Sie sind hier:

Mainzer Keller - Folge 3 am 30.8.21

Bundesliga, 3. Spieltag | Hertha: Big city, big problems

Der wahre Videobeweis kommt nicht mehr aus Köln, sondern aus dem "Mainzer Keller". Lena Cassel, Tobias Escher und Max-Jacob Ost blicken im digitalen Bundesliga-Talk zurück auf den aktuellen Spieltag.

62 min
62 min
30.08.2021
30.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar in Deutschland

Zwei Traditionsklubs, zwei Trainer im Blickpunkt, zwei unterschiedliche Gefühlslagen nach dem Saisonstart: Während der 1. FC Köln mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage beim FC Bayern sehr gut aus den Startlöchern gekommen ist, belegt die Berliner Hertha punktlos den letzten Platz.

Kölner Aufschwung dank Baumgart

"Der 1. FC Köln spielt attraktiven Fußball,", sagt Lena Cassel im "Mainzer Keller" und sieht im neuen Trainer Steffen Baumgart den Hauptgrund für den Aufschwung der Geißböcke. "Er hat die Stärken der Mannschaft erkannt und bindet die Stärken ein in ein offensives Gesamtkonstrukt", lobt auch Taktikexperte Tobias Escher den Kölner Coach.

Ein Köln-Spiel macht wieder Spaß.
Lena Cassel

Baumgart sei ein offensiver Trainer, der wie schon bei seiner Station beim SC Paderborn lieber 4:3 gewinne als 1:0, so Escher. Gleichzeitig sei das aber auch ein gefährliches Spiel. "Das Risiko wird geladen auf die letzte Reihe", bekräftigt Max-Jacob Ost und prophezeit, dass das auch öfter mal schiefgehen werde.

Hertha: Erinnerungen an die schwache Vorsaison

Während Köln die schwierige Vorsaison bislang vergessen macht, sind bei Hertha BSC die "Geister der Vergangenheit" wieder da. "Man fühlt sich zurückversetzt ins letzte Jahr", sagt Cassel.

Für Escher sind die Probleme der Berliner aber nicht nur ein Kopfproblem, wie das Trainer Pal Dardai bemängelt. "Der Kader hat eine massive Unwucht", analysiert der Taktikexperte. Es fehle ein strategisch denkender Sechser, aber auch Kreativspieler für die Offensive. Für Cassel ist der Kader aktuell "schlechter als im Vorjahr".

Drotschmann kritisiert fehlende Demut der Klubs

Zusammen mit Gast Mirko Drotschmann, auch bekannt als Mr. Wissen2go, besprechen die drei Gastgeber auch die Entwicklung auf dem Transfermarkt mit den spektakulären Wechseln von Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Romelu Lukaku. "Die Summen sind unglaublich", findet Drotschmann, der zudem ein immer größeres Gefälle zwischen den Ligen und zwischen den Klubs kommen sieht.

"Die fehlende Demut bei den Vereinen treibt mich um", sagt Drotschmann. "Wir haben immer noch Pandemie. Die Vereine habe sich gerade so über Wasser gehalten. Da könnte man eine Nummer zurückfahren."

Ost nennt derweil die sogenannten Investoren-Klubs als die großen Profiteure der Pandemie. Corona habe die Schieflage im internationalen Fußball so richtig offengelegt, "das nutzen jetzt die Vereine, bei denen Geld keine Rolle spielt."

"Mainzer Keller" - der Talk zur Bundesliga

Die fachliche und unterhaltsame Analyse der Fußball-Bundesliga: Der wahre Videobeweis kommt nicht aus dem Kölner Keller, sondern montags live um 18.00 Uhr aus dem "Mainzer Keller" - ein Fußball-Talk mit Max-Jacob Ost, bekannt durch seinen Podcast "Rasenfunk", Tobias Escher, Taktikexperte, Kolumnist und Buchautor, und Fußballerin und Moderatorin Lena Cassel sowie wöchentlich wechselnden Gästen. Damit es spannend bleibt, können die Zuschauerinnen und Zuschauer mitdiskutieren und auch mitentscheiden, welche Themen rund um den Spieltag angesprochen werden. 

Bundesliga - 5. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.