Sie sind hier:

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Umweltbewusste und nachhaltige Idee gewinnt

Das Schülerteam „LUVAQ“ der Internatsschule Schloss Hansenberg hat den Gründerpreis für Schüler gewonnen. Ihre Idee: verunreinigtes Wasser entkeimen, die Versorgung mit Trinkwasser sichern und das mit einem Behälter aus recyceltem Meeresplastik.

Der diesjährige Gründerpreis für Schüler wird übergeben an fünf Schüler der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim.
Der diesjährige Gründerpreis für Schüler ging an fünf Schüler der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim.
Quelle: Dirk Bruniecki

In der Kategorie Schüler werden Jugendliche ausgezeichnet, die im Rahmen eines internetbasierten Existenzgründer-Planspiels das überzeugendste Geschäftskonzept für ein fiktives Unternehmen entwickelt haben.

Bislang haben in der Kategorie Schüler mehr als 80.000 Schüler teilgenommen.

Die zehn besten Teams

In der Kategorie Schüler wurden die zehn besten Teams bereits am 25. Juni 2019 bei der bundesweiten Siegerehrung in Hamburg ausgezeichnet. Das erstplatzierte Team steht zusätzlich bei der Gala in Berlin am 2. Juli auf der Bühne.

Deutscher Gründerpreis für Schüler geht nach Geisenheim

Mit einem robusten Behälter aus recyceltem Meeresplastik möchte das fünfköpfige Schülerteam „LUVAQ“ der Internatsschule Schloss Hansenberg verunreinigtes Wasser entkeimen und die Versorgung mit Trinkwasser sichern. Für diese fiktive Geschäftsidee und den dafür erarbeiteten Businessplan erhielten die Jugendlichen am 25. Juni im Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr den Deutschen Gründerpreis für Schüler.

Sauberes Trinkwasser im Handumdrehen

2,2 Milliarden Menschen weltweit haben nach einem Fortschrittsbericht der Vereinten Nationen keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser. Die Jury war beeindruckt von dem Geschäftsplan, der einen Weg aufzeigt, die Situation in betroffenen Regionen zu verbessern.

Das im Konzept beschriebene Filtersystem der Gymnasiasten besteht aus einem 20 Liter Wasser fassenden Behälter aus Hartplastik – die CleanCan. Zur Desinfektion wird UV-Licht genutzt. Die Schüler wollen einen UVC-Stab mit einer kurzwelligen Frequenz von 265 Nanometer verwenden, der das verunreinigte Wasser in wenigen Minuten entkeimt. Die CleanCan funktioniert ohne Strom: Durch eine Kurbel, die gedreht werden kann, wird die UV-Lampe betrieben.

Platz zwei und drei

Das Schülerteam vom Silverberg-Gymnasium in Bedburg wurde Zweitplatzierter. Sie entwickelten Grinvite, ein soziales und nachhaltiges Netzwerk. Nutzerinnen und Nutzer können über die App mit ihrer Umgebung interagieren, um alles Erdenkliche zu teilen: Lokale Geheimtipps, Mitfahrgelegenheiten, Couchsurfing und gemeinsame Aktivitäten. Auch das Verschenken oder der Verleih von Alltagsgegenständen und Nahrungsmitteln ist möglich. Via App lässt sich zudem direkt Geld für einen guten Zweck an NGOs spenden.

Auf den dritten Platz kam das Team NieL vom Herder-Gymnasium Minden. Die fünf Schülerinnen und Schüler möchten mit einem modernen Freizeitzentrum voller spannender Kurse für junge Menschen der zunehmenden Digitalisierung etwas entgegensetzen, die Jugendlichen wieder mehr offline miteinander vernetzen und ihren Gemeinschaftssinn stärken.

Future Camp

Beim viertägigen Future Camp im September erhalten die Gewinner eins bis fünf die Möglichkeit, an Bewerbungs- und Persönlichkeitstrainings teilzunehmen. Die Plätze sechs bis zehn dürfen sich über attraktive Praktikumsplätze bei Unternehmen freuen, die bereits mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet wurden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.