Sie sind hier:

Fallen bei ebay-Kleinanzeigen

Verbraucher | WISO - Fallen bei ebay-Kleinanzeigen

Wie kann man sich vor Online-Betrügern schützen? Neben dem Warenbetrug lauern auch andere Fallen. Oft wollen Interessenten nämlich gar nichts kaufen, sondern nur Kontodaten abgreifen.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.01.2020, 19:25

ebay Kleinanzeigen bietet jedem, der es will, eine Plattform zum Kaufen und Verkaufen: Vom Auto über die Urlaubsreise bis zum Smartphone - das Angebot ist vielfältig. Dass in diesem Angebotsdschungel auch Gauner aktiv sind, überrascht wenig. Wie kann man sich schützen?

Sicherste Abwicklung

Am sichersten ist Geld gegen Ware im persönlichen Kontakt. Auch ebay rät dazu: Denn nur vor Ort sieht man, ob der Artikel auch wirklich so ist, wie man ihn erwartet.

Bezahlsysteme mit Käuferschutz

Mit Bezahlsystemen, wie zum Beispiel Paypal oder paydirekt, können Kunden ihre Einkäufe im Netz bezahlen, ohne ihre Kontodaten mitteilen zu müssen. Wichtig: Wer solche Systeme bei Kleinanzeigen-Portalen nutzen will, muss darauf achten, dass diese auch "von privat zu privat" funktionieren und nicht nur von einem Händler zu einer Privatperson.

Das gilt auch bei Bezahlsystemen mit Käuferschutz. Denn hier gilt: Wenn die Ware nicht eintrifft, kann der Käufer sein Geld zurückbekommen. Der Verkäufer hingegen sieht schnell, dass die Ware bezahlt ist. ebay Kleinanzeigen bietet selbst kein Käuferschutzprogramm oder Treuhandservice an.

Vorkasse vermeiden

Wer sich bei Kleinanzeigen-Portalen die Ware zuschicken lässt, sollte auf Vorkasse verzichten und erst bezahlen, wenn die Ware eingetroffen und geprüft ist.

Tipp: Wer trotzdem Voraksse macht: Man sollte tatsächlich nur bis zu Beträgen handeln, deren Verlust man notfalls verschmerzen kann.

Verbraucher | WISO - Abgezockt beim Onlineshopping

Achtung Falle: externe Bezahlvorgänge

Videolänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.