Sie sind hier:

Luftbrücke - Die "Rosinenbomber"

Doku | Momente der Geschichte - Luftbrücke - Die "Rosinenbomber"

Die Allierten versorgen per Luftbrücke das blockierte West-Berlin; Kinder nennen die Frachtflugzeuge "Rosinenbomber".

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Um Kindern eine Freude zu machen, werfen amerikanische Flugzeugbesatzungen Süßigkeiten an selbstgebastelten Fallschirmen im Landeanflug auf Berlin ab. Daher leitet sich der Name "Rosinenbomber“ für die Flugzeuge der Alliierten ab, die zur Zeit der Berliner Luftbrücke West-Berlin mit Waren versorgen. In den USA werden sie analog als "Candy bomber“ oder "Raisin bombers“bezeichnet. Die Idee zu den Paketen wird heute dem Piloten Gail Halvorsen zugerechnet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.