Auge

Der doppelte Durchblick

ZDFtivi | Löwenzahn - Auge

Der doppelte Durchblick

Beitragslänge:
23 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 09.12.2019, 06:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2008

Lesen und am Computer arbeiten ist anstrengend für die Augen. Unsere Vorfahren sind durch den Wald gerannt, haben Tiere gejagt und Beeren gesammelt - oder aber in Höhlen auf der faulen Haut gelegen.
Heute sitzen wir lange in der Schule und am Computer. Das belastet unsere Muskulatur: Ständig die gleiche Haltung, kaum Bewegung. Das gilt nicht nur für unsere normalen Muskeln, sondern auch für die Muskulatur unserer Augen. 

Deshalb solltest du von Zeit zu Zeit vom Schreibtisch aufstehen und dich bewegen. Mit den Augen kannst du durchs Zimmer "hüpfen" - ist ganz einfach, wenn du weißt wie.

Augenyoga
Schließe deine Augen und führe mit den Augäpfeln folgende Bewegung durch:
Kreise deine Augäpfel langsam je fünf Mal rechts und links herum.
Bewege deine Augäpfel je fünf Mal von links nach rechts und von oben nach unten.

Fensterkreuz
Suche dir ein Fensterkreuz und konzentriere dich mit deinem Blick darauf. Ersatzweise kannst du auch den linken oder rechten Seitenrahmen des Fensters nehmen. Schau dann nach draußen. Wechsle mit dem Blick zehn Mal zwischen Fensterkreuz und der Ferne hin und her.
Damit übst du, sowohl nah als auch entfernt liegende Gegenstände scharf zu sehen.

Die liegende Acht
Schließe deine Augen und stell dir vor, du würdest mit deiner Nasenspitze eine liegende Acht in die Luft zeichnen. Bewege deinen Kopf dabei ganz leicht mit. Wiederhole das Ganze zehn Mal. So trainierst du zugleich deine Augen und deine Nackenmuskulatur.

Der Nah-Fern-Schwung
Schau aus dem Fenster. Stell dir vor, du würdest ein Seil zwischen einem nahem und einem fernen Punkt spannen (zum Beisipiel dem Fensterrahmen und einem Baum). Versetze dieses Seil in Schwingung, erst langsam, dann schnell.

Das Malspiel
Such dir ein schönes Poster oder Bild in deinem Zimmer aus. Stell dir vor, an deiner Nase befände sich ein Pinsel. Umwandere die Umrisse des Bildes mit diesem "Nasenpinsel". Versuche dann, das Gesehene frei in die Luft zu zeichnen. Wiederhole diese Übung zehn Mal mit offenen und geschlossenen Augen.

Kommentare

4Kommentare

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!