Sie sind hier:

Wie sich der HSV auf die 2. Liga vorbereitet

Fußball - Bundesliga

Noch hat der Hamburger SV eine Chance, den ersten Abstieg der Klubgeschichte zu verhindern. Am Samstag (18:30 Uhr) gegen Schalke 04 soll sie gewahrt werden. Die internen Planungen laufen allerdings schon längst in Richtung 2. Liga – und den sofortigen Wiederaufstieg.

Fans des Hamburger SV
Die Aussicht auf die 2. Liga hat bei vielen im Imfeld des HSV an Schrecken verloren.

Im Moment scheint kein Scherz über den HSV zu makaber zu sein, um nicht für bare Münze genommen zu werden. Als der Horror-Show-Betreiber "Hamburg Dungeon" für den 1. April die Show "Höllenfahrt 2. Liga" ankündigte, fielen auch einige Journalisten auf den April-Scherz herein.

Lizenz ist beantragt

Sechs Spieltage vor Saisonschluss ist der Abstieg der Hamburger nach 56 Jahren ununterbrochener Erstliga-Zugehörigkeit bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz wahrscheinlich. Die Verantwortlichen beschwören zwar die Restchance auf den Klassenerhalt, haben aber gleichzeitig die Planungen für die zweite Liga schon weit vorangetrieben. Der für beide Ligen geltende Lizenzantrag musste schon am vergangenen Mittwoch bei der DFL eingereicht werden.

Nach vier Abstiegskämpfen in Folge hat der Gedanke an den Abstieg in Hamburg allerdings so an Schrecken verloren, dass längst nicht mehr alle dabei an eine Höllenfahrt denken. Das mentale Loch, in das viele Anhänger nach einem Abstieg zu stürzen fürchten, ist in jedem Jahr ein bisschen kleiner geworden.  Momentan mehren sich sogar die Stimmen, die in diesem Szenario eine Chance für den maroden Klub sehen. 

Gehaltsabschläge in der 2.Liga

Die Pleite droht dem Klub nicht.
HSV-Vorstandschef Frank Wettstein

 "Die Pleite droht dem Klub nicht", beruhigt der amtierende Vorstandsvorsitzende Frank Wettstein auch diejenigen, die befürchten, dem mit über 100 Millionen Euro verschuldeten Verein würde finanziell in der 2. Liga endgültig die Luft ausgehen. Der HSV könne seine Ausgaben anpassen, sagte Wettstein, der seit 2014 oberster Controller des Klubs ist, in dieser Woche auf einer Veranstaltung des Handelsblattes. Spieler und Manager müssten nach einem Abstieg vertraglich vereinbarte Abschläge hinnehmen.

Konkrete Zahlen nennt Wettstein nicht, aber es wird geschätzt, dass die Einnahmen des HSV aus Ticketverkäufen sowie Werbe-, Sponsoren und TV-Verträgen um rund 50 Millionen zurückgehen werden. Gut die Hälfte davon soll durch eine Reduzierung der Spielergehälter von 56 auf 27 Millionen Euro kompensiert werden.

Vertrauen in den Nachwuchs

Um die bleibende Deckungslücke zu schließen, stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung, die allerdings alle ihre Tücken haben. So wird über eine erneute Fananleihe nachgedacht, obwohl die bestehende noch nicht zurückgezahlt ist. Eine ebenfalls im Raum stehende Bürgschaft von Haupt-Investor Klaus Michael Kühne würde die Abhängigkeit von diesem erhöhen.

Transfererlöse für Spieler wie Filip Kostic und Albin Ekdal sind zwar wahrscheinlich, kommen aber für den von der DFL bis zum 23. Mai geforderten Liquiditätsnachweis möglichweiseweise zu spät. Den höchsten Erlös könnte der Klub wohl mit seinem Nachwuchsjuwel Jann-Fiete Arp erzielen – aber gerade der soll zum Zugpferd für den neuen HSV-Weg werden.  Der lautet:  Vertrauen in den Nachwuchs und Spieler, die sich mit dem Traditionsverein identifizierten.

Vorbild Dortmund

"Sie müssen irgendwann den Kreislauf aus zu hoch angesetzten Zielen und teuren Zukäufen durchbrechen", sagt Wettstein und sieht dabei Borussia Dortmund, wo Wettstein einst als Berater gewirkt hat, als Vorbild.  Die Borussia schaffte es einst nach einer Phase teurer Transfers mit eigenen Talenten und neuer Identität aus der Talsohle zu kommen.  

In den letzten Wochen hat der neue Trainer Christan Titz bereits Zeichen gesetzt und die Spielidee aus dem von Sportchef Bernhard Peters aufgebauten Nachwuchsleistungszentrum in den Profi-Bereich transportiert. Die rechnerische Ausbeute – ein Punkt aus zwei Spielen – ist zwar noch gering. Der neue, frische Auftritt des Teams hat aber schon zu einem deutlichen Stimmungsumschwung in der Öffentlichkeit geführt.

Stolperstein Erfolgszwang

Das Trio Wettstein, Peters und Titz verkörpert auf der Führungsebene bereits den neuen Weg. Aufsichtsratschef Bernd Hoffmann täte gut daran, eventuell bestehende eigene Ambitionen auf einen Job im operativen Geschäft hintenanzustellen.  Der größte Stolperstein auf dem neuen HSV-Weg dürfte allerdings der Zwang zum kurzfristigen Erfolg sein, also zum sofortigen Wiederaufstieg. Einen längeren Aufenthalt in der 2. Liga bezeichnet auch der optimistische Wettstein als "Totalschaden".

Fr, 12.04.2024
Fr, 12.04.2024
20:30
FCA
Augsburg
FC Augsburg
2:0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 13.04.2024
Sa, 13.04.2024
15:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
1:2
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 13.04.2024
15:30
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
3:0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Sa, 13.04.2024
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
2:0
1. FC Köln
Köln
KOE
Sa, 13.04.2024
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
4:1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sa, 13.04.2024
15:30
BOC
Bochum
VfL Bochum
1:1
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
HDH
Sa, 13.04.2024
18:30
VFB
Stuttgart
VfB Stuttgart
3:0
Eintracht Frankfurt
E. Frankfurt
SGE
So, 14.04.2024
So, 14.04.2024
15:30
D98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0:1
SC Freiburg
Freiburg
SCF
So, 14.04.2024
17:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
5:0
Werder Bremen
Werder
SVW
MannschaftTeamTeamSp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0429254074:195579
2FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB29203682:364663
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB29203667:343363
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL29175767:333456
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB29168557:342356
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE291012743:39442
7FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA291091047:46139
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291161241:52-1139
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG291061349:57-836
101. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH298101142:50-834
11Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG297101250:56-631
12Werder BremenWerder BremenWerderSVW29871436:49-1331
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU29851625:45-2029
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB29771534:50-1628
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC295121234:59-2527
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05295111330:47-1726
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE294101523:51-2822
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9829281928:72-4414
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90′
19:24
Fazit
Die Fans stürmen den Platz. Es ist vollbracht. Leverkusen ist Deutscher Meister! Die Werkself zeigte gegen Bremen überhaupt keine Nerven und schickt Werder mit 5:0 nach Hause. Der Spieler des Spiels war Florian Wirtz. Zur Halbzeit eingewechselt, schnürte der Youngster noch einen Dreierpack. Der Sieg für Leverkusen ist hochverdient. Bremen war zu keinem Zeitpunkt ebenbürtig. Jetzt spielen sich wilde Jubelszenen auf dem Rasen ab. Florian Wirtz kann sich kaum bewegen, weil er von unzähligen Fans umzingelt ist. Die Nacht wird lang in Leverkusen. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90′
19:21
Spielende
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
90′
19:19
Tooor für Bayer Leverkusen, 5:0 durch Florian Wirtz
Jetzt stürmen die Fans schon wieder auf den Platz! Grimaldo schickt Wirtz rechts in den Strafraum und der Zehner von Leverkusen macht den lupenreinen Hattrick perfekt. Er schiebt die Kugel aus 14 Metern flach links ins Tor. Direkt danach pfeift Osmers ab. Leverkusen ist Meister. Herzlichen Glückwunsch!
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
89′
19:19
Die Spieler warten nur noch auf den Abpfiff. Hier passiert sportlich nichts mehr, aber gleich werden die Fans den Platz stürmen und Leverkusen die erste Meisterschaft der Geschichte feiern.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
86′
19:16
Das Stadion ist jetzt in roten Rauch gehüllt. Die Fans stehen direkt hinter den Banden. Sie sind bereit, den Platz zu stürmen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
83′
19:13
Tooor für Bayer Leverkusen, 4:0 durch Florian Wirtz
Jetzt brechen alle Dämme! Ein langer Ball von Palacios erreicht Wirtz, der frei durch ist. Der Deutsche bleibt im direkten Duell mit Zetterer cool. Er schießt den Ball flach links ins Tor. Danach stürmen einige Fans auf den Platz. Wirtz versucht, sie zurückzuhalten. Es dauert ein bisschen, bis die Zuschauer wieder eingefangen sind.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
81′
19:10
Wirtz bedient Palacios, der aus 14 Metern zentraler Position mit rechts abzieht. Sein Schlenzer geht deutlich drüber.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
80′
19:10
Bremen ist jetzt um Schadensbegrenzung bemüht. Leverkusen hat ein paar Gänge zurückgeschaltet. Die Werkself macht nicht mehr wirklich Druck.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:07
Einwechslung bei Werder Bremen: Isak Hansen-Aarøen
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:06
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:06
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:06
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Granit Xhaka
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:06
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Álex Grimaldo
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
77′
19:06
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
75′
19:05
Doppelchance für Bremen! Eine Hereingabe von der rechten Seite landet am zweiten Pfosten bei Deman, der volley abzieht. Hrádecký wehrt den Ball nach vorne ab. Von der Strafraumgrenze zieht Schmid volley ab. Sein Schuss fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
72′
19:02
Schon wieder Leverkusen! Frimpong ist rechts im Strafraum frei durch. Er könnte querlegen, zieht aber selbst aus zehn Metern ab. Zetterer wehrt den harten Schuss ab.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
71′
19:01
Nächste gute Chance für die Werkself! Frimpong bringt den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Wirtz verpasst knapp, aber am zweiten Pfosten kommt Schick aus kurzer Distanz zum Abschluss. Zetterer pariert den Ball.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
69′
19:00
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
69′
19:00
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
69′
18:59
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
69′
18:59
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
68′
18:57
Tooor für Bayer Leverkusen, 3:0 durch Florian Wirtz
Das ist die endgültige Entscheidung! Andrich spielt Wirtz 25 Meter zentral vor dem Tor an. Wirtz geht zwei Meter in Richtung Strafraum und zieht dann wuchtig mit rechts ab. Der Flatterball fliegt zentral über Zetterer hinweg unter die Latte ins Tor. Ein Traumtor zur Meisterschaft!
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
65′
18:54
Wirtz bekommt links im Strafraum den Ball und zieht ab. Sein Schuss wird geblockt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
63′
18:54
Das muss das 3:0 sein! Werders Abwehr ist komplett offen. Schick geht links in den Strafraum. Er legt auf Hofmann quer, der aus acht Metern nur noch einschieben muss. Er setzt den Abschluss aber rechts am Tor vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62′
18:53
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62′
18:53
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nathan Tella
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62′
18:53
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62′
18:53
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Victor Boniface
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
62′
18:52
Das Tor wurde noch kurz durch den VAR gecheckt, weil der Schuss über Wirtz hinweggeflogen ist, der eindeutig im Abseits stand. Wirtz hat sich sogar noch leicht geduckt. Zetterer hätte den Ball wahrscheinlich eh nicht gehalten, aber man kann Argumente dafür finden, in dieser Situation auf Abseits zu entscheiden.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
60′
18:49
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Granit Xhaka
Jetzt können die Sektflaschen rausgeholt werden! Boniface legt von der Strafraumgrenze auf Xhaka zurück, der direkt aus 23 Metern mit der linken Innenseite abzieht. Der Ball fliegt unhaltbar für Zetterer in den linken Winkel.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
59′
18:49
Knapp vorbei am 2:0! Nach einer Ecke zieht Wirtz von der Strafraumgrenze ab. Sein Schlenzer geht knapp am rechten Winkel vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
58′
18:48
Boniface wird links in den Strafraum geschickt. Malatini stört ihn und klärt zur Ecke.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
55′
18:45
Das Spiel plätschert so ein bisschen vor sich hin. Es ist momentan ein Spiel auf Augenhöhe, in dem aber wenig passiert.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
52′
18:42
Boniface schickt Wirtz links in den Strafraum. Wirtz geht zur Grundlinie und legt wieder auf Boniface zurück. Der Nigerianer schießt aus 12 Metern drüber. Wirtz stand aber ohnehin beim ersten Pass im Abseits.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
51′
18:41
Erster Abschluss für Bremen! Schmid spielt Bittencourt 25 Meter zentral vor dem Tor an. Bittencourt geht ein paar Schritte und zieht dann ab. Sein Abschluss ist aber zu zentral, sodass Hrádecký den Ball sicher hat.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
51′
18:40
Weiser flankt von der rechten Seite in die Mitte. Der Ball kommt zu weit, aber Schmid bekommt ihn noch vor dem Seitenaus. Dann flankt der Österreicher aber selbst ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
48′
18:38
Bremen taucht das erste Mal in der zweiten Hälfte vorne auf. Ducksch bekommt rechts am Strafraum den Ball. Er geht in den Sechzehner und spielt einen halbhohen Querpass, der in den Armen von Hrádecký landet.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
47′
18:37
Gelbe Karte für Piero Hincapié (Bayer Leverkusen)
Bittencourt tritt Hincapié unabsichtlich mit den Stollen gegen den Oberschenkel. Daraufhin kommt es zu einem kleinen Streit zwischen den beiden. Osmers gibt beiden die Gelbe Karte.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
47′
18:36
Gelbe Karte für Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
46′
18:36
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
46′
18:35
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
46′
18:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45′+4
18:23
Halbzeitfazit
Leverkusen geht mit einer 1:0-Führung gegen Bremen in die Pause. Die ersten 45 Minuten waren, was die Chancen angeht, sehr einseitig. Leverkusen hatte am Ende einen xG-Wert von 2,14. Deshalb ist die Führung auch hochverdient und hätte eigentlich höher ausfallen müssen. Trotzdem hat Werder phasenweise gut mitgespielt. Das lag vor allem daran, dass die Werkself den Gästen teilweise den Ball überließ. Aus dem Ballbesitz konnte der SVW nur wenig machen. Erst in der Nachspielzeit gab es eine erste Chance für Bremen. Zur Pause ist Leverkusen ganz nah dran an der ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Bayer muss nur noch den Deckel draufmachen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45′+4
18:19
Ende 1. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45′+4
18:19
Leverkusen hält den Ball jetzt wieder in den eigenen Reihen. Die Werkself kombiniert sich in die Pause.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45′+1
18:17
Erste Chance für Bremen! Schmid flankt von der linken Strafraumecke auf den zweiten Pfosten. Dort will Weiser zum Kopfball, aber Hrádecký kommt ihm zuvor. Der zweite Ball landet wieder bei Bremen. Bittencourt geht rechts zur Grundlinie und spielt den Ball flach vor das Tor. Im Fünfmeterraum geht Weiser zu Boden, deshalb kommt er nicht zum Abschluss. Osmers hat da aber kein Foul gesehen. Das Spiel läuft weiter.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
45′
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
44′
18:14
Hofmann bringt eine Ecke von der rechten Seite in den Strafraum. Kossounou kommt zum Kopfball, sein Abschluss wird aber geblockt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
41′
18:12
Leverkusen lässt den Ball jetzt ruhig laufen. Bremen kann nur zuschauen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
38′
18:09
Die Latte rettet für Bremen! Ein Diagonalball landet links im Strafraum bei Adli, der wuchtig aus sechs Metern mit links abzieht. Sein Schuss rauscht gegen die Unterkante der Latte und springt von da aus wieder ins Feld.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
37′
18:07
Tella flankt von rechts in den Strafraum. Zetterer fängt die Hereingabe ab.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
36′
18:06
Tella ist wieder auf dem Feld. Er spielt jetzt mit einer Kompresse im rechten Nasenloch.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
35′
18:06
Nächste dicke Chance für Leverkusen! In Unterzahl kommen die Hausherren viel zu einfach links in den Strafraum. Adli legt von der Grundlinie in Richtung Elfmeterpunkt zurück, wo Hofmann zum Abschluss kommt. Sein Schuss wird von einem Verteidiger geblockt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
34′
18:04
Tella hat den Ball bei einer Klärungsaktion von Malatini ins Gesicht bekommen. Der Nigerianer hat Nasenbluten und muss behandelt werden.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
33′
18:03
Agu flankt von der linken Strafraumecke ins Toraus. Bremen hat eigentlich gute Ansätze, spielt die Angriffe aber schlecht zu Ende.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
31′
18:01
Gelbe Karte für Amine Adli (Bayer Leverkusen)
Adli tritt Lynen im Mittelfeld auf den Fuß. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
29′
18:00
Doppelchance für Leverkusen! Bei der folgenden Ecke von der linken Seite kommt Tah am zweiten Pfosten zum Kopfball. Zetterer kann den Abschluss nicht festhalten. Dadurch kommt Boniface nochmal aus kurzer Distanz zum Abschluss. Wieder pariert Zetterer. Dann kommt es zu einem kleinen Gewusel wenige Meter vor dem Tor, Leverkusen bringt aber keinen Abschluss mehr zustande.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
28′
17:59
Beinahe das 2:0! Hofmann spielt eine Ecke von der rechten Seite flach an die Strafraumgrenze. Dort zieht Xhaka direkt mit dem linken Außenrist ab. Sein Schuss wird leicht abgefälscht und geht knapp über den linken Winkel.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
25′
17:55
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Victor Boniface
Boniface stößt die Tür zur Meisterschaft weit auf! Der Nigerianer schießt den Elfmeter halbhoch mit Druck nach rechts. Zetterer bleibt lange stehen und springt erst, als Boniface schießt. Deshalb kommt der Torwart nicht mehr an den unplatzierten Schuss ran.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
24′
17:55
Es gibt Elfmeter für Leverkusen! Malatini hat Hofmann klar getroffen, deshalb entscheidet Osmers auf Strafstoß. Das ist eine vertretbare Entscheidung.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
24′
17:54
Osmers schaut sich die Szene nochmal am Bildschirm an.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
22′
17:53
Aufreger im Bremer Strafraum! Tella bringt den Ball flach von der rechten Seite in den Strafraum. Fünf Meter vor dem Tor geht Hofmann in den Ball. Er wird von hinten von Malatini getroffen und geht zu Boden. Der Schiedsrichter lässt zunächst weiterlaufen, aber der VAR checkt die Szene nochmal.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
20′
17:50
Leverkusen hat sich jetzt wieder etwas zurückgezogen und überlässt Bremen den Ball.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17′
17:47
Die folgende Ecke von Hofmann führt zu einem Kopfball von Tah, der in den Armen von Zetterer landet.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17′
17:47
Xhaka zieht einfach mal aus der zweiten reihe ab. Sein Schuss wird von Groß abgefälscht und geht rechts am Tor vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16′
17:46
Hofmann flankt von der rechten Strafraumecke in die Mitte zu Boniface, Zetterer fängt die Hereingabe aber ab. Boniface stand ohnehin im Abseits.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
14′
17:44
Bei der folgenden Ecke kommt es zu einem ungefährlichen Leverkusener Abschluss, den Zetterer fängt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
13′
17:44
Adli bringt den Ball flach von der linken Seite in den Strafraum in Richtung Boniface. Veljković klärt auf Kosten einer Ecke.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
11′
17:42
Bremen kommt das erste Mal gefährlich vor das Tor. Ein Abstimmungsfehler in der Leverkusener Abwehr gibt Weiser Platz, um in die Mitte zu ziehen. Der Außenverteidiger kommt aber nicht zum Abschluss. Die Kugel kommt über Umwege zu Malatini, der aus zwölf Metern halbrechter Position mit links abzieht. Sein Schuss wird geblockt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
8′
17:40
Beinahe die Führung für Leverkusen! Tella bekommt auf dem rechten Flügel einen hohen Ball, den er gut runterholt. Dann bekommt der Außenspieler zu wenig Druck von Veljković, sodass er von der rechten Strafraumecke eine gute flache Hereingabe auf den zweiten Pfosten spielen kann. Dort kommt Hincapié aus kurzer Distanz zum Abschluss. Zetterer pariert stark.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
7′
17:38
Werder kommt das erste Mal in den Strafraum. Woltemade kann eine Hereingabe von Schmid aber nicht verarbeiten und verliert den Ball.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
6′
17:37
Bremen hat jetzt mal eine längere Ballbesitzphase. Das spielt sich aber alles in für Leverkusen ungefährlichen Zonen ab.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
4′
17:34
Bisher ist das Spiel noch von überschaubarem Tempo. Leverkusen spielt noch nicht wirklich ins letzte Drittel und Bremen verliert immer wieder den Ball aufgrund von Ungenauigkeiten im Passspiel.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
2′
17:32
Ein Steilpass erreicht Adli rechts im Strafraum. Groß bleibt weg, um einen Elfmeter zu vermeiden. Der Leverkusener kann den Pass nicht kontrollieren und läuft ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
1′
17:31
Die Stimmung in Leverkusen ist natürlich herausragend. Alles ist angerichtet für die erste Meisterfeier der Vereinsgeschichte. Kann Bremen die Party crashen?
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
1′
17:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+7
17:30
Fazit:
Der SV Darmstadt 98 verliert mit 0:1 gegen den SC Freiburg und stellt damit die längste sieglose Serie der Bundesliga nach Tasmania Berlin auf! Über 90 Minuten waren die Lilien schlicht zu harmlos und meist nur gefährlich, wenn Freiburg sich Fehler im Aufbauspiel leistete. Dem Sport-Club dagegen reichten etwa zehn offensive Minuten, in der sie die Führung erzielten. Die komplette zweite Hälfte wurde dagegen in der Defensive verbracht, mit der sie den Sieg hielten und jetzt nur noch drei Punkte hinter dem sechsten Platz liegen. Darmstadt bleibt im Gegensatz dazu abgeschlagener Tabellenletzter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+7
17:27
Spielende
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+6
17:27
Gegenüber sichert Atubolu den nächsten Ball. Diesmal aus spitzem Winkel, wobei schwer zu sagen ist, ob da nicht einfach die Flanke über den Spann gerutscht ist.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+5
17:26
Auf einmal hat Sildilla die Riesenchance zur Entscheidung! Einmal lassen sich die Freiburger zum Umschalten hinreißen. Rechts im Sechzehner wird Sildilla völlig freigespielt, aber der Außenspieler zieht viel zu überhastet ab und haut das Leder ins Außennetz. Da hätte er sogar nochmal querlegen können!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+3
17:24
Clemens Riedel zieht ebenfalls aus über 20 Metern ab. Den Aufsetzer sichert Atubolu souverän.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+2
17:23
Einwechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+2
17:23
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′+2
17:22
Der nächste Distanzschuss der Lilien fliegt weit übers Tor hinweg. Freiburg scheint den Sieg halten zu können, obwohl sie im zweiten Durchgang offensiv fast nichts gezeigt haben.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90′
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
89′
17:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Breunig
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
89′
17:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
86′
17:17
Das war schon enger! Honsak zieht aus 18 Metern so ab, dass Seydel fast noch den Fuß reinhalten kann. Der Stürmer verpasst allerdings und die Kugel rollt rechts vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
85′
17:15
Irgendwie müssen die Lilien nochmal Druck aufbauen, allerdings wirken die Fernschussversuche nach wie vor nicht so gefährlich. Den Strafraum machen die Gäste dicht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81′
17:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81′
17:11
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81′
17:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81′
17:10
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
80′
17:10
Für einen Moment versucht es Holland nochmal, aber es geht nicht weiter. Darmstadt bereitet die Wechsel vor.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
78′
17:09
An der Seitenlinie geht Holland nach hartem Körpereinsatz zu Boden und muss sich jetzt erstmal das Knie kühlen lassen. Unterdessen geht das Spiel weiter. Freiburg greift an, bis Makengo aus spitzem Winkel übers Tor schießt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
76′
17:06
Honsak treibt den Ball durchs Zentrum und links in den Sechzehner, ehe er beim Querpass geblockt wird. Weiterhin hält die Abwehr des SCF.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
75′
17:05
Nach geklärter Flanke nimmt Holtmann aus zweiter Reihe Maß, doch die Kugel wird zum Einwurf abgefälscht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73′
17:03
Lieberknecht stellt ein wenig um. Holtmann ist gegenüber Matthias Bader sicherlich die offensivere Option.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73′
17:03
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Gerrit Holtmann
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73′
17:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72′
17:02
Einwechslung bei SC Freiburg: Florent Muslija
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72′
17:02
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72′
17:02
Einwechslung bei SC Freiburg: Jordy Makengo
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72′
17:02
Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
17:01
Der langjährige Leverkusen-Manager Reiner Calmund ist trotz aktuell 13 Punkten Vorsprung noch nicht in Jubelstimmung. "Ich bin nervös wie Bolle. Mir geht die Düse. Eins zu tausend und ich habe nach wie vor Angst", räumte der 75-Jährige im "Doppelpass" bei "Sport1" ein. Seine Stimmung könnte sich aber schon am Abend aufhellen, deutete Calmund an. "Wenn es rechnerisch perfekt ist, dann bin ich bereit zu jubeln, die ganze Nacht zu feiern und über alles zu diskutieren. Aber erst dann."
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
70′
17:01
Zwei Ecken der Gäste führen zunächst nicht zu Gefahr. Allerdings bleiben die Badener dran, flanken nochmal vors Tor und finden Yannik Keitel. Dessen Kopfball fliegt einen knappen halben Meter übers Tor!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68′
16:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68′
16:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68′
16:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68′
16:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
67′
16:58
Die Gäste schieben mal wieder etwas vor, halten den Ball in der gegnerischen Hälfte, bis Röhl die Kugel verliert. Dennoch bringt die Aktion ein bisschen Entlastung und auch die Möglichkeit, vorsichtig ins Gegenpressing zu gehen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:57
Ole Werner nimmt im Vergleich zum 1:1 gegen Frankfurt drei erzwungene Änderungen vor. Stage und Friedl fehlen gesperrt. Für sie starten Woltemade und Malatini. Außerdem hat sich Pieper erneut am Sprunggelenk verletzt. Der Innenverteidiger muss operiert werden und die Saison ist für ihn zu Ende. Er wird durch Groß vertreten.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:54
Zu den Aufstellungen: Xabi Alonso rotiert nach dem 2:0-Hinspielsieg im Viertelfinale der Europa League gegen West Ham ordentlich. Der Coach nimmt sieben Wechsel vor. Hradecky, Kossounou, Hincapié, Andrich, Tella, Hofmann und Boniface starten anstelle von Kovar, Stanišić, Grimaldo, Palacios, Frimpong, Wirtz und Schick.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
63′
16:54
Auf der anderen Seite fängt Schuhen einen hohen Ball ab. Die Matchqualität ist im Moment leider nicht besonders hoch.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
62′
16:52
Von links schlägt Karic mal wieder eine Flanke vors Tor, die knapp über den Scheitel von Seydel hinwegfliegt.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:52
Um Werders Personalsorgen zu verdeutlichen: Bei Bremen sitzen lediglich sieben Spieler auf der Bank, von denen nur Deman und Kownacki schon mehr als dreimal in der Bundesliga auf dem Platz standen. Viele Wechselmöglichkeiten hat Ole Werner also nicht. Währenddessen sitzen bei Leverkusen unter anderem Grimaldo, Frimpong, Wirtz, Palacios und Schick auf der Ersatzbank.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
60′
16:51
Dōan hält sich das Knie, hat offensichtlich einen Schlag abbekommen. Er macht aber ohne ärztliche Behandlung weiter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
59′
16:49
Der Sport-Club zieht sich weit zurück. lässt den Gegner bis ins letzte Drittel kommen. Da ist durchaus riskant, zumal nur selten Konter ausgespielt werden.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:48
Der Leverkusener Meisterschaft steht nur noch Werder Bremen im Weg und die Norddeutschen sind momentan gar nicht gut drauf. In der Formtabelle der vergangenen fünf Spieltage steht Werder mit nur einem Punkt auf Rang 17. Ein Sieg gelang Bremen zuletzt am 16. Februar. Es ist schwer vorstellbar, das ausgerechnet diese Mannschaft, die auch noch von Verletzungen und Sperren gebeutelt ist, den unbesiegbaren Leverkusenern ihre erste Saisonniederlage zufügt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
55′
16:47
Dann ergibt sich doch die Chance! Vilhelmsson schießt aus zweiter Reihe und wird am Fünfer geblockt. Die Kugel landet bei Kempe, der zunächst ebenfalls geblockt wird, doch nachsetzt und dann beim dritten Versuch übers Tor schießt!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
54′
16:45
Die Freiburger leisten sich mal wieder einen Fehler im Spielaufbau, arbeiten dann aber gut zurück. So müssen die Hausherren den Ball wieder hinten herum spielen.
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:44
Es ist soweit: Heute kann Bayer Leverkusen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Deutscher Meister werden. Durch einen Sieg wäre die Werkself fünf Spieltage vor Ende mit 16 Punkte Vorsprung uneinholbar vorne. Außerdem wäre es das 43. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage. Die einzige Mannschaft, die in Europa in diesem Jahrtausend mehr Pflichtspiele ohne Niederlage hinlegte, war Dinamo Zagreb zwischen 2014 und 2015 mit 45 ungeschlagenen Partien. Auch diese Marke könnte Bayer in dieser Saison noch knacken.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
51′
16:42
An der Strafraumgrenze legt sich Seydel den Ball auf den linken Fuß. Sein Schuss wird noch minimal abgefälscht, aber da fehlt von Beginn an die Wucht. Atubolu nimmt die Kugel problemlos auf.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
48′
16:39
Nachdem die Freiburger Fans in ihrem Block Pyrotechnik gezündet haben, unterbricht Stegemann die Partie für einen Augenblick. Die Sicht ist da sehr gestört und auch der Anhang von Darmstadt hält sich Schals und Trikots vor Nase und Mund.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
47′
16:38
Direkt nach dem Anstoß suchen die Lilien den Weg in den Strafraum, möchten Kempe bedienen, dem jedoch die Kugel bei der Annahme verspringt. Beim Nachsetzen des Mitspielers verspringt der Ball ebenfalls, weshalb es mit einem Abstoß weitergeht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46′
16:37
Grifo muss zum Wiederanpfiff in der Kabine bleiben. Eine Verletzung war nicht zu erkennen, vielleicht ist der Tausch also nur taktischer Natur. Dennoch kommt er zu diesem frühen Zeitpunkt relativ überraschend.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46′
16:36
Einwechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46′
16:36
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46′
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Werder Bremen
16:29
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag in der Bundesliga. Heute um 17:30 Uhr empfängt Bayer Leverkusen den SV Werder Bremen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45′+3
16:21
Halbzeitfazit:
Zwischen Darmstadt 98 und dem SC Freiburg steht es nach 45 Minuten 0:1! Die Hausherren zeigten eigentlich einen ordentlichen Ball, standen Defensiv stabil und hatten viel Ballbesitz. Und da sich die Freiburger zwei, drei Fehler leisteten, hatten sie auch gute Chancen. Allerdings vergaben Vilhelmsson, Seydel und Holland die besten Gelegenheiten, während Ritsu Dōan seine Chance nach Ablage von Gregoritsch nutzte. Der Österreicher hatte kurz zuvor selbst eine gute Chance liegenlassen, ebenso wie Grifo das 2:0 von der Strafraumkante verpasste. Trotz des kontrollierten Spiels der Lilien geht der Rückstand also sogar in Ordnung.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45′+3
16:18
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45′+2
16:17
Atubolu fängt die nächste Flanke ab. Obwohl sie nicht allzu viel in der Offensive tun, hat Freiburg mit diesem Ergebnis alles im Griff. Darmstadt muss auf weitere Fehler hoffen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
43′
16:13
Nächster Fehler der Gäste! Wieder zieht Holland das Pressing gegen Eggestein durch und kann diesmal sogar abziehen. Im direkten Duell scheitert er allerdings zu mittig an Atubolu!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
42′
16:12
Auf der anderen Seite bekommt Grifo etwas Platz zum Abschluss, doch den setzt er zu zentral. Schuhen packt sicher zu.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
41′
16:11
Die nächsten beiden Flanken der Lilien werden per Kopf geklärt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
38′
16:09
Nächste Zusammenarbeit von Dōan und Gregoritsch. Diesmal möchte der Rechtsaußen den Österreicher bedienen, spielt den Ball allerdings einen Tick zu steil. Dadurch kann Gregoritsch den Ball zwar berühren, findet aber nur die Handschuhe von Schuhen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
36′
16:06
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Ritsu Dōan
Da ist die Führung! Dōan hält den Ball am rechten Sechzehnereck, ehe er für Gregoritsch querlegt, der wiederum kurz prallen lässt, sodass der nachlaufende Japaner die Kugel wunderbar ins lange linke Eck schlenzen kann!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
33′
16:04
Plötzlich die Riesenchance für den SC! Dōan flankt das Leder kurz an den zweiten Pfosten, wo Riedel pennt und Gregoritsch im Rücken laufen lässt. Aus spitzem Winkel überwindet er Schuhen, doch hebt den Ball rechts vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
32′
16:03
Eine Ecke von links fliegt zwar in die Richtung von Vilhelmsson, doch der erwischt den Ball nur mit der Schulter. Damit springt die Kugel links vorbei.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
29′
16:00
Nach der Aktion musste noch Kübler behandelt werden, weil dieser mit seinem Mitspieler zusammengeprallt war. Nach kurzer Behandlung geht es weiter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
27′
15:57
Darmstadt verpasst die Führung! Beim langen Ball zieht Seydel zwei Freiburger auf sich, die ineinander springen. So rutscht die Kugel zu Oscar Vilhelmsson zu, der rechts viel Platz hat und diagonal aufs Tor zuläuft. Beim Schussversuch schießt er sich selbst an, wodurch die Kugel in die Mitte zum einlaufenden Seydel springt. Der wird aber von Dōan gestört und kann die Beine nicht rechtzeitig sortieren. So kullert die Kugel an Beiden vorbei ins Toraus!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
26′
15:56
Der kritische Blick von Christian Streich sagt eigentlich alles. Das Spiel ist sehr träge. Wirklich zufrieden kann niemand sein. Lediglich die Defensivarbeit stimmt, wobei sich die Badener hier auch schon ein, zwei Fehler geleistet haben.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
22′
15:53
Holland erobert den Ball an vorderster Front und will in den Strafraum einziehen. Dabei wird er aber vom fallenden Eggestein gestört, bis er selbst zu Boden geht. Sofort gehen die Proteste los, aber ein Foul ist nicht wirklich zu erkennen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
18′
15:48
Einen verunglückten Steilpass lassen die Freiburger relativ überraschend durch. Dadurch ist Atubolu zu einem Sprung ins rechte Eck gesprungen, aber den Ball hält er problemlos.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
17′
15:47
Inzwischen überlässt Freiburg wieder gerne den Ballbesitz. Da Darmstadt nicht allzu viel damit anfangen kann, entwickelt sich eine etwas langweiligere Phase.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
13′
15:43
Emir Karic versucht sich an der nächsten Flanke, nur um das Leder über Freund und Feind hinweg ins Toraus zu treten.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
12′
15:42
Es bleibt beim gefahrlosen Flankenfest. In dieser Hinsicht sind die Defensiven gut eingestellt, wobei es den Trainern wohl besser gefallen würde, wenn es gar nicht erst zur Flanke kommt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
9′
15:40
Plötzlich geht Ritsu Dōan im Strafraum zu Boden, als er schießen möchte. Holland war im letzten Moment dazwischengegangen, wodurch der Japaner ihm von hinten in die Beine getreten hatte. Stegemann bewertet das als Offensivfoul.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
8′
15:38
Die Anfangsminuten gingen eher an die Lilien. Nun scheinen die Freiburger mehr zu investieren.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
7′
15:38
Jetzt hat der SCF die erste längere Ballbesitzphase, an dessen Ende auch nur eine missglückte Flanke steht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
5′
15:35
Die dritte Flanke von links kann Freiburg nutzen, um zu klären und den Konter einzuleiten. Letztlich fliegt eine eigene Flanke aus dem rechten Halbfeld vors Tor, wo Schuhen sicher zupackt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
4′
15:33
Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
Nach deutlich zu hohem Bein gegen Klarer sieht Sallai die Gelbe Karte. Zum Glück hat er Klarer da nicht schlimmer erwischt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
3′
15:33
Erneut läuft Karic die linke Seite hinunter und flankt vors Tor. Erst setzt Kempe zum Fallrückzieher an, erwischt die Kugel nicht richtig. Dadurch springt die Kugel vor die Füße von Seydel, doch auch dessen Schuss fliegt mit zu viel Außenrist links vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1′
15:32
Von links fliegt direkt die erste Flanke in Richtung des hochgewachsenen Aaron Seydel. Vor ihm klärt jedoch Gulde mit dem Kopf!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1′
15:30
Darmstadt stößt an. Die Kugel rollt in Hessen. Und ab geht die wilde Fahrt!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1′
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:28
Die Teams stehen auf dem Rasen des Merck-Stadions am Böllenfalltor. Es dauert nicht mehr lange.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:21
Aus Niederkassel reist Sascha Stegemann an, um dieses Spiel zu leiten. Dem 39-jährigen Offiziellen assistieren die Linienrichter Markus Schüller und Sven Waschitzki-Günther.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:13
Trotz des ebenfalls deutlichen 1:4 gegen RB Leipzig verzichtet Christian Streich auf übertrieben Rotation. Lediglich Merlin Röhl und der gelbgesperrte Lucas Höler fehlen im Vergleich zum letzten Wochenende in der Startelf. Sie werden von Roland Sallai und Vincenzo Grifo ersetzt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:05
Mit Blick auf den vermeintlich sicheren Abstieg scheint Torsten Lieberknecht einige Experimente wagen zu wollen. Dazu kommen zwei Verletzungen im Vergleich zur Pleite in Mainz. Mit Thomas Isherwood, Julian Justvan, Bartol Franjić, Braydon Manu (Faserriss), Mathias Honsak und Tim Skarke (Rückenprobleme) rotieren gleich sechs Spieler aus der Mannschaft. Dafür dürfen Matej Maglica, Emir Karic, Clemens Riedel, Tobias Kempe, Klaus Gjasula und Aaron Seydel heute starten.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:58
Wie schwer es gegen Darmstadt werden kann, haben die Freiburger im Hinspiel am eigenen Leib erfahren. Nach Toren von Mathias Honsak und Lucas Höler trennten sich beide Teams mit einem 1:1. Die besseren Chancen hatten vor allem im zweiten Durchgang die Lilien, wobei ein Lucky Punch letztlich ausblieb. Da muss sich Freiburg schon steigern, um diesmal drei Punkte vom Böllenfalltor mitzunehmen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:48
Beim SC Freiburg ist die Lage deutlich weniger dramatisch, aber dennoch nicht optimal. Augsburg droht den Badenern davonzueilen, dabei lief es zuletzt gar nicht so schlecht. Gegen Leipzig und Leverkusen waren die Niederlagen praktisch eingeplant. Dafür wurde den Bayern ein Unentschieden abgetrotzt und Duelle gegen Bochum und Gladbach gewonnen. Kommt heute ein weiterer Sieg dazu, ist der Sport-Club nicht nur punktgleich mit Augsburg, sondern nur noch drei Punkte hinter kriselnden Frankfurtern.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:39
Das war nicht reif für die erste Liga, war die einhellige Meinung nach der klaren 4:0-Niederlage der Lilien gegen den FSV Mainz 05. Kein Sieg seit dem siebten Spieltag, 19 Gegentore aus den letzten fünf Spielen und inzwischen zwölf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Darmstadt braucht ein Wunder biblischen Ausmaßes für eine weitere Saison in der Bundesliga. Vielleicht kommt mit dem vermeintlich sicheren Abstieg aber eine Lockerheit ins Spiel, die zumindest einen würdigen Abschied beschert.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:30
Letzte Chance oder schon Abschiedstour? Während sich Darmstadt 98 bereits auf die 2. Liga vorbereitet, möchte der SC Freiburg die letzte Saison von Christian Streich mit einem europäischen Wettbewerb würdigen. Um 15:30 Uhr startet das Spiel.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+5
20:31
Fazit:
Der VfB Stuttgart gewinnt verdient mit 3:0 das Topspiel gegen Eintracht Frankfurt und bleibt auch im neunten Bundesliga-Spiel nacheinander ungeschlagen. Die Mannschaft von Cheftrainer Hoeneß führte schon zur Pause durch die Treffer von Guirassy, Undav und Leweling mit 3:0 und verwaltete in Halbzeit zwei das Spiel. Frankfurt kreierte immer wieder Möglichkeiten über Ekitike und Marmoush, doch immer wieder stand Bredlow oder die Stuttgarter Abwehr im Weg und so brachten die Schwaben den Sieg über die Zeit. Durch den Sieg bleibt der VfB mit 63 Punkten und aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz drei. Frankfurt bleibt mit 42 Zählern ebenfalls auf dem sechsten Rang. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+5
20:27
Spielende
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+2
20:25
Die Schwaben nehmen noch einmal Zeit von der Uhr und nehmen ihre Torschützen vom Platz. Für Guirassy und Leweling kommen nun noch Katompa Mvumpa und Stenzel auf den Platz.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+2
20:24
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+2
20:24
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Serhou Guirassy
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+2
20:23
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+2
20:23
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′+1
20:23
Wegen der vielen Wechsel gibt es noch einmal 240 Sekunden in Hälfte zwei obendrauf.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
90′
20:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
88′
20:22
Die letzten Minuten laufen. Frankfurt kombiniert sich noch einmal um den Sechzehner und Collins passt die Kugel in den Rücken der Abwehr. Anton blockt den Schussversuch von Ekitike.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
85′
20:18
Nun kommt Mladenovic zu seinem Bundesliga-Debüt. Der 19-Jährige ersetzt den 40-jährigen Hasebe auf dem Feld.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
84′
20:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Marko Mladenovic
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
84′
20:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
84′
20:17
Und wieder Bredlow! Max bekommt kurz vor dem Sechzehner an den Ball und schießt mit rechts aus der Drehung den Ball unten rechts aufs Tor. Bredlow ist da!
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
84′
20:16
An der Seitenlinie macht sich nun der Frankfurter Marko Mladenovic bereit. Er sollte morgen eigentlich für die U19 spielen und kommt wohl nun gleich zu seinem Bundesliga-Debüt.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
82′
20:15
Die Stuttgarter bekommen im Strafraum einen Ball nicht geklärt und Marmoush zieht aus dem Zentrum flach aufs Tor, doch Anton wirft sich in den Schuss und blockt den Ball. Auch Ekitikes Nachschuss wird von Ito geblockt.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
80′
20:12
Ecke für die Gäste. Chaïbi bringt einen Eckball von der rechten Seite scharf an den Fünfmeterraum. Am ersten Pfosten schraubt sich Koch hoch und Guirassy blockt den Kopfball.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
79′
20:11
Die Cannstatter wechseln. Für den Torschützen zum 2:0, Undav, kommt nun Jeong ins Spiel. Außerdem bekommt Dahoud für Karazor noch einige Einsatzminuten.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
78′
20:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mahmoud Dahoud
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
78′
20:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
78′
20:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
78′
20:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Deniz Undav
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
76′
20:09
Den anschließenden Freistoß aus rund 17 Metern zentraler Position legt sich Marmoush den Ball zurecht. Der ehemalige Wolfsburger läuft an und schießt die Kugel mit rechts direkt oben links aufs Tor. Bredlow ist da und faustet die Kugel aus dem Sechzehner.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
74′
20:06
Gelbe Karte für Angelo Stiller (VfB Stuttgart)
Frankfurt setzt Stiller mit Pressing unter Druck und Stiller kommt zu spät gegen Hasebe und sieht dafür kurz vor dem Sechzehner die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
74′
20:06
Die Schlussviertelstunde bricht gleich an. Beide Teams kreieren immer wieder Möglichkeiten. Die Stuttgarter sind weiter die spielbestimmende Mannschaft und haben auch die größeren Möglichkeiten. Frankfurt lauert auf Konter.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
72′
20:05
Wieder die Eintracht! Buta setzt sich mit seinem Tempo gegen Stergiou durch und flankt die Kugel scharf an den ersten Pfosten. Erneut lauert Ekitike, doch Bredlow ist vor ihm da.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
71′
20:04
Stiller bringt die anschießende Ecke von der linken Eckfahne scharf an den Fünfer. Guirassy schraubt sich hoch, doch ein Frankfurter fälscht das Leder noch leicht neben das Tor ab. Der anschließende Eckball bleibt dann ohne Gefahr.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
70′
20:03
Die Schwaben setzen sich schon wieder fest. Nach einer hohen Hereingabe von der rechten Seite lauert Guirassy am zweiten Pfosten und will den Ball artistisch per Seitfallzieher ins Tor bringen. Sein Schuss wird aber von Collings noch zur Ecke geklärt.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
69′
20:02
Fast das 4:0! Guirassy bekommt im Sechzehner auf rechts den Ball und legt die Kugel ins Zentrum zu Undav, der das Leder mit rechts volley nimmt. Sein Schuss rutscht aber knapp links am linken Pfosten vorbei.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
66′
20:01
Beide Teams wechseln. Bei Stuttgart kommt für den starken Führich nun Millot ins Spiel. Außerdem bringt auch die Eintracht drei neue Spieler. Für Bahoya, Larsson und Nkounkou sind nun Max, van de Beek und Collins im Spiel.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
66′
20:00
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Nnamdi Collins
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
66′
20:00
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jean Bahoya
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
20:00
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Philipp Max
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
19:59
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Niels Nkounkou
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
19:59
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Donny van de Beek
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
19:58
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Larsson
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
19:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
65′
19:58
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
64′
19:57
Und wieder die Schwaben! Führich versucht den Ball von der zentralen Strafraumgrenze zu Undav zu stecken, Hasebe klärt vor dem einschussbereiten Stuttgarter Stürmer den Ball aus dem Strafraum.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
63′
19:55
Mittelstädt und Buta stoßen bei einem Zweikampf ineinander und Mittelstädt fasst sich an den rechten Fuß. Er braucht aber keine Verletzungsunterbrechung und läuft den Schmerz raus.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
61′
19:53
Nun wieder die Frankfurter mit einer Ballbesitzphase, doch die Cannstatter verschieben gut und so finden die Hessen keine Räume, laufen sich fest und Stuttgart hat wieder den Ball.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
58′
19:50
Nach den ersten guten Minuten von der Eintracht übernehmen nun wieder die Schwaben die Spielkontrolle und setzen sich in der Hälfte der Hessen fest. Ein Pass auf Undav in die zentrale Spitze bleibt dann bei Koch hängen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
55′
19:48
Die Stuttgarter setzen sich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld in der Hälfte fest und überraschen die Eintracht mit einem steilen Pass auf Leweling, der Nkounkou stehenlässt und aus rund 14 Metern flach unten rechts aufs Tor schießt. Trapp ist da und hat den Ball im Nachfassen am Fünfer sicher.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
53′
19:46
Nochmal Ekitike! Chaïbi setzt sich auf der rechten Außenbahn gegen Mittelstädt durch und passt das Leder scharf an den ersten Pfosten. Bredlow klärt vor Ekitike den Ball aus dem Fünfmeterraum.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
52′
19:45
Die Frankfurter kommen mit mehr Elan aus der Kabine und Bayoha flankt einen Ball hoch aus rund 20 Metern an den ersten Pfosten. Ekitike fliegt unter Hereingabe durch.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
50′
19:42
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Hasebe sieht für eine Grätsche gegen Stiller die Gelbe Karte und holt ihn von den Füßen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
48′
19:41
Der eingewechselte Ekitike gleich in Aktion! Nach einem tiefen Pass auf die linke Seite taucht Ekitike auf, doch Anton läuft in den Ball und blockt den Schuss stark.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
48′
19:40
Rund eine Minute lässt Aytekin das Spiel ruhen, dann gibt er die Partie wieder frei.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
47′
19:39
Danach steigt im Frankfurter sowie im Stuttgarter Block Rauch auf und Aytekin unterbricht das Spiel.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
46′
19:39
Referee Aytekin gibt die zweite Hälfte frei. Stuttgart stößt an und kommt unverändert aus der Kabine. Bei Frankfurt kommt Ekitike für Knauff ins Spiel.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
46′
19:38
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
46′
19:37
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Ekitike
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
46′
19:37
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′+7
19:27
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause verdient mit 3:0 gegen Eintracht Frankfurt. Die ersatzgeschwächten Hessen können beim Stuttgarter Konterspiel nicht mithalten und liegen schon nach elf Minuten mit 0:1 hinten. Stuttgart erhöht nur wenige Minuten später durch Undav auf 2:0 und kurz vor der Pause reiht sich dann auch noch Leweling in die heutige Torschützenliste ein. Nach dem 3:0 schalteten die Schwaben ein wenig zurück und die SGE hatte einige Möglichkeiten. Die beste Chance vereitelte Bredlow mit einer Gesichtsparade gegen Marmoush.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′+7
19:21
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′+6
19:21
Die Gäste versuchen es immer wieder mit tiefen Pässen an die Strafraumgrenze zu Marmoush. Erneut passt Anton aber auf und fängt den Steilpass ab.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′+4
19:20
Die Stuttgarter kombinieren sich nun durch die Reihen und verwalten in der Hälfte der Eintracht das Spiel. Sie suchen immer wieder neue Wege die Frankfurter-Abwehr zu überwinden. Nun taucht fast Führich frei vor Trapp auf, doch Pacho klärt ihm an der Strafraumkante den Ball vom Fuß.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′+1
19:16
Aufgrund der langen Zeit, die wegen der VAR-Überprüfung ins Land ging, und der vielen Verletzungsunterbrechungen gibt es sechs Minuten in Halbzeit eins obendrauf.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
45′
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
44′
19:15
Marmoush setzt sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und lässt Stergiou und Anton stehen. Er legt die Kugel flach an den zweiten Pfosten, doch Ito klärt vor dem eingelaufenen Bahoya.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
42′
19:12
Und noch einmal bringt Chaïbi den Ball von der linken Eckfahne lang und hoch an den Fünfer. Bredlow faustet den Ball sicher aus dem Sechzehner.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
41′
19:12
Eckball für die Eintracht. Bahoya holt einen Eckball für die Gäste heraus. Chaïbi bringt die Ecke von der linken Seite kurz auf Larsson und der flankt den Ball lang und hoch an den zweiten Pfosten. Mittelstädt klärt vor dem eingelaufenen Hasebe den Ball aus dem Sechzehner.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
39′
19:10
Die Stuttgarter finden immer wieder Räume gegen die Eintracht und nutzen diese eiskalt aus. Diesmal bleibt Führich aber an Koch hängen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
37′
19:07
Tooor für VfB Stuttgart, 3:0 durch Jamie Leweling
Nach einem langen Abschlag von Bredlow erobert Guirassy per Kopf Kopf den Ball und legt den Ball zu Undav an die Mittellinie. Er sieht auf der rechten Seite Leweling starten und der drückt frei vor Trapp den Ball rechts am Keeper vorbei. Der Ball rollt unten mittig ins Tor.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
36′
19:07
Bahoya setzt sich auf der linken Außenbahn durch, bleibt dann aber Grundlinie aber an Stergiou hängen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
34′
19:04
Doch beide Spieler können das erst einmal weitermachen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
33′
19:03
Knauff und Koch geraten bei dem Eckball bei einem Klärungsversuch unglücklich aneinander und gehen beide zu Boden. Beide Spieler müssen behandelt werden. Knauff steht recht schnell wieder, bei Koch sieht es nicht so gut aus.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
32′
19:02
Und wieder schickt Führich mit einem genialen und tiefen Pass auf die linke Seite Guirassy. Er erwischt die Kugel noch gerade vor der Grundlinie und holt einen Eckball heraus. Die anschließende Ecke bleibt aber folgenlos.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
31′
19:01
Nach mehr als einer halben Stunde ist die Führung weiterhin verdient für den VfB. Die Schwaben haben mehr Ballbesitz und lauern immer wieder auf Konter. Frankfurt kommt langsam aber besser in die Partie.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
28′
18:59
Die erste richtige Chance für die SGE! Nach einem tiefen Pass auf die rechte Seite setzt sich Marmoush durch und schießt das Leder aus rund elf Metern halbrechter Position aufs Tor. Bredlow pariert den Schuss mit seinem Hals und Kopf und verhindert den Anschlusstreffer zum 1:2. Es kann für den Torhüter aber weitergehen.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
27′
18:57
Stergiou setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und flankt das Leder hoch in den zentralen Sechzehner. Guirassy schraubt sich hoch, bekommt die Kugel in leichter Rücklage aber nicht aufs Tor.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
25′
18:55
Gelbe Karte für Ansgar Knauff (Eintracht Frankfurt)
Nach einem tiefen Pass auf die linke Seite geht Mittelstädt nach einem Zweikampf mit Knauff zu Boden. Der Stuttgarter wäre durch gewesen und so sieht der ehemalige Dortmunder für das Foul den gelben Karton.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
25′
18:55
Nach rund 25 Minuten verwalten die Stuttgarter nun das Spiel und schieben sich den Ball hin und her. Frankfurt läuft an, findet aber weiter kaum Wege gegen die defensivstarken Cannstatter.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
23′
18:52
Gelbe Karte für Niels Nkounkou (Eintracht Frankfurt)
Nkonkou tritt Leweling auf der rechten Seite auf den linken Fuß und sieht für das taktische Foulspiel die erste Gelbe Karte der Partie.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
20′
18:50
Gute Aktion von Ito! Nach einem tiefen Pass ist Marmoush fast durch, doch Ito klärt dem Frankfurter im letzten Moment, rund zehn Meter vor dem Kasten, den Ball vom Fuß.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
20′
18:49
Was für ein Start für die Gastgeber. Die Stuttgarter überrollen die Eintracht gefühlt und führen nach 20 Minuten verdient mit 2:0. Wie reagieren nun die Gäste?
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
17′
18:47
Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Deniz Undav
Undav stibitzt Koch nach einem Einwurf den Ball und läuft dann aufs Tor zu und schießt das Leder aus rund 15 Metern, fast zentraler Position, mit rechts unten links ins Tor.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
14′
18:46
Mit seinem Treffer zum 1:0 macht Guirassy sein 25. Saisontor und hat damit nun mehr Treffer erzielt, als damals Gomez mit seinen 24. Saisontoren. Neuer Saisonrekord für den VfB.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
11′
18:43
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Serhou Guirassy
Mit Verspätung zählt dann der Treffer von Guirassy. Nach einem Pass von Stiller haut er den Ball aus rund acht Metern oben rechts zum 1:0 ins Eck.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
11′
18:43
Die Überprüfung dauert einige Zeit und am Ende zählt der Treffer doch!
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
11′
18:42
Ball liegt im Tor - VAR überprüft die Situation! Nach einem tiefen und langen Pass von Ito auf die linke Seite von Guirassy läuft der Topstürmer auf Trapp zu und schießt das Leder oben rechts zum 1:0 ins Tor. Die Fahne geht hoch und der VAR überprüft die Situation.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
10′
18:39
Nach rund zehn Minuten fällt auf, dass beide Teams sehr offensiv pressen und so immer wieder Ballverluste provozieren. Frankfurt kommt bisher aber noch gar nicht gefährlich vors Tor.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
7′
18:37
Die Anfangsminuten gehören klar den Gastgebern. Erneut setzt sich Leweling auf rechts durch und flankt von der Grundlinie den Ball an den zweiten Pfosten. Führich fliegt am zweiten Pfosten unter der Hereingabe durch.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
4′
18:36
Und die erste richtig gute Chance. Nach einem Missverständnis kurz vor dem eigenen Sechzehner erläuft Undav den Ball und legt die Kugel auf rechts in den Sechzehner in den Lauf von Guirassy. Der Stürmer scheitert am heranspringenden Koch.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
3′
18:34
Führich bringt den Ball von der linken Seite lang und hoch an den zweiten Pfosten. Leweling köpft die Kugel aufs Tor und Trapp ist da.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
3′
18:33
Die Stuttgarter setzen sich gleich mal in der gegnerischen Sechzehner fest und Stiller setzt sich an der linken Grundlinie durch und holt einen Eckball heraus.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
2′
18:32
Hasebe holt gleich mal Undav kurz hinter der Mittellinie von den Füßen, bekommt von Aytekin aber nur eine mündliche Verwarnung.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
1′
18:30
Los geht's! Frankfurt stößt an. Schiedsrichter Aytekin gibt die Partie frei.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
1′
18:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
18:22
Die Gäste wechseln nach dem 1:1-Unentschieden gegen Bremen ihre Anfangsformation gleich fünfmal. Für Dina-Ebimbe (Gelbsperre), Tuta (Rotsperre), Mario Gütze (verletzt), Max und Collins (beide Bank) beginnen Bahoya, Hasebe, Larsson, Nkounkou und Buta.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
18:08
Stuttgarts Cheftrainer Hoeneß wechselt seine Startelf gegenüber dem 1:0-Sieg gegen Dortmund auf drei Positionen. Für Millot (Bank), Vagnoman (verletzt) und den ebenfalls kurzfristigen Ausfall von Nübel (nicht im Kader) beginnen der seine Gelbesperre abgesessene Anton. Außerdem steht Fabian Bredlow zwischen den Pfosten. Für Vagnoman beginnt Stergiou.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
17:52
Auch Eintracht Frankfurt ist weiter auf einem guten Weg, in der kommenden Saison international zu spielen. Die Mannschaft von Chefcoach Toppmüller steht mit 42 Zählern auf dem sechsten Rang in der Bundesliga. Auf den siebten Rang haben die Hessen aktuell drei Punkte Vorsprung. Zuletzt lief es für die SGE aber nicht mehr so rund. Die Eintracht ist seit drei Spielen sieglos und holte aus den letzten fünf Spielen nur acht Punkte. Nach zwei Siegen gegen Heidenheim (2:1) und Hoffenheim (3:1) gab es eine 1:3-Niederlage gegen die Schwarzgelben. Zuletzt holten die Frankfurter gegen Union Berlin ein torloses Unentschieden. Auch am vergangenen Spieltag gab es gegen Werder Bremen beim 1:1-Remis nur eine Punkteteilung.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
17:41
Die Stuttgarter belegen vor dem Spieltag punktgleich mit 60 Punkten mit dem FC Bayern München den dritten Platz in der 1. Bundesliga. Die Mannschaft von Cheftrainer Hoeneß ist seit acht Spielen ungeschlagen und kassierte in den letzten acht Spielen nur zwei Unentschieden. Nur gegen Heidenheim (3:3) und Köln (1:1) gab es eine Punkteteilung. Zudem holten die Schwaben gegen Mainz (3:1), Darmstadt (2:1), Wolfsburg (3:2), Union Berlin (2:0) und Hoffenheim (3:0) Siege. Zuletzt festigten die Cannstatter mit einem wichtigen 1:0-Sieg gegen Borussia Dortmund den dritten Platz und die Champions-League-Ambitionen. Nun haben sie auf Dortmund, die aktuell den fünften Platz belegen, bereits sieben Zähler Vorsprung.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′+2
17:33
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 gewinnt hochverdient mit 4:1 gegen 1899 Hoffenheim. Die Hausherren waren ihrem Gegner heute in allen Belangen überlegen, standen zur Pause aber noch unglücklich in Rückstand. Nach dem Pausentee starteten sie aber furios und drehten das Spiel durch die Tore von Burkardt und Mwene. Sie ließen auch in der Folge nicht nach und Gruda erhöhte auf 3:1, ehe Onisiwo kurz vor Spielende den Deckel drauf machte. Das ambitionierte 1899 konnte heute überhaupt nicht überzeugen, offensiv wie defensiv. So wird das nichts mit einer Teilnahme am europäischen Geschäft! Die Rheinland-Pfälzer haben zwar von der Niederlage des FC Köln profitieren können und haben nun einen Vorsprung von vier Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz, bleiben aber Stand heute in der Relegation. Aber der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt nur noch ein Punkt! Am nächsten Wochenende werden sie versuchen an die großartige Leistung von heute in Freiburg anzuknüpfen. Die Hoffenheimer müssen am 30. Spieltag zu Hause gegen Gladbach ran. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, auf wiederlesen!
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt
17:32
Herzlich willkommen zum Topspiel des 29. Spieltages in der 1. Bundesliga in der Saison 2023/24. Um 18.30 Uhr trifft der VfB Stuttgart auf Eintracht Frankfurt. Schiedsrichter Deniz Aytekin leitet die Partie.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+8
17:31
Fazit:
Borussia Dortmund feiert einen 2:1-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach und bleibt punktgleich mit dem vierten Platz. Nach dem auf einem Doppelpack Sabitzers (22., 28.) und einem Treffer Wöbers (36.) beruhenden 1:2-Pausenstand bewegten sich die Fohlen in einem zerfahrenen Wiederbeginn erstmals auf Augenhöhe und spielten nach einer Gelb-Roten Karte gegen Adeyemi ab der 55. Minute in Überzahl. Clever verteidigende Westfalen waren über weite Strecken in der Lage, brenzlige Situationen am und im eigenen Sechzehner zu verhindern, wobei dies auch durch fehlende Kreativität und Entschlossenheit auf Seiten der Elf vom Niederrhein möglich war. Erst in der langen Nachspielzeit schrammten die Fohlen knapp an einem Unentschieden vorbei: Čvančara schoss zunächst Kobel aus kurzer Distanz an (90.+1), bevor er blank über das Tor köpfte (90.+2). Borussia Mönchengladbach tritt am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim an. Borussia Dortmund bestreitet am Dienstag vor eigenem Publikum das Champions-League-Viertelfinale gegen den Club Atlético de Madrid. Einen schönen Abend noch!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′+5
17:30
Fazit:
RB Leipzig schlägt den VfL Wolfsburg bei der Hasenhüttl-Rückkehr klar mit 3:0 und bleibt auf Königsklassen-Kurs! Die Leipziger holen am Ende ungefährderten Heimsieg, bei dem die Roten Bullen immer genau dann eiskalt zuschlugen, als der abgestiegsbedrohte VfL auch mehr hoffte. In der 1. Halbzeit machte bereits Dani Olmo in der 13. Minute mit einer starken Einzelakation das 1:0 und beendete damit eine zuvor mutige Anfangsphase der Wölfe. Danach machte RB nicht mehr als nötig und hatte in der 2. Halbzeit sogar etwas Glück, dass Wolfsburg in seiner besten Phase rund um die Stundenmarke nicht den 1:1-Ausgleich erzielte. Mitten in dieser Phase legte RB dann allerdings mit einem Konter das 2:0 durch Šeško nach und sorgte damit bereits für die Vorentscheidung. Die Schlussphase wurde daraufhin offen geführt und endete nach einigen verpassten Gelegenheiten der Leipziger mit dem 3:0 von Openda (82.).
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+8
17:29
Spielende
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+7
17:29
Netz flankt noch einmal von der tiefen linken Außenbahn vor den Gästekasten. Der Ball ist zu lange in der Luft. Kobel pflückt ihn vor der langen Ecke herunter.
FC Bayern München 1. FC Köln
90′+5
17:28
Fazit:
Mit 2:0 gewinnt der FC Bayern München gegen den 1. FC Köln. Nach einer packenden ersten Hälfte, in der beide Teams zwei riesige Chancen auf die Führung hatten, flachte das Spiel nach Wiederanpfiff deutlich ab. Am Ende ist es ein Traumtor von Guerreiro, das den Unterschied macht. Gegen eine löchrige Defensive sind die Geißböcke erneut zu zahnlos. Der Rekordmeister dagegen muss sich vor dem Königsklassen-Rückspiel gegen Arsenal deutlich steigern. Bitter ist die Verletzung von Coman. Für den FC geht es in der nächsten Woche gegen Darmstadt um drei ganz wichtige Punkte.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+6
17:27
Fazit:
Nach zwei Toren von Keven Schlotterbeck trennen sich Bochum und Heidenheim 1:1. Damit bleibt der VfL zwar über dem Strich, muss sich letztlich aber gleichermaßen über zwei verlorene Punkte ärgern, wie man noch froh sein muss, nicht sogar noch verloren zu haben. Zwar spielten die Blau-Weißen die Gäste von der Ostalb nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte nach dem Seitenwechsel in aller Form an die Wand und hatten insbesondere über Asano zahlreiche dicke Chancen zur Führung. Der Ball wollte aber partout nicht den Weg ins Netz finden, ehe bei einem harmlosen Heidenheimer Angriff dann Schlotterbeck ein kurioses Eigentor erzielte. Der VfL schien daraufhin mausetot zu sein, ehe Paciência eine Ecke herausholte, bei der eben jener Schlotterbeck dann per Kopf den Ausgleich markierte. Damit bleibt es bei einem Mainzer Sieg immerhin bei einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+6
17:27
Erarbeiten sich die Fohlen noch eine letzte Chance zum einfachen Punktgewinn? Es sieht nicht danach aus, denn Reitz verstolpert den Ball auf dem rechten Flügel ins Toraus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′+5
17:25
Spielende
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+6
17:25
Spielende
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′+2
17:25
Gelbe Karte für Marco Rose (RB Leipzig)
Nach einer unklaren Gelben Karte gegen Xavi beschwert sich RB-Trainer Rose bei Schiri Dingert lautstark und wird ebnfalls verwarnt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+3
17:25
Gelbe Karte für Felix Nmecha (Borussia Dortmund)
Nmecha erwisht Itakura im Mittelfeld mit offener Sohle.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+5
17:25
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+5
17:24
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+2
17:24
Čvančara mit der nächsten hundertprozentigen Möglichkeit! Der Ex-Prager kann nach Honorats scharfer Flanke vom rechten Flügel aus halblinken fünf Metern unbedrängt köpfen, nickt aber hauchdünn über die halblinke Ecke.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′+1
17:24
Gelbe Karte für Xavi Simons (RB Leipzig)
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+5
17:24
Dicke Chance Bochum! Stöger mit der Balleroberung. Daschner nimmt Wittek mit, der im Zentrum Losilla findet. Er steht fünf Meter vorm Heidenheimer Tor in der Luft, köpft aber denkbar knapp links vorbei.
FC Bayern München 1. FC Köln
90′+5
17:24
Spielende
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′+1
17:23
Čvančara mit der besten Chance zum Ausgleich! Der Tscheche bricht auf der linken Strafraumseite durch und schießt aus spitzem Winkel mit links. Nachdem Kobel mit der Brust pariert hat, bleibt Pléa mit mit seinem Abstauberversuch an Schlotterbeck hängen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+4
17:23
Daschner tankt sich rechts nach vorne und findet Wittek, der aber bei der Ballannahme im Zentrum keine glückliche Figur macht und nach außen gedrängt wird. Artistisch versucht er, die Kugel per Fallrückzieher wieder scharf zu machen. Allerdings steht hinter ihm kein Mitspieler.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′+1
17:22
Starke Parade von Pervan! Dani Olmo stoppt mit den Ball mit einem Haken am rechten Strafraum-Eck und nimmt die lange Ecke ins Visier. Pervan springt nach vorne ab und verhindert den vierten Einschlag.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Der Nachschlag in der Hennes-Weisweiler-Allee soll sieben Minuten betragen.
FC Bayern München 1. FC Köln
90′+3
17:21
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Thomas Müller
Die Entscheidung! Kane verliert den Ball zunächst, Waldschmidt verliert dann der den entscheidenden Zweikampf und legt mit dem Kopf sogar in den Lauf von Müller. Der kann zentral auf Schwäbe zugehen und flach mit rechts in die linke Ecke schieben.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+2
17:21
Jetzt ist der Zug zum FCH-Tor zurück! Daschners Rechtsschuss aus 19 Metern rauscht aber knapp drüber.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
90′
17:21
Malen mit dem Ein-Mann-Konter! Der Niederländer dribbelt über links in den Halbraum und zieht aus gut 24 Metern mit rechts an. Der flache Versuch rauscht nicht weit an der linken Stange vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90′
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′+1
17:21
Das Publikum ist jetzt wieder erwacht. Fünf Minuten bleiben dem VfL noch. Unverdient wäre der Sieg mitnichten. Im Gegenteil!
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′+2
17:21
Spielende
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
89′
17:21
Nach längerer Zeit kombinieren sich die Hausherren über rechts in den Strafraum. Reitz will für Čvančara querlegen, erwischt den Tschechen aber im Rücken.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′+2
17:20
Auch die Einwechselspieler fügen sich heute sehr gut ein in ein starkes Mainzer Kollektiv. Da hat Bo Henriksen nächste Woche wieder die Qual der Wahl!
FC Bayern München 1. FC Köln
90′
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
RB Leipzig VfL Wolfsburg
89′
17:20
Das Spiel ist durch. Die Leipziger passen sich die Kugel noch ein wenig durch die eigenen Reihen und werden vom geschlagenen VfL kaum noch gestört.
FC Bayern München 1. FC Köln
89′
17:20
Was für ein Patzer von Upamecano! Völlig ohne Not passt er als rechter Innenverteidiger quer vor den Sechzehner in den Fuß von Waldschmidt. Der zieht sofort ins rechte Eck ab, doch wird geblockt. So kommt Tigges dran, der aus 20 Metern mit rechts ins linke Eck abzieht. Ulreich streckt sich aber und klärt zur Ecke.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′+1
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
90′
17:19
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Keven Schlotterbeck
Wahnsinn! Solche Geschichten schreibt nur der Fußball! Ausgerechnet Schlotterbeck, der eben noch ins eigene Netz traf, erzielt nun beim fälligen Eckball den Ausgleich zum 1:1. Stöger zieht das Leder mit viel Wucht auf den ersten Pfosten, wo sich Schlotterbeck mit maximaler Entschlossenheit zum Kopfball nach oben schraubt und das Leder unhaltbar für Müller im rechten oberen Eck versenkt. Alle Zeiger wieder auf Null.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′
17:19
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ludovic Ajorque
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
89′
17:19
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
90′
17:19
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
89′
17:19
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
89′
17:18
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
89′
17:18
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Eren Dinkçi
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
87′
17:18
Wolf hat die Entscheidung auf dem Fuß! Nach einem geblockten Schuss Malens gelangt der Ex-Frankfurter auf der tiefen rechten Strafraumseite an den Ball. Er lässt Netz aussteigen und schießt aus spitzem Winkel auf die kurze Ecke. Omlin pariert mit der Brust.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
89′
17:18
Dem Team aus dem Ruhrgebiet läuft die Zeit davon. Immerhin weckt Gonçalo Paciência, der nach Dribbling über rechts eine Ecke herausholt, anschließend die Fans mit hochgerissenen Armen etwas aus der Lethargie heraus. Zunächst wird der FCH aber erneut wechseln.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
86′
17:18
Von einer druckvollen Schlussoffensive sind die Fohlen bisher weit entfernt.
FC Bayern München 1. FC Köln
88′
17:17
Köln wirft nochmal eine Menge nach vorne. Die Flankenversuche wirken aber etwas hilflos.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
86′
17:17
Jordans Arbeitstag ist verletzungsbedingt tatsächlich schon wieder beendet. Ab sofort soll Herrmann mithelfen, die zwölfte Saisonniederlage noch abzuwenden.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
87′
17:17
RB-Trainer Rose arbeitet mit weiteren Wechseln bereits an der Uhr und bringt für die letzten Minutn Elmas und Bitshiabu.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
88′
17:17
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 4:1 durch Karim Onisiwo
Onisiwo macht den Deckel drauf! Nach einem furchtbaren Ballverlust von Anton Stach an alter Wirkungsstätte und tief in der eigenen Hälfte, wird Karim Onisiwo von Tom Krauß mustergültig in Szene gesetzt und sorgt mit einem gekonnten Linksschuss für das vierte Mainzer Tor!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
86′
17:16
Einwechslung bei RB Leipzig: El Chadaïlle Bitshiabu
RB Leipzig VfL Wolfsburg
86′
17:16
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
RB Leipzig VfL Wolfsburg
86′
17:16
Einwechslung bei RB Leipzig: Eljif Elmas
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
85′
17:16
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
FC Bayern München 1. FC Köln
86′
17:16
Ljubicic spitzelt die Kugel weg, rauscht dann aber noch voll in Tel. Beide müssen behandelt werden, es geht aber so weiter.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
86′
17:16
Auswechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
85′
17:16
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
86′
17:15
Die letzten fünf Minuten laufen und eine Antwort der Hausherren lässt weiterhin auf sich warten. Der 1. FC Heidenheim muss sich im Moment nicht allzu sehr anstrengen, um den VfL vom eigenen Sechzehner fernzuhalten, und hat sogar den Ballbesitzvorteil im Moment auf seiner Seite.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
85′
17:15
Gelbe Karte für Mattias Svanberg (VfL Wolfsburg)
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
84′
17:15
Gelbe Karte für Ko Itakura (Bor. Mönchengladbach)
Der Japaner steigt Sabitzer seitlich in die Beine und kassiert seine siebte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
86′
17:15
Frohe Kunde für die Rothemden! Im Parallelspiel liegt Bochum gegen Heidenheim zurück und damit steht Mainz auf Rang 15!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
83′
17:15
Das Tor von Openda erinnert an das 1:0, bei dem sich Dani Olmo ebenfalls mit einer schnellen Bewegung durchsetzte und dem VfL dank seiner individuellen Qualität keine Chance ließ.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
83′
17:14
Jordan hat sich in dieser Szene wohl eine Adduktorenverletzung zugezogen. Er muss behandelt werden.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
83′
17:14
Heiko Butscher reagiert auf diesen fast schon grotesken Rückstand mit einem Dreifachwechsel. Die Blau-Weißen müssen jetzt alles nach vorne werfen, aber dieses kuriose Eigentor hat seine Wirkung nicht verfehlt. Die Stimmung ist nicht nur auf den Rängen im Keller. Auch die Spieler wirken konsterniert.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
82′
17:14
Elvedi dribbelt an die halblinke Sechzehnerkante und passt flach nach innen. Vor dem lauernden Jordan klärt Süle mit einer sauberen Grätsche.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
85′
17:14
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
85′
17:13
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Nadiem Amiri
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
85′
17:13
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
85′
17:13
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Andreas Hanche-Olsen
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
84′
17:13
Mainz holt seine insgesamt neunte Ecke heraus. Amiri führt sie aus und Hoffenheim klärt mit Mühe und Not. Allerdings nicht lang, denn der nächste Angriff der Hausherren läuft schon.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
83′
17:13
Einwechslung bei VfL Bochum: Gonçalo Paciência
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
83′
17:13
Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
81′
17:13
Netz wird auf der tiefen linken Sechzehnerseite durch einen Steilpass Pléas bedient. Er spitzelt den Ball zwar an Hummels vorbei, doch in der kurzen Ecke hat Keeper Kobel keine Mühe, den sanften Versuch zu entschärfen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
83′
17:13
Einwechslung bei VfL Bochum: Maximilian Wittek
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
83′
17:12
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
FC Bayern München 1. FC Köln
84′
17:12
Ein Steckpass von Tel für Kane ist minimal zu steil gespielt. Ansonsten wäre der Engländer frei durchgewesen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
82′
17:12
Einwechslung bei VfL Bochum: Tim Oermann
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
82′
17:12
Auswechslung bei VfL Bochum: Felix Passlack
RB Leipzig VfL Wolfsburg
82′
17:11
Tooor für RB Leipzig, 3:0 durch Loïs Openda
Jetzt macht RB das 3:0 und alles klar! Topscorer Openda saugt den Ball im gegnerischen Strafraum auf engstem Raum an und wühlt sich unaufhaltsam durch die VfL-Abwehr. Bornauw bekommt den Belgier nicht zu fassen, danach zappelt der Ball unten links im Eck!
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
83′
17:11
Gelbe Karte für Ozan Kabak (1899 Hoffenheim)
Der Hoffenheimer Abwehrmann rempelt gleich zwei Mainzer zu Boden und bekommt dafür die nachvollziehbare gelbe Karte gezeigt.
FC Bayern München 1. FC Köln
81′
17:11
Eine Flanke rutscht Goretzka aus 19 Metern über den Fuß. Der Ball geht dafür nahe ans Tor, aber sowohl Schwäbe als auch der wegziehende Heintz haben wohl auch gesehen, dass die Kugel einen Meter rechts vorbei fliegt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
79′
17:10
Möglicherweise müssen die Fohlen ihren Blick in der Tabelle doch noch einmal nach unten richten. Da Mainz gegen Hoffenheim mittlerweile mit 3:1 führt, liegen sie nur noch fünf Punkte vor dem Relegationsplatz.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
81′
17:10
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Keven Schlotterbeck (Eigentor)
Unfassbar! Aus einem Bochumer Abstoß heraus fällt nun das Tor zum 0:1, das in der Form einfach nicht fallen darf! Der FCH greift fast schon halbherzig über rechts an. Die Flanke von Traoré ist entsprechend harmlos, weshalb im Zentrum Schöppner auch deutlich unter der Kugel hindurch taucht. Dahinter steht aber Schlotterbeck und erwischt den Ball im Rahmen einer Grätsche dermaßen fies mit dem Außenrist, das sich das Ding mit viel Spin auf die rechte Ecke des Bochumer Tors dreht. Riemann steht wie angewurzelt da und reagiert überhaupt nicht mehr. Was für ein krummes Ding!
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
81′
17:10
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
81′
17:10
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
80′
17:09
Die Rheinland-Pfälzer laufen jetzt natürlich nicht mehr so hoch an und ziehen sich etwas weiter zurück. Mit einer Führung von zwei Toren Differenz ist diese Herangehensweise natürlich nachvollziehbar bzw. gar empfehlenswert!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:09
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:09
Auswechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
FC Bayern München 1. FC Köln
79′
17:08
Einwechslung bei Bayern München: Konrad Laimer
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
FC Bayern München 1. FC Köln
79′
17:08
Auswechslung bei Bayern München: Raphaël Guerreiro
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
79′
17:08
Erst wird schon wieder ein Asano-Abschluss aus 17 Metern geblockt, ehe Losilla den zweiten Ball festmacht, seinen Rechtsschuss aus 19 Metern aber deutlich über die Querlatte hinweg jagt.
FC Bayern München 1. FC Köln
79′
17:08
Einwechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
77′
17:08
Ryerson dribbelt vom linken Flügel in den Halbraum und visiert aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist die lange Ecke an. Der Ball rauscht ziemlich klar drüber.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
FC Bayern München 1. FC Köln
79′
17:08
Auswechslung bei Bayern München: Aleksandar Pavlović
RB Leipzig VfL Wolfsburg
78′
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Behrens
FC Bayern München 1. FC Köln
79′
17:08
Viel deutet nicht auf das große Comeback hin. Die Gastgeber kontrollieren das Spielgeschehen und sind sehr auf Sicherheit bedacht.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
76′
17:07
Gerardo Seoane stellt seine Mannschaft durch die Einwechslungen Reitz' und Jordans noch offensiver auf. Sie kommen für Weigl und Wöber.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
77′
17:06
Die Schlussviertelstunde läuft und ähnlich wie im ersten Durchgang kann der FCH sich zunehmend aus der Umklammerung lösen, ohne jedoch selbst zu zwingenden Abschlüssen zu kommen. Ein offener Schlagabtausch bahnt sich an, denn der VfL spielt klar auf Sieg.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
75′
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
FC Bayern München 1. FC Köln
76′
17:06
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominique Heintz
FC Bayern München 1. FC Köln
76′
17:06
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
75′
17:06
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Max Wöber
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
74′
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
RB Leipzig VfL Wolfsburg
77′
17:05
RB verpasst die Entscheidung! Kurz nach der dicken Šeško-Chancen lassen nun auch Simakan und Henrichs das 3:0 liegen. Pervan pariert zunächst einen harten Schuss von Simakan, woraufhin Henrichs den Abpraller aus kurzer Distanz über das leere Tor köpft!
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
77′
17:05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
RB Leipzig VfL Wolfsburg
76′
17:05
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
FC Bayern München 1. FC Köln
76′
17:05
Einwechslung bei 1. FC Köln: Damion Downs
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
74′
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Julian Weigl
RB Leipzig VfL Wolfsburg
76′
17:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
77′
17:05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
73′
17:05
Nach längerer Zeit bringt der BVB eine stabile Ballbesitzphase auf den Rasen und verschafft seinen Defensivakteuren damit eine Auszeit. Ernsthaft in Gefahr geraten ist ihre knappe Führung trotz Unterzahl noch nicht.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
76′
17:05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
RB Leipzig VfL Wolfsburg
75′
17:05
Einwechslung bei RB Leipzig: Nicolas Seiwald
RB Leipzig VfL Wolfsburg
75′
17:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Xaver Schlager
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
76′
17:05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Caci
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
75′
17:04
Die Minuten verrinnen und den Gästen fällt überhaupt nichts ein. Egal, wo sie den Ball hinspielen, oft steht dort schon ein Hausherr.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
75′
17:04
Fast das 3:0! Die Leipziger hebeln die VfL-Abwehr mit vielen schnellen Pässen aus und bringen die Kugel mit einer Hereingabe von links zum freistehenden Šeško. Der Slowene kann aus kurzer Distanz einnicken, setzt den Ball aber zu weit nach rechts.
FC Bayern München 1. FC Köln
75′
17:04
Musiala hat aus 15 Metern den nächsten Abschluss für die Hausherren. Er wackelt Chabot erst aus, dann zieht er mit links aber einen knappen Meter über die Latte im linken Eck.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
72′
17:04
Edin Terzić schickt mit Nmecha und Hummels seine Joker Nummer vier und fünf ins Rennen. Brandt und Moukoko gehem vom Feld.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
73′
17:04
Die Wölfe gehen jetzt ins Risiko und stürmen über Majer von rechts in den Strafraum. Behrens dreht sich im Fünfer bereits zum Ball, wird aber von einem Pfiff gestoppt: Abseits!
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
74′
17:04
Heidenheim kontert über Kleindienst, aber erst verpasst Schlotterbeck im Zentrum per Kopf, ehe Traoré den zweiten Ball festmacht und aus 17 Metern nur einen Gegenspieler anschießt. Es ist immerhin ein kleines Lebenszeichen und die gefährlichste Annäherung der Schwaben seit dem Seitenwechsel.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
71′
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
71′
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
FC Bayern München 1. FC Köln
72′
17:02
Bei einer Ecke springt der Ball von Tigges' Oberkörper an die Hand von Guerreiro. Der hatte überhaupt keine Reaktionszeit, sodass nichtmal eine Diskussion aufkeimt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
71′
17:02
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Felix Nmecha
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
72′
17:02
Der FSV Mainz gibt nicht nach und konserviert damit das Stresslevel von 1899 Hoffenheim auf einem hohen Niveau. Ein gebrauchter Tag ist das für die Kraichgauer - auch für den deutschen Nationalspieler Maximilian Beier, der heute noch gar nicht zu sehen war.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
71′
17:02
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
RB Leipzig VfL Wolfsburg
70′
17:02
Mit dem 2:0 auf der Anzeigetafel schaut RB-Trainer Rose nun deutlich entspannter auf den Platz. Jetzt sind seine Roten Bullen voll auf Kurs, und zwar Richtung Königsklasse!
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
70′
17:02
Auch im zweiten Durchgang gibt es wegen des sommerlichen Wetters eine Trinkpause.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
72′
17:02
Doppelwechsel bei Bochum: Broschinski und Daschner sollen den Bock jetzt umstoßen und den überfälligen Führungstreffer für die Gastgeber erzwingen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
72′
17:01
Einwechslung bei VfL Bochum: Lukas Daschner
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
72′
17:01
Auswechslung bei VfL Bochum: Matúš Bero
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
72′
17:01
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
72′
17:01
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
71′
17:00
Von den Brenzstädtern ist kaum noch etwas zu sehen, weshalb Schmidt nun erstmals reagiert. Pieringer kommt für Sessa.
FC Bayern München 1. FC Köln
69′
17:00
Mit der Einwechslung dieser beiden gab es in der vergangenen Woche die Wende gegen Bochum. Hier sieht es eher nach Münchner Spielkontrolle aus, sie sind nach dem Schock in Heidenheim zusätzlich vorgewarnt.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
71′
17:00
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Pieringer
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
69′
17:00
Leipzig liegt mittlerweile mit 2:0 vorne, sodass der BVB den knappen Vorsprung unbedingt über die Ziellinie bringen muss, um keinen Rückschlag im Kampf um Platz vier zu erleiden.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
71′
17:00
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
69′
16:59
Brajan Gruda wird heute vermutlich Bestnoten einheimsen. Der junge Offensivspieler ist immer im Vollgasmodus unterwegs, ist schwer vom Ball zu trennen und konnte sich ja sogar als Torschütze auszeichnen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
68′
16:58
Wöber findet Čvančara! Die Flanke des Österreichers segelt von der linken Strafraumlinie an das lange Fünfereck. Dort springt Čvančara zwar höher als Bewacher Schlotterbeck, verfehlt den Gästekasten wegen starker Rücklage aber deutlich.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
69′
16:58
Losilla wird links im Sechzehner angespielt, legt sich die Kugel an Traoré vorbei auf den rechten Fuß und zieht dann aus 15 Metern ab. Auch dieser Schuss ist aber zu unplatziert. Müller kann den halbhohen Schuss mühelos fangen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
68′
16:58
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Benjamin Šeško
RB schlägt wieder eiskalt zu und legt im perfekten Moment das 2:0 nach! Die Sachsen kontern im eigenen Stadion durch die Mitte und Xavi, der den Ball zum freien Šeško nach rechts schiebt. Der Slowene läuft in die Lücke und versenkt den Ball leicht abgefälscht im linken Eck.
FC Bayern München 1. FC Köln
68′
16:58
Der FC Köln wechselt in der Offensive. Tigges kommt für den engagierten Adamyan, durch die Hereinnahme von Schmitz kann Thielmann nach rechts einen nach vorne rücken.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
67′
16:57
Die Fohlen befinden sich bereits seit gut zehn Minuten in numerischer Überlegenheit, kommen im letzten Felddrittel aber weitgehend einfallslos daher. Der BVB hat sich anscheinend ganz gut eingerichtet.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
66′
16:57
Es spielt im zweiten Durchgang weiterhin nur der VfL, der die Führung inzwischen absolut verdient hätte. Die Gäste von der Ostalb kommen kaum noch aus dem eigenen Drittel heraus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
67′
16:57
Wieder Wolfsburg! Nach einem Fehlass von Lukeba hält Gerhardt drauf und ballert die Kugel nur knapp über den Kasten von Gulácsi. So langsam liegt der 1:1-Ausgleich in der Luft!
FC Bayern München 1. FC Köln
67′
16:56
Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
RB Leipzig VfL Wolfsburg
66′
16:56
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Joakim Mæhle
FC Bayern München 1. FC Köln
67′
16:56
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
RB Leipzig VfL Wolfsburg
66′
16:56
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kilian Fischer
FC Bayern München 1. FC Köln
67′
16:56
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
65′
16:56
Gerardo Seoane bringt mit Hack und Čvančara zwei frische Akteure von der Bank. N'Goumou und Lainer verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
FC Bayern München 1. FC Köln
67′
16:55
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
66′
16:55
Der Vollständigkeit halber: Der dritte Mainzer Treffer hat der Überprüfung des VAR standgehalten und zählt. Derweil holt Brajan Gruda (wieder) einen Freistoß in sehr guter, weil zentraler Position heraus. Diesmal wird es aber nicht gefährlich.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
64′
16:55
Kurz vor der Rakete von Bornauw kommt es zu einem Crash zwischen Fischer Openda. Nach einer längeren Verletzungspause geht's für beide weiter, wobei Fischer nun auch ausgewechselt werden soll.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
63′
16:55
Dicke Chance für Wolfsburg! Verteidiger Bornauw lässt den Ball im Rückraum abtropfen und hämmert die Kugel hoch auf die Kiste. Gulácsi springt schnell hoch und kratzt den Ball mit seinen Fingerspitzen über die Querlatte.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
64′
16:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
64′
16:55
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
64′
16:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
64′
16:54
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
FC Bayern München 1. FC Köln
65′
16:53
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Raphaël Guerreiro
Was für ein Traumtor! Rechts legt Kimmich eine Ecke nach hinten zu Guerreiro. Der Portugiese zieht einmal in die Mitte auf und hämmert mit dem linken Innenspann aus über 20 Metern ins lange Eck. Keine Chance für Schwabe!
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
63′
16:53
VAR-Entscheidung: Das Tor durch T. Asano (VfL Bochum) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Wieder ist es Asano, der dieses Mal nicht nur die Nerven behält und die nötige Präzision an den Tag legt, sondern dessen Schuss dieses Mal auch nicht geblockt wird. Nach einem Einwurf von links prallt die Kugel nach einem Zweikampf zwischen Mainka und Losilla vor die Füße von Asano, der aus elf Metern das Leder im linken unteren Eck versenkt. Dann kommt aber die Hiobsbotschaft: Der VAR legt das Einsteigen von Losilla gegen Mainka als Foulspiel aus, sodass auch dieses Tor nicht zählt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
60′
16:53
Nach exakt 60 Minuten erheben sich die Fans in der Arena von ihren Plätzen. Die RB-Fans werden lauter und mithelfen, dass ihre Roten Bullen gleich das zweite Tor nachlegen.
FC Bayern München 1. FC Köln
63′
16:52
Eine scharfe Bayern-Flanke rauscht halbhoch durch den Sechzehner. Müller ist zwei Schritte zu weit hinten und kommt klar nicht mehr ran.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
62′
16:52
Nach dem Platzverweis ziehen sich die Schwarz-Gelben erst einmal weit zurück. Ihr heutiger Gastgeber ist keine Mannschaft, die tief verteidigende Gegner wirklich gut bespielen kann.
FC Bayern München 1. FC Köln
62′
16:52
Die Bayern wechseln doppelt, das Spiel selbst ist im zweiten Durchgang aber deutlich ruhiger.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
63′
16:51
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Brajan Gruda
Ein Mainzer Konter wird im höchsten Tempo vorgetragen, Phillipp Mwene kommt auf der rechten Seite an den Ball und spielt diesen vor das Tor. Oliver Baumann hat noch eine Pranke dran, befördert das Spielgerät aber damit in die Luft und der nachsetzende Gruda köpft es über die Linie.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
62′
16:51
Ach, der war heute auch am Start? Bei seiner Auswechslung sehen wir heute den Niederländer Wout Weghorst erstmals im Bild.
FC Bayern München 1. FC Köln
62′
16:51
Einwechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
FC Bayern München 1. FC Köln
62′
16:51
Auswechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
FC Bayern München 1. FC Köln
61′
16:50
Einwechslung bei Bayern München: Dayot Upamecano
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
61′
16:50
Latte für Bochum! Stöger führt den Freistoß aus 25 Metern direkt aus, knallt die Kugel jedoch nur in die Mauer. Der Ball rutscht aber irgendwie zu Asano durch, der das Leder dann aus zehn Metern an die Oberkante der Latte knallt. Abstoß FCH.
FC Bayern München 1. FC Köln
61′
16:50
Auswechslung bei Bayern München: Matthijs de Ligt
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:50
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: John Anthony Brooks
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:50
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Tim Drexler
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:49
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
59′
16:49
Drei Tage vor dem CL-Viertelfinalrückspiel gegen Atlético hat der BVB eine unangenehme letzte halbe Stunde vor sich, will er im Kampf um Rang vier keinen Rückschlag erleiden. Leipzig liegt derweil gegen Wolfsburg immer noch mit 1:0 vorne.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:49
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Grischa Prömel
RB Leipzig VfL Wolfsburg
59′
16:49
Im zweiten Durchgang ist der Ballbesitz klar bei den Roten Bullen. Die Rose-Elf macht dazu auch wieder etwas mehr für die Offensive, was allerdings auch nötig ist. Der VfL spürt so langsam, dass vielleicht doch noch etwas gehen könnte.
FC Bayern München 1. FC Köln
59′
16:49
Mazraoui wird an die linke Eckfahne geschickt, dort kann Thielmann aber rechtzeitig die Grätsche ansetzen. Mit etwas Glück schießt er den Angreifer sogar an, sodass es mit Abstoß weitergeht.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
60′
16:49
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Kleindienst stoppt Osterhage kurz vor dem eigenen Sechzehner mit einem gezielten Tritt. Nicht übermäßig hart, aber durchaus taktisch auszulegen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:49
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:49
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
60′
16:49
Im Zuge besagten Standards fasst sich Leandro Barreiro ein Herz aus der Distanz. Sein kraftvoller Volleyschuss fliegt am Tor vorbei.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
59′
16:48
Hoffenheim bereitet zwar einen Wechsel vor, vorher kommt es aber noch zu einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld für den FSV. Mit Dusel können die Gäste diese Situation bereinigen, müssen nun aber einen Eckball über sich ergehen lassen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
56′
16:48
Wöber kommt einen Schritt zu spät! Honorat zirkelt einen Freistoß von der rechten Angriffsseite mit viel Effet in das Sechzehnerzentrum. Wieder ist Wöber unbewacht; diesmal erwischt er den Ball aber aus bester Lage nur ganz leicht. Er fliegt weit links am Ziel vorbeo.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
58′
16:47
Gelbe Karte für Matúš Bero (VfL Bochum)
Bero liefert sich ein Wortgefecht mit Ittrich und vergreift sich dabei scheinbar im Ton, was ihm die Gelbe Karte einbringt. Er zeigt dem Schiedsrichter daraufhin noch den Daumen nach oben und muss höllisch aufpassen, hier nicht direkt mit der Ampelkarte vom Feld zu gehen. Das wäre für den VfL, der im Moment klar am Drücker ist, ein echter Bärendienst.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
57′
16:47
Arnold legt sich einen aufspringenden Ball vor dem Strafraum zurecht und haut die Kugel sehenswert als Dropkick aufs Tor. Gulácsi muss ran und wirft sich in der Tormitte sicher auf den Ball.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
58′
16:47
Brajan Gruda kann super einwerfen. Er schleudert das Leder in des Gegners Strafraum und Jonathan Burkardt kommt ran, prügelt seinen Drehschuss aber auf den Oberrang.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
56′
16:46
Kurz vor der Stundenmarke bringt Hasenhüttl seine ersten Joker: Svanberg und Majer ersetzen Sarr und den verwarnten Jenz.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
55′
16:46
Gelb-Rote Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Der BVB muss mit neun Feldspielern weitermachen! Der durch eine völlig unnötige Gelbe Karte verwarnte Adeyemi reißt Lainer auf der linken Abwehrseite bei erhöhtem Tempo zu Boden. Dem Unparteiischen Florian Badstübner bleibt nichts anderes übrig, als ihn des Feldes zu verweisen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
55′
16:45
Bynoe-Gittens hält sich den unteren Rücken, als er das Feld verlässt. Er macht Platz für den wieder einsatzbereiten Malen.
FC Bayern München 1. FC Köln
56′
16:45
Defensiv ist das zu löchrig beim Heim-Team. Ein einfacher Pass eröffnet Finkgräfe im Sprint ganz viel Raum, sodass er bis in den Strafraum gehen kann. Die flache Hereingabe hinter die Abwehr wird aber von de Ligt zur Ecke abgefälscht.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
56′
16:45
Riesenchance VfL! Hofmann findet mit einer flachen Hereingabe von links Asano, der nun nahezu alles richtig macht und aus der Drehung heraus wuchtig mit rechts abzieht. Obwohl der Schuss noch abgefälscht ist, kann Müller den Einschlag mit einer irren Fußabwehr verhindern. Glanzparade des FCH-Keepers!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55′
16:45
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55′
16:45
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Amin Sarr
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
54′
16:45
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55′
16:45
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
54′
16:45
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55′
16:45
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Moritz Jenz
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
56′
16:45
Es folgt ein Freistoß für 1899. Der Ball liegt in naher Distanz zum gegnerischen Tor in halbrechter Position. Andrej Kramarić übernimmt die Ausführung! Seine Hereingabe fliegt an den Freund und Feind vorbei ins Toraus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
53′
16:44
Wolfsburgs Vorsprung schmilzt! Weil Mainz zeitgleich sein Spiel gegen Hoffenheim auf 2:1 dreht, ist der VfL aktuell nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz getrennt.
FC Bayern München 1. FC Köln
54′
16:44
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Waldschmidt
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
54′
16:43
Asano zieht an der Strafraumgrenze ab und Mainka fälscht per Grätsche gefährlich aufs rechte Eck ab. Müller muss sich strecken, hat aber Glück, dass die Kugel rechts vorbei geht. Die anschließende Ecke verpufft dann komplett.
FC Bayern München 1. FC Köln
54′
16:43
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
FC Bayern München 1. FC Köln
54′
16:43
Und auch die Bayern legen nach! Tel dreht links im Strafraum den Gegenspieler ein. Flach schlenzt er ins rechte Eck und mit den Fingerspitzen rettet der Kölner Schlussmann ein weiteres Mal.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
54′
16:43
Hoffentlich haben die Gäste allesamt zumindest das Seepferdchen, denn sie schwimmen nun gewaltig und stehen unter stetig hohem Druck.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
51′
16:42
Jetzt kommt RB mit Tempo! Šeško zieht auf der linken Seite bis zur Torauslinie durch und schiebt den Ball im richtigen Moment quer in den Fünfer. Dani Olmo will dort schon abstauben, doch wird noch von Pervan gestoppt. Der Schlussmann der Wolfburger boxt den Ball mit einer Faust rettend zur Seite.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
52′
16:42
... und nimmt die Entscheidung zurück. Omlin hat den Ball erwischt, bevor er Adeyemi getroffen hat.
FC Bayern München 1. FC Köln
53′
16:42
Wieder schlägt Köln zurück. Über rechts geht Ljubicic an die Grundlinie und flankt hoch in die Mitte. Mainz bekommt aber zu wenig Druck hinter den Kopfball ins rechte Eck.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
50′
16:41
Florian Badstübner sieht sich die Szene in der Review-Area an...
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
49′
16:41
Es gibt noch eine Überprüfung durch den VAR, ob wirklich ein Foul vorliegt.
FC Bayern München 1. FC Köln
52′
16:41
Musiala ist sofort da. Aus 15 Metern zieht er nach einem ganz schnellen Kombinationsspiel mit links ab, aber der Schuss geht weit drüber.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
52′
16:41
Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
Losilla tritt Föhrenbach im Zweikampf gegen den Knöchel. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
49′
16:40
Die zweite Hälfte erinnert direkt wieder an den ersten Durchgang. RB verwaltet das 1:0 souverän und geht nicht mit letzter Entschlossenheit auf das zweite Tor. So darf der VfL weiter auf seinen, vielleicht einen Moment hoffen...
FC Bayern München 1. FC Köln
51′
16:40
Musiala kommt für Coman, der sofort in den Innenraum gebracht wird. Der guten Atmosphäre im Stadion hat das einen deutlichen Dämpfer verpasst.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
50′
16:39
Matúš Bero hat auf dem rechten Flügel etwas Platz, gibt allerdings einen sehr schwachen Flachschuss ab, der für eine Flanke zu steil und für einen Torschuss zu harmlos ist. Kevin Müller begräbt den Ball sicher unter sich.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
51′
16:39
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Phillipp Mwene
Doppelschlag von 05! Die Kugel gelangt zu Phillipp Mwene in zentraler Position, zum Tor sind es circa 18 Meter. Der Österreicher zieht ab, Ozan Kabak fälscht unglücklich ab und der Ball trudelt unhaltbar für Oliver Baumann über die Linie. Jetzt steht die Arena Kopf! Mainz schafft es erstmals in dieser Saison ein Spiel zu drehen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
48′
16:39
Es gibt erneut Elfmeter für den BVB! Nach einem weiten Schlag auf rechte Strafraumseite verschätzt sich Omlin erneut beim Herauslaufen. Er spielt auch den Ball, bevor er sich in Adeyemis Laufweg wirft, doch der Unparteiische Florian Badstübner zeigt auf den Punkt.
FC Bayern München 1. FC Köln
50′
16:39
Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
47′
16:39
Während Gerardo Seoane in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Edin Terzić mit Ryerson eine frische Kraft ins Rennen. Der platzverweisgefährdete Maatsen ist in der Kabine geblieben.
FC Bayern München 1. FC Köln
50′
16:39
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
FC Bayern München 1. FC Köln
48′
16:38
Erstmal geht es mit einem dicken Dämpfer los! Coman lässt Christensen mit einer Finte aussteigen und hat dann aus 13 Metern eine gute Schusschance. Anstatt abzuziehen geht er aber ohne Kontakt mit dem Gegner zu Boden und hält sich den inneren Oberschenkel. Er muss unter Schmerzen vom Platz gestützt werden, das sieht gar nicht gut aus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46′
16:38
Letzte Ermahnung für Bornauw? Der Belgier trifft Xavi mit einer schlecht getimten Grätsche und muss danach ein Pfeiffkonzert der Leipziger über sich ergehen lassen. Dingert verzichtet noch auf eine Karte.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
48′
16:37
Asano kann aus 14 Metern abschließen, aber zum zweiten Mal am heutigen Nachmittag schießt ein Bochumer Spieler nur einen Mannschaftskameraden mit. Abermals ist es Mašović, der auch in dieser Szene unfreiwillig im Weg steht.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
46′
16:37
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Am Ende einer anstrengenden Woche vermittelt der BVB den deutlich frischeren Eindruck als die nach ihrem Befreiungsschlag in Wolfsburg eigentlich ausgeruhten Fohlen. Diese überzeugten nur in einer kurzen Periode nach ihrem Anschlusstor und müssen froh sein, dass effiziente Gäste noch keine Vorentscheidung geschafft haben.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
46′
16:36
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Ryerson
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
46′
16:36
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Ian Maatsen
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
46′
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
47′
16:36
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Jonathan Burkardt
Anthony Caci gelingt eine wunderbare Flanke von der rechten Seite und er findet auch vor dem Tor einen passenden Abnehmer! Jonathan Burkardt ist es, der den Ausgleich per Kopf besorgt. Und die Hoffenheimer Hintermannschaft? Die hat kollektiv gepennt bei diesem Treffer.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
47′
16:36
Jae-sung Lee wird von Brajan Gruda steil geschickt und versucht dann den Schuss auf das kurze Eck. Oliver Baumann taucht ab und packt sicher zu.
FC Bayern München 1. FC Köln
46′
16:35
Personell unverändert geht es weiter! Beide Teams hätten in der ersten Hälfte in Führung gehen können. Mal sehen, ob im zweiten Durchgang wieder so viele gute Chancen entstehen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46′
16:35
Die zweiten 45 Minuten laufen! Beide Mannschaften spielen unverändert weiter.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46′
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
46′
16:35
Beide Teams kehren aufs Spielfeld zurück. Wechsel gibt es noch keine. Weiter geht's.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
46′
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München 1. FC Köln
46′
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
46′
16:34
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
46′
16:34
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: David Jurásek
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
46′
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
45′+1
16:22
Halbzeitfazit:
Der 1. FSV Mainz 05 liegt zur Pause mit 0:1 zurück gegen 1899 Hoffenheim. Die Führung der Gastmannschaft ist schmeichelhaft, sie ist ihrem Gegner in den ersten 45 Minuten dieser Partie in allen Belangen unterlegen. Sie verzeichnet weniger Torschüsse, gewinnt weniger Zweikämpfe und ist seltener in Ballbesitz. Was am Ende aber zählt sind die Tore und hier hat sie die Nase vorn. In der 19. Minute hat Andrej Kramarić seinen blank stehenden Teamkollegen Pavel Kadeřábek in Szene gesetzt und Letzterer seinen Kopfball in die Maschen bugsiert, dabei auch stark von einem zögerlichen Abwehrverhalten der Hausherren profitiert.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45′+4
16:21
Halbzeitfazit:
RB Leipzig führt gegen den VfL Wolfsburg zu Halbzeit mit 1:0. Die Sachsen fanden im ersten Durchgang zunächst nur schleppend in die Partie und wurden erstmal von einem durchaus mutigen Start der Wölfe überrascht. In der 13. Minute reichte den Roten Bullen dann aber eine gute Aktion sofort zum 1:0 von Dani Olmo, der sehenswert aus der Drehung traf. Danach flachte die Partie mit zunehmder Spielzeit ab und war eher taktisch geprägt. Leipzig überließ dem VfL den Ball und machte erst kurz vor Halbzeitpfiff auch nochmal mehr für die Offensive.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
45′+5
16:20
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause des Bundesligasamstagsspiels bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1. Die Schwarz-Gelben erarbeiteten sich bei sehr zurückhaltenden Fohlen früh klare Ballbesitz- und Feldvorteile, verpassten es in der ersten Viertelstunde aber, in abschlussreifen Positionen aufzutauchen. In Minute 22 konnten sie dann ihre erste Möglichkeit nutzen; Sabitzer verwertete einen Flugball Schlotterbecks aus spitzem Winkel. Die Terzić-Truppe blieb in der Folge am Drücker und bekam nach einem Foul N’Goumous an Schlotterbeck einen Strafstoß zugesprochen, den Sabitzer sicher verwandelte (28.). Daraufhin drängten die Gäste zunächst auf den Ausbau ihres Vorsprungs, ohne sich dem dritten Tor konkret anzunähern. Aus heiterem Himmel wandelte dann das Seoane-Team einen Eckball in das Anschlusstor um; Wöber traf nach Honorats Hereingabe per Kopf (36.). Wenig später kam es durch Honorat sogar zu einer Chance zum Ausgleich (39.). Bis gleich!
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
45′+5
16:20
Ende 1. Halbzeit
FC Bayern München 1. FC Köln
45′+2
16:20
Halbzeitfazit:
Torlos geht es die Kabinen! Das ist sehr verwunderlich, weil es auf beiden Seiten mehrere Riesen-Chancen gab. Zunächst war der FC zweimal gefährlich vorne, doch mit laufendem Spiel schraubte der Rekordmeister seine Dominanz immer weiter hoch. Guerreiro und Kane hatten zwei große Gelegenheiten, doch Schwäbe und der Innenpfosteten retteten für die Gäste. Die konnten dann beinahe doch noch durch Alidou die Führung erzielen, doch Alidou vergab kläglich. Es ist ein richtig gutes Spiel in München! Umso besser, dass in der zweiten Hälfte noch vieles möglich scheint!.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45′+4
16:18
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45′+2
16:18
Nochmal der VfL! Fischer zieht von rechts mit einem guten Laufweg bis zur Torauslinie und spielt den Ball im richtigen Moment quer. Behrens läuft mit dem Rücken zum Tor ein und kann sich dabei nicht ganz auf den Beinen halten.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
45′+4
16:18
Gelbe Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Adeyemi hängt sich an die Schultern Honorats, um einen Heimkonter im Mittelfeld auszubremsen. Er handelt sich seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ein und fehlt damit am nächsten Sonntag gegen Leverkusen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
45′+2
16:18
Halbzeitfazit:
Pausenpfiff im Ruhrgebiet. Zwischen Bochum und Heidenheim steht es noch 0:0. Zunächst legten dabei die Hausherren los wie die Feuerwehr und bissen sich nachhaltig im gegnerischen Drittel fest, ohne sich jedoch die richtig zwingenden Chancen zu erspielen. Die Brenzstädter hingegen konnten bei Umschaltsituationen immer mal wieder gefährliche Nadelstiche setzen und drehten in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte auch erstmals auf, was die VfL-Defensive gehörig unter Druck setzte. Ein Beste-Tor wurde jedoch aufgrund eines Handspiels zurückgenommen. Den leicht überlegenen Hausherren fehlten hingegen die hochkarätigen Chancen. In der Summe geht das 0:0 somit wohl in Ordnung.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
45′+2
16:17
Bynoe-Gittens treibt den Ball gegen aufgerückte Gastgeber von links nach halbrechts durch die gegnerische Hälfte. Mangels mitgelaufener Kollegen muss der Youngster den Angriff allerdings abbrechen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
45′+1
16:17
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
45′+2
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
45′+1
16:17
Vom Knie über den Schlappen in den Gegenspieler! Phillipp Mwene lässt den Ball abtropfen, versucht sich an einem Dropkick aus der Distanz und prügelt das Leder in die Beine des erstbesten Abwehrspielers.
FC Bayern München 1. FC Köln
45′+2
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Bayern München 1. FC Köln
45′
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
45′+1
16:16
Trotz einiger Unterbrechungen beträgt die Nachspielzeit nur eine Minute. Die Partie dürfte damit wohl torlos in die Pause gehen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Bayern München 1. FC Köln
43′
16:15
Und dann wieder Alu bei den Bayern! Tel hat bei einer Ablage beim Nachrücken ganz viel Zeit zum Zielen und zieht aus 13 Metern mit der rechten Innenseite aus dem Zentrum ins rechte Eck. Er trifft aber nur den Außenpfosten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
43′
16:15
Die nächste RB-Ecke ist besser! Xavi kickt den Ball von links hoch vors Tor, wo Dani Olmo freistehend mit dem Hinterkopf drankommt. Pervan passt auf und fängt den Kopfball in der Tormitte sicher ab.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
45′+1
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Durchgang eins in der Hennes-Weisweiler-Allee soll im satte 300 Sekunden verlängert werden.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
45′
16:15
Die letzte Minute der ersten Halbzeit ist just angebrochen und der FSV hat mal wieder eine Ecke. Ehe es aber wieder hoch hergeht im gegnerischen Strafraum, pfeift der gute Schiedsrichter Zwayer! Warum? Offensivfoul!
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
45′
16:15
Gelbe Karte für Bernardo (VfL Bochum)
Bernardo fährt gegen Traoré im Luftduell den Ellenbogen aus. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
44′
16:14
Da war mehr drin für den BVB! Am Ende eines schnellen Gegestoßes zieht Adeyemi aus der halbrechten Spur nach innen und schießt aus 20 Metern mit links auf den Heimkasten. Der unplatzierte Versuch ist leichte Beute für Omlin.
FC Bayern München 1. FC Köln
42′
16:14
Alidou vergibt die nächste Großchance! Eine Flanke von links senkt sich hinter Adamyan und Mazraoui, sodass der Kölner Flügelspieler rechts aus sieben Metern ganz alleine zum Kopfball kommt. Den drückt er dann aber rechts neben den Pfosten.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
43′
16:14
VAR-Entscheidung: Das Tor durch J. Beste (1. FC Heidenheim 1846) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Der FCH dreht vor der Pause kurz auf und kommt prompt mit einem Konter auf die Anzeigetafel. Beste erobert im Zentrum die Kugel und schickt dann Dinkçi über links. Dessen Flanke zum zweiten Pfosten landet dann bei Beste, der mit dem Volley an Osterhage scheitert, dann jedoch beim Nachschuss cool bleibt und das Leder aus kurzer Distanz im rechten Eck versenkt. Der Jubel verhallt jedoch rausch, denn der VAR meldet sich und zeigt an, dass Beste nur deshalb zum Nachschuss kommt, weil er den von Osterhage geblockten Ball unglücklich mit der Hand stoppt. Der Treffer wird somit einkassiert. Es bleibt beim 0:0.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
41′
16:13
Erstmal nicht! Orban steigt zwar im richtigen Moment hoch und drückt den Ball auch im hohen Bogen aufs Tor. Direkt vor dem VfL-Kasten kommt Openda allerdings nicht an die Kugel.
FC Bayern München 1. FC Köln
41′
16:12
Schwäbe hält gegen Kane. Kimmich gibt von rechts in die Mitte und Kane ist hinter Hubers der besser postierte im Duell. Er drückt mit der Stirn aus neun Metern ins linke Eck. Schwäbe fängt aber aus der Luft.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
42′
16:12
Ecke für die Heimmannschaft, nachdem ein Schuss von Phillipp Mwene in höchster Not abgeblockt wird. Dominik Kohr kommt in Folge dieser wieder an den Ball, seine scharfe Hereingabe vor das Tor findet aber wieder keinen geeigneten Abnehmer.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
41′
16:12
Dicke Chance Heidenheim! Die Gäste von der Ostalb kombinieren sich jetzt mal sehenswert nach vorne. Kleindienst dringt in den Strafraum ein, wird aber von Passlack gelegt, woraufhin Beste geistesgegenwärtig auf Sessa durchsteckt. Aus spitzem Winkel scheitert der dann im Eins-gegen-Eins am herauslaufenden Riemann, der stark seine Körperfläche vergrößert.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
40′
16:11
Mit viel Ballbesitz aber nur wenig Spektakel nähert sich der RB der Halbzeiführung. Ein Vorstoß von Openda landet abgeblockt im Toraus. Ecke für RB und mehr Torgefahr?
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
42′
16:11
Die Hausherren trauen sich nach dem Erfolgserlebnis im Vorwärtsgang etwas mehr zu, attackieren mit erhöhter Geschwindigkeit. Dortmund muss aufpassen, dass es nicht doch unnötigerweise mit einem Remis in die Kabine geht.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
40′
16:10
Jetzt kommen die Schwaben mal gefährlich vors gegnerische Tor. Sessa hat auf dem rechten Flügel zu viel Platz und findet mit der Hereingabe dann Kleindienst, der den recht flachen Ball kurzerhand per Flugkopfball nimmt. Der Ball kommt aber genau auf Riemann, der sicher zupackt und dann direkt Mašović eine Standpauke hält, der Kleindienst zuvor aus den Augen verloren hat.
FC Bayern München 1. FC Köln
41′
16:10
Die Hausherren setzten sich vorne fest und flanken dann immer wieder aus der Nähe des Strafraums. Noch bekommen die Kölner immer einen Fuß oder Kopf dazwischen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
41′
16:10
Der FSV Mainz hat nun Tempo rausgenommen, wird sich aber auch dessen bewusst sein, dass 90 Minuten im Vollsprint auch nicht möglich sind.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
39′
16:09
Cédric Zesiger bleibt nach einer Abwehraktion gegen Dani Olmo liegen und muss kurz behandelt werden. Der Wolfsburger kann erstmal weiterspielen.
FC Bayern München 1. FC Köln
38′
16:09
Wieder Kane! Erst wird weit rechts im Strafraum seine Flanke von Chabot geblockt. Er spitzelt aber schnell nach durch die Beine des Innenverteidigers. So kann er aus neun Metern doch noch seinen Flachschuss abgeben. Der rauscht nur knapp am langen Eck vorbei.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
39′
16:09
Honorat beinahe mit dem Ausgleich! Der Franzose bricht auf der linken Strafraumseite an die Grundlinie durch. Er dribbelt nach innen und schießt aus sehr spitzem Winkel flach auf die kurze Ecke. Kobel pariert mit der linken Wade.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
39′
16:08
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1899 Hoffenheim)
Für ein taktisches Foul im Mittelfeld handelt sich der Mittelfeldmotor von 1899 eine Verwarnung ein.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
38′
16:08
Die Blau-Weißen bleiben weiter am Drücker, erarbeiten sich aus dem Spiel heraus aber einfach zu wenig. Die insgesamt sehr defensiven Brenzstädter stellen allerdings auch die Anspielstationen sehr effektiv zu und lauern auf Balleroberungen, um mal umschalten zu können.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
37′
16:07
Ein bisschen mehr Action bitte! RB macht derzeit nicht mehr als nötig und trägt das 1:0 so eher durch die Schlussphase der 1. Halbzeit. Ein Eckball von Xavi segelt von links einmal durch den VfL-Strafraum und landet auf der anderen Seite bei Zesiger.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
36′
16:06
Die Mainzer Konkurrenten im Abstiegskampf spielen heute auch noch. Köln hält ein 0:0 gegen Bayern, Bochum in Heidenheim ebenfalls und Wolfsburg liegt zurück gegen Leipzig!
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
36′
16:06
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Max Wöber
Per Standardsituation meldet sich Mönchengladbach zurück! Honorat zirkelt die erste Heimecke von der rechten Fahne mit dem rechten Innenrist und viel Effet an die nahe Fünferkante. Der unbewachte Wöber verlängert mit der Stirn unhaltbar in die halbhohe linke Ecke.
FC Bayern München 1. FC Köln
36′
16:06
Gelbe Karte für Sargis Adamyan (1. FC Köln)
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
35′
16:05
Beim Blick auf den Tabellenkeller müssen sich die BMG-Anhänger noch nicht die ganz großen Sorgen machen. Da Mainz gegen Hoffenheim zurückliegt und Köln ein 0:0 in München hält, liegt die Elf vom Niederrhein wie vor dem Wochenende acht Punkte vor dem Relegationsplatz.
FC Bayern München 1. FC Köln
35′
16:05
Der war eigentlich schon drin von Kane! Eine Flanke von rechts wird durch Müller auf Kane verlängert, der aus 13 Metern sofort den Drehschuss probiert. Mit rechts trifft er den rechten Innenpfosten und minimal vor der Linie rollt der Ball seitlich dann nach außen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
35′
16:04
Gelbe Karte für Moritz Jenz (VfL Wolfsburg)
Die nächste Gelbe geht an Moritz Jenz. Der Wolfsburger wird von Dingert nach einem Foul nachträglich verwarnt und fehlt dem VfL daher nächste Woche gelbgesperrt.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
35′
16:04
Gelbe Karte für Felix Passlack (VfL Bochum)
Sessa lässt Losilla im Eins-gegen-Eins stehen, woraufhin Passlack mit einem taktischen Foul Schlimmeres verhindern muss. Das Festhalten seines Gegenspielers bringt ihm natürlich die Gelbe Karte ein.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
33′
16:04
Dominik Kohr vergibt gleich zwei relativ gute Chancen innerhalb von weniger als einer Minute! Sie müssen sich nun langsam mal für den enormen Aufwand, den sie betreiben, belohnen!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
33′
16:04
Gerhardt führt den Ball auf der linken Seite und schaut für eine Hereingabe in die Mitte. In der RB-Abwehr verfolgt Lukeba den Ball aufmerksam in der Luft und köpft das Leder sicher raus.
FC Bayern München 1. FC Köln
33′
16:03
Dann wieder die Gegenseite: Mainz knickt vom linken Flügel in die Mitte und drückt mit rechts aus 17 Metern ab. Der Flachschuss ins linke Eck ist aber kein Problem für Ulreich, der den Ball unter sich begräbt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
34′
16:03
Nach ihrem zweiten Treffer kombinieren die Westfalen richtig flüssig und öffnen damit große Räume in der heimischen Defensive. Sie sind in dieser Phase drauf und dran, eine Vorentscheidung zu schaffen.
FC Bayern München 1. FC Köln
32′
16:02
Die Münchner kommen besser rein! Nach einem hohen Ballgewinn ist der hohe Steckpass dann aber zu steil.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
32′
16:02
Kurzzeitig jubelt ein Teil der VfL-Fans, aber der sehenswerte Linksschuss, den Stöger aus 19 Metern abgibt, zappelt nicht im Netz, sondern dreht sich nur gegen das Außennetz. Abstoß Heidenheim.
FC Bayern München 1. FC Köln
30′
16:01
Auch Bayern vergibt die Großchance! Kane spielt mit einem Klatscher in die Mitte zum freien Guerreiro, der sich die Ecke aus zehn Metern nur noch aussuchen muss. Der Schlenker ins linke Toreck ist aber so unpräzise, dass Schwäbe in höchster Not abwehren kann.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
30′
16:01
Aktuell versackt die Partie etwas im Mittelfeld. Der VfL gibt dort die Richtung vor und will sich dem RB-Tor annähern. Die Leipziger lassen die Wölfe in der neutralen Zone passieren, greifen dann aber rechtzeitig vor dem eigenen Strafraum ein und lassen den VfL nicht durch.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
31′
16:00
Eine halbe Stunde ist absolviert und die richtig zwingenden Torchancen lassen weiterhin auf sich warten. Bochum hat mehr vom Spiel, lässt aber genau wie Heidenheim beim finalen Ball die nötige Präzision vermissen.
FC Bayern München 1. FC Köln
30′
16:00
Gelbe Karte für Linton Maina (1. FC Köln)
Maina hat den Fuß gegen de Liga zu hoch. Das gibt natürlich gelb, weil er den Gegenspieler wohl auch trifft.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
30′
16:00
Die folgende Ecke, getreten von Anton Stach, wird schnell geklärt von den gastgebenden Defensivakteuren.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
29′
16:00
Derweil kommt es nun zu einem Freistoß für die Gäste aus einer Position unweit des Strafraums. Andrej Kramarić versucht sich an der Ausführung, seine Hereingabe wird aber auf Kosten einer Ecke geklärt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
31′
15:59
Im Hinspiel war es der BVB, der früh mit 0:2 hinten lag und dann noch mit 4:2 triumphierte. Sind die Fohlen ebenfalls in der Lage zu solch einer spektakulären Aufholjagd?
FC Bayern München 1. FC Köln
29′
15:59
Die Kugel rollt bei den Bayern von links nach rechts. Bei den hohen Temperaturen könnte der Laufeinsatz auch noch zu einem Faktor werden.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
28′
15:58
Bo Henriksen animiert seine Schützlinge mit viel Emotionen und aufmunternden Gestiken. Das scheint sich alles auch gut zu übertragen, denn der FSV Mainz liefert eine richtige Vollgasveranstaltung ab.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
28′
15:58
Stöger tritt einen Freistoß aus dem Zentrum hoch nach vorne. Asano behauptet die Kugel und steckt auf Verdacht auf Bernardo durch, der sich gegen Müller durchsetzt, dann allerdings aus einem extrem spitzen Winkel abschließen muss, den er nicht findet. Keine Gefahr.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
28′
15:57
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Marcel Sabitzer
Sabitzer bezwingt Omlin auch vom Punkt! Der Österreicher schiebt den Ball mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke. Mönchengladbachs Torhüter hat sich für die falsche Seite entschieden und ist machtlos.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
27′
15:57
Gelbe Karte für Xaver Schlager (RB Leipzig)
Es wird bunter in Leipzig. Nun sieht auch Schlager die Gelbe Kart. Der Österreicher stempelt an der Seitenlinie Bornauw.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
27′
15:56
Es gibt Strafstoß für den BVB! Der mit einem flachen Pass auf die linke Sechzehnerseite geschickte Schlotterbeck geht zu Boden, nachdem ihm N'Goumou auf den rechten Fuß getreten ist. Der Schiedsrichter Florian Badstübner zeigt auf den Punkt.
FC Bayern München 1. FC Köln
26′
15:56
Die erste Ecke im Spiel gibt es für die Gastgeber. Allerdings muss das Spiel zuvor kurz unterbrochen werden, weil ein Offizieller Probleme mit seiner Verkabelung hat.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
25′
15:56
Brajan Gruda ist bislang richtig gut. Der junge Mainzer holt einen Freistoß auf der rechten Flanke unweit des Strafraumecks heraus. Nadiem Amiri macht sich für die Ausführung bereit, die Kugel flippert durch den Gefahrenbereich und schließlich versucht Anthony Caci den Schuss aus der Drehung, setzt diesen aber knapp vorbei!
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
25′
15:55
Bero tritt Föhrenbach unglücklich gegen den Knöchel, was den Gästen von der Ostalb einen gefährlichen Freistoß vom linken Flügel einbringt. Beste findet Mainka hinter dem zweiten Pfosten, der jedoch nicht genug Druck hinter die scharfe Hereingabe bringt und deutlich rechts vorbei köpft.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
25′
15:55
Gelbe Karte für Kevin Behrens (VfL Wolfsburg)
Doppelgelb für den VfL! Fischer haut zunächst Henrichs um und sieht dafür vollkommen zu Recht Gelb. Danach stürmt die halbe Wolfsburger Mannschaft wütend auf den Schiri los und protestiert. Behrens sieht dabei ebenfalls Gelb.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
25′
15:55
Gelbe Karte für Kilian Fischer (VfL Wolfsburg)
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
26′
15:55
Bisher können die Westfalen durch ihre Führung keinen Platz in der Live-Tabelle gutmachen. Der punktgleiche Rivale um Platz vier RB Leipzig liegt gegen Wolfsburg nämlich ebenfalls mit 1:0 vorne.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
23′
15:55
Gute Abwehraktion! Vranckx sieht den quirligen Simakan auf sich zukommen und stellt im richtigen Moment seinen Körper dazwischen. Der Leipziger prallt ab und bekommt sogar das Stürmerfoul gegen sich.
FC Bayern München 1. FC Köln
24′
15:54
So steht es 3:1 nach Torschüssen für die Kölner. Weil der Außenseiter diese Nadelstiche setzen kann, ist es ein unterhaltsames Fußballspiel.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
21′
15:53
Die Wölfe bleiben sich aber ebenfalls treu und gehen das Duell in der Red-Bull-Arena weiter mutig an. Nur die Torgefahr fehlt noch. Nach einer geblockten Flanke haut Fischer den Ball aus 25 Metern mit zu viel Rücklage klar drüber.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
23′
15:53
Schiedsrichter Florian Badstübner schickt die Teams für eine Trinkpause an die Seitenlinie.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
22′
15:53
Die Mainzer scheinen nicht sonderlich beeindruckt zu sein vom Hoffenheimer Führungstreffer, sondern sie suchen ihr Heil weiter in der Offensive. Zwei Schüsse binnen weniger Augenblicke in Richtung des gegnerischen Kastens, es hapert aber an der nötigen Präzision.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
22′
15:52
Stöger tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Heidenheimer Strafraum, wo die Kugel von der FCH-Defensive etwas zu kurz geklärt wird. Osterhage schießt mit seinem Gewaltschuss aus 18 Metern allerdings nur Mašović in den Rücken, der im Luftduell den Kürzeren zog und daraufhin zu Boden ging. Unglückliche Szene.
FC Bayern München 1. FC Köln
20′
15:51
Die Kölner belohnen sich wieder nicht! Über Schwäbe spielen sich sich Gäste stark hinten heraus und bekommen so im Mittelfeld eine Überzahl. Aus dem Halbfeld flankt dann Finkgräfe hinter die Kette und Adamyan springt aus acht Metern mit dem Flugkopfball herein. Er kann den Ball frei vor dem Kasten aber nicht mehr platzieren, sodass Ulreich abwehren kann.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
22′
15:51
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Marcel Sabitzer
Sabitzer bringt den BVB in Führung! Der Österreicher startet im offensiven Zentrum durch und wird im richtigen Augenblick durch Schlotterbeck aus dem Mittelfeld per Flugball auf die linke Strafraumseite geschickt. Nachdem Omlin ein mögliches Herauslaufen gestoppt hat, donnert der blanke Sabitzer den Ball aus gut zehn Metern sehenswert per linkem Spann in die lange Ecke.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
21′
15:51
Der FCH kommt erstmals zum Abschluss, der allerdings nicht weiter der Rede wert ist. Schöppner tankt sich alleine halbrechts nach vorne, hat keine Anspielstation und muss dann kurz vor dem rechten Strafraumeck selbst abziehen. Der harmlose Rechtsschuss kommt flach und zentral aufs Tor. Riemann hat keine Mühe, das Leder sicher unter sich zu begraben.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
19′
15:50
RB übernimmt mit dem 1:0 der Anzeigetafel jetzt auch den Ballbesitz und verlagert die Partie mehr vor den Kasten von VfL-Keeper Pervan.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
21′
15:50
Mangels Anspielstationen probiert Wöber sein Glück mit einem Linksschuss aus halblinken 27 Metern. Der Leihspieler vom Leeds United FC befördert den Ball weit rechts am Ziel vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
16′
15:49
Wie stecken die Wölfe den Rückschlag weg? Für die Elf von Ralph Hasenhüttl ist es nun besonders wichtig, weiterhin aktiv zu bleiben und Leipzig nicht mit seiner starken Offensive spielen zu lassen.
FC Bayern München 1. FC Köln
18′
15:49
Der FCB hat aber natürlich viel den Ball. Durch die langen Staffetten verlagert sich das Spiel immer weiter in ihre Angriffs-Hälfte.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
19′
15:49
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Pavel Kadeřábek
Das Tor aus dem vielzitierten Nichts! Andrej Kramarić kann relativ unbedrängt aus dem linken Halbfeld flanken, seine feine servierte Vorlage findet vor dem Tore Pavel Kadeřábek. Aus kurzer Distanz drückt der Stürmer seinen Kopfball aus wenigen Metern über die Linie, Robin Zentner im Tor ist absolut machtlos. Nicht machtlos allerdings in dieser Situation waren die eher verhalten agierenden Abwehrspieler des FSV.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
18′
15:48
Brandt sucht Adeyemi! Der Ex-Leverkusener legt von der rechten Strafraumlinie quer für seinen Kollegen mit der 27 auf dem Rücken. Der nimmt aus 14 Metern mit rechts direkt ab, schießt aber Wolf an.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
18′
15:47
Dinkçi holt gegen Bernardo einen weiteren Eckstoß für die Gäste aus. Wieder tritt Beste an, der die Kugel scharf in den Fünfmeterraum tritt. Riemann kann aber per Faustabwehr klären.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
17′
15:47
Jonathan Burkardt dringt in den Sechzehnmeterraum ein, lässt einen Gegenspieler wunderbar aussteigen, zögert dann aber den Abschluss zu lange heraus und als er sich dann schließlich dazu durchringt, wird sein Schuss von einem Abwehrbein abgeblockt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15′
15:46
Das ist pure Klasse von Dani Olmo und auch RB. Die Roten Bullen machen nach einem schwachen Start auf ihrer ersten gelungenen Aktion sofort das 1:0.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
16′
15:46
... der Niederländer kommt davon; der Unparteiische belässt es bei seiner ursprünglichen Entscheidung.
FC Bayern München 1. FC Köln
15′
15:46
Während die Bayern nach der Tel-Chance etwas dominanter werden zeigen sich die Geißböcke giftig. Immer wieder kommen sie mit Intensität in die Duelle und lassen damit keine große Spielfreude aufkommen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
16′
15:45
Eine Viertelstunde ist rum und bislang gibt es quasi noch keinerlei längere Ballbesitzphasen der Schwaben. Bochum ist klar am Drücker, kann die Feldvorteile aber noch nicht in etwas Zählbares ummünzen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
15′
15:45
Der nächste Distanzschuss der Rheinland-Pfälzer folgt auf dem Fuße, geht diesmal aber relativ deutlich am Hoffenheimer Kasten vorbei.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14′
15:44
Es geht weiter hoch her im Hoffenheimer Abwehrdrittel. Ein weiter Einwurf von Brajan Gruda segelt in den Sechzehner, wird dort abgefälscht und landet vor den Füßen von Phillipp Mwene. Dessen Schuss von der Strafraumkante entschärft Oliver Baumann gekonnt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
15′
15:44
Gelbe Karte für Ian Maatsen (Borussia Dortmund)
Im Kampf um einen freien Ball steigt Maatsen N'Goumou mit dem linken Fuß und offener Sohle auf dessen rechten Knöchel. Möglicherweise könnte es noch eine VAR-Überprüfung geben, nachdem Schiedsrichter Florian Badstübner Gelb gezeigt hat...
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14′
15:43
Gimber legt Losilla ca. 30 Meter vor dem Heidenheimer Tor. Stöger probiert es dennoch direkt, aber der flache Linksschuss geht gut fünf Meter rechts am Tor vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
13′
15:43
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Dani Olmo
Von RB Leipzig ist in der Anfangsphase nichts zu sehen, doch jetzt kommt Dani Olmo! Der Spanier nimmt einen Pass von Schlager hinter dem Strafraum schnell mit und hämmert den Ball aus der Drehung mit über 100km/h ins linke Eck!
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14′
15:43
Eine wichtige, unglückliche Zeitmarke hat das Seoane-Team bereits überstanden: In drei seiner letzten vier Partien ging es in der 7. Spielminute in Rückstand.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
11′
15:43
Sowas in der Bundesliga? Baku übernimmt beim VfL einen Einwurf und lässt den Ball mit einer halb abgeknickten Hand nur unbeholfen vor sich runterfallen. Da hat der Schiri keine Wahl und muss tatsächlich "Falscher Einwurf" pfeifen.
FC Bayern München 1. FC Köln
12′
15:42
Gefährlich wird es dann auf der Gegenseite. Tel wird per Hackentrick durch Guerreiro eingesetzt. Links im Strafraum zirkelt er um den Gegenspieler herum ins lange Eck, doch Schwäbe ist da und kann den Schuss aus 13 Metern nach außen klatschen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
11′
15:42
Schöne, weil faire Aktion! Jonathan Burkardt bestätigt, dass er bei einer Aktion zuletzt am Ball war und deswegen gibt es keine Ecke für seine Mainzer.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
12′
15:41
Der erste Schuss auf den Kasten gehört den Fohlen! Am Ende eines Gegenstoßes ist Honorat auf der linken Strafraumseite an Wolf hängen geblieben, bringt den Ball aber mit Glück noch zurück zu Landsmann Pléa. Der schlenzt ihn aus halblinken 18 Metern auf die halblinke Ecke. Dort hat Gästekeeper Kobel keine Mühe, den Versuch zu stoppen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
11′
15:41
Nach vielversprechendem Ballgewinn von Stöger hat Asano viel Platz, vertändelt dann aber im Zweikampf mit Mainka sehr fahrig den Ball.
FC Bayern München 1. FC Köln
11′
15:41
Kainz mit dem nächsten Versuch für den FC. Aus halblinken 22 Metern trifft er den Ball aber gar nicht, sodass er weit links vorbei rollt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
8′
15:41
Wieder Wolfsburg! Der auffällige Fischer verfrachtet den Ball von rechts scharf ins Zentrum und will dort Behrens bedienen. Der VfL-Stürmer läuft schon frühzeitig los, verpasst das Abspiel aber trotzdem knapp.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
11′
15:40
Edin Terzić ist nun doch zu einem frühen personellen Tausch gezwungen. Haller humpelt vom Feld und wird durch Moukoko und nicht etwa Füllkrug ersetzt.
FC Bayern München 1. FC Köln
9′
15:40
Die dicke Gelegenheit für Alidou! Rechts wird er per Doppelpass in die Box geschickt. Mit Mazraoui im Rücken verzögert er lange, sodass der Winkel am Ende beim Rechtsschuss zu spitz wird. Um Zentimeter rollt der flache Versuch aus sechs Metern neben den linken Pfosten.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
10′
15:40
Beste zieht die Ecke zum zweiten Pfosten, wo Mainka jedoch unter Bedrängnis deutlich neben das Bochumer Tor köpft. Abstoß VfL.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
10′
15:39
Die Rothemden laufen sehr früh an und die Blauhemden haben schon große Probleme, sich erst einmal aus der eigenen Hälfte zu befreien.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
10′
15:39
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
10′
15:39
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
9′
15:39
Die Gäste von der Ostalb nähern sich erstmals an. Ein schwacher Traoré-Abschluss wird immerhin zur Ecke abgefälscht.
FC Bayern München 1. FC Köln
8′
15:38
Gleich vier Einwürfe hintereinander gibt es für die Gäste, die sich damit auf der rechten Seite mühsam nach vorne arbeiten. Am Ende kommt aber nur eine Flanke dabei heraus, die geklärt wird.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
9′
15:38
Die Schwarz-Gelben sind in der Anfangsphase das deutlich aktivere Team, kommen beinahe auf 80 % Ballbesitz. Mönchengladbach hat große Mühe, sauber über die Mittellinie zu gelangen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
7′
15:38
Auch RB probiert es aus der Distanz: Šeško schaut 20 Meter vor der Kiste kurz hoch und schlenzt den Ball links am Pfosten vorbei. Rund ein Meter fehlt.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
7′
15:37
Wir hatten ja schon das aberkannte Tor von Barreiro für die Gastgeber, die erste gefährliche Torannäherung der Gäste lässt aber noch auf sich warten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
5′
15:37
Auch im Spiel nach vorne gibt es bislang mehr von den Gästen zu sehen. Nach einem Pass von Fischer ins Zentrum schließt Gerhardt aus 16 Metern ab und sorgt damit für die erste Torchance. Sein Schuss ist allerdings zu unplatziert und landet nur in den Armen von Gulácsi.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
6′
15:37
Bochum beißt sich im gegnerischen Drittel fest, kommt aber noch zu keinem Abschluss. Passlack setzt sich sehenswert auf dem linken Flügel durch, aber nach flachem Zuspiel braucht Hofmann zu viel Zeit für die Ballannahme, sodass es zu keinem Abschluss kommt. Weil die Blau-Weißen aber effektiv nachsetzen, landet die anschließende Balleroberung bei Asano, der aus 15 Metern mit rechts jedoch über die Querlatte hinweg abschließt. Abstoß FCH.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
7′
15:36
Brandt flankt den Premiereneckball von der linken Fahne per rechtem Innenrist vor den langen Pfosten. Nach einer durch Schlotterbeck per Kopf produzierten Bogenlampe packt BMG-Schlussmann Omlin an der mittigen Fünferkante sicher zu.
FC Bayern München 1. FC Köln
4′
15:35
Gelbe Karte für Jacob Christensen (1. FC Köln)
Christensen unterbindet am Mittelkreis einen Konter von Kane mit einer harten Grätsche in dessen Hacke. Das muss gleich aus zwei Gründen Gelb geben.
FC Bayern München 1. FC Köln
4′
15:35
Der FC schaltet ein erstes Mal schnell um. Finkgräfe gewinnt die Kugel gegen Roman und nimmt über links Tempo auf. Die Flanke vom linken Sechzehnereck kann Ulreich aber ganz einfach abfangen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
5′
15:35
Stöger führt den Freistoß aus, aber Traoré fälscht zur Ecke ab, die dann rein gar nichts einbringt, weil Losilla am ersten Pfosten deutlich verpasst. Keine Gefahr.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
4′
15:34
Die Stimmung ist sehr gut, die Gäste lassen das Leder durch die eigenen Reihen laufen und versuchen sich wohl erstmal zu sortieren.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
5′
15:34
Haller läuft noch nicht wieder ganz rund, mischt aber wieder mit. Er bestreitet heute seinen ersten Startelfeinsatz seit September.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
4′
15:34
Maloney legt Asano nahe des linken Strafraumecks. Das bringt Bochum in der taktisch geprägten Anfangsphase einen gefährlichen Freistoß ein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
3′
15:34
Die Niedersachsen haben erstmal das Leder, werden aber sofort von den Leipzigern hoch angelaufen und gepresst. Wolfsburg findet gut in die Partie und lässt den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
4′
15:33
Während der Afrikameister außerhalb des Feldes behandelt wird, macht sich Moukoko vorsichtshalber warm.
FC Bayern München 1. FC Köln
3′
15:33
Die Kölner laufen den Münchner Aufbau gleich an. Es gibt dadurch gleich viele Eins-gegen-Eins-Zweikämpfe.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
2′
15:33
Nach etwas mehr als vierzig Sekunden brandet erstmals Jubel auf in der Mainzer Arena. Brajan Gruda marschiert couragiert in des Gegners Strafraum und dort nimmt ihm ein Teamkollege das Leder ab. In der Folge kommt es zu einer Abseitssituationen, weswegen das von Barreiro erzielte Tor nicht zählt.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
3′
15:32
Haller ist nach einer sauberen, aber wohl schmerzhaften Grätsche Elvedis liegen geblieben. Der Ivorer benötigt medizinische Unterstützung auf dem Rasen.
FC Bayern München 1. FC Köln
1′
15:32
Der erste Fauxpas ist bereits vor Anstoß geschehen. Die Trikotauswahl ist äußerst unglücklich: Bayern spielt mit roten Hosen und weißen Trikots. Bei den Gästen ist es genau umgekehrt, sodass die Spieler nicht ganz einfach auseinanderzuhalten sind.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
1′
15:31
RB gegen VfL ist live! Schiri Christian Dingert pfeift an und die Wolfsburger stoßen an. Die Wölfe spielen in Leipzig in dunkelgrün und treffen auf in weiß gekleidete Bullen - mit roten Akzenten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
1′
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
1′
15:30
Felix Zwayer hat vor wenigen Augenblicken das dreißigste Duell dieser beiden Mannschaften in Deutschlands Beletage angepfiffen. Der direkte Vergleich spricht für die Mainzer, sie haben von 29 Partien 13 gewinnen können, die Hoffenheimer nur derer 8. Das Hinspiel ging 1:1 aus.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
1′
15:30
Anpfiff im Ruhrgebiet. Der VfL tritt ganz in Dunkelblau an. Die Gäste von der Brenz sind in Weiß gekleidet. Los geht's.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
1′
15:30
Spielbeginn
FC Bayern München 1. FC Köln
1′
15:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
1′
15:30
Mönchengladbach gegen Dortmund – das 104. Borussenduell in der Bundesliga läuft!
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
1′
15:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
1′
15:30
Spielbeginn
FC Bayern München 1. FC Köln
15:29
Die Spieler kommen auf den Rasen, im Gästeblock wird eine rot-weiße Fahnen-Choreo präsentiert. Gleich geht es los.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
15:27
Soeben haben die 22 Akteure bei strahlendem Sonnenschein die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
FC Bayern München 1. FC Köln
15:23
Das 2:3 gegen Heidenheim war bereits die fünfte Niederlage des amtierenden Champions in der Rückrunde. Mit fünf Siegen und einem Remis ist man in diesem Zeitraum nur sechster in der Tabelle und nur fünf Punkte besser als der heutige Gegner auf dem 15. Rang in der Rückrunden-Tabelle.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15:22
RB-Trainer Rose muss dagegen seine siegreiche Starelf aus der Vorwoche wegen einer Sperre ändern: Raum ist nicht spielberechtigt und wird von Simakan vertreten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15:20
Bei seiner Rückkehr an alte Wirkungsstätte fällt Hasenhüttel heute mit viel Rotation auf: Der VfL-Coach verändert seine Startelf im Vergleich zur Gladbach-Niederlage auf gleich fünf Positionen und startet heute mit einem 3-4-3. Zesiger, Vranckx, Fischer und die beiden Angreifer Behrens und Sarr rücken neu ins Team.
FC Bayern München 1. FC Köln
15:19
Tuchel selbst kann das Spiel nicht von der Bank verfolgen. Beim 2:3 in Heidenheim sah der zumSaisonende scheidende Trainer des FC Bayern seine vierte Gelbe Karte der Saison.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
15:18
Die Ränge in der MEWA Arena sind gut gefüllt und das Wetter spielt auch mit. Über die guten äußeren Bedingungen freuen sich sicher auch die Unparteiischen. Felix Zwayer aus Berlin ist der Schiedsrichter, seine Assistenten sind Marco Achmüller und Stefan Lupp. Wolfgang Haslberger ist der vierte Offizielle und Video-Assistent der erfahrene Günter Perl.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15:14
Für die Wölfe ist die Reise nach Leipzig eine schwierige Aufgabe. Die Niedersachsen holten unter ihrem neuen Trainer Hasenhüttl zum Auftakt einen wichtigen 2:0-Sieg bei Werder Bremen, befinden sich nach dem 1:3 zuhause gegen Gladbach aber weiter mitten im Abstiegskampf. Gerade mal zwei Plätze und fünf Punkte liegen zwischen dem VfL auf dem 14. Platz und Mainz auf dem Relegationsrang.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
15:08
Ging es im Oberhaus des deutschen Fußballs gegen einen Aufsteiger, gewannen die Bochumer allerdings nur eine der letzten sieben Partien (zwei Remis, vier Niederlagen). Vor heimischer Kulisse gab es sogar nur einen einzigen Sieg unter den letzten 17 Bundesliga-Spielen gegen Teams, die in der Saison zuvor noch zweitklassig kickten (sieben Remis, neun Niederlagen) – ein 2:1 gegen Greuther Fürth im März 2022.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15:02
Auf der Gästebank in Leipzig sitzt heute ein alter Bekannter der Roten Bullen: Ralph Hasenhüttl absolviert heute sein drittes Spiel als neuer Wolfsburg-Trainer und kehrt damit erstmals nach seinem Engagement in Leipzig in die Red-Bull-Arena zurück. RB-Torhüter Peter Gulásci freut sich auf das Wiedersehen: „Wir hatten zwei fantastische Jahre hier“, sagte der Ungar über den Österreicher, der RB von 2016 bis 2018 trainierte. Ein Gastgeschenk soll es für den alten Coach aber nicht geben: „Für unsere Fans und uns zählen gegen Wolfsburg nur die drei Punkte.“
FC Bayern München 1. FC Köln
14:57
Diese Rotation überrascht natürlich kaum, wo es für den Rekordmeister nur noch in der Champions-League etwas zu gewinnen gibt. Am Dienstag sicherten sich die Münchner mit einem 2:2 eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel am Mittwoch. Dann geht es vor heimischem Publikum um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:57
Die Bilanz spricht derweil für den VfL Bochum, der inklusive dem 0:0-Remis aus dem Hinspiel seit inzwischen sechs Spielen gegen den 1. FC Heidenheim ungeschlagen geblieben ist (fünf Siege, ein Remis). Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten haben die Blau-Weißen eine ähnlich lange Ungeschlagen-Serie vorzuweisen.
FC Bayern München 1. FC Köln
14:52
Auf der anderen Seite kündigte Thomas Tuchel an, bei den Ersatzspielern den "Spielrythmus zu fördern". Im Tor steht Sven Ullreich, um Neuer zwischen den beiden Champions-League-Spielen gegen Arsenal noch eine Pause zu gewähren. Weil Davies für das Rückspiel gesperrt ist, dürfen sich Guerreiro und Mazraoui präsentieren. Auf den Flügeln fällt Gnabry aus und Sané sitzt nur auf der Bank. Insgesamt sind es sieben Veränderungen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:51
Der 1. FC Heidenheim hat hingegen nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele gewonnen (drei Remis, drei Niederlagen) und war insbesondere auswärts nicht allzu erfolgreich. Nur zwei der bisherigen 14 Zweitliga-Gastspiele haben die Kicker von der Ostalb gewonnen (fünf Remis, sieben Niederlagen). Kein anderer Bundesligist behielt auf fremden Plätzen in der Saison 2023/24 überdies noch seltener eine Weiße Weste als die Rot-Blauen.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14:50
Die Gäste nämlich wollen nach Europa und stehen nach dem gestrigen Sieg des FC Augsburg heute unter Zugzwang. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf die Fuggerstädter und auf Rang 7, der aller Voraussicht nach am Ende der Spielzeit zur Teilnahme am europäischen Wettbewerb berechtigen würde.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14:49
Bei den Westfalen, die im Hinspiel Ende November im Signal-Iduna-Park nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand dank der Treffer Sabitzers (30.), Füllkrugs (32.), Bynoe-Gittens’ (45.) und Malens (90.+7) mit 4:2 triumphierten und die mit 27 Punkten in 14 Matches das zweitbeste Auswärtsteam der nationalen Eliteklasse sind, stellt Coach Edin Terzić nach der 1:2-Champions-League-Viertelfinalhinspielniederlage beim Club Atlético de Madrid sechsmal um. Süle, Wolf, Özcan, Bynoe-Gittens, Brandt und Haller bekommen den Vorzug vor Hummels, Ryerson, Nmecha, Can, Füllkrug (allesamt auf der Bank) und Sancho (krank).
FC Bayern München 1. FC Köln
14:48
Nach diesem Spiel geht es für die Kölner gegen zwei Teams aus dem Tabellenkeller: Zunächst spielt man zuhause gegen Darmstadt, dann in Mainz im direkten Duell. Trotzdem kann man es sich natürlich nicht leisten eines der wenigen Spiele abzuschenken, sodass auch beim FC Bayern alles für einen engagierten Auftritt spricht. Timo Schultz kündigt daher einen mutigen FC an, der sich "definitiv nicht verstecken" werde.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14:48
Die Ausgangslage allerdings ist für beide Mannschaften unterschiedlich. Die Hausherren kämpfen als Inhaber des Relegationsplatzes gegen den Abstieg, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt drei Punkte. Zuletzt aber konnten sie einige respektable Ergebnisse und in der Rückrunde zwölf Punkte einfahren können. Ebenso viele Zähler im Übrigen wie der heutige Gegner, der ganz andere Ambitionen hat.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14:44
Auf Seiten der Elf vom Niederrhein, die die letzten drei Bundesligaheimspiele gegen den BVB allesamt gewann und die seit März 2022 in der nationalen Eliteklasse nicht mehr zwei Partien in Serie für sich entschied, verzichtet Trainer Gerardo Seoane im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg auf personelle Änderungen. Im 3-4-3 übernimmt Pléa die zentrale Offensivrolle.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:44
Hoffnung auf eine Trendwende und einen überlebenswichtigen Punktgewinn kann der VfL Bochum heute aus dem Umstand schöpfen, dass es sich um ein Heimspiel handelt. In elf der bisherigen 14 Bundesliga-Heimspiele der Saison 2023/24 haben die Blau-Weißen gepunktet (vier Siege, sieben Remis). Saisonübergreifend wurde dabei in den letzten 20 Bundesliga-Partien vor heimischer Kulisse ausnahmslos immer mindestens ein eigenes Tor erzielt. Das ist die längste laufende Tor-Serie aller Teams im Oberhaus des deutschen Fußballs.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14:42
Die Hoffenheimer haben am vergangenen Wochenende den FC Augsburg mit 3:1 bezwingen können. Übungsleiter Pellegrino Matarazzo tut es seinem Mainzer Pendant Bo Henriksen gleich und vertraut der Startelf der Vorwoche. Auch bei den Kraichgauern gibt es also erstmal keine personellen Veränderungen zu vermelden.
FC Bayern München 1. FC Köln
14:41
Die beiden Joker aus der vergangenen Woche, Steffen Tigges und Luca Waldschmidt sitzen auch heute zunächst nur auf der Bank. Waldschmidt ist zwar unersetzbar, hat nach einer langen Verletzung aber noch nicht genug im Tank. Davie Selke wird in der Sturmspitze durch Adamyan ersetzt. Mit einem erneut gebrochenen Fuß wird Selke den Rest der Saison ausfallen.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14:41
Bevor die Borussia aus Dortmund das Champions-League-Viertelfinalhinspiel beim Club Atlético de Madrid dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit "nur" mit 1:2 verloren und damit eine realistische Chance auf den Einzug in die Vorschlussrunde der Königsklasse gewahrt hat, erlitt sie im Kampf um Bundesligarang vier einen Rückschlag. Nach zuvor vier Dreiern in Serie mussten sich die Schwarz-Gelben dem VfB Stuttgart vor eigenem Publikum mit 0:1 geschlagen geben und büßten durch den vorherigen Leipziger Erfolg den vierten Tabellenplatz ein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:41
Im Kampf um die Champions-League-Quali will RB Leipzig heute im Fernduell mit dem BVB weiter Druck machen. Nach dem deutlichen 4:1-Sieg beim SC Freiburg am vergangenen Spieltag rangiert RB aktuell weiter nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem BVB und auf dem begehrten 4. Platz.
FC Bayern München 1. FC Köln
14:39
Für den FC geht es dagegen im Abstiegskampf um jeden Zähler. In der vergangenen Woche gewannen die Domstädter in einem sensationellen Comeback mit zwei Treffern in der Nachspielzeit gegen Bochum mit 2:1. Dadurch stehen die Geißböcke auf dem 17. Tabellenplatz, aber nur einen Punkt hinter Mainz und vier hinter dem VfL.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14:38
Am letzten Wochenende bezwangen die Mainzer den SV Darmstadt 98 mit 4:0. Die Spieler haben also wenig Gründe geliefert, dass an der Startaufstellung etwas geändert werden müsste - sollte man meinen und hat damit in diesem Fall recht. Es wird die gleiche Elf sein wie am vergangenen Samstag.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14:36
Borussia Mönchengladbach landete zum Abschluss des vergangenen Bundesligawochenendes einen echten Befreiungsschlag. War der Vorsprung der in den letzten Auftritten schwachen Schwarz-Weiß-Grünen auf den Relegationsplatz am Samstag auf fünf Punkte geschmolzen und hatte sich dadurch eine bedrohlich erscheinende Kulisse für den Saisonendspurt ergeben, bogen sie im Gastspiel beim VfL Wolfsburg einen 0:1-Pausenrückstand durch die Tore Itakuras (52.), N’Goumous (58.) und Reitz’ (88.) in einen 3:1-Erfolg um. Durch den ersten Sieg seit Ende Februar sowie den ersten Dreier in der Fremde seit über einem halben Jahr darf Mönchengladbach hoffen, jedenfalls nicht bis zu den allerletzten Spieltagen um den Klassenerhalt bangen zu müssen.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:36
Der 1. FC Heidenheim feierte letztes Wochenende nach 0:2-Pausenrückstand noch einen sensationellen 3:2-Comebacksieg gegen die Bayern. Trainer Frank Schmidt nimmt im Vergleich zu diesem Spiel eine Veränderung an der Startelf vor: Kevin Sessa rückt für Adrian Beck (nicht im Kader) in die Anfangsformation.
FC Bayern München 1. FC Köln
14:36
Am 29. Spieltag kann dabei sogar die Entscheidung um die Meisterschaft fallen. Sollten die Bayern verlieren, können sie den 16-Punkte-Rückstand auf Leverkusen auch theoretisch nicht mehr einholen.
FC Bayern München 1. FC Köln
14:34
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Köln. Los geht es zur traditionellen Anstoß-Zeit um 15:30 Uhr.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:33
Schauen wir gleich zu Beginn auf die eben veröffentlichten Startaufstellungen. Heiko Butscher belässt es bei einem einzigen Wechsel gegenüber der jüngsten 1:2-Pleite beim 1. FC Köln: Für Moritz Broschinski (Bank) startet heute Takuma Asano.
Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Borussia Mönchengladbach fordert am 29. Spieltag Borussia Dortmund heraus. Rheinländer und Westfalen stehen sich ab 15:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:30
Eigentlich schien das Abstiegsgespenst bereits aus dem Ruhrgebiet verbannt. Nachdem der VfL allerdings nur noch einen von 18 möglichen Punkten aus den letzten sechs Ligaspielen holte, ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf drei Zähler geschrumpft. Die Verantwortlichen entbanden daher Thomas Letsch von seinen Aufgaben. Heiko Butscher soll nun interimsweise bis Saisonende den Karren aus dem Dreck ziehen und die Blau-Weißen vor dem Abstieg bewahren.
VfL Bochum 1. FC Heidenheim 1846
14:27
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Vonovia Ruhrstadion. Hier empfängt der VfL Bochum heute um 15:30 Uhr den 1. FC Heidenheim im Rahmen des 29. Spieltags der Bundesliga.
1. FSV Mainz 05 1899 Hoffenheim
14:13
Hallo und herzlich willkommen zum Heimspiel des FSV Mainz 05 gegen 1899 Hoffenheim. Ab 15:30 Uhr wird der Ball rollen in der MEWA Arena, wir wünschen viel Vergnügen!
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:12
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Um 15:30 Uhr trifft RB Leipzig auf den VfL Wolfsburg. Besiegen die Roten Bullen ihren Ex-Trainer Hasenhüttl?
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+5
22:27
Fazit
Der FC Augsburg gewinnt mit 2:0 gegen Union Berlin. In der ersten Halbzeit passierte fast nichts erwähnenswertes. Es gab nur eine Chance, die Union nicht nutzen konnte. Durchgang zwei startete mit einem haarsträubenden Fehlpass von Diogo Leite, den Tietz zur Führung nutzte. Danach war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Union konnte nicht wirklich Gefahr entwickeln. Die Führung für den FCA war nicht verdient, es war eigentlich ein klassisches 0:0. Trotzdem legten die Hausherren noch einen drauf. Das 2:0 in der 82. Minute war die Entscheidung. In der Nachspielzeit hätte sogar noch das 3:0 fallen können. Das wäre aber deutlich zu hoch gewesen. Am Ende gewinnt Augsburg aufgrund von hoher Effektivität.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+5
22:23
Spielende
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+5
22:23
Beinahe das 3:0! Plötzlich wurschtelt sich Demirović zentral in den Strafraum. Er taucht frei vor Rønnow auf und zieht mit rechts aus zehn Metern ab. Der Torwart pariert den Flachschuss stark.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+4
22:22
Volland bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Doekhi kommt aus zehn Metern zum Kopfball, aber sein Abschluss geht deutlich drüber.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+2
22:21
Gelbe Karte für Tim Breithaupt (FC Augsburg)
Breithaupt grätscht im Mittelfeld von hinten in Volland rein. Er trifft seinen Gegenspieler nicht böse, deshalb gibt es für dieses Einsteigen zu Recht nur die Gelbe Karte.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+2
22:20
Král kommt links im Strafraum aus spitzem Winkel zum Abschluss. Dahmen pariert den Ball.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′+1
22:20
Bedia bekommt zentral im Strafraum den Ball in den Lauf. Der Stürmer zieht mit links ab, aber Uduokhai kommt dazwischen und blockt den Schuss.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
90′
22:18
Augsburg spielt noch nach vorne, kommt aber nicht mehr zum Abschluss. Das Spiel ist gelaufen.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
88′
22:16
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld landet am zweiten Pfosten bei Volland. Dessen Kopfball geht aber weit daneben.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
87′
22:15
Aaronson setzt sich links im Strafraum durch und zieht dann ab. Sein Schuss wird geblockt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
84′
22:13
Es war eigentlich ein sehr ausgeglichenes Spiel und trotzdem führt Augsburg hier mit 2:0. Die Hausherren haben ihre wenigen Chancen gut genutzt. Union war offensiv einfach zu harmlos.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
82′
22:10
Tooor für FC Augsburg, 2:0 durch Sven Michel
Der FCA macht den Deckel drauf! Maier geht mit dem Ball zentral auf den Strafraum zu. Dann steckt er nach links auf Michel durch. Der Stürmer ist hart an der Abseitskante, nimmt die Kugel gut mit und zieht dann aus acht Metern mit links ab. Der Schuss geht zentral über Rønnow hinweg ins Tor. Danach hebt der Linienrichter die Fahne, aber Michel stand haarscharf nicht im Abseits.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
79′
22:07
Einwechslung bei FC Augsburg: Mert Kömür
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
79′
22:07
Auswechslung bei FC Augsburg: Maximilian Bauer
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
78′
22:07
Große Chance für den FCA! Haberer spielt von der Mittellinie ins Zentrum genau auf Michel. Der Eingewechselte geht auf den Strafraum zu. Er hat zwei Mitspieler dabei, entschiedet sich aber für den falschen Pass, sodass ein Verteidiger dazwischenkommt. Am Ende kommt Maier noch von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Sein Schuss geht drüber. Da war deutlich mehr drin.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
77′
22:05
Augsburg spielt mittlerweile mit einer Fünferkette, in der Pfeiffer als zentraler Innenverteidiger agiert.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
75′
22:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
75′
22:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
75′
22:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Chris Bedia
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
75′
22:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
73′
22:02
Einwechslung bei FC Augsburg: Patric Pfeiffer
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
73′
22:01
Auswechslung bei FC Augsburg: Phillip Tietz
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
73′
22:01
Einwechslung bei FC Augsburg: Sven Michel
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
73′
22:01
Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
72′
22:01
Volland bekommt einen langen Ball auf der linken Seite. Er bringt von der Grundlinie eine halbhohe Hereingabe in Richtung Hollerbach. Der Stürmer bekommt den Pass aber in den Rücken, sodass er nicht richtig rankommt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
71′
21:59
Volland bringt eine Ecke von rechts vor das Tor. Tietz klärt per Kopf, die Eisernen bleiben aber in Ballbesitz.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
68′
21:57
Beinahe der Ausgleich! Augsburg bekommt den Ball nicht richtig geklärt aus dem eigenen Strafraum geklärt. Die Kugel landet über Umwege bei Schäfer, der direkt aus 15 Metern mit links abzieht. Sein Schuss geht knapp über den linken Winkel.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
66′
21:54
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
66′
21:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
66′
21:54
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Volland
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
66′
21:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Mikkel Kaufmann
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
65′
21:53
Trimmel bekommt den Ball rechts im Strafraum von Král in den Lauf gespielt. Die Hereingabe des Österreichers landet aber in den Armen von Dahmen.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
64′
21:53
Gute Chance für den FCA! Maier bringt einen Freistoß vom linken Flügel in den Strafraum. Ein Augsburger verlängert, sodass die Kugel am zweiten Pfosten bei Gouweleeuw landet, der volley abzieht. Rønnow hält den Schuss fest.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
62′
21:50
Einwechslung bei FC Augsburg: Pep Biel
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
62′
21:50
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
61′
21:49
Nach einer geklärten Hereingabe probiert es Maier volley aus der zweiten Reihe. Sein Schuss wird geblockt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
59′
21:48
Vargas tritt auf der linken Seite an und flankt dann vor das Tor. Die Hereingabe kommt sehr nah ans Tor, sodass Rønnow gefordert ist. Der Torwart wischt die Kugel mit einer Hand weg.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
58′
21:46
Vargas und Demirović spielen sich im Berliner Strafraum ansehnlich den Ball hin und her. Am Ende erobern die Gäste aber die Kugel.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
55′
21:44
Union reagiert erstmal mit längeren Ballbesitzphasen auf den Rückstand. Augsburg steht aber stabil.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
52′
21:40
Bauer flankt aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Der Ball geht ins Toraus.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
50′
21:39
Das ist bitter für Union. Die Gäste haben eine ganz gute erste Halbzeit gespielt. Die Führung für den FCA ist nicht wirklich verdient.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
47′
21:36
Tooor für FC Augsburg, 1:0 durch Phillip Tietz
Plötzlich geht der FCA in Führung! Diogo Leite hat am eigenen Strafraum den Ball. Er bekommt ganz leichten Druck und spielt dann einen Querpass in den Fuß von Tietz. Der Verteidiger hat den Ball nicht richtig getroffen, deshalb ist der Pass so misslungen. Tietz geht frei auf Rønnow zu. Im direkten Duell bleibt der Stürmer cool. Er schiebt den Ball mit der rechten Innenseite ins Tor. Rønnow ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
46′
21:34
Die zweite Halbzeit läuft. Es gab keine Wechsel zur Pause.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
46′
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
45′+2
21:20
Halbzeitfazit
Augsburg und Union gehen mit einem torlosen Remis in die Pause. Die ersten 45 Minuten boten nur wenig erwähnenswertes. Berlin startete Druckvoll, konnte sich in dieser Phase aber keine Chancen erarbeiten. Dann wurde das Spiel ausgeglichener. Es gab viele Hereingaben auf beiden Seiten, die aber nie zu Abschlüssen führten. Die größte Chance hatten die Gäste, Král rutschte jedoch am Ball vorbei. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde der FCA etwas besser. Chancen hatten die Fuggerstädter aber weiterhin nicht. Das 0:0 ist der passende Spielstand für diese Partie.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
45′+2
21:16
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
45′+1
21:16
Maier bringt eine Ecke von rechts in die Mitte. Kein Augsburger kommt an den Ball.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
45′
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
45′
21:15
Vargas schlägt von der rechten Strafraumecke eine Flanke vor das Tor. Der Ball landet in den Armen von Rønnow.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
43′
21:14
Engels schleudert von rechts einen weiten Einwurf in den Strafraum. Die Eisernen können klären. Das Spiel bietet momentan nur wenig Unterhaltung.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
40′
21:10
Maier bringt eine Ecke von der linken Seite vor das Tor. Die Hereingabe ist viel zu flach, sodass der Ball am ersten Pfosten geklärt wird.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
37′
21:07
Gelbe Karte für Rani Khedira (1. FC Union Berlin)
Khedira bekommt für ein taktisches Foul die Gelbe Karte. Das kann der Berliner überhaupt nicht nachvollziehen. Er regt sich lautstark bei Stieler auf, aber der Schiedsrichter wird die Entscheidung nicht zurücknehmen.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
36′
21:06
Trimmel bringt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum. Engels klärt am ersten Pfosten. Im Nachgang kommt es noch zu einer Flanke von Schäfer von der linken Seite. Am zweiten Pfosten kommt ein Unioner zum Abschluss, er bringt die Kugel aber nicht aufs Tor.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
33′
21:03
Die folgende Ecke von Union wird mal wieder von Uduokhai geklärt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
33′
21:03
Aaronson geht rechts im Strafraum viel zu einfach an Tietz vorbei. Dann probiert er es mit einem Abschluss aus spitzem Winkel. Dahmen kann den Ball nur zur Ecke abwehren.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
31′
21:02
Augsburg spielt mal vertikal nach vorne. Gouweleeuw spielt auf Demirović, der rechts in den Strafraum auf Engels spielt. Der Belgier könnte selbst abziehen, will aber nochmal querlegen. Sein Zuspiel wird von Vogt geblockt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
28′
20:58
Engels muss sich kurz berappeln, weil er bei einem Kopfballduell von Schäfers Schulter am Kopf getroffen wurde.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
27′
20:58
Union hat die größte Chance des Spiels! Kaufmann bekommt die Kugel links in den Lauf. Er spielt quer vor das Tor. Uduokhai kommt nicht an den Ball, aber Král rutscht fünf Meter vor dem Tor heran. Er trifft das Spielgerät nicht richtig, sodass kein Abschluss entsteht.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
25′
20:55
Die folgende Ecke wird von Tietz per Kopf geklärt. Dann entscheidet Stieler auf Offensivfoul von Union.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
24′
20:54
Ein Einwurf landet rechts im Lauf von Král, der zur Grundlinie geht und flach in die Mitte spielt. Uduokhai blockt den Ball.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
21′
20:51
Trimmels Flanke wird erneut von Uduokhai per Kopf geklärt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
20′
20:51
Kaufmann geht auf dem rechten Flügel gegen Uduokhai ins Dribbling. Der Verteidiger hält ihn fest. Dafür gibt es Freistoß. Trimmel wird den Ball vor das Tor flanken.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
17′
20:47
Kaufmann kommt nach einer Flanke von rechts am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Sein Abschluss ist viel zu lasch und unplatziert, sodass Dahmen die Kugel aufnimmt.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
16′
20:46
Gouweleeuw flankt aus dem Halbfeld in Richtung Tietz, der am Elfmeterpunkt zum Kopfball hochsteigt. Rønnow fängt die Hereingabe ab.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
14′
20:45
Der Ball kommt links im Strafraum hoch auf Tietz, der mit der Brust für Demirović auflegt. Der Pass landet bei Rønnow, aber Demirović stand ohnehin im Abseits.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
12′
20:43
Bei einem langen Ball kommt Dahmen vor Hollerbach an die Kugel. Danach verliert der Torhüter aber kurz die Orientierung. Er weiß nicht, wo der Ball liegt. Gouweleeuw kommt ihm zur Hilfe. Er haut das Spielgerät weg.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
10′
20:41
Augsburg hat die erste Druckphase von Union überstanden. Jetzt ist es ein ausgeglichenes Spiel auf überschaubarem Niveau.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
7′
20:40
Augsburg taucht das erste Mal vorne auf. Maier bringt eine Ecke von der linken Seite in die Mitte. Der Ball landet bei Tietz, der Stürmer kann aber keine Gefahr erzeugen.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
6′
20:38
Nach einer Flanke von Trimmel kommt Kaufmann aus 13 Metern zum Kopfball. Sein Abschluss geht deutlich links daneben.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
3′
20:34
Berlin macht in den ersten Minuten ordentlich Druck. Schäfer setzt sich erneut auf links durch. Er spielt auf Aaronson, der vor das Tor flankt. Es kommt kein Köpenicker zum Abschluss. Am Ende nimmt Dahmen die Kugel auf.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
2′
20:32
Trimmel bringt eine Freistoßflanke von der linken Seite in den Strafraum. Uduokhai klärt per Kopf.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
1′
20:31
Union kommt direkt das erste Mal nach vorne. Schäfer setzt sich gut im linken Halbfeld durch und spielt dann an die Strafraumgrenze auf Hollerbach, der aber den Ball verliert.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
1′
20:30
Spielbeginn
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
19:54
Nenad Bjelica nimmt bei Union drei Wechsel im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen Leverkusen vor. Král, Hollerbach und Kaufmann starten anstelle von Tousart, Gosens (beide gesperrt) und Vertessen (muskuläre Probleme).
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
19:49
Zum Personal: Jess Thorup nimmt beim FCA einen Wechsel im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Hoffenheim vor. Jakić fällt mit Achillessehnenproblemen aus. Er wird im defensiven Mittelfeld von Breithaupt vertreten.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
19:47
Union Berlin hat den Klassenerhalt noch nicht sicher. Die Eisernen stehen aktuell sechs Punkte vor dem Relegationsplatz. Sie sind jedoch nicht gut in Form. In den vergangenen sechs Spielen gab es nur einen einzigen Sieg. Die Mannschaften im Tabellenkeller hingegen punkteten zuletzt. Union täte also gut daran, schnellstmöglich die nötigen Zähler einzufahren, damit die letzten Saisonspiele nicht zum Überlebenskampf werden. An Spieltag 32 und 33 spielt Berlin noch gegen Bochum und Köln.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
19:42
Der FC Augsburg steht momentan auf einem Platz, der höchstwahrscheinlich zur Teilnahme an der Qualifikation der Europa Conference League berechtigt. Wer hätte das zu Beginn der Saison gedacht? Jess Thorup hat die Mannschaft enorm stabilisiert. Unter dem Dänen gab es bisher acht Siege, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen - das macht einen Punkteschnitt von 1,48. Auf 34 Spieltage hochgerechnet hätte der FCA mit dem neuen Trainer 50 Punkte geholt. Das wäre das zweitbeste Ergebnis in der Bundesliga-Geschichte des Vereins.
FC Augsburg 1. FC Union Berlin
19:30
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag in der Bundesliga. Heute um 20:30 Uhr trifft der FC Augsburg auf den 1. FC Union Berlin.
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.