Sie sind hier:

Wer macht meine Umweltsünden klimafreundlich?

Da geht was, Deutschland! - Erster Teil

Ein spritfressendes Auto, mehr Klamotten als nötig im Kleiderschrank und technische Geräte, die viel Strom verbrauchen: Umweltsünden begehen wir alle. Aber es gibt Alternativen.

29 min
29 min
02.09.2021
02.09.2021
UT - DGS
UT - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.09.2023

Die "plan b"-Reporterin Antonia Lilly Schanze trifft Visionär*innen, die gute Lösungen für ihre drei größten Umweltsünden entwickeln - Lösungen, die keinen Verzicht bedeuten.

Geht Autofahren ohne schlechtes Gewissen? Laurin Hahn und Jona Christians glauben daran. Ihr Münchener Start-up "Sono Motors" entwickelt den Sion - ein alltagstaugliches Elektroauto mit einer Reichweite von über 300 Kilometern, das sich beim Fahren über die Energie der Sonne selbst auflädt. Seit der Schulzeit haben sie ihr Projekt vorangetrieben, seither stehen die beiden immer wieder vor neuen Herausforderungen, technischen und finanziellen.

"Wir waren ziemlich grün hinter den Ohren", erinnern sich die beiden Unternehmer. "Wir haben uns gesagt: Hey, fossile Energien, das ist die größte Herausforderung der Menschheit. Gleichzeitig ist es der Brandbeschleuniger des Klimawandels. Und wir haben uns gefragt: Was können wir eigentlich tun?"
In der Garage haben Hahn und Christians dann ihren ersten Prototypen gebaut. Wegen Finanzierungsproblemen stand das Projekt immer wieder vor dem Aus. Doch die beiden haben die erfolgreichste Crowdfunding-Aktion der Geschichte organisiert, und heute ist das Auto fast marktreif.

"plan b"-Reporterin Antonia Lilly Schanze hat in Berlin die Gelegenheit, den Wagen Probe zu fahren – zusammen mit der Schauspielerin Nora Tschirner, die ein Fan der ersten Stunde ist.

Für ihre "Umweltsünde Auto" hat Antonia Lilly Schanze eine potenzielle Lösung gefunden - bleiben noch zwei weitere Umweltsünden, um die sich die "plan b"-Reporterin kümmern will: Stromverbrauch und Mode.

Ein bayerischer Entwickler hat eine Methode gefunden, grünen Strom jederzeit günstig verfügbar zu machen – über dezentrale Speicher. Der Visionär glaubt, dass sein Gerät wie ein Kühlschrank irgendwann in jedem Haushalt steht. Ob sich Antonia Lilly Schanze überzeugen lässt?

Welche Alternativen bieten sich für ihre dritte große Umweltsünde an, die "Freude an modischer Kleidung"? Zwei findige Entwicklerinnen haben einen Leasingservice programmiert, über den die "plan b"-Reporterin stets umwelt- und klimafreundlich an die neuesten Kollektionen kommt. Ein anderer Weg, ohne Verzicht und sogar noch mit Gewinn.

Während die meisten Sendungen im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 zeigen, was alles schiefläuft, wo dem Wahlvolk der Schuh drückt, und Politiker*innen mit ihren Versäumnissen konfrontieren, geht "plan b" die großen gesellschaftlichen Herausforderungen positiv an: Was funktioniert schon, wo sind wir gut, wer hat die zukunftsweisendsten Ideen? Die Zuschauer*innen erleben zusammen mit der Reporterin Mut, Kreativität und Aufbruch: Da geht was, Deutschland!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.