Sie sind hier:

Dr. Gottfried Langenstein

Direktor Europäische Satellitenprogramme des ZDF (3sat, ARTE, ZDFkultur) / ARTE-Vizepräsident

Gottfried Langenstein wurde 1954 in München geboren.

Er studierte Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaft in München und Paris und promovierte 1989 zum Dr. phil.

Gottfried Langenstein arbeitete bei mehreren Filmprojekten für die Literaturabteilung des Hessischen Rundfunks und des Westdeutschen Rundfunks mit.

Als Projektleiter des Internationalen Theaterfestivals München war er für Produktionen des französischen und des englischen Sprachraums zuständig. Und auch als Koordinator der Ausstellung ”Wissenschaft in Berlin” wurde er aktiv.

Seit 1987 ist Gottfried Langenstein im ZDF tätig.

In der ZDF-Hauptabteilung „Internationale Angelegenheiten" leitete er von 1989 bis 1994 die Abteilung "Allgemeine Auslandsbeziehungen", anschließend wurde er stellvertretender Hauptabteilungsleiter "Internationale Angelegenheiten".

Von 1994 bis 2000 leitete Gottfried Langenstein die ZDF-Hauptabteilung "Internationale Angelegenheiten" und ebenso die Festival-Kommission des ZDF.

Von 1998 bis 2000 war er Online-Beauftragter des ZDF.

Seit Februar 2000 ist er Direktor Europäische Satellitenprogramme des ZDF (3sat, ARTE, ZDFtheaterkanal) und Vorsitzender der Geschäftsführung von 3sat.

Von 2000 bis 2002 war er Stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung ARTE Deutschland GmbH, später Vizepräsident und schließlich Präsident von ARTE G.E.I.E., Straßburg.

Seit Mai 2011 ist Gottfried Langenstein als Direktor der Europäischen Satellitenprogramme des ZDF auch für das Digitalprogramm ZDFkultur zuständig.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet