniyi legt den Ball mit der feinen Klinge an Hummels vorbei und der rauscht in den Eisernen rein.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
47
18:36
Der BVB macht weiter, wie er aufgehört hat! Guerreiro gibt den Ball von links ins Zentrum, Dahoud startet in dem Wissen, das Reus den Ball mit dem Außenrist punktgenau durchstecken wird und Dahoud kommt acht Meter vor dem Tor fast zum Abschluss, Luthe ist aber schnell auf den Füßen und fängt den Ball ab.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
46
18:34
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt
18:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagabend! Auf dem Rasen der Volkswagen-Arena rundet der ungeschlagene VFL Wolfsburg gegen die sieglose Eintracht Frankfurt den 5. Spieltag ab. Anstoß ist um 19:30.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
18:22
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der BVB mit 2:0 gegen Union Berlin und das auch verdient. Union erwischte zwar den besseren Start und traf bereits in der 1. Spielminute, der Treffer wurde aber wegen einer Abseitsposition von Awoniyi zurückgenommen. In der Folge dominierte dann der BVB, die Gastgeber konnten mit Kombinationen, Tempowechseln und Spielfreude im letzten Drittel überzeugen. Union hat es im Gegenzug verpasst, die wenigen eigenen Torchancen zu nutzen, so liegt der BVB voll auf Kurs und zeigt heute eine defensive Stabilität, die so in den letzten Wochen nicht zusehen war.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
18:17
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
45
18:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
42
18:14
Uiuiui, Luthe fängt an, im eigenen Strafraum mit dem Ball zu tanzen und entgeht der Katastrophe nur hauchdünn, Dahoud hätte ihm fast den Ball vom Fuß gestohlen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
40
18:12
Ein Impuls, ja. Mehr aber auch nicht. Friedrich schickt aus 35 Metern einen Distanzschuss los, Kobel freut sich und packt zu.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
38
18:11
Awoniyi hat keinen Glanztag, doch Union spielt es erneut gut! Kruse lässt sich tief fallen und holt sich den Ball ab, doch sofort stellt er das Visier offen und schickt den langen Ball auf die Reise. Awoniyi sticht zwischen Hummels und Akanji durch, nimmt Gießelmann mit und orientiert sich sofort wieder in die Box. Gießelmann serviert, Öztunali lässt klatschen und Awoniyi kann zehn Meter vor dem Tor den Abzug tätigen, schickt den Volley aber ins Seitenaus! Diese Kombination hätte ein Tor verdient gehabt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
35
18:07
Haaland verliert zwar den Ball im Dreieck mit Reus und Meunier auf der rechten Seite, stellt aber sofort den Körper rein und bringt so Prömel geschickt zu Fall. Freistoß ja, aber für ein taktisches Foul auch zu wenig.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
33
18:05
Der BVB hört nicht auf, die Eisernen zu stressen. Immer wieder ziehen Schwarz-Gelben das Tempo an und setzen so Nadelstiche. Union kann es sich überhaupt nicht erlauben, gegen den Ball Meter zu sparen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
30
18:02
Das ist zu wenig von Awoniyi. Union bricht mit einer schönen Passkombination im Mittelfeld durch, Awoniyi agiert mit dem Rücken zum Tor und kann Öztunali durch die Gasse schicken - spielt den Pass aber viel zu ungenau.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
28
18:00
Freistoß Union, Eckball Union. Mehr als der nächste Standard springt bei Kruses Freistoßflanke nicht heraus, doch der Eckball kommt dann deutlich besser! Erneut ist es Baumgartl, der an den Ball kommen könnte, sich gegen Haaland aber nicht durchsetzen kann.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
27
17:59
Die Statistik zählt 77 Prozent Ballbesitz für den BVB. Das ist aber nur die halbe Miete, doch die Hausherren nutzen eben ihre Spielanteile auch aus. Der Ball wird immer wieder dynamisch bewegt und die gefährlichen Räume gebracht.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
24
17:55
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Erling Haaland
Dieser BVB ist so gnadenlos! Dahoud hat viel zu viel Platz im Mittelfeld, wartet auf Meunier und bedient den Belgier auf der rechten Außenbahn. Die Flanke kommt, Union ist von vorne bis hinten und von links nach rechts schlecht gestaffelt, Haaland schraubt sich sechs Meter vor dem Tor und köpft ein!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
22
17:54
Der nächste Standard steht an, Reus darf sich probieren - bringt den Ball aus dem rechten Mittelfeld aber zu kurz und der Ball fällt an der Strafraumkante wieder runter. Union kann sich befreien.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
19
17:51
Und im direkten Gegenzug wird Dortmund gefährlich! Meunier schnappt sich nach einem langen Schlag den zweiten Ball an der Mittellinie und schickt sofort Reus. Der geht im Zentrum auf die Box zu und gibt dann links raus zu Guerreiro, der sich gegen seinen zweiten Torschuss und für die Flanke entscheidet! Haaland lauert, aber Luthe ist da und faustet den Ball raus.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
18
17:49
Union Berlin erarbeitet sich die erste Ecke in der 18. Spielminute. Kruse macht es von der linken Seite gut und findet Baumgartl, der eigentlich sträflich frei vor dem Tor zum Kopfball kommt, aber nicht mehr als eine Bogenlampe produzieren kann.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
15
17:46
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Schiedsrichter Jablonksi zückt die erste Gelbe Karte der Partie, Friedrich leistet sich von hinten das Textilvergehen gegen Reus, der das Foul bereitwillig annimmt. Das sieht Hasan Salihamidzic bestimmt wieder gar nicht gerne.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
13
17:45
Da muss sich Union selbst an die eigene Nase fassen. Die Gäste haben hier auf ihrem Blitzstart nicht aufbauen können und haben den BVB wirklich eingeladen, selbst ins Spiel zu finden. Jetzt agiert hier nur noch Schwarz-Gelb.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
10
17:41
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Raphaël Guerreiro
Was für ein Traumtor, ansatzlos und unfassbar! Hummels schickt einen langen Diagonalball auf die linke Seite. Malen spielt die Szene geduldig aus, nimmt Dahoud mit und der bringt den Ball mit Dusel, abgefälscht von Friedrich, zu Guerreiro. Aus vollem Lauf zieht der Portugiese vom linken Strafraumeck ab und jagt den Ball über Luthe hinweg in den rechten Giebel!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
8
17:39
Der BVB ist endgültig im Spiel angekommen, erstmals können die Hausherren in der gegnerischen Hälfte eine schöne Kombination aufziehen, an dessen Ende aber Knoche den Chipball von Reus, für Haaland gedacht, an der Sechzehnerkante abfängt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
5
17:37
Bei Ballbesitz sehen wir bei der Borussia eine Dreierkette, Witsel lässt sich als Ballverteiler zwischen Hummels und Akanji fallen.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
3
17:35
Der Treffer zählt zwar nicht, doch allein die Aktion sollte Union hier bewusst machen, dass gegen die Neun-Gegentore-Defensive des BVB durchaus etwas zu reißen ist. Schwarz-Gelb wird am Sonntagnachmittag auf unangenehme Art und Weise wachgeküsst.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
1
17:33
Toooor! Awoniyi schockt den BVB, doch die Fahne ist oben. Union reiht Flachpässe aneinander im Zentrum und der BVB agiert viel zu passiv, bis der Ball im Sechzehner bei Awoniyi landet und Schwarz-Gelb nichts mehr machen kann. Das Abseits verhindert den Fehlstart des Favoriten!
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
1
17:31
Spielbeginn
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
90
17:30
Fazit:
Dann ist Feierabend: Der VfB Stuttgart unterliegt daheim mit 1:3 Bayer 04 Leverkusen. Nach dem Platzverweis und dem Anschlusstor vor der Pause deutete vieles auf eine Aufholjagd hin. Tatsächlich aber verwalteten die Rheinländer das Geschehen richtig gut und erarbeiteten sich langsam sogar ein kleines Übergewicht. Wirtz war es schließlich, der das nicht unverdiente 3:1 erzielte. In der Folge war den Roten der Stecker gezogen. Sie liefen zwar weiter an, erspielten sich aber praktisch keine Chancen mehr. Insgesamt geht der Erfolg der Werkself aufgrund ihrer reifen und effektiven Leistung absolut in Ordnung. Sie empfängt am kommenden Samstag den 1. FSV Mainz 05. Die Schwaben gastieren einen Tag später beim VfL Bochum.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
90
17:26
Spielende
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
90
17:24
Mehr als die Hälfte der Nachspielzeit ist durch. Wirkliche Hoffnung tragen die Hausherren wohl nicht mehr im Herzen. Es wird die zweite Heimpleite am Stück geben.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
90
17:19
Nicht gut gelöst von Al Ghaddioui. Eine flache und scharfe Flanke Sosas vom linken Flügel landet etwas glücklich beim Angreifer. Er muss am rechten Fünfereck der Kugel hinterherlaufen - statt aber aus der Drehung abzuziehen oder abzulegen, lässt er sich aus dem Sechzehner treiben.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
87
17:16
Beyaz zieht aus mittigen 20 Metern nochmal mit links ab. Richtige Gefahr kommt für Hrádecký aber nicht auf.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
87
17:16
Doppelwechsel beim Europa-League-Teilnehmer. Amiri und Adli ersetzen Wirtz und Diaby.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
86
17:15
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
86
17:15
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
86
17:15
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
86
17:15
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
84
17:13
Ein weiteres neues Gesicht bei den Gastgebern. Neuzugang Beyaz beerbt Coulibaly auf dem Rasen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
83
17:12
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Ömer Beyaz
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
83
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
82
17:12
Seit einiger Zeit bekommen die baden-württembergischen Landeshauptstädter keinen Fuß mehr in die Tür. Sie erarbeiten sich zu selten klare Gelegenheiten und lassen sich von der aufgeheizten Stimmung mitreißen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
79
17:09
Sosa mischt mal wieder vorne mit und gibt flach an den kurzen Pfosten. Al Ghaddioui rutscht in die Flanke, grätscht sie aber aus wenigen Metern Entfernung links vorbei.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
76
17:04
Gelbe Karte für Tanguy Coulibaly (VfB Stuttgart)
Da ist auch etwas Frust dabei. Coulibaly springt frontal in Demirbay. Dabei trifft er ihn am Fuß. Gelb.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
72
17:02
Matarazzo reagiert umgehend. Klimowicz und Klement sollen anstelle von Karazor und Massimo für die Wende sorgen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
71
17:02
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
71
17:02
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Roberto Massimo
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
71
17:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
71
17:01
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
70
16:59
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:3 durch Florian Wirtz
Ein bisschen hatte es sich angedeutet - Bayer erhöht in Unterzahl! Demirbay verheddert sich im Mittelfeld, dann aber verdaddelt Mavropanos das Leder gegen den anlaufenden Wirtz. Der 18-Jährige rennt über halblinks in Richtung Müller, spielt diesmal nicht für Diaby quer, sondern knallt das Rund mit links aus 14 Metern unten rechts ins Eck.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
67
16:57
...der ruhende Ball landet über Umwege am linken Strafraumeck bei Wirtz, dessen strammen Schuss die Stuttgarter zur nächsten Standardsituation blocken. Die bringt nichts ein.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
66
16:56
Schon wieder lässt Diaby eine Konterchance ungenutzt. Wirtz rennt in einer Zwei-gegen-Drei-Situation nach vorne und nimmt auf halbrechts den Franzosen mit. Der lässt sich gegen Mavropanos weit heraustreiben, sucht mit seiner hohen Hereingabe nochmal Wirtz, trifft aber nur den ausgestreckten Arm des Verteidigers. Elfmeter gibt es korrekterweise nicht, dafür eine Ecke...
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16:54
Ein Sieg und drei Unentschieden klingen zwar nicht nach Saisonstart aus dem Bilderbuch, es muss aber dennoch erwähnt werden. Das ist der beste Saisonstart der Berliner im deutschen Oberhaus in der Vereinsgeschichte. Kann die Mannschaft aus Köpenick diesen Trend heute fortsetzen, die Niederlage aus der Conference League gegen Slavia Prag vergessen machen und beim Favoriten im Pott überraschen? Wir freuen uns auf den Anstoß!
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
63
16:52
Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
Karazor zupft aus taktischen Motiven an Wirtz' Trikot. Klare Gelbe.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16:51
Union Berlin stellt aktuell mit nur vier Gegentoren aus vier Partien die geteilt dritt-beste Defensive der Bundesliga, dazu sind die Eisernen noch ungeschlagen. Das hat man dem BVB sogar noch voraus, Schwarz-Gelb verlor bereits am zweiten Spieltag in Freiburg und kassierte die erste Saisonniederlage. Auch die Defensive will beim BVB noch nicht entscheidend funktionieren, neun Gegentore musste die Rose-Elf schon hinnehmen. Deutlich zu viel für die eigenen Ansprüche.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
61
16:51
Matarazzo wechselt offensiv. Stenzel und Al Ghaddioui kommen für Ito und Mangala.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Diaby lässt das 3:1 liegen! Bei einem blitzschnell ausgespieltem Konter rast der Youngster über halbrechts allein auf Müller zu. Verfolgt von Ito lässt er sich leicht nach rechts abdrängen, dann verspringt ihm der Ball leicht im Rasen. Seinen unkonventionellen Außenrist-Versuch haut er aus acht Metern ans Außennetz.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16:47
Der BVB belegt aktuell mit neun Punkten den fünften Tabellenplatz, weil Leverkusen in Stuttgart führt und mit einem Sieg auf Rang drei springt. Das ist aber nur eine Momentaufnahme. Union steht vor dieser Partie mit sechs Punkten auf Platz acht im Gesamtclassement.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
58
16:47
Gelbe Karte für Charles Aránguiz (Bayer Leverkusen)
Aránguiz langt im Mittelfeld taktisch hin. Er wird verwarnt.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16:45
Marco Rose verzichtet heute trotz der hohen Belastung der vergangenen Tage auf große Rotation - auch, weil es die Personallage im Moment nicht hergibt. Mit Julian Brandt ist unter der Woche der nächste Name auf die Verletztenliste gekommen, immerhin reicht es dafür bei Thorgan Hazard heute wieder für einen Kaderplatz. Sein Pendant Urs Fischer tauscht jedoch viermal aus, Baumgartl, Prömel, Gießelmann und Ryerson sind neu in der ersten Elf von Union.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
56
16:45
Demirbays Ecke ist dann aber ganz schwach. Keine Gefahr.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
55
16:44
Müller pariert! Der Keeper reißt gegen einen schnellen Abschluss Diabys aus 15 Metern halbrechter Position die Fäuste hoch und wehrt zur Ecke ab. Zuvor bereite Frimpong stark vor.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
54
16:43
Erneut Marmoush. Der 22-Jährige schießt die Kugel aus leicht halblinken 20 Metern wuchtig und hoch am langen Eck vorbei.
Borussia Dortmund 1. FC Union Berlin
16:42
Herzlich willkommen zur Partie von Borussia Dortmund und Union Berlin am fünften Spieltag der Bundesliga. Für beide Klubs ist das Duell heute der Abschluss einer englischen Woche, wir dürfen also gespannt sein, wie viel Spielfreude beide noch im Tank haben.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
51
16:41
Kurz nach dem fälligen Wechsel - Hincapie ersetzt Schick und sortiert sich defensiv ein - muss Hrádecký ran! Sosa flankt von links an den ersten Pfosten, wo Marmoush einspringt und mit dem Hinterkopf aufs lange Eck verlängert. Der Ball wäre zwar ins Aus gesegelt, dennoch eine schicke Tat des Schlussmannes.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
51
16:40
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapie
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
51
16:40
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
50
16:39
Der nächste Leverkusener liegt am Boden. Schick, der bereits am Ende des ersten Durchgangs mit Schmerzen am Knöchel zu tun hatte, deutet eine notwendig gewordene Auswechslung an.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
48
16:38
Aránguiz kehrt auf den Platz zurück. Währenddessen geht Wirtz nach einem Zweikampf mit Kempf am Strafraum zu Boden. Elfmeter ist das nicht, ein Freistoß auch nicht zwingend.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
46
16:36
Los geht's, und für Aránguiz gleich mal schmerzhaft. Endo holt den Mittelfeldmann von den Beinen. Vermutlich wird es für ihn aber weitergehen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
45
16:22
Halbzeitfazit:
Pause im Ländle, zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer 04 Leverkusen steht es 1:2. Die Werkself schockte ihren Gegner nach weniger als zwei Minuten durch Andrichs Kopfball. Gegen unsortierte und verunsicherte Schwaben legte sie in Minute 19 durch Schick nach. Als alles nach einem lockeren Auswärtserfolg hindeutete, räumte Andrich Coulibaly ohne Rücksicht auf Verluste ab. Nach eigener Überprüfung schickte Schiedsrichter Cortus Andrich zu Recht mit Rot vom Feld. Wenig später kamen die wiedererstarkten Roten zum Anschluss durch Mangala, seitdem sind sie hier richtig am Drücker. Der zweite Durchgang verspricht damit vor allem eins: Spannung! Bis gleich!
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
44
16:15
Kempf! Der Verteidiger schleudert die Pille aus leicht halblinken 23 Metern auf den Kasten. Hrádecký hat das Ding aber sicher.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
43
16:14
Die Hausherren haben seit dem Platzverweis richtig Blut geleckt. Durch das Tor von Mangala ist der Offensivgeist erst recht geweckt worden. Leverkusen wird froh sein, wenn der Zwischenstand zur Halbzeit Bestand hat.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
40
16:11
Seoane tauscht aus taktischen Gründen aus. Mit Demirbay für Bellarabi wird es etwas defensiver.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
39
16:11
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
39
16:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
38
16:09
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Orel Mangala
Mangala erzielt den Anschlusstreffer! Mavropanos köpft einen Marmoush-Freistoß von rechts aus mittigen neun Metern aufs untere linke Eck. Hrádecký pariert überragend, Mangala staubt aus spitzem linken Winkel aber ab.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
37
16:08
Gelbe Karte für Mitchel Bakker (Bayer Leverkusen)
Bakker steigt erneut Coulibaly auf den Fuß. Die nächste Verwarnung für ein Foul an dem 20-Jährigen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
36
16:07
Gelbe Karte für Jeremie Frimpong (Bayer Leverkusen)
Beweis: Frimpong bringt Coulibaly taktisch zu Fall. Gelb.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
36
16:07
Nun haben sich die Vorzeichen gewandelt. Die Roten haben neuen Mut gefasst, die Farbenstädter dagegen wirken verunsichert.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
33
16:04
Und dann wird es plötzlich heiß: Der fällige Freistoß aus dem linken Halbfeld landet am langen Pfosten, wo Mangala den Schuss nicht richtig kontrollieren kann. Ein Abschluss kommt nicht zustande.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
32
16:01
Rote Karte für Robert Andrich (Bayer Leverkusen)
Andrich trifft Coulibalys Bein mit der offenen Sohle. Schiedsrichter Cortus zückt zunächst den gelben Karton, bekommt dann aber von VAR Perl den Hinweis, selbst in die Review Area zu gehen. Nach zwei Minuten bekommt der Torschütze des 1:0 die gerechte Strafe: Rote Karte!
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
28
15:59
Die Gäste machen das richtig gut. Sie halten den Gegner weit vom eigenen Gehäuse weg, profitieren aber zugleich von dessen wenig temporeichen Angriffsbemühungen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
25
15:56
Was fällt den Baden-Württembergern nun ein? Zurzeit: gar nichts. Das hohe Pressing der Seoane-Truppe macht ihnen gewaltig zu schaffen.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
22
15:53
Spätestens mit diesem 0:2 steigt die Verunsicherung des VfB natürlich noch mehr. Schon die Bude zum 0:1 war ein Schocker. Jetzt hat Bayer alles selbst in der Hand.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
19
15:50
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Patrik Schick
Ist das abgezockt! Wirtz überspielt auf der rechten Seite Karazor hervorragend und rennt bis zur Grundlinie durch. Seinen flachen Pass in die Mitte schiebt Schick locker ein. Ito rückt zu spät raus, weshalb der Angreifer nicht im Abseits steht.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
18
15:50
Leverkusen geht mit energischem Pressing zur Sache. Der ballführende Gegner wird mit mehreren Spielern attackiert. Leicht wird es den Schwaben damit nicht gemacht.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
16
15:47
Mehr als eine Viertelstunde ist durch. Die Weiß-Roten generieren gerade viel Ballbesitz, finden aber noch keine Lücken. Noch sitzt ihnen der Schock des Tores in den Kleidern.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
13
15:45
Dennoch nimmt sich die Partie eine kürzere Auszeit. Die Süddeutschen suchen nach einer mehr oder minder schnellen Riposte auf das 0:1. B04 steht zunächst einmal sicher.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
10
15:41
Ein schwungvoller Beginn in Stuttgart. Nicht nur des Treffers wegen sehen wir eine temporeiche Angelegenheit. Beide Mannschaft gehen mit viel Offensivdrang zu Werke.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
7
15:39
Für die Matarazzo-Elf ist das natürlich fatal. Nach den zuletzt nicht immer herausragenden Ergebnissen ist dieses frühe Gegentor ein unangenehmer Nackenschlag.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
4
15:36
Der VfB sucht die schnelle Antwort. Infolge einer Ecke von rechts versuchen sich nacheinander Mavropanos und Ito an Schüssen. Ersterer wird geblockt, dem Japaner rutscht das Ding über den Schlappen. Rechts daneben.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
2
15:33
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Robert Andrich
Der Blitzstart für Leverkusen! Nach Ballverlust im Mittelfeld gelangt der Ball etwas glücklich nach links in den Sechzehnmeterraum zu Schick. Der Tscheche macht ihn fest, passt auf den Flügel und bestaunt Bakkers feine Flanke an den zweiten Pfosten. Dort muss Andrich nicht viel machen - sein Kopfball vom rechten Fünfereck landet in hohem Bogen ins Netz. Sosa pennt da komplett in Sachen Manndeckung.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
1
15:31
Ab geht's.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
1
15:31
Spielbeginn
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
15:15
Hohe Erwartungen hatte auch die Werkself am vergangenen Spieltag. Im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund reichten jedoch auch ganze drei Führungen nicht aus. Am Ende musste sie sich den Schwarz-Gelben doch noch geschlagen geben (3:4) – da war es Wasser auf die Mühlen der Rheinländer, dass sie sich unter der Woche in der Europa League gegen Ferencvaros Budapest rehabilitieren konnten (2:1). Ansonsten verlief der Auftakt in die Spielzeit verheißungsvoll: Dem Remis beim 1. FC Union Berlin (1:1) folgten Siege gegen Borussia Mönchengladbach (4:0) und beim FC Augsburg (4:1). Die Dortmund-Schlappe soll heute endgültig vergessen gemacht werden.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
15:00
Irgendwie ist da noch Sand im Getriebe der Schwaben. Dem furiosen Saisonstart gegen die SpVgg Greuther Fürth (5:1) folgte eine ebenso furiose Pleite bei RB Leipzig (0:4) sowie eine ärgerliche Heimniederlage gegen den SC Freiburg (2:3). Zuletzt durften sie immerhin mal wieder einen Punkt bejubeln, der besonders der Moral gut getan haben dürfte. Kurz vor Schluss sicherten sie sich bei Eintracht Frankfurt (1:1) noch einen Zähler. Platz Zwölf und vier Punkte aus vier Partien genügen den eigenen Erwartungen allerdings nicht.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
14:48
Die Gäste nehmen im Vergleich zum Europa-League-Spiel unter der Woche fünf Veränderungen vor. Anstelle von Sinkgraven, Demirbay, Palacios, Adli und Alarion starten Bakker, Andrich, Aránguiz, Bellarabi und Schick.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
14:41
Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren wechseln im Vergleich zum vergangenen Wochenende auf drei Positionen. Für Anton, Klimowicz und Klement beginnen Mangala, Ito und Coulibaly.
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen
14:32
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag in der Bundesliga! In einem sehr spannenden Duell treffen heute der VfB Stuttgart und Bayer 04 Leverkusen aufeinander. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:26
Fazit
In einem bis zum Schluss hochkarätigen Match trennen sich der 1. FC Köln und RB Leipzig 1:1. Vier Abseitstore gab es am Ende, drei Mal Alu und viel VAR. Erst durfte der Effzeh endlich jubeln, nachdem der Unparteiische am Monitor ein vermeintliches Foul zurücknahm und der Treffer von Modeste endlich zählte. Kurz darauf zündete der erste Joker auf RB-Seite, aber Forsbergs Ausgleich wurde zurückgenommen. Ab da waren die Sachsen aber das spielbestimmende Team und verdienten sich den Ausgleich ein paar Minuten später. Danach hatte Leipzig mehrfach die Chance auf den Sieg, aber der Man of the Match bei den Kölnern stand zwischen den Pfosten und trieb den Gegner zur Verzweiflung. Mit der allerletzten Chance des Spiels hatte sogar der Effzeh die Möglichkeit zum Sieg, aber das wäre des Guten zu viel gewesen. Köln kann mit dem Punkt am Ende dennoch besser leben als Leipzig, das deutlich näher am zweiten Dreier der Saison war. Vielen Dank fürs Mitlesen beim Topspiel der Bundesliga, genießt noch den Abend und bis bald.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:25
Spielende
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:25
Dr. Brych schaut auf die Uhr, lange ist nicht mehr. Forsberg bekommt eine Abseitsposition abgepfiffen, das könnte die letzte Szene gewesen sein.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:24
Die letzten Sekunden laufen. Laimer kommt nochmal für Szoboszlai für die Schlussminuten.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:24
Andersson läuft und läuft die rechte Außenbahn herunter, getragen von den Kölner Fans und sprintet Gulácsi entgegen. Der Schuss aus elf Metern ist zu unplatziert, der Ungar im Tor kann parieren, aber nur zur Seite - wo Duda überrascht mutterseelenallein steht und das Leder aus kürzester Distanz nicht über die Linie drücken kann. Der muss eigentlich rein.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:22
Einwechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:22
Auswechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:22
Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch? Von den vier Minuten Nachspielzeit ist die erste bereits um. Leipzig ist dem Siegtreffer näher, Köln kann mittlerweile mit dem 1:1 sehr gut leben.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:21
Schindler setzt sich auf dem rechten Flügel durch, aber Gulácsi fängt die Kugel ab und macht das Spiel schnell! Köln kommt nicht hinterher, Szoboszlai wird wunderbar in Szene gesetzt, nimmt den halbhohen Ball perfekt an und will ihn über Horn lupfen, aber der wehrt mit dem Kopf zur Ecke ab - das war die Riesenchance zum Sieg.
1. FC Köln RB Leipzig
90
20:19
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Aufgrund der vielen VAR-Entscheidungen wird die Partie aber sicherlich noch einen dicken Nachschlag bekommen.
1. FC Köln RB Leipzig
88
20:18
RB rennt mit aller Macht an und will unbedingt den Siegtreffer, Köln kommt dennoch kaum zum Kontern - und wenn, sind die Angriffe viel zu schwach ausgespielt.
1. FC Köln RB Leipzig
86
20:18
Szoboszlai rutscht auf die Grundlinie zu, kratzt den Ball noch rechtzeitig vor dem Strich in den Strafraum, aber Horn passt auf und fängt den Querpass sicher ab.
1. FC Köln RB Leipzig
85
20:16
Der Torschütze zum 1:1, Haïdara, wird von Adams ersetzt. Die letzten fünf Minuten laufen.
1. FC Köln RB Leipzig
85
20:16
Einwechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
1. FC Köln RB Leipzig
85
20:16
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
1. FC Köln RB Leipzig
84
20:16
Forsberg probiert es mit gleich drei Flanken am Stück, doch keine findet einen Abnehmer.
1. FC Köln RB Leipzig
83
20:15
Bei Köln werden die Beine schwer. Schmitz und Thielmann müssen runter, Özcan und Schindler kommen neu ins Spiel.
1. FC Köln RB Leipzig
82
20:13
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
1. FC Köln RB Leipzig
82
20:12
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
1. FC Köln RB Leipzig
82
20:12
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
1. FC Köln RB Leipzig
82
20:12
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FC Köln RB Leipzig
81
20:12
RB schnuppert weiter am Führungstreffer! Poulsen knallt aus zentraler Position brachial aus 14 Metern auf den Kasten, aber zu genau auf Horn, der auf Nummer sicher geht und mit beiden Händen zur Seite pariert.
1. FC Köln RB Leipzig
80
20:11
Monstergrätsche! Nkunku wird auf die Reise geschickt, verliert mit einem Ballkontakt aber ein wenig Tempo und der hinterhergelaufene Ehizibue nimmt all seinen Mut zusammen und legt ihn in die Grätsche von hinten - und die ist perfekt getimet.
1. FC Köln RB Leipzig
79
20:10
Szoboszlai schickt aus dem Rückraum einen ansatzlosen Flachschuss in die kurze Ecke, aber Horn fährt die rechte Hand aus und fasst im Nachgang sicher vor dem herannahenden Haïdara zu.
1. FC Köln RB Leipzig
79
20:09
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Bei Schmitz macht es die Summe der Fouls. Er hält Forsberg Trikot leicht fest und wird verwarnt.
1. FC Köln RB Leipzig
77
20:08
Jorge Meré läuft den steil geschickten Forsberg klasse ab und verhindert Schlimmeres.
1. FC Köln RB Leipzig
76
20:08
Gelbe Karte für Jorge Meré (1. FC Köln)
Auch Jorge Meré langt hin und sieht dafür den gelben Karton.
1. FC Köln RB Leipzig
76
20:05
Gelbe Karte für Lukas Klostermann (RB Leipzig)
Klostermann lässt beim Konter der Kölner gegen Ehizibue das Bein stehen und nimmt die Gelbe Karte dafür ohne zu Murren hin.
1. FC Köln RB Leipzig
74
20:04
Jetzt kommen auch wieder die Kölner Fans ins Spiel, die merken, dass ihr Team schwimmt. Die Domstädter müssen wieder mehr Initiative zeigen und aktiver werden, sonst droht gegen ein Leipzig in dieser Phase möglicherweise noch das 1:2.
1. FC Köln RB Leipzig
72
20:03
Fast der Doppelschlag Leipzig ist am Drücker! Köln ist völlig von der Rolle, Nkunku nutzt das für einen Sololauf, tanzt zwei Spieler aus und zieht aus 16 Metern zentral vorm Tor ab. Jorge Meré fälscht noch entscheidend ab - viel fehlt nicht bis zum linken Pfosten.
1. FC Köln RB Leipzig
71
20:00
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Amadou Haïdara
Was für ein Kopfball! Szoboszlai schlägt die Ecke butterweich an den kurzen Pfosten, Haïdara entkommt Andersson und setzt das Leder an die Unterkante der Latte und von da über die Linie.
1. FC Köln RB Leipzig
70
20:00
Ehizibue ist etwas zu spät dran gegen Nkunku, der die Kölner hinten schwindelig spielt. Mit einem Haken nach rechts verschafft er sich Platz, zieht flach in die lange Ecke ab - aber Horn pariert sicher zur Ecke.
1. FC Köln RB Leipzig
69
20:00
Auf den Schock wechselt Baumgart defensiver und bringt Ehizibue sowie Andersson für Modeste und Uth.
1. FC Köln RB Leipzig
68
19:59
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FC Köln RB Leipzig
68
19:59
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
1. FC Köln RB Leipzig
68
19:59
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
1. FC Köln RB Leipzig
68
19:58
Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
1. FC Köln RB Leipzig
67
19:58
Der Treffer hat nur kurzzeitig Bestand, dann nimmt ihn Dr. Brych nach kurzer Unterhaltung mit seinem VAR korrekterweise zurück.
1. FC Köln RB Leipzig
66
19:55
Da ist der Ausgleich - oder doch nicht? Nkunku tänzelt die komplette Kölner Abwehrkette auf dem Bierdeckel aus und gibt dann unfreiwillig ab für Forsberg, der Nutznießer der Einzelaktion wird. Aus dem Stand schlenzt er das Leder verdeckt aus elf Metern ins lange Eck - doch der Schwede steht einen Schritt zu weit vorne.
1. FC Köln RB Leipzig
64
19:55
Forsberg steht nach einer Ecke links im Strafraum sträflich alleine und bekommt den Ball auf dem Silbertablett serviert - aber Horn steht auf der Linie wie eine Wand.
1. FC Köln RB Leipzig
62
19:54
Ljubicic darf rechts viel zu frei flanken und bekommt keine Gegenweher. Klostermann kann in letzter Sekunde vor Modeste am zweiten Pfosten zur Ecke klären.
1. FC Köln RB Leipzig
61
19:53
Keine einfache Situation für RB, das dieses Spiel eigentlich unbedingt gewinnen muss, um aus der Misere herauszukommen. Aber die Kölner sind mit der Unterstützung von den Rängen wie beflügelt.
1. FC Köln RB Leipzig
60
19:52
Modeste zeigt sich erneut gefährlich im Strafraum, setzt am linken Fünfereck aber zu artistisch und übertrieben zum Fallrückzieher an - der missling komplett und er bekommt sogar das Offensivfoul gepfiffen.
1. FC Köln RB Leipzig
59
19:51
Marsch reagiert und bringt neue Offensivkräfte. Dani Olmo und André Silva verlassen den Rasen, Forsberg und Poulsen kommen neu ins Spiel.
1. FC Köln RB Leipzig
57
19:51
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
1. FC Köln RB Leipzig
57
19:50
Auswechslung bei RB Leipzig: André Silva
1. FC Köln RB Leipzig
57
19:50
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
1. FC Köln RB Leipzig
57
19:49
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
1. FC Köln RB Leipzig
56
19:45
Allein diese Szene hat natürlich nun ewig gedauert, aber es scheint die richtige Entscheidung von Dr. Brych zu sein. Ein Kontakt von Uth mit Simakan ist quasi nicht zu erkennen.
1. FC Köln RB Leipzig
53
19:44
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Anthony Modeste
Duda schickt Uth in den Strafraum und das ist definitiv kein Abseits. Der Kölner verliert aber die Kugel gegen Simakan und der tritt am Ball vorbei, als er ihn wegschlagen will. Der Querschläger fällt genau vor die Füße von Modeste, der aus neun Metern nicht lange fackelt und den Ball in die Maschen nagelt. Brych ahndet ein Foul von Uth an Simakan, aber nach Überprüfung durch den Schiedsrichter wird das Foul zurückgenommen und der Treffer zählt.
1. FC Köln RB Leipzig
51
19:42
Der VAR wirft einen schnellen Blick auf die Szene, zum dritten Mal kann er aber nur bestätigen, was die Herren auf dem Rasen bereits richtig gesehen haben.
1. FC Köln RB Leipzig
50
19:40
Das dritte Tor, das dritte Mal Abseits! Diesmal bedient Duda Modeste mustergültig und der Franzose bleibt im Eins gegen Eins eiskalt, schweißt das Leder aus 13 Metern oben rechts in den Kasten - doch erneut steht er deutlich erkennbar in der verbotenen Zone.
1. FC Köln RB Leipzig
49
19:39
Bei der folgenden Ecke schraubt sich Modeste zehn Meter vorm Tor am höchsten und platziert den Kopfball nur hauchzart am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln RB Leipzig
48
19:39
Es geht genauso weiter, wie der erste Durchgang aufhörte! Hüben verpasst Klostermann nach einem Gewusel im Strafraum rechts am Fünfer aus nächster Nähe den Kasten, drüben schiebt Modeste Duda die Kugel perfekt halblinks in die Box, der Slowake wackelt einmal nach innen und zieht ab - Gulácsi pariert sehenswert zur Ecke.
1. FC Köln RB Leipzig
47
19:37
Das ist Leipzig, wie man es kennt. Nach dem Ballgewinn im Mittelfeld geht es schnell und zu viert fallen sie in Richtung Horns Strafraum ein. Nkunkus Querpass von rechts in den Fünfer wird von Jorge Meré ins Toraus geklärt.
1. FC Köln RB Leipzig
46
19:36
Ohne Wechsel geht es rein in den zweiten Durchgang. Köln hat allerdings im ersten Durchgang bereits einmal personell getauscht.
1. FC Köln RB Leipzig
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln RB Leipzig
45
19:19
Halbzeitfazit
Mit einem 0:0 der ersten Güteklasse gehen Köln und Leipzig für 15 Minuten in die Kabinen. In einer temporeichen ersten Halbzeit ist das Remis zur Pause leistungsgerecht. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, beide jubelten jeweils auch kurz über die vermeintliche Führung - doch die Fahne des Linienrichters machte einen Strich durch die Rechnung und erkannte die Abseitstore zu Recht ab. RB war über 45 Minuten leicht im Vorteil, hatte die besseren Ideen und kam häufiger vor den Kasten von Horn, aber auch die Kölner mussten sich keineswegs verstecken.
1. FC Köln RB Leipzig
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln RB Leipzig
45
19:18
Von der anderen Seite traut sich Schmitz, zieht mit rechts ins kurze Eck ab - und fordert den Eckball, aber das sieht Brych anders und verwehrt dem Kölner den Standard.
1. FC Köln RB Leipzig
45
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Köln RB Leipzig
45
19:17
Der neue Mann bei den Kölnern, Jorge Meré, fügt sich bislang nahtlos ein in die Abwehrkette und ersetzt Czichos perfekt. Vor dem eigenen Strafraum gewinnt er den wichtigen Zweikampf und dann geht es in die andere Richtung. Am Ende kommt Hector halblinks im Sechzehner zum Abschluss, tunnelt Klostermann, aber Gulácsi hat den Braten gerochen und taucht schnell ab.
1. FC Köln RB Leipzig
43
19:15
Die Leipziger Proteste beim Einsatz von Modeste sind berechtigt. Ohne Chance auf den Ball gibt der Franzose Klostermann noch einen Check mit, Schiedsrichter Brych regelt die Situation aber ohne eine Karte.
1. FC Köln RB Leipzig
41
19:14
Szoboszlai sucht und findet einen kurzzeitig freien André Silva an der Strafraumkante, aber sofort ist Jorge Meré zur Stelle und stellt den Portugiesen, gewinnt den Zweikampf und verhindert einen Abschluss.
1. FC Köln RB Leipzig
40
19:13
Das sollte den Leipzigern eine letzte Warnung sein, dass Köln definitiv Bock auf Fußball hat und sich überhaupt nicht versteckt. Klar ist RB ein wenig spielfreudiger und in manchen Szenen einen Tick schneller wie gefährlicher, aber beide Mannschaften sorgen dafür, dass es bisher ein extrem unterhaltsames Topspiel am Samstagabend ist. Das Publikum bekommt einiges geboten und peitscht den Effzeh nochmal die letzten Minuten an.
1. FC Köln RB Leipzig
38
19:10
Natürlich gibt es eine kleine Absprache mit dem VAR, aber wieder ist die Sache schnell klar: Die Abseitsentscheidung ist korrekt.
1. FC Köln RB Leipzig
37
19:09
Zum zweiten Mal erzittern die Maschen! Modeste wird von Duda rechts auf die Reise geschickt, dringt in den Strafraum ein und bedient Uth mustergültig im Fünfer, wo er nur noch einschieben muss - aber der Franzose steht beim Zuspiel einen halben Schritt im Abseits. Wieder gut gesehen von Brych und seinen Assistenten.
1. FC Köln RB Leipzig
35
19:07
Schmitz beweist es direkt mit einem starken Tackling bei einer RB-Annährung, die er mit gutem Stellungsspiel zunichtemacht und sein Team damit befreit.
1. FC Köln RB Leipzig
34
19:07
Die vielen Unterbrechungen haben ein wenig den Spielfluss gestört, nicht aber das hohe Tempo aus dem Spiel. Beide Teams stehen nun aber ein wenig defensiver und lassen nicht mehr so viel zu, wie noch zu Beginn.
1. FC Köln RB Leipzig
32
19:04
Währenddessen wurde Gvardiol an der Seitenlinie behandelt, aber auch für ihn geht es nach kurzer Pause weiter. Marsch winkt ihn sofort wieder auf das Feld - darüber entscheidet letztlich aber Brych.
1. FC Köln RB Leipzig
31
19:03
Das war ein kurzer Arbeitstag. Der akut Platzverweis gefährdete Czichos wird sicherheitshalber von Baumgart vom Feld genommen und durch Jorge Meré ersetzt.
1. FC Köln RB Leipzig
31
19:02
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jorge Meré
1. FC Köln RB Leipzig
31
19:02
Auswechslung bei 1. FC Köln: Rafael Czichos
1. FC Köln RB Leipzig
30
19:01
Die Fahne bleibt unten, aber das Tor wäre definitiv zurückgenommen worden. Modeste steht beim Zuspiel in die Spitze deutlich im Abseits, Gulácsi kann seinen Distanzschuss aus 20 Metern aber auch sicher entschärfen.
1. FC Köln RB Leipzig
28
19:01
Beide Teams nutzen die ungeplante Unterbrechung für eine Trinkpause, André Silva steht aber auch schon wieder und das Match kann fortgesetzt werden.
1. FC Köln RB Leipzig
27
19:00
Czichos hat das Bein sehr weit oben gegen André Silva, der allerdings auch mit dem Kopf weit runter geht. Der Portugiese bleibt verletzt am Boden liegen und wird behandelt. Da hat der Abwehrmann im Köln-Dress durchaus Glück, dass der Unparteiische nicht die zweite Karte zückt. Viel darf er sich nicht mehr erlauben.
1. FC Köln RB Leipzig
25
18:57
Czichos wirft sich in den Distanzschuss von Szoboszlai und macht das Geschoss damit erst so richtig gefährlich. Horn war schon auf dem Weg in die andere Ecke und hätte nichts mehr ausrichten können - der Ball rauscht aber am Pfosten vorbei zur Ecke.
1. FC Köln RB Leipzig
24
18:56
Das war knapp! Ein Stück zu weit ist der Pass auf Szoboszlai, der fair vor Horn zurückzieht. Mehr als ein Schritt fehlt dem Ungar nicht, sonst klingelt es vermutlich.
1. FC Köln RB Leipzig
23
18:55
Hector gewinnt den Ball im Aufbauspiel der Leipziger und nimmt Modeste mit. Der hat das Adlerauge und ein eines Füßchen für den Pass in die Spitze auf Ljubicic - dessen Hereingabe ins Zentrum kann Orban per Kopf klären.
1. FC Köln RB Leipzig
22
18:53
Die Hälfte der ersten Halbzeit ist bereits vorbei und noch immer hat das Spiel Höchstgeschwindigkeit. Auf beiden Seiten geht es über die Flügel, aus Kölner Sicht hauptsächlich über links, Leipzig probiert es meistens über rechts mit dem bärenstarken Nkunku.
1. FC Köln RB Leipzig
20
18:52
Nkunku ist der Dreh- und Angelpunkt bei den Sachsen. Am rechten Strafraumeck bekommt er keine wirkliche Hilfe, tänzelt auf der Stelle und verschafft sich mit einem Wackler nach links den entscheidenden Platz zum Flanken. Am zweiten Pfosten steigt Gvardiol sehenswert zum Seitfallzieher hoch, bleibt aber an Hector hängen.
1. FC Köln RB Leipzig
17
18:50
Szoboszlai nimmt sich dem Freistoß aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor an und schlenzt ihn sehenswert in Richtung linker Knick, aber Horn schmeißt den Flugsimulator an und faustet den Schuss sicher aus der Gefahrenzone.
1. FC Köln RB Leipzig
16
18:48
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Czichos erhält für sein Tackling noch folgerichtig die Gelbe Karte.
1. FC Köln RB Leipzig
16
18:48
Dicker Bock von Kilian im Aufbauspiel. Dani Olmo nimmt den Fehlpass auf und dann muss Czichos in höchster Not den Spanier mit der Grätsche aufhalten - rechts wäre Nkunku völlig frei gewesen, wenn er den Pass hätte anbringen können.
1. FC Köln RB Leipzig
14
18:46
Es geht weiter nur nach vorne. Kölns Freistoß aus dem Halbfeld geht sofort Retour, der schnelle Nkunku treibt das Leder voran und sucht Szoboszlai mit einer Flanke von der linken Seite - findet ihn aber nicht und die Effzeh-Abwehr kann klären.
1. FC Köln RB Leipzig
12
18:45
Es geht heiß her auf dem Rasen. Erst bekommt Orban einige Pfiffe ab, weil er den Ball unnötig beim Einwurf wegschießt, dann geht Dani Olmo im Zweikampf ordentlich zur Sache.
1. FC Köln RB Leipzig
12
18:44
Der nächste Alukracher! Diesmal allerdings auf Kölner Seite - Duda nimmt rechts im Strafraum aus neun Metern eine Hereingabe von linksaußen direkt und haut das Rund an den rechten Giebel. Der Ball springt noch zurück ins Feld, Modeste kommt aber nicht an den Abpraller.
1. FC Köln RB Leipzig
10
18:42
Die ersten zehn Minuten dies Spiels vergehen wie im Flug. Beide Teams spielen mit einem unfassbaren Tempo und bieten den Anwesenden auf den Rängen ein mehr als ordentliches Offensivspektakel - die danken es mit einer tollen Stimmung.
1. FC Köln RB Leipzig
8
18:39
Nkunku hat Spaß am Toreschießen gefunden! Nach dem Dreierpack in Manchester will er in der Liga nachlegen. In Köln hat man anscheinend nichts von seiner Torgefährlichkeit gehört und lässt ihn viel zu frei agieren. Aus 17 Metern nimmt er Maß und knallt den Distanzschuss an den rechten Pfosten. Horns schnelles Stoßgebet scheint geholfen zu haben.
1. FC Köln RB Leipzig
6
18:38
Die Entscheidung wird noch am Monitor überprüft, aber nach kurzer Zeit gibt es die Bestätigung: Die Abseitsentscheidung war korrekt. Gut gesehen vom Schiedsrichtergespann.
1. FC Köln RB Leipzig
5
18:38
Der Ball zappelt im Netz! Die Kölner lassen sich in der Offensive zu leicht abkochen und dann geht Nkunku über rechts ab. Der Querpass in die Mitte für Szoboszlai ist perfekt, dessen Übergabe links in den Strafraum für André Silva nur fast perfekt: Der Portugiese steht einen Fuß im Abseits und so zählt die vermeintliche frühe Führung nicht.
1. FC Köln RB Leipzig
4
18:36
Aber auch Leipzig sucht sofort den Weg nach vorne. Nkunku bricht über die rechte Seite durch und spielt flach in die Mitte zu Dani Olmo. Der Spanier zieht sofort aus vollem Lauf ab, feuert das Leder aber rechts vorbei.
1. FC Köln RB Leipzig
2
18:33
Köln steht direkt von Beginn an extrem hoch, macht viel Druck und forciert die erste Ecke. Gulácsi sieht nicht sonderlich sicher aus, kann den Ball aber aus dem Strafraum wischen.
1. FC Köln RB Leipzig
1
18:32
Der Ball rollt. Köln spielt am Diversity Day mit speziellen Trikots, die Stimmung ist grandios und es herrscht bestes Fußballwetter.
1. FC Köln RB Leipzig
1
18:31
Spielbeginn
1. FC Köln RB Leipzig
18:29
Schiedsrichter der Partie ist Dr. Felix Brych, unterstützt wird er am Monitor von VAR Robert Hartmann. Mit der Hymne des 1. FC Köln betreten alle Beteiligten das Spielfeld, in wenigen Augenblicken kann es losgehen.
1. FC Köln RB Leipzig
18:21
25.000 sind erlaubt im Stadion der Kölner. Bereits beim 2:1 gegen Bochum kochte der Kessel fast über. Benno Schmitz beschreibt die Situation auf den Rängen so: "Wir wollen wieder mutig sein und unseren Stil reinbringen, das wollen auch die Fans sehen. Mit ihnen im Rücken können wir 90 Minuten Gas geben und Euphorie entfachen." Die Geißböcke haben "eine Heimmacht" zu sein. "Es soll einfach unangenehm für die Gegner sein, nach Köln zu kommen."
1. FC Köln RB Leipzig
18:08
Leipzig-Coach Marsch bringt nach dem 3:6 in Manchester unter der Woche gleich fünf neue Kräfte. Adams, José Angeliño, Mukiele Laimer und Forsberg fliegen von der Startelf auf die Bank, es beginnen dafür Haidara, Kampl, Szoboszlai, Simakan und Gvardiol.
1. FC Köln RB Leipzig
18:03
Zeit für einen Blick auf die Aufstellungen. Vier Änderungen nimmt der Kölner Cheftrainer vor. Kainz fehlt wegen Gelb-Rot-Sperre, Jorge Meré, Özcan und Andersson rücken auf die Bank. Dafür beginnen heute Kilian, Skhiri, Thielmann und Duda.
1. FC Köln RB Leipzig
18:01
Der heutige Gastgeber hat zwar keinen so klangvollen Namen wie der deutsche Rekordmeister oder der Scheichklub aus England, eine leichte Aufgabe wird der "Effzeh" aber bei weitem nicht. Das Team von Steffen Baumgart geht mit breiter Brust in dieses Duell. Nur gegen die Bayern verlor es (3:2 in München), Hertha und Bochum konnten beide vor heimischer Kulisse bezwungen werden. Auswärts in Freiburg sah es sogar lange nach dem dritten Dreier aus, doch ein Eigentor von Czichos in der 89. Minute beendete die Kölner Träume vom fast perfekten Start in die Saison.
1. FC Köln RB Leipzig
17:54
Lediglich der Saisonauftakt im Pokal war für das Team von Jesse Marsch von Erfolg gekrönt. 4:0 gewann man gegen Sandhausen, dasselbe Ergebnis wie gegen Stuttgart am 2. Spieltag der Bundesliga. Alles andere aber waren Niederlagen. Zwei Mal gab es ein 0:1 gegen Mainz und Wolfsburg, Meister Bayern München war am vergangenen Wochenende eine Klasse zu stark und siegte 4:1. Unter der Woche schafften es die Bullen, drei Tore gegen Manchester City in der Champions League zu erzielen - allerdings kassierten sie auch sechs. All zu viel Selbstbewusstsein konnten die Sachsen in den letzten Wochen also nicht tanken.
1. FC Köln RB Leipzig
17:40
Natürlich ist es noch früh in der Saison, dennoch hätte man die Tabellensituation vor dem Spieltag wohl eher weniger vermutet. Köln überlebte in der Vorsaison nur über die Relegation den Verbleib im Oberhaus und startete dafür mit zwei Siegen, einem Remis und einer Niederlage in die neue Saison. So gut starteten die Geißböcke seit der Saison 2016/17 nicht mehr. RB Leipzig hingegen erfährt den schlechtesten Bundesligastart der Vereinsgesichte. Nur ein Sieg gelang in den ersten vier Spieltagen, drei Partien gingen verloren. Köln steht somit auf Rang 7, Leipzig nur auf dem 13. Platz.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:29
Fazit:
Schluss in Rheinhessen, die Partie zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg endet 0:0. Nach dem trostlosen ersten Durchgang beendete erst Burkhardt nach etwas weniger als einer Stunde die Langeweile. Seine dicke Möglichkeit blieb ungenutzt, erst in den letzten Minuten wurde es dann nochmal brisant. Kurz vor Schluss hätte Grifo beinahe den nicht verdienten Auswärtsdreier besorgt. So aber geht dieses torlose Remis in einer alles in allem äußerst schwachen Begegnung absolut in Ordnung. Die Nullfünfer reisen am kommenden Samstag zu Bayer 04 Leverkusen. Die Breisgauer bekommen es einen Tag später zuhause mit dem FC Augsburg zu tun.
1. FC Köln RB Leipzig
17:28
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel der Bundesliga am Samstagabend. Der 1. FC Köln empfängt am 5. Spieltag um 18:30 Uhr RB Leipzig im RheinEnergieSTADION.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:27
Fazit:
Der FC Augsburg schlägt Borussia Mönchengladbach dank Joker Niederlechner und feiert den ersten Saisonsieg! In einem insgesamt enttäuschenden Spiel reicht den Augsburgern am Ende eine Aktion, um gegen harmlose Gladbacher den Heimsieg zu holen. Die Gäste vom Niederrhein entwickelten über die gesamte Spielzeit kaum Torgefahr und konnten lange Ballbesitzphasen fast nie in Torschüsse umwandeln. Nur in 50. Minute fand Pléa nach Vorarbeit von Stindl mal eine Lücke, stand bei seinem Tor jedoch im Abseits. Augsburg verteidigte insgesamt kompakt, ließ wenig zu und nutzte dann in der 80. Minute einen Fehler der Fohlen-Abwehr für das goldene 1:0 durch Niederlechner. Eine Reaktion der ungefährlichen Gäste blieb danach aus. Augsburg jubelt über den ersten Sieg, Gladbach bleibt unten drin!
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
90
17:24
Fazit:
Zum vierten Mal im fünften Spiel muss sich Arminia Bielefeld mit einem Remis begnügen. Die Partie gegen die TSG Hoffenheim endet mit einem torlosen 0:0. In der Summe geht dieses Ergebnis durchaus in Ordnung. Gemeint ist damit aber eher der Ausgang und nicht das Ergebnis an sich, denn die Partie hätte durchaus auch 2:2 enden können. In einem flotten ersten Durchgang waren es vor allem die Bielefelder, die richtig große Chancen liegen ließen. Hoffenheim wurde dann zwar stärker, konnte aber ebenfalls kein Kapital daraus schlagen. Der zweite Durchgang lief dann auf Augenhöhe ab. Die ganz großen Chancen boten die zweiten 45 Minuten nicht mehr und so ist die Punkteteilung am Ende das faire Ergebnis einer guten Bundesliga-Partie.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:22
Spielende
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:22
Grifo! In letzter Sekunde treiben die Gäste den Ball bei einem Konter nach vorne. Am Ende landet er bei Grifo, der mit seinem Schlenzer aus 17 halblinken Metern an Zentner scheitert.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:22
Spielende
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:22
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Nach einer Rangelei im FCA-Sechzehner sieht Zakaria nochmal Gelb.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:21
Gelbe Karte für Robin Zentner (1. FSV Mainz 05)
Zentner mischt sich in eine Diskussion ein und wird für Reklamieren bestraft.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
90
17:21
Spielende
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:21
Gikiewicz ist wieder zur Stelle! Der Augsburger Keeper geht mit einer Faust in seinen Fünfer und pariert erneut souverän.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:20
92. Minute und nochmal Ecke für Gladbach von rechts.
FC Bayern München VfL Bochum
90
17:20
Fazit:
Der FC Bayern überrollt den VfL Bochum und feiert einen hochverdienten 7:0-Sieg! Die Partie war bereits beim 4:0-Pausenstand entschieden. Trotzdem blieben die Münchner aktiv, erzielten noch drei weitere Tore und setzen damit eine echte Duftmarke. Robert Lewandowski trifft zudem im 13. Bundesliga-Heimspiel in Folge und sorgt damit für einen neuen Rekord. Julian Nagelsmann und seine Truppe schließen die englische Woche damit perfekt ab und dürfen sich jetzt auf eine komplette Trainingswoche freuen. Am Freitag trifft der FCB dann in Fürth auf den nächsten Aufsteiger. Bochum muss diese Klatsche ganz schnell abschütteln und im kommenden Heimspiel gegen Stuttgart wieder ein anderes Gesicht zeigen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:20
Ein Ball für den Keeper! László Bénes bugsiert die Kugel nochmal in Richtung Tor und hofft im Fünfer auf einen Abnehmer. FCA-Schlussmann Rafał Gikiewicz hat alles im Blick und pflückt den Ball vom Himmel!
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
90
17:18
Córdova stellt Zakaria im Mittelfeld und nimmt einen Schubser des Gladbachers dankend an. Wieder nimmt der FCA Zeit von der Uhr.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
89
17:17
Der Ball muss nach vorn! Gladbach versprüht kaum noch Torgefahr und wirkt eher ratlos. Gleich geht es schon in die Nachspielzeit...
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
89
17:17
Schöpf hat auf der linken Seite etwas Platz und zieht in die Mitte. Mit viel Selbstvertrauen zieht der Ex-Schalker einfach mal ab. Gut einen Meter fehlt bei seinem Schuss zur Führung.
FC Bayern München VfL Bochum
90
17:17
Spielende
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
89
17:17
So ist es denn auch. Stöger bekommt seine Einsatzprämie, Boëtius hat dafür vorzeitig Feierabend.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
88
17:16
Der FC Augsburg verteidigt den knappen Vorsprung bislang sicher. Die Fuggerstädter kommen sogar vermehrt zu Ballbesitzphasen und nehmen Gladbach damit die Chance auf ein Comeback.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
88
17:16
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
88
17:16
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
87
17:16
Bei den Gastgeber macht sich nochmal Stöger bereit. Svensson will den Lucky - womöglich etwas zu spät - noch erzwingen.
FC Bayern München VfL Bochum
89
17:16
Das 8:0 wird zurückgenommen! Müller war im Moment des Schusses mit seinem Oberkörper etwas zu weit vorne. Deshalb ist die Entscheidung absolut korrekt.
FC Bayern München VfL Bochum
88
17:15
Der Treffer wird vom VAR überprüft. Es geht um eine mögliche Abseitsposition von Thomas Müller.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
86
17:15
Es wird eng für die Borussia aus Mönchengladbach. Embolo holt sich den Ball im Rückraum und teil dann zu stürmisch gegen Dorsch aus. Augsburg erhält den Freistoß und wichtige Sekunden.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
86
17:14
Gelbe Karte für Andrej Kramarić (1899 Hoffenheim)
Der Kroate ist mit dem (fairen) Einsatz von Gegenspieler Prietl nicht einverstanden und beschwert sich zu lautstark. Auf Diskussionen hat Schiri Ittrich aber keinerlei Lust.
FC Bayern München VfL Bochum
87
17:14
Goretzka zimmert den Ball aus der zweiten Reihe einfach mal drauf. Riemann lässt den mittigen Abschluss nur nach vorne klatschen. Müller lauert genau darauf und staubt ab.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
85
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
86
17:14
Mit Nachspielzeit sind es nur noch etwas mehr als fünf Minuten und beide Mannschaften gehen hier eher moderates Risiko. Ein Gegentor und eine weitere Niederlage möchte sich hier niemand einfangen.
FC Bayern München VfL Bochum
85
17:14
Marcel Sabitzer agiert seit seiner Einwechselung fast als linker Mittelfeldspieler. Der Ex-Leipziger kann von dort jedoch noch keine Akzente setzen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
85
17:14
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
85
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
85
17:13
Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
84
17:13
Auf der Gegenseite hebelt Grifo einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld an den langen Pfosten. Lienhart gewinnt das Kopfballduell und gibt in die Mitte. Dort ist Zentner mit den Fingerspitzen dran, sodass Nico Schlotterbeck nicht zum Abschluss kommt.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
84
17:13
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: László Bénes
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
84
17:13
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
83
17:12
Nach dem Treffer von Niederlechner geht das Spiel genauso weiter wie vorher: Die Gäste führen den Ball und werden spätestens am FCA-Strafraum gestellt.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
83
17:12
Das ist bitter! Czyborra muss nur acht Minuten nach seiner Einwechslung mit einer Hüftverletzung den Platz verlassen. Für ihn ist nun Andrade auf der linken Abwehrseite mit dabei.
FC Bayern München VfL Bochum
82
17:12
Im Großen und Ganzen ist mittlerweile das Tempo raus. Die Münchner suchen zwar noch den Weg in die Offensive, aber sind längst nicht mehr so zwingend. Bochum versucht immer noch irgendwie einen eigenen Treffer zu erzielen, aber sehnt sich längt dem Schlusspfiff entgegen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
83
17:11
Aus dem Hinterhalt! Ein abgewehrter Freistoß von links landet vor den Füßen Widmers, der den Ball aus mittigen 19 Metern wuchtig über die Querlatte schweißt.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
82
17:11
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Andrés Andrade
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
82
17:11
Jetzt träumen die Augsburger vom ersten Saisonsieg! Kann Gladbach - ab sofort auch mit Embolo - nochmal zur Schlussoffensive ansetzen?
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
82
17:11
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Lennart Czyborra
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
81
17:10
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
81
17:10
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
82
17:09
Späte Wechsel von Streich. Grifo und Jeong übernehmen für Schade und Sallai.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
81
17:09
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
81
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
81
17:09
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
81
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
80
17:08
Im Nachgang an eine Ecke spitzeln die Hausherren die Kugel nochmal in die Box zu St. Juste. Der Innenverteidiger möchte Flekken umkurven, allerdings kriegt der Keeper seinen Fuß dazwischen und rettet.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
80
17:08
Tooor für FC Augsburg, 1:0 durch Florian Niederlechner
Niederlechner schockt Gladbach! Elvedi verschätzt sich bei einem langen Ball und muss Vargas auf der rechten Sechzehner-Seite ziehen lassen. Der Schweizer legt kurz quer, dann kommt Niederlechner und wuchtet den Ball mit links ins kurze Eck!
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
79
17:07
Es bleibt zäh. Gladbach führt die Kugel in der Hälfte der Augsburger und macht weiterhin kaum Fortschritte. Stindl will links im Sechzehner einen halbhohen Ball mitnehmen, bleibt aber an Oxford hängen.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
79
17:06
Langsam, aber sicher geht es hier in die Crunch-Time und das mit deutlichen Vorteilen für Hoffenheim, denen hier ganz klar die letzten zehn Minuten gehören. Können die Gäste hier noch das Tor erzielen?
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
79
17:06
Ein neuer Mann bei den 05ern. Stach rein, Barreiro raus.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
78
17:06
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
78
17:06
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
FC Bayern München VfL Bochum
79
17:06
Tooor für Bayern München, 7:0 durch Eric Maxim Choupo-Moting
Goretzka spielt von links in der Box in die Mitte zu Müller, der mit seiner Direktabnahme an Riemann scheitert. Der Abpraller landet links im Fünfer bei Choupo-Moting. Der Joker scheitert gleich zweimal nacheinander am erneut glänzend reagierenden Riemann. Beim dritten Versuch ist dann aber selbst der VfL-Keeper machtlos. Der Schlussmann kann einem heute einfach nur leidtun, da er fast keine Unterstützung von seinen Vorderleuten bekommt.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
77
17:06
So wie die Partie vor sich hin plätschert, kann wohl nur noch ein Lucky Punch helfen. Vielleicht ein Konter. Ein abgefälschter Schuss. Oder eine Einzelaktion?
FC Bayern München VfL Bochum
76
17:04
Danilo Soares stibitzt Gnabry den Ball auf dem linken Flügel. Der Außenverteidiger bringt das Ding flach nach innen. Ganvoula hält am ersten Pfosten den Fuß rein, aber verlängert das stramme Anspiel am langen Eck vorbei.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
76
17:04
Nach einer schwachen Kopfabwehr der Gäste kommt Rutter aus dem Rückraum zum Abschluss. Sein Schuss geht allerdings knapp über den Kasten.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
75
17:04
15 Minuten verbleiben dem Spiel noch, um es vielleicht später doch noch in den Saisonrückblick zu schaffen. Momentan muss Zakaria nach dem Tackling von eben kurz behandelt werden.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
75
17:03
Die Schlussviertelstunde läuft. Langsam aber sicher müssen die Schwarzwälder aufwachen. Wenn es weiter so läuft wie bisher, endet das Match wahlweise 0:0 oder 0:1 aus ihrer Sicht.
FC Bayern München VfL Bochum
73
17:02
Mit Christopher Antwi-Adjei kommt bei den Blau-Weipen ein weiterer flinker Flügelspieler.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
74
17:02
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Lennart Czyborra
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
74
17:02
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jacob Laursen
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
73
17:02
Die Hausherren erhalten nun häufiger Umschaltmomente. Auch Vargas darf kontern und rennt die linke Seitenlinie herunter. Zakaria dockt sich von hinten an und erkämpft sich den Ball ganz stark.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
74
17:02
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
FC Bayern München VfL Bochum
73
17:02
Bochum ist natürlich längst geschlagen. Der Aufsteiger will aber zumindest noch einen Ehrentreffer. Ganvoula war bereits aus Abseitsposition erfolgreich und setzt jetzt einen Kopfball aus fünf Metern nur knapp über den Kasten.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
74
17:02
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
74
17:02
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist hier noch zu spielen und langsam, aber sicher steigt die Spannung. Ein möglicher Führungstreffer könnte nun einer Vorentscheidung gleichen.
FC Bayern München VfL Bochum
73
17:00
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
72
17:00
...bekommt sogar die Gelegenheit! Niederlechner hat bei einem schnellen Gegenangriff seinen ersten Auftritt und will die Kugel von rechts mit Druck in den Fünfer passen. Zakaria passt auf und blockt souverän ab.
FC Bayern München VfL Bochum
73
17:00
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
FC Bayern München VfL Bochum
72
17:00
Nagelsmann zieht seine letzte Wechseloption und schenkt auch Kimmich, der eine klasse Leistung gezeigt hat, eine frühzeitige Pause. Dafür ist Nianzou Kouassi neu dabei.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
72
17:00
...abgewehrt. Langsam muss Nico Schlotterbeck aber aufpassen, nicht vom Platz verwiesen zu werden.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
71
16:59
Im Luftduell mit Onisiwo hat Nico Schlotterbeck den Ellenbogen draußen. Freistoß nahe des rechten Strafraumecks...
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
71
16:59
Aktuell macht Gladbach aus dem Fußballspiel eher ein Handballspiel und sucht an der FCA-Gefahrenzone erfolglos nach Lücken. Augsburg hofft auf Konter und...
FC Bayern München VfL Bochum
72
16:59
Einwechslung bei Bayern München: Tanguy Nianzou Kouassi
FC Bayern München VfL Bochum
72
16:59
Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
FC Bayern München VfL Bochum
71
16:59
Bayern hat immer noch nicht genug und setzt die Gäste immer noch gehörig unter Druck. Mittlerweile sind auch Sabitzer und Sarr drin.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
71
16:59
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
71
16:58
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
69
16:58
Langer Ball auf Klos, der die Kugel mit ganz viel Übersicht auf Okugawa ablegt. Dessen Schuss aus kurzer Distanz wird überragend von Raum geklärt. Allerdings hatte sich Klos auch im Abseits befunden und ein etwaige Treffer hätte wohl nicht gezählt.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
70
16:58
Wirft Hütter auch nochmal Embolo rein? So langsam läuft den Gladbachern auch die Zeit davon. Ein Joker könnte auch den Fohlen nochmal helfen...
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
68
16:57
Direkt nach dem Doppelwechsel der Augsburger stiehlt sich Stindl bei einer Freistoß-Flanke von rechts frei. Der Kapitän der Gäste darf überraschend freistehend köpfen, aber verzieht im FCA-Fünfer.
FC Bayern München VfL Bochum
68
16:57
Robert Lewandowski lässt sich feiern! Der polnische Stürmer hat auch heute wieder getroffen. Dadurch hat er im 15. Bundesliga-Spiel in Folge einen Treffer erzielt, ist im 19. Pflichtspiel hintereinander erfolgreich und hat zwölf Heimspiele in Serie mindestens einmal genetzt.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
68
16:56
Onisiwo pflückt einen langen Ball von Boëtius am rechten Sechzehnereck herunter, zieht nach innen und rutscht bei seinem Schlenzer weg. Links vorbei.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
67
16:56
Chaos im Freiburger Strafraum! Nach einer Ecke steht Bell am Fünfer und fordert nach einem vermeintlichen Handspiel Guldes Elfmeter. Nach Überprüfung durch den VAR Müller entscheidet Schiedsrichter Brand aber zu Recht nicht auf Strafstoß.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
67
16:55
Weinzierl erhöht das Risiko leicht und wird mit der Einwechslung von Córdova und Niederlechner etwas offensiver. Zeqiri und Framberger müssen weichen.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
68
16:55
Gelbe Karte für Brian Lasme (Arminia Bielefeld)
Der Bielefelder lässt sich im Sechzehner zu einer Schwalbe hinreißen und sieht dafür völlig zurecht eine Gelbe Karte.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
66
16:55
Streich wechselt doppelt. Petersen und Eggestein ersetzen Höler und Haberer.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
66
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
66
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
66
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
66
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
66
16:54
Einwechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
FC Bayern München VfL Bochum
68
16:54
Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
FC Bayern München VfL Bochum
68
16:54
Auswechslung bei Bayern München: Robert Lewandowski
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
66
16:54
Auswechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
66
16:54
Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
66
16:54
Auswechslung bei FC Augsburg: Andi Zeqiri
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
64
16:54
Scally rettet! Nach einem weiten Schlag schafft es Zeqiri an den Ball und ist auf der halblinken Seite fast schon frei durch. Scally kämpft sich aber nochmal von hinten heran und schnappt sich den Ball in letzter Sekunde!
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
66
16:53
Hoffenheim bekommt im offensiven Zentrum kaum Zugriff auf das Spiel. Wenn etwas bei den Gästen geht, dann über die Außen und weil Kramaric nach den Flanken bisher wenig erfolgreich ist und die Abwehr der Arminen ansonsten viel wegverteidigen kann, fehlt der TSG hier weiterhin die richtig klare Chance auf das 1:0.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
64
16:52
Gelbe Karte für Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
Nico Schlotterbeck tritt Schade um. Gelb geht in Ordnung.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
63
16:52
Die Fohlen legen in den letzten Minuten etwas zu und setzen sich vor der FCA-Kiste fest. Bis auf das Abseitstor von Pléa fehlen aber die Torschüsse.
FC Bayern München VfL Bochum
65
16:51
Tooor für Bayern München, 6:0 durch Joshua Kimmich
Jetzt wird es ein echtes Schützenfest! Kimmich leitet selbst ein. Aus zentraler Position legt er rechts in den Sechzehner zu Gnabry, der den Ball direkt rein löffelt. Goretzka steigt hoch und bedient den durchgelaufenen Kimmich. Vor Riemann bleibt der 26-Jährige ganz entspannt, hält den Fuß rein und hebt den Ball gekonnt über den Keeper hinweg. Vom linken Innenpfosten springt das Ding hinter die Linie zum 6:0.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
61
16:51
War da was? Pléa zieht nach einem Haken im FCA-Sechzehner schnell ab und erwischt Gouweleeuw eventuell am Arm. Das TV-Bild ist jedoch sehr undeutlich und liefert nur wenig Erkenntnisse. Auch Köln meldet sich nicht.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
63
16:51
Bielefeld wird nun wieder etwas mutiger, was auch durch den Wechsel angezeigt wird. Lasme soll mit seinem Tempo und auch seiner Größe für eine neue Frische im Angriff der Ostwestfalen sorgen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
63
16:50
Endlich also durften wir die erste richtige Möglichkeit bestaunen. Vielleicht war dieser Abschluss von Burkhardt nun der Wachmacher, den beide Teams so dringend benötigen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
61
16:50
Verpasste Chance! Pléa erhöht das Tempo im Rückraum und sieht auf der rechten Seite den völlig blanken Herrmann. Der Gladbacher kann abschließen, entscheidet sich dann aber für einen unnötigen Querpass. Stindl schafft es am linken Alu nicht an den Ball.
FC Bayern München VfL Bochum
62
16:49
Einwechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
FC Bayern München VfL Bochum
62
16:49
Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
FC Bayern München VfL Bochum
62
16:49
Einwechslung bei Bayern München: Bouna Sarr
FC Bayern München VfL Bochum
62
16:49
Auswechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
60
16:48
Wir sind bei der Stundenmarke und weiterhin steht es 0:0. Der zweite Durchgang erinnert stark an die 1. Halbzeit. Gladbach hat den Ball und ist stärker, kann aber zu selten Gefahr erzeugen.
FC Bayern München VfL Bochum
61
16:48
Tooor für Bayern München, 5:0 durch Robert Lewandowski
Jetzt darf auch Lewandowski ran! Gnabry schickt Sané recht in den Strafraum. Der Linksaußen geht bis zur Grundlinie und legt clever zurück. Gnabry lauert, aber ein Bochumer Abwehrbein ist dazwischen. Der Ball springt allerdings in den eigenen Fünfer. Lewandowski steht dort völlig frei und drückt das Ding aus kürzester Distanz locker über die Linie.
FC Bayern München VfL Bochum
58
16:48
Thomas Reis tauscht gleich dreifach. Ganvoula, Löwen und Bockhorn kommen positionsgetreu für Polter, Rexhbeçaj und Stafylidis.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
60
16:47
Der zweite Wechsel bei den Rheinhessen. Burkhardt hat kurz nach seiner Gelegenheit. Ingvartsen ersetzt ihn.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
59
16:47
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
59
16:47
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Patrick Wimmer
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
59
16:47
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
59
16:47
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
58
16:47
Alassane Pléa nimmt die Kugel dicht vor dem Strafraum aus und will sich mit einer schnellen Bewegung absetzen. Jeffrey Gouweleeuw verteidigt eng am Mann und stellt den Gladbacher.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
58
16:46
Plötzlich die Riesenchance für Mainz! Onisiwo verlängert einen langen Abschlag nach halblinks in die Spitze zum durchstartenden Burkhardt. Der 21-Jährige ist schneller als alle Freiburger, scheitert aber von halblinks aus neun Metern im kurzen Eck an Flekkens überragender Fußabwehr. Die folgende Ecke verpufft.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
59
16:46
Kramaric wartet weiter auf sein erstes Saisontor. Wieder kommt der Kroate mit dem Kopf an den Ball und dieses Mal geht die Kugel auch auf das Tor. Ortega ist aber hellwach und entschärft das Ganze souverän.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
58
16:45
Hoffenheim wechselt und das gleich doppelt. Die Mannschaft von Sebastian Hoeneß bekommt in der Offensive mit Skov und vor allem Adamyan jetzt frischen Wind.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
56
16:45
Niklas Dorsch traut sich aus 25 Metern den Fernschuss zu und erwischt den Ball nur mit dem Außenrisst. Der Versuch aus der Distanz fliegt deutlich rechts vorbei.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
56
16:45
Ein langer Ball auf die rechten Seite findet an der Strafraumkante Widmer. Nico Schlotterbeck bringt den Ex-Baseler nahe der Linie zu Fall, kommt aber ohne Foul davon. Glück für die Breisgauer.
FC Bayern München VfL Bochum
58
16:45
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
FC Bayern München VfL Bochum
58
16:45
Auswechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
FC Bayern München VfL Bochum
58
16:44
Einwechslung bei VfL Bochum: Eduard Löwen
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
57
16:44
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
FC Bayern München VfL Bochum
58
16:44
Auswechslung bei VfL Bochum: Elvis Rexhbeçaj
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
55
16:44
Hoffnung auf ein baldiges Tor macht, dass ein 0:0 für beide natürlich zu wenig wäre. Mögliche Alternativen auf den Bänken sind bei Augsburg Sergio Córdova und bei Gladbach Breel Embolo.
FC Bayern München VfL Bochum
57
16:44
Einwechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
57
16:44
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
FC Bayern München VfL Bochum
57
16:44
Auswechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
FC Bayern München VfL Bochum
56
16:44
Müller kriegt einen starken flachen, vertikalen Diagonalpass von Goretzka. Der Angreifer bleibt mit seinem ersten Pass hängen, kriegt aber den Abpraller und steckt dann durch für Kimmich. Der Sechser wird am Elfmeterpunkt noch entscheidend gestört und es gibt nur eine Ecke für den FCB.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
56
16:44
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
56
16:44
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
55
16:44
Zehn Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt. Am besten verkaufen sich nach wie vor die Fans im Stadion. Auf dem Rasen sehen wir dagegen gähnende Langeweile.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
55
16:43
In dieser Phase geht der Partie erstmals der Spielfluß so richtig ab. Die beiden Mannschaften liefern sich viele Zweikämpfe, aber auch Ungenauigkeiten im Mittelfeld.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
53
16:42
Gladbach wird nun auch stärker und nähert sich wieder an. Herrmann marschiert ohne Gegnerdruck von rechts in den Sechzehner und wird in letzter Sekunde von Oxford abgegrätscht.
FC Bayern München VfL Bochum
54
16:42
Omar Richards ist sofort voll integriert und sammelt viele Ballkontakte. Seine Hereingaben sind aber noch zu ungenau.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
52
16:41
Das Abseitstor der Fohlen darf aber gerne der Startschuss für mehr Action sein. Die Gladbacher wissen nun auch, dass sie Lücken in der FCA-Abwehr aufreißen können.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
52
16:41
Geschwindigkeit kommt nach wie vor nicht zustande. Neben der mangelnden Kreativität reihen sich nun auch technische Fehler ein.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
50
16:40
Abseitstor von Pléa! Stindl behält im verengten FCA-Strafraum die Übersicht und lupft den Ball in den Lauf von Pléa. Der Franzose schiebt aus kurzer Distanz ein, darf aber gar nicht erst jubeln. Der Schiri pfeift sofort wegen Abseits ab und Köln bestätigt die Entscheidung.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
52
16:40
Nicht nur wegen der Torchance gehört die zweite Halbzeit eindeutig den Gästen. Hoffenheim macht da weiter, wo es in Durchgang Eins aufgehört hat und übernimmt sofort wieder die Kontrolle.
FC Bayern München VfL Bochum
52
16:39
Gelbe Karte für Josip Stanišić (Bayern München)
Stanišić grätscht Danilo Soares auf der rechten Offensivseite von hinten um. Dafür sieht der Kroate zurecht den gelben Karton.
FC Bayern München VfL Bochum
50
16:39
Der Rekordmeister hat weiterhin Probleme Robert Lewandowski in Szene zu setzen. Dieses Mal segelt eine Müller-Flanke aus dem rechten Halbfeld zu weit. Riemann kommt raus und pflückt den Ball aus der Luft.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
49
16:37
Die Fohlen spielen den Standard allerdings kurz aus und verzetteln sich danach in einer Kombination. Augsburg ist wieder am Spielgerät.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
49
16:37
Auch der zweite Abschnitt beginnt erstmal ruhig. Der SCF hat viel Ballbesitz und sucht geduldig die Lücke. Der FSV presst hoch.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
48
16:37
Aus der von Daniel Caligiuri favorisierten Freistoß-Position darf nun Gladbach antreten. Jeffrey Gouweleeuw rennt auf dem linken Flügel Nico Elvedi um.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
48
16:36
Bei Hoffenheim geht weiter vieles über die Außenverteidiger. Dieses Mal ist es erneut Kaderabek, der den Ball auf den zweiten Pfosten flankt. Abermals wartet dort Kramaric, dessen Volley aber deutlich über die Latte geht.
FC Bayern München VfL Bochum
49
16:36
Im Duell VfL gegen FCB gab es bereits vor 45 Jahren eine 4:0-Führung. Damals allerdings für den Revierklub. Die Bayern konnten den klaren Rückstand am Ende sogar drehen, siegten am Ende mit 6:5 und sorgten für das "Jahrhundertspiel".
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
47
16:36
Vargas flankt den Ball an der rechten Torauslinie halb im Fallen in die Mitte, wo ein Elvedi mit der Fußspitze abfälscht. Zeqiri kommt daher fast unverhofft an die Kugel.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
46
16:35
Mit einer personellen Veränderung auf Seiten der Gastgebern geht es weiter. Svensson nimmt Szalai vom Feld und bringt Onisiwo.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
46
16:35
Die 2. Halbzeit läuft! Gladbach-Coach Adi Hütter wechselt und hofft auf mehr Torgefahr von Joker Hannes Wolf. Feierabend hat nun Luca Netz.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
46
16:35
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
46
16:34
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
46
16:34
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
46
16:34
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
FC Bayern München VfL Bochum
46
16:34
Weiter geht's! Julian Nagelsmann wechselt einmal. Alphonso Davies hat frühzeitig Feierabend. Dafür ist Omar Richards neu dabei und feiert sein Debüt in der Bundesliga.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
46
16:34
Weiter geht's! Die beiden Trainer verzichten nach ordentlichen Leistungen ihrer Mannschaften auf etwaige Wechsel und so eröffnen dieselben 22 Leute den zweiten Durchgang.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München VfL Bochum
46
16:32
Einwechslung bei Bayern München: Omar Richards
FC Bayern München VfL Bochum
46
16:32
Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
FC Bayern München VfL Bochum
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
45
16:19
Halbzeitfazit:
Beim Duell zwischen dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach geht es nach unspektakulären 45 Minuten zunächst mit einem 0:0 in die Kabinen. Der FCA legte zu Beginn durchaus mutig los und sorgte in der Anfangsphase für die ersten offensiven Vorstöße. Danach nahm sich das Spiel allerdings eine ausgedehnte Auszeit, da Gladbach trotz Ballbesitz und Spielkontrolle zu harmlos blieb. Kurz vor der Halbzeit sorgte Augsburg Caligiuri allerdings nochmal mit einem Pfostenschuss nach einem Freistoß für die bisher beste Gelegenheit der Partie.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
45
16:19
Halbzeit:
Zur Pause steht es zwischen Arminia Bielefeld und 1899 noch 0:0-Unentschieden. Und dieses Ergebnis entspricht sicherlich nicht dem Spielverlauf einer munteren und gerade in der Anfangsphase spektakulären Partie. Schon in den ersten 15 Minuten hatte Bielefeld hier drei ganz dicke Möglichkeiten auf das 1:0, scheiterte aber an sich selber, dem Pfosten oder auch Keeper Baumann. Hoffenheim spielte zwar munter mit, hatte aber nicht ganz so hochkarätige Möglichkeiten. Dafür übernahmen die Gäste nach knapp 25 Minuten das Kommando und waren fortan das bessere Team. In der Summe geht das Unentschieden zur Halbzeit also durchaus in Ordnung.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
45
16:18
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Mainz, zwischen dem FSV und dem SC Freiburg steht es noch torlos. Die Geschichte des ersten Durchgangs ist schnell erzählt: Auf beiden Seiten passiert offensiv praktisch gar nichts. Es kommen keine gefährlichen Aktionen zustande, die beste Szene hatte Boëtius ein paar Zeigerumdrehungen vor der Pause mit seinem Schuss aus 16 Metern. Ansonsten bleibt vieles Stückwerk, wir sehen viele Zweikämpfe ohne echte Highlights. Es kann eigentlich nur besser werden - bis gleich!
FC Bayern München VfL Bochum
45
16:18
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es in die Kabinen! Bochum ist mutig gestartet und hatte nach der Anfangsviertelstunde sogar den einzigen Schuss auf das Tor auf seinem Konto. Ein direkt verwandelter Freistoß von Leroy Sané brachte die Münchner in der 17. Minute dann aber in Front. Im Anschluss zeigten sich die Bayern extrem spielfreudig und wurden fast bei jeder Tempoverschärfung gefährlich. Trotzdem ist das 4:0 zur Pause etwas zu deutlich. Der VfL muss im zweiten Durchgang aufpassen, dass er nicht komplett unter die Räder kommt.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
45
16:16
Vargas geht am linken Pfosten bei einer Hereingabe zum Seitfallzieher in die Luft und wird direkt zürückgepfiffen. Das ist gefährliches Spiel...
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Bayern München VfL Bochum
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
45
16:15
Gelbe Karte für Anderson Lucoqui (1. FSV Mainz 05)
Lucoqui kommt einen Schritt zu spät an Sallai. Er wird verwarnt.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
45
16:15
Iago kann nach dem Foul von Beyer nicht weiterspielen und muss noch vor Halbzeit runter. Pedersen übernimmt.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
45
16:14
Gelbe Karte für Patrick Wimmer (Arminia Bielefeld)
Der Angreifer kommt im Zweikampf mit Raum schlicht einen Schritt zu spät und sieht dafür die erste Gelbe Karte in einer sonst fairen Partie.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
44
16:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
44
16:14
Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
43
16:13
Caligiuri trifft den Pfosten! Der Augsburger tritt bei einem Standard aus identischer Position wie bei der Oxford-Chance an und zieht den Freistoß erneut ganz lang. Diesmal touchiert die Hereingabe sogar den Außenpfosten!
FC Bayern München VfL Bochum
43
16:13
Tooor für Bayern München, 4:0 durch Vassilios Lampropoulos (Eigentor)
Jetzt wird es ganz bitter für die Gäste! Müller kriegt den Ball von links und steckt von der Strafraumgrenze perfekt durch für Lewandowski. Lampropoulos ahnt das. Der Grieche kommt deshalb noch vor dem Stürmer an den Ball und will locker zu seinem Keeper zurückspielen. Riemann ist allerdings aus seinem Kasten gekommen, um sich Lewandowski in den Weg zu stellen. Deshalb kullert der Ball unten links ins Netz.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
42
16:13
Starker Diagonalball von Grillitsch. Er findet Kaderabek auf der rechten Seite, der die Kugel sofort quer auf Bebou legt. Dieser braucht frei vor dem Tor etwas zu lange um die Kugel zu verarbeiten und wird dann von Pieper geblockt, der hier den Rückstand verhindern kann.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
42
16:13
Unglaublich - ein echter Torschuss! Boëtius scheitert nach schwacher Kopfballabwehr mit seiner Direktabnahme aus halblinken 20 Metern an Flekken. Der Versuch war allerdings auch zu unplatziert.
FC Bayern München VfL Bochum
40
16:12
Joshua Kimmich flankt von der linken Eckfahne an den ersten Pfosten. Thomas Müller läuft ein, lässt das Leder gekonnt über die Stirn rutschen und verfehlt das lange Eck nur knapp.
FC Bayern München VfL Bochum
39
16:11
Die Hausherren führen zwar mit 3:0, aber lassen längst noch nicht nach. Auf den Außenbahnen haben die Roten klare Geschwindigkeitsvorteile, die sie immer wieder ausnutzen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
41
16:10
Gelbe Karte für Jordan Beyer (Bor. Mönchengladbach)
Bei den Einträgen auf dem Notizzettel bleibt es bei Verwarnungen. Beyer sieht ebenfalls Gelb, da er Iago auf der Seitenlinie unsanft ummäht.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
40
16:10
Und damit nähern wir uns bereits der Halbzeitpause an. Die Partie flacht kurz vor dem Seitenwechsel zunehmend ab, da beide Mannschaften mit dem Ball am Fuß zu wenig Gefahr erzeugen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
40
16:10
...Boëtius' Chip nach links findet aber nur einen Schwarzwälder. Schwach.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
39
16:09
Kohr holt 33 Meter zentral vor dem gegnerischen Tor einen Freistoß heraus. Vielleicht geht ja mal etwas nach einem ruhenden Ball...
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
38
16:09
Bielefeld wacht wieder etwas auf. Die Hausherren setzen sich nun mal wieder einige Minuten in der gegnerischen Hälfte fest und drängen Hoffenheim kurz vor der Pause vor das eigene Tor.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
38
16:08
Bei den Offensivaktionen der Gladbacher fehlt weiterhin der letzte Pass. Gut sichtbar wird dies nun bei bei einem Steilpass von Neuhaus von links, den Stindl im Sechzehner niemals erreichen kann.
FC Bayern München VfL Bochum
36
16:08
Bereits jetzt steht fest, dass die Münchner auch im siebten Pflichtspiel in Folge mindestens dreimal treffen. Für Bochum geht es schon jetzt fast nur noch darum eine Klatsche zu verhindern.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
36
16:06
Eine Fußspitze feht! Caligiuri streichelt einen Freistoß von hinten links mit Gefühl vor das Tor. Aus einem Getummel von mehreren Augsburger sticht Oxford hervor und verpasst die Hereingabe nur um Zentimeter!
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
36
16:06
Lucqoui ist wieder mit dabei. Schmerzhaft war das trotzdem.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
35
16:06
Starke flanke von Raum, der sich mit viel Tempo auf der linken Seite durchgesetzt hatte. Kramaric steht am langen Pfosten, setzt den Kopfball aber rechts neben den selbigen. Auch diese Möglichkeit ist dahin.
FC Bayern München VfL Bochum
35
16:05
Gelbe Karte für Kostas Stafylidis (VfL Bochum)
Davies zieht auf der linken Defensivseite an Stafylidis vorbei. Der VfL-Verteidiger umklammert den Kanadier, stoppt damit den Gegenangriff und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
35
16:05
In einem Luftduell tut sich Lucoqui ordentlich am Hinterkopf weh. Der 24-Jährige muss behandelt werden, wird voraussichtlich aber weitermachen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
33
16:05
Matthias Ginter bekommt von Ruben Vargas einen Schlag auf den Oberschenkel und muss behandelt werden. Der Gladbacher liegt länger am Boden, kann aber erstmal weitermachen.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
32
16:04
Hoffenheim hat hier das Kommando übernommen. Die TSG hat in dieser Phase mehr Ballbesitz und spielt sich auch immer wieder gut ins letzte Drittel, wo aber noch die Ideen fehlen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
32
16:03
Wann wird es mal richtig torgefährlich in Augsburg? Gladbach arbeitet dran und schiebt Augsburg mit dem Ballbesitz in die eigene Hälfte. Auf den letzten Metern fehlt den Fohlen jedoch noch die Präzision.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
32
16:02
Schade macht bis hierher einen soliden Eindruck. Der Youngster haut sich in viele Zweikämpfe und macht auch beim Pressing gut mit. Offensiv halten sich seine Aktionen - wie die seiner Kollegen auch - aber noch in Grenzen.
FC Bayern München VfL Bochum
32
16:02
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Serge Gnabry
Bochum versucht weiter mitzuspielen und wird dafür bestraft! Die Münchner kontern den VfL einfach aus. Müller schickt Gnabry aus dem Mittelfeld über rechts auf die Reise. Der Angreifer läuft ungestört in den Strafraum, schließt aus halbrechter Position ab und vollstreckt gekonnt mit rechts ins lange Eck.
FC Bayern München VfL Bochum
31
16:02
Nächste große Möglichkeit für die Bayern! Gnabry kommt über rechts durch und bringt den Ball flach nach innen zu Sané. Der Linksaußen erwischt das stramme Anspiel nicht optimal und verfehlt das lange Eck deutlich.
FC Bayern München VfL Bochum
30
16:01
Davies macht über den linken Flügel Dampf. Vor dem Strafraum leitet der Kanadier weiter in die Mitte. Lewandowski könnte draufhalten, aber schickt Gnabry. Fast vom rechten Fünfereck scheitert der 26-Jährige an Riemann, der im kurzen Eck stark pariert.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
31
16:01
Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
Hahn kommt gegen Scally deutlich zu spät und sieht für sein Foul im Rückraum die erste Gelbe Karte des Spiels.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
29
16:01
Die letzten knapp zehn Minuten sind nun etwas weniger unterhaltsam. Zu sagen, dass die Partie abflacht, wäre vielleicht zu viel. Das Tempo der ersten 20 Minuten sehen wir aber bei weitem nicht mehr.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
30
16:00
Neuhaus mit ganz viel Glück! Der Gladbacher geht als letzter Mann mit Vargas in einen Zweikampf und verliert den Ball 30 Meter vor dem Tor. Schiri Badstübner erkennt korrekterweise einen Tritt von Vargas und rettet Nehaus mit dem Pfiff. Stürmerfoul.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
29
16:00
Eine knappe halbe Stunde ist absolviert. Wir warten weiter auf die erste echte Torchance. Zu ähnlich sind sich die Spielanlagen beider Mannschaften bislang.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
28
15:59
Und jetzt sorgt André Hahn für einen kleinen Lacher: Der Augsburger probiert sich links an der Eckfahne am Rabona-Trick und tanzt sich dabei selbst aus.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
27
15:57
Volles Risiko! Iago verfrachtet den Ball vom linken Seitenrand einmal über den Sechzehner hinweg an den zweiten Pfosten. Hahn holt aus ganz spitzem Winkel zum Volley aus und sichert seinem Team so immerhin einen Eckball.
FC Bayern München VfL Bochum
27
15:57
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Joshua Kimmich
Die nächste bayrische Tempoverschärfung sorgt für das 2:0! Müller und Goretzka spielen sich den Ball zunächst in der Zentrale hin und her, bevor der Ball links raus zu Sané geht. Der 25-Jährige chippt die Kugel butterweich zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt zu Kimmich. Der Sechser ist völlig blank, nimmt den Ball gut an und schließt aus der Drehung ab. Bella-Kotchap kommt zwar noch mit dem Fuß dazwischen, aber fälscht dadurch nur unhaltbar unter die Latte ab.
FC Bayern München VfL Bochum
25
15:57
Gnabry steckt von der rechten Seite durch auf Müller. Der 32-Jährige legt von der Grundlinie klug wieder zurück auf den eingelaufenen Gnabry, der per Grätsche abschließt. Ein Bochumer steht jedoch genau im Weg und verhindert dadurch wohl das 2:0.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
25
15:56
In der Anfangsviertelstunde war es vor allem die Arminia, die hier offensiv auftrat. Mittlerweile hat Hoffenheim zumindest leicht das Kommando in dieser munteren Partie übernommen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
26
15:56
Inzwischen schaffen es die Gastgeber immer besser in die Partie. Nachdem zuletzt der SCF langsam das Kommando zu übernehmen schienen, sind wir nun wieder nahe dem Ausgleich.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
26
15:56
Caligiuri befördert den Ball direkt vor das Tor und in den Arbeitsbereich von Sommer. Der Keeper der Fohlen faustet etwas ungewöhnlich auf Hüfthöhe, kann damit aber entschärfen.
FC Bayern München VfL Bochum
22
15:55
Robert Lewandowski kommt aus rund 17 Metern zu seinem ersten Schuss. Der Pole zielt allerdings genau auf den Keeper und Riemann hat keinerlei Probleme.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
25
15:54
Für die Hausherren geht mal wieder Vargas voran und sorgt auf der linken Seite nun für den ersten Eckball der Gastgeber.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
24
15:53
Viel Platz für Pléa! Hermman schlägt erneut eine Ecke von rechts und sorgt mit seiner Hereingabe für Unruhe im FCA-Fünfer. Pléa darf freistehend köpfen und setzt den Ball mit zu wenig Körperspannung links vorbei.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
23
15:53
Burkhardt tankt sich über halblinks in die gegnerische Box und kommt langsam in Schussposition. Lienhart aber stellt sich ihm entgegen und blockt seinen Versuch aus acht Metern.
FC Bayern München VfL Bochum
19
15:52
Leroy Sané bringt die Gastgeber mit dem ersten Schuss auf das gegnerische Tor in Führung und bestätigt damit seine starke Form. Für den Mann mit der Zehn auf dem Rücken ist es das zweite Saisontor.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
22
15:52
Schnell und direkt, aber zu weit! Stindl bringt den Ball in die Mitte, wo Zakaria sofort weiterleitet. Sein Pass Pléa landet allerdings beim FCA.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
21
15:52
Nach einem Eckball ist Bielefeld komplett unsortiert. Raum's Hereingabe findet Baumgartner, der am zweiten Pfosten gänzlich alleine ist, die Kugel aber ein Stück über den Kasten köpft.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
21
15:51
Auch die Nullfünfer erarbeiten sich eine erste Ecke. Bei der begeht St. Juste allerdings ein Offensivfoul.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
21
15:50
Beyer bekommt es auf der rechten Seitenlinie mit Iago zu tun und sinkt nach einem kurzen Kontakt etwas zu leicht zu Boden. Vom Augsburger ist das einfach ein normaler Körpereinsatz und kein Foul...
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
19
15:50
Nach einer spektakulären Anfangsphase nimmt sich die Partie zumindest in Sachen Offensivszenen eine kleine Auszeit. Das Tempo der beiden Mannschaften ist allerdings weiterhin hoch, es fehlt aktuell nur die Präzision im letzten Drittel.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
19
15:49
Nächste Ecke, wieder Günter. Diesmal führt er kurz zu Sallai aus, dessen Doppelpass er zu weit ins Toraus flankt.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
19
15:49
Patrick Herrmann schnappt sich einen Freistoß vom linken Sechzehner-Eck und probiert es direkt. Der Gladbacher gibt dem Ball etwas zu viel Dampf mit und zwirbelt seinen Freistoß klar drüber.
FC Bayern München VfL Bochum
17
15:47
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Leroy Sané
Sané bringt den FCB mit einem traumhaften Freistoß in Front! Der Nationalspieler übernimmt den Standard aus halbrechter Position. Aus knapp 25 Metern zirkelt der 25-Jährige den Ball stark um die Mauer und haut das Ding unten rechts rein. Dabei profitiert er allerdings auch davon, dass sich Rexhbeçaj zwischenzeitlich aus der Mauer locken lässt und zu spät wieder zurückkommt. Riemann ist dementsprechend stinksauer.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
18
15:47
Die jetzt sichtbare Überlegenheit der Gladbacher sorgt auch auf den Rängen für mehr Ruhe. Übersteht der FCA diese passive Phase schadlos?
FC Bayern München VfL Bochum
15
15:47
Bochum zeigt eine starke Anfangsviertelstunde! Der Revierklub verteidigt höchst konzentriert und macht die Mitte dicht. Die eigenen Gegenangriffe sind zudem gefährlich und der VfL hat bislang den einzigen Schuss auf das Tor abgegeben.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
16
15:46
..Günter bringt den Standard an den Fünfer, wo Nico Schlotterbeck vor dem herauseilenden Zentner per Kopf dran ist. Sein Versuch rauscht aber klar drüber.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
16
15:46
Augsburg wird in den Zweikämpfen nachlässiger und macht Gladbach dadurch stärker. Nun bricht Herrmann rechts mit einem Vorstoß durch und pfeffert den Ball quer in die Mitte. Vor der Kiste hält Gumny klärend das lange Bein rein.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
15
15:46
Auf der Gegenseite hat nun auch Hoffenheim die große Chance. Bei einer Flanke von Baumgartner lassen die Bielefeld am langen Pfosten Kramaric ganz frei stehen. Der Kroate nimmt den Ball volley, verzieht aber knapp.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
15
15:46
Endlich mal ein Abschluss! Höler legt eine Günter-Flanke von links mit dem Rücken zum Tor an der Sechzehnmeterraumkante für Schade ab. Der Abschluss aus halblinken 18 Metern wird zur Ecke geblockt...
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
14
15:45
Immerhin auf den Rängen geht es dafür richtig ab. Die Mainzer Fans feuern ihre Elf lautstark an.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
13
15:44
Bielefeld hat hier die nächste Großchance! Einen langen Ball legt Klos auf Wimmer ab, der viel Auge beweist und wieder Klos in Szene setzt. Dieser macht eigentlich alles richtig, tanzt noch einen Abwehrspieler aus, scheitert dann aber freistehend an Baumann im Kasten von 1899.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
15
15:44
Die Gäste legen zu und schaffen längere Ballbesitzphasen. Augsburg wird wieder etwas ruhiger und steht hinten kompakt in der eigenen Hälfte.
FC Bayern München VfL Bochum
12
15:44
Ein FCB-Einwurf auf der linken Defensivseite führt zur ersten Prüfung für Neuer! Der VfL profitiert von einem Fehlpass der Heimelf. Holtmann kriegt den Ball von der rechten Seite, zieht noch ein paar Schritte nach innen und zieht aus zentralen 18 Metern mit links ab. Neuer kann den flachen Abschluss nur gerade eben um den linken Pfosten lenken. Die anschließende Ecke bleibt ungefährlich.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
10
15:43
Dieses Mal glänz Wimmer als Vorbereiter. Von der halbrechten Seite spielt er die Kugel quer durch den Sechzehner auf Hack, der in die lange Ecke abschließt, das Leder aber an den Pfosten schießt. Bielefeld ist nah dran am 1:0.
FC Bayern München VfL Bochum
10
15:42
Alphonso Davies agiert auch heute beinahe als linke Flügelspieler. Seine erste Hereingabe kommt flach in die Mitte und kann problemlos geklärt werden, da nur Robert Lewandowski am langen Pfosten lauert.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
11
15:42
Weiterhin nichts Neues. Das Geschehen spielt sich ausschließlich im Mittelfeld ab. Tempo ist kaum bis gar keines zu sehen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
12
15:41
Nach dem ansprechenden Beginn der Hausherren zeigt sich jetzt auch mal Borussia Mönchengladbach. Zakaria erzwingt mit einem abgeblockten Fernschuss eine Ecke. Hermanns Hereingabe danach landet nur bei Hahn.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
10
15:40
Besonders auffällig ist beim FCA bisher Ruben Vargas. Der Schweizer reißt den Ball immer wieder an sich und initiiert in der Anfangsphase viele Offensivaktionen.
FC Bayern München VfL Bochum
7
15:40
Erstmals halten die Münchner den Ball über eine ganz lange Phase in den eigenen Reihen. Am Ende legt Müller von der Sechzehnerlinie ab für Sané. Der Linksaußen kommt einen Schritt zu spät und Stafylidis ist mit dem langen Bein dazwischen.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
7
15:39
Klos lässt sich auf die linke Seite fallen, um von dort eine Flanke in die Mitte zu bringen. Diese allerdings ist leichte Beute für die Hoffenheimer Hintermannschaft.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
8
15:38
Ansonsten bleibt es beim verhaltenen Beginn. Der FSV hat den Ball viel in den eigenen Reihen, ist aber noch wenig aktiv nach vorne unterwegs.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
9
15:38
Der FCA erhöht den Druck! Hahn räumt Scally auf der rechten Torauslinie hart, aber fair aus dem Weg und scheitert danach am tödlichen Querpass in die Mitte.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
4
15:37
Nun aber hat Wimmer die große Chance auf das 1:0! Nach einem starken Ball von Klos steht der Bielefelder in der Mitte ganz frei, trifft die Kugel aber nicht. Das hätte die Führung sein müssen!
FC Bayern München VfL Bochum
5
15:37
Die Gäste verstecken sich nicht und stellen den amtierenden Meister bei einem Einwurf tief in der FCB-Hälfte zu. Dadurch bleibt Davies nur der Befreiungsschlag und Bochum kommt in Ballbesitz.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
7
15:37
Beim nächsten Vorstoß der Hausherren geht Vargas am linken Sechzehner-Eck ins Duell mit Beyer und packt dabei einige Übersteiger aus. Vorbei kommt der Schweizer jedoch nicht.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
4
15:36
In den ersten Minuten sieht das alles noch nach dem obligatorischen und viel zitierten Abtasten aus. Beide Mannschaften schauen erstmal, wie sich der Gegner sortiert und wo eventuelle Lücken sein könnten.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
5
15:35
Günter flankt von links nach innen, wo Sallai einläuft, allerdings aus vollem Lauf deutlich drüber köpft.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
5
15:35
Auf der anderen Seite laufen die Augsburger von den Fans angetrieben nach vorne und haben im Zentrum viel Platz für eine Kombination. Caligiuri sieht dabei den freistehenden Framberger auf der rechten Seite, patzt aber beim Passspiel.
FC Bayern München VfL Bochum
2
15:34
Bayern startet schwungvoll! Erst profitiert Lewandowski von einem VfL-Fehler und wird erst beim Schussversuch im Strafraum geblockt. Dann landet ein Abpraller bei Gnabry, der aus knapp 16 Metern klar das Ziel verfehlt.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
4
15:34
Ruhiger Beginn in Mainz. Beide Teams haben ihre Visiere noch hochgeklappt und tasten sich langsam ab.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
3
15:33
Da war mehr drin! Stindl überlistet die Augsburger Abwehr mit einem Steckpass und bedient Pléa steil in den Lauf. Der Franzose nimmt den Ball allerdings nicht sauber genug an und rennt sich dann in FCA-Keeper Gikiewicz fest.
FC Bayern München VfL Bochum
1
15:33
Los geht's! Bochum stößt an und spielt komplett in Weiß. Bayern läuft heute einmalig im dunkelgrünen Wiesn-Trikot auf.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
1
15:32
Auf geht's! Bielefeld agiert hier und heute im weiß-blauen Dress, die Hoffenheimer weichen deshalb auf ein lachsfarbenes Jersey aus.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
2
15:32
Andi Zeqiri stürmt heute erstmals von Beginn an für den FCA und beginnt mit einem gewonnenen Zweikampf an der linken Eckfahne gegen Jordan Beyer. Der FCA ist erstmal an der Kugel.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
1
15:31
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
1
15:31
Auf geht's.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
1
15:31
Spielbeginn
FC Bayern München VfL Bochum
1
15:31
Spielbeginn
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
1
15:30
Der Ball rollt! Schiri Florian Badstübner pfeift an die Borussia stößt an. Die Fohlen gastieren in der Fuggerstadt in weißen Jerseys, und Augsburg trägt rot-grüne Trikots.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
1
15:29
Spielbeginn
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
15:28
Die äußeren Bedingungen machen heute richtig Lust auf Fußball und dürften auch bei den FCA-Fans nochmal für zusätzliche Hoffnung sorgen: Die Sonne scheint in Augsburg, dazu sind im Stadion alle möglichen Sitzplätze belegt.
FC Bayern München VfL Bochum
15:23
Die Vorfreude der Bochumer auf das Aufeinandertreffen mit dem FCB ist riesig. "Wir haben elf Jahre lang für solche Spiele gearbeitet", stellte Thomas Reis im Vorfeld klar. Dass sie keinesfalls chancenlos sind, bewies der Revierklub bereits im Oktober 2019. Im DFB-Pokal führte der VfL lange Zeit mit 1:0 und musste sich erst durch einen späten Doppelschlag geschlagen geben.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
15:15
Auf der Gegenseite war Sebastian Hoeneß mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden und wechselt gleich fünf Mal. Neu mit von der Partie sind unter anderem Kaderabek, Grillitsch und Baumgartner, die alle in der Vorwoche eingewechselt wurden. Unterdessen soll Bebou in der Offensive für neuen Schwung sorgen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
15:13
Wenn es nach den Breisgauern geht, lautet die Antwort ganz klar „Nein“. Sie liegen ihrerseits nur einen Rang hinter dem heutigen Gegner – nicht zuletzt deshalb, weil sie sowohl zu Saisonbeginn bei Arminia Bielefeld (0:0) als auch jüngst gegen den 1. FC Köln (1:1) Punkte liegen ließen. Dafür schlugen sie unter anderem Borussia Dortmund (2:1) und stehen noch ohne Niederlage in dieser Saison da.
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
15:10
Bei Bielefeld tut sich trotz der Niederlage in der Vorwoche nicht viel. Einzig Amos Pieper kehrt in die Defensive zurück und soll der Abwehr wieder mehr Stabilität geben. Ansonsten vertraut Kramer der Elf aus dem Spiel gegen Gladbach.
FC Bayern München VfL Bochum
15:05
Simon Zoller hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und wird dem VfL lange Zeit fehlen. Der Routinier wird von Miloš Pantović ersetzt, der bei den Bayern zum Profi gereift ist. Zudem beginnt Robert Tesche für Eduard Löwen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
15:02
Mittlerweile von der Abschlussschwäche befreit hat sich indes Borussia Mönchengladbach mit dem kürzlichen 3:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld. Die Fohlen feierten dank eines Doppelpacks von Kapitän Stindl ihren ersten Saisonsieg und hoffen nun auf eine Initialzündung unter ihrem neuen Trainer Adi Hütter. Für weitere Torgefahr bei der Borussia könnte heute auch wieder Stürmer Breel Embolo als Joker sorgen. Der Schweizer feierte am letzten Spieltag sein Comeback nach langer Oberschenkelverletzung und setzte bereits gute offensive Akzente.
FC Bayern München VfL Bochum
15:02
Julian Nagelsmann verzichtet auf die große Rotation und wechselt im Vergleich zum erfolgreichen Champions-League-Auftakt gegen Barcelona dreimal. Josip Stanišić, Lucas Hernández und Serge Gnabry rücken für Benjamin Pavard, Dayot Upamecano und Jamal Musiala in die Startelf. Dementsprechend trifft Leon Goretzka, der seinen Vertrag bis 2026 verlängert hat, auf seinen alten Klub. In Bochum hat die Karriere des 26-Jährigen begonnen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
14:59
Das sieht mal wieder richtig gut aus bei den Nullfünfern. Nachdem sie bereits die vergangene Bundesliga-Rückrunde als fünftbeste Truppe beschlossen, durften sie auch in dieser Spielzeit schon drei Siege aus vier Partien bejubeln. Dem Auftakterfolg über RB Leipzig (1:0) folgte zwar eine Schlappe beim VfL Bochum (0:2). Zuletzt aber schickten sie sowohl die SpVgg Greuther Fürth (3:0) als auch die TSG 1899 Hoffenheim (2:0) klar als Verlierer vom Feld, sodass aktuell der vierte Platz im Klassement zu Buche steht. Können sie heute nachlegen?
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
14:58
Den ersten Sieg hatte der heutige Gast zwar schon zu bejubeln, allerdings ist dies auch schon wieder einige Wochen her. Am ersten Spieltag gab es für Hoffenheim ein 4:0 gegen Augsburg zu bejubeln. Es folgte ein Remis gegen Union und ein engagierter Auftritt beim 2:3 in Dortmund. In der Vorwoche beim 0:2 gegen Mainz zeigten 1899 dann die bisher schlechteste Saisonleistung und wird heute auf Wiedergutmachung aus sein. Und natürlich auf drei Punkte!
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
14:56
Arminia Bielefeld wartet an Spieltag Fünf immer noch auf den ersten Saisonerfolg. Weil die Ostwestfalen hinten jedoch gut stehen konnte man immerhin drei der vier Spiele als Remis gestalten. In der Vorwoche setzte es gegen die Gladbacher dann jedoch die erste Niederlage, der heute auf keinen Fall eine zweite folgen soll. Im Idealfall soll sogar der erste Dreier der Spielzeit her.
FC Bayern München VfL Bochum
14:53
Der VfL Bochum hat drei der ersten vier Partien verloren. Allerdings war der Aufsteiger in keinem Match klar unterlegen. Sogar in Unterzahl gegen den VfL Wolfsburg, der bislang alle Spiele gewinnen konnte, hielt der Aufsteiger stark dagegen und verlor nur knapp mit 1:0. Allerdings sind die Blau-Weißen nicht kaltschnäuzig genug vor dem gegnerischen Kasten. Das zeigte sich auch in der Vorwoche. Gegen Hertha BSC waren sie überlegen und mussten sich, trotzt deutlich mehr Torchancen, am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Gegen den FCB muss der VfL seine Möglichkeiten nutzen, wenn die Bochumer für die große Überraschung sorgen wollen.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
14:53
Eine Woche vor der Bundestagswahl sind Zahlen und Prognosen derzeit in aller Munde. Wäre die Chancenverwertung das Wahlergebnis für den FCA, müssten die Fuggerstädter um den Einzug in den Bundestag ordentlich zittern: Gerade mal 6,3 Prozent aller Torchancen wandeln die Augsburger in Tore um. Für einen Torerfolg benötigt der FCA derzeit über ganze 37 Torschüsse. Das Problem: Die „Spitzenkandidaten“ um den seit mittlerweile 750 Minuten torlosen Alfred Finnbogason sind viel zu harmlos. „Wir brauchen mehr Konsequenz“, fordert FCA-Trainer Markus Weinzierl daher zu Recht.
FC Augsburg Borussia Mönchengladbach
14:49
Hallo zur Bundesliga! Um 15:30 Uhr empfängt der FC Augsburg die Fohlen aus Mönchengladbach. Gibt es für den FCA den ersten Saisonsieg oder siegen Stindl und Co. ?
Arminia Bielefeld 1899 Hoffenheim
14:48
Guten Tag und herzlich willkommen zur Bundesliga! An diesem Wochenende steht im deutschen Oberhaus der fünfte Spieltag auf dem Programm. Unter anderem empfängt hierbei Arminia Bielefeld die TSG Hoffenheim im heimische Ostwestfalen. Beginn der Partie ist wie gewohnt um 15:30 Uhr
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
14:45
Die Gäste nehmen indes drei Veränderungen vor. Für Eggestein, Grifo und Jeong starten Gulde, Haberer und Schade.
FC Bayern München VfL Bochum
14:43
Der FC Bayern ist in beachtlicher Frühform. Der Rekordmeister hat nur zum Ligaauftakt Punkte liegen gelassen. Seit dem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach haben die Münchner wettbewerbsübergreifend sechs Pflichtspiele hintereinander gewonnen und dabei immer mindestens drei Tore erzielt. Dabei konnten die Süddeutschen zuletzt sogar die beiden Kracher in Leipzig (4:1) und Barcelona (3:0) klar für sich entscheiden. Mit einem weiteren Sieg in der heutigen Begegnung wollen Julian Nagelsmann und sein Truppe die englische Woche perfekt abschließen.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
14:38
Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren wechseln im Vergleich zur Vorwoche zwei Mal. Für Niakhaté und Onisiwo beginnen Hack und Szalai.
1. FSV Mainz 05 SC Freiburg
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag in der Bundesliga! Im Duell zweier Überraschungsteams stehen sich der 1. FSV Mainz 05 und der SC Freiburg gegenüber. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
FC Bayern München VfL Bochum
14:28
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der Bundesliga. Der FC Bayern München empfängt den VfL Bochum. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Allianz Arena.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
90
22:30
Fazit:
Hertha BSC fährt den zweiten Sieg in Folge ein. Mit 2:1 schlagen die Hauptstädter die SpVgg Greuther Fürth im heimischen Olympiastadion. In einer Partie, die vor allem im ersten Durchgang viele Wünsche offen ließ, hatte die Alte Dame den Sieg am Ende durchaus verdient. Zur Pause hatte es völlig zurecht 0:0 gestanden. Viel mehr gibt es zu dieser Halbzeit auch nicht zu berichten. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie dann etwas mehr Tempo auf, als Zeefuik seinen Gegenspieler foulte und Hrgota zum 1:0 für die Gäste traf. Nach einem Eckball kam die Hertha aber postwendend zurück und war fortan das deutlich bessere Team. Das 2:1, für das Bauer per Eigentor sorgte, geht schlussendlich also absolut in Ordnung.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
90
22:24
Spielende
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
90
22:21
Vier Minuten gibt es oben drauf, vier Minuten bleiben Fürth also noch zum Ausgleich. Davon sind die Gäste allerdings sehr weit entfernt.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
88
22:19
Gelbe Karte für Pál Dárdai (Hertha BSC)
Der Coach der Hausherren ist mit Schiedsrichter Tobias Stieler überhaupt nicht einverstanden und fängt sich eine Gelbe Karte ein. Der Ungar ist kaum zu beruhigen und muss von Arne Friedrich zurückgehalten werden.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
88
22:18
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Adrian Fein
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
88
22:18
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
84
22:15
Es ist nicht mehr viel Zeit für Greuther Fürth, allerdings kommt von den Franken viel zu wenig. Trotz des Spielstandes ist die Hertha das aktivere und bessere Team.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
82
22:11
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
82
22:11
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jeremy Dudziak
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
79
22:08
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Maximilian Bauer (Eigentor)
Berlin dreht die Partie! Nach der Ecke kommt die Kugel wieder zu Richter, der den Ball scharf vor das Tor flankt. Bauer will die Kugel klären, trifft das Leder aber falsch und verlängert den ball unglücklich ins eigene Netz.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
78
22:08
Richter schlägt den Freistoß auf den langen Pfosten, wo Selke die Kugel stark annimmt, dann aber aus kurzer Distanz an Burchert scheitert.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
78
22:07
Gelbe Karte für Abdourahmane Barry (SpVgg Greuther Fürth)
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
73
22:02
Knappe 20 Minuten sind noch zu spielen und die Hertha ist mittlerweile die klar spielbestimmende Mannschaft. Seit der Ausgleich gefallen ist, haben die Berliner das Kommando übernommen und neuen Mut geschöpft. Was noch fehlt, sind die Chancen.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
69
21:58
Die nächste Hiobsbotschaft für die Berliner. Maolida muss verletzt vom Rasen und wird von Richter ersetzt, den er in der Startelf abgelöst hatte.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
68
21:57
Einwechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
68
21:57
Auswechslung bei Hertha BSC: Myziane Maolida
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
65
21:56
Fürth reagiert und wechselt gleich doppelt. Willems und Itten müssen weichen, Abiama und Barry sind neu in der Partie.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
64
21:54
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Abdourahmane Barry
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
64
21:54
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jetro Willems
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
64
21:54
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
64
21:54
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Cedric Itten
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
64
21:53
Auch abgesehen von den beiden Treffern ist hier in den letzten zehn Minuten etwas mehr Leben in der Partie. Rund eine Stunde haben die Teams gebraucht, um hier so richtig aufzuwachen.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
61
21:50
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Jurgen Ekkelenkamp
Da ist der postwendende Ausgleich! Nach einem Eckball von der rechten Seite steht Ekkelenkamp nur eine Minute nach seiner Einwechslung komplett frei und trifft per Kopf zum 1:1.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
60
21:49
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
60
21:49
Auswechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
59
21:49
Einwechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
59
21:49
Auswechslung bei Hertha BSC: Ishak Belfodil
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
57
21:47
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Branimir Hrgota
Der Kapitän übernimmt die Verantwortung und lässt sich das Ganze nicht nehmen. Hrgota schickt Schwolow in die falsche Ecke und trifft zum 1:0.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
56
21:46
Es gibt Elfmeter für Fürth! Dudziak setzt sich auf der linken Seite durch, seine Flanke ist dann allerdings ganz schwach. Der Linksfuß setzt nach und kommt knapp vor Zeefuik an die Kugel, der den Fürther am Fuß trifft.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
54
21:44
Belfodil bekommt die Kugel auf der halblinken Seite, kann aber Maolida nicht schicken, weil dieser im Abseits steht. Deshalb versucht es Belfodil mit einem Abschluss aus 20 Metern, der allerdings kein Problem für Burchert ist.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
51
21:40
Gelbe Karte für Håvard Nielsen (SpVgg Greuther Fürth)
Nielsen zieht gegen Serdar das Taktische Foul. Klarer Fall, das muss Gelb geben, auch wenn das Vergehen an sich nicht schlimm war.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
49
21:40
Willems agiert nun mal mit viel Offensivdrang und zieht von seiner linken Seite in die Mitte. Sein Abschluss geht allerdings deutlich über den Kasten.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
46
21:36
Weiter geht es mit Durchgang Zwei! Die Hertha nimmt einen weiteren Wechsel vor und bringt Jastrzembski für Plattenhardt. Auf Seiten der Fürther bleibt erstmal alles beim Alten.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
46
21:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Dennis Jastrzembski
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
46
21:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
45
21:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Hertha BSC und Greuther Fürth noch 0:0-Unentschieden. Dieses Ergebnis spiegelt die ersten 45 Minuten hierbei sehr gut wieder, denn gerade offensiv bewegen sich beide Teams auf sehr überschaubarem Niveau. Die einzige echte Torchance hatte Serdar nach einer knappen Viertelstunde durch eine Einzelaktion. Ansonsten zeigten sich die Mannschaften enorm unkreativ im letzten Drittel. Immer wieder versuchten es die Teams unter anderem mit langen Bällen, ein Mittel, das gegen die gut stehenden Abwehrreihen nicht funktionierte. Es bleibt nun zu hoffen, dass die Akteure im zweiten Durchgang für etwas mehr Unterhaltung sorgen können.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
43
21:14
Gelbe Karte für Kevin-Prince Boateng (Hertha BSC)
Kurz hinter der Mittellinie vereitelt der Berliner mit dem Arm einen Konter. Ob Absicht oder nicht, sein Arm hat da wenig zu suchen.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
43
21:14
Das kann man in der Statistik zumindest als Schuss auf das Tor verbuchen. Nach einem Eckball kriegt die Hertha die Kugel nicht sauber geklärt und Hrgota spitzelt den Ball auf das Tor. Schwolow packt sicher zu und bereinigt das Ganze.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
40
21:11
Zeefuik treibt die Kugel auf der rechten Seite und zieht den Ball mit viel Schwung auf den zweiten Pfosten. Dort verpasst Serdar und auch Maolida kommt nicht richtig an den Ball.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
38
21:10
Acht Minuten sind es noch bis zur Pause. Sehen wir hier noch den ersten Abschluss auf eines der beiden Tore? Aktuell sieht es nur bedingt danach aus.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
34
21:09
Nun hat Fürth tatsächlich mal eine Konterchance. Die Franken kommen über Seguin auf der rechten Seite zur Grundlinie, dessen Flanke aber hängen bleibt. Und so ist auch diese "Chance" dahin.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
31
21:04
Eine knappe halbe Stunde ist gespielt und man muss dieses Spiel dann doch weit unten einsortieren, was den Unterhaltungswert angeht. Abgesehen von der Serdar-Chance passierte in den Gefahrenzonen so gut wie nichts. Es fehlt an Kreativität in der Offensive und das auf beiden Seiten.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
27
20:58
Die Hertha erwischt es aktuell knüppeldick. Erneut muss ein Abwehrspieler frühzeitig raus. Dieses Mal ist es Boyata, der verletzt ausgewechselt wird und durch den Youngster Linus Gechter ersetzt wird.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
27
20:58
Einwechslung bei Hertha BSC: Linus Gechter
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
27
20:57
Auswechslung bei Hertha BSC: Dedryck Boyata
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
24
20:57
Häufig versuchen es die Fürther mit dem Ball hinter die Dreierkette der Hertha. Allerdings ist das bisher überhaupt nicht von Erfolg gekrönt und so verlebt Schwolow eine sehr entspannte Anfangsphase. Gleiches gilt allerdings auch für Burchert, denn abgesehen vom Schuss durch Serdar wurde es auch für ihn nicht gefährlich.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
21
20:53
Tousart bekommt die Kugel von Zeefuik in den Sechzehner gespielt und versucht das Leder direkt in die Mitte zu legen. Im letzten Moment können die Fürther diese Hereingabe aber noch entschärfen.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
20
20:52
Die Hertha wird wieder etwas stärker, weil sie häufig auch in den Zweikämpfen etwas eher dran ist und den Ball immer wieder schnell erobern kann.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
16
20:48
Nichtsdestotrotz kommt die Hertha hier zur ersten guten Chance. Nach einem Ballgewinn setzt sich Serdar mit viel Dynamik durch und kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
15
20:46
Eine gute Viertelstunde ist nun gespielt und nachdem in den ersten Minuten zumindest solider Ballbesitzfussball gespielt wurde, ist das Niveau nun deutlich gesunken. Beide Teams spielen, gerade im letzten Drittel, äußerst fahrig und ungenau.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
11
20:42
Gerade die Spieler aus dem Herthaner Abwehrverbund sind in dieser Phase zu ungeduldig. Zu selten suchen sie den flachen Ball ins Zentrum, sondern schlagen das Leder immer wieder lang. Bislang ist das ohne Erfolg.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
7
20:39
Fürth auf der Gegenseite versteckt sich allerdings auch nicht. Beim Abstoß der Gastgeber beispielsweise stellen die Franken vorne zu und pressen durchaus hoch. Mit dem Ball allerdings können beide Teams noch keine Gefahr entwickeln.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
4
20:35
Die Hertha ist sofort bemüht, hier das Geschehen zu kontrollieren. Die Berliner versuchen die Kugel in Ruhe durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und so ins Spiel zu finden.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
1
20:32
Auf geht's! Die Hertha stößt an und das im gewohnten Weiß und Blau. Die Gäste aus Fürth agieren im schwarz-grünen Dress.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
1
20:31
Spielbeginn
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
20:19
Deutlich weniger Wechsel gibt es bei den Fürthern zu vermelden. Stefan Leitl war mit dem Auftritt seiner Truppe durchaus zufrieden und bringt im Vergleich zum 0:2 gegen Wolfsburg nur einen neuen Spieler. Dudziak ist für Green mit von der Partie.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
20:15
In der Abwehr muss Hertha-Coach Dardai notgedrungen umstellen. Mit Klünter und Torunarigha fallen gleich zwei Akteure verletzt aus, die in Bochum zur Startelf gehörten. Auch im Mittelfeld und Angriff rotiert Dardai fleißig. So kehrt beispielsweise Boateng zurück in die Partie und auch der in Bochum eingewechselte Maolida ist heute vom Start weg mit dabei.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
19:55
Auf den Sieg der Hertha dürften die Fürther durchaus neidisch schielen. Der Aufsteiger steht bisher noch ohne Dreier da und konnte lediglich im Heimspiel gegen Bielefeld einen Punkt holen. Auch wenn die Gäste natürlich als Außenseiter in die Saison gingen, ist diese Ausbeute etwas dünn. Dementsprechend soll heute unbedingt der erste Sieg folgen, gerade weil es gegen einen angeschlagenen Gegner geht.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
19:48
Man hörte die Steine in der Vorwoche quasi purzeln, die den Berlinern vom Herzen gefallen sind. Die Hauptstädter feierten beim Auswärtsspiel in Bochum ihren ersten Saisonerfolg. Zuvor hatte es drei Pleiten gegeben, wobei man vor allem in Köln und München einen schlechten Eindruck hinterließ. Dann aber schien man die Länderspielpause gut genutzt zu haben und kehrte mit einem 3:1 aus Bochum zurück. Diesen Trend gilt es heute gegen den zweiten Aufsteiger fortzusetzen.
Hertha BSC SpVgg Greuther Fürth
19:45
Guten Abend und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der Bundesliga! Das Wochenende wird dieses Mal eröffnet von Hertha BSC und der SpVgg Greuther Fürth, die um 20:30 Uhr im Olympiastadion aufeinander treffen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.