Marco Polo - Entdecker oder Lügner?

Neue Belege für die Reisen des venezianischen Abenteurers

Dokumentation | Terra X - Marco Polo - Entdecker oder Lügner?

War Marco Polo, der berühmteste Fernreisende der Weltgeschichte, wirklich im China des 13. Jahrhunderts? Noch immer bezweifeln einige Forscher das. Jetzt haben Wissenschaftler Beweise gefunden.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.07.2017, 10:25
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

War Marco Polo, der berühmteste Fernreisende der Weltgeschichte, wirklich im China des 13. Jahrhunderts? Noch immer bezweifeln einige Forscher das. Jetzt glauben Wissenschaftler, dafür Belege gefunden zu haben.

Marco Polos Reisebericht ist ein Bestseller des Mittelalters. Er öffnete den Horizont der Alten Welt, inspirierte Columbus und läutete das Zeitalter der Entdeckungen ein.

Spurensuche im heutigen China

Noch immer bezweifeln einige Forscher, dass Marco Polo im China des 13. Jahrhunderts war. Doch Forscher haben auf ihrer Spurensuche im heutigen China, in Archiven und im Labor Belege gefunden.

Der Film wägt das Für und Wider ab. Wie weit kam Marco Polo? Die Sinologin Frances Wood meint, dass er nur bis Konstantinopel reiste. Aber schaffte er es vielleicht doch weiter? Der Sinologe Hans Ulrich Vogel wiederum und die Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler haben neue, überraschende Belege dafür gefunden, dass Polos Beschreibungen auf eigenen Beobachtungen beruhen müssen.

Besuch bei den "Salzmännern"

Marco Polo (Ben Braun) erhält ein goldenes Visum
Es gibt Belege für ein Visum, dass Polo vom Khan bekommen haben will. Quelle: ZDF/Thomas Schuhbauer

Dokumente aus venezianischen Archiven des 14. Jahrhunderts untermauern seine Geschichte. Eigens für diesen Film wird ein alter chinesischer Geldschein im Labor untersucht, um herauszufinden, ob seine Materialien sich mit dem decken, was einst Marco Polo beschrieb.

Die Spurensuche führt die Forscher von Venedig nach Peking, nach Yangzhou und Quanzhou, zu chinesischen Grabsteinen italienischer Kaufmannsfamilien und zu Chroniken des 13. Jahrhunderts, in denen von einem "Boluo" am Kaiserhof die Rede ist. Außerdem zu berühmten Bauwerken, die Marco Polo beschrieb, und zu "Salzmännern", die ihrer Arbeit immer noch so nachgehen wie zu seiner Zeit.

Der Film erzählt, was Marco Polo auf seiner Reise und im China des 13. Jahrhunderts erlebte und welche Rolle ein gewisser Rustichello dabei spielte.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet