Sie sind hier:

Antisemitismus

Vorurteile, Ablehnung oder gar Hass auf Juden ist immer noch verbreitet.

Datum:
Auf einem jüdischen Friedhof haben Nazis Hakenkreuze die Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert.
Geschändeter jüdischer Friedhof Quelle: ap

Antisemitismus bedeutet Feindschaft oder Hass gegen Juden - also gegen alle Menschen, die jüdischen Glaubens sind. Menschen, die Juden hassen, nennt man Antisemiten. Sie behaupten zum Beispiel, dass alle Juden schlechte Menschen seien. Das ist natürlich nicht wahr. Juden sind nicht schlechter oder besser als andere Menschen. Wie überall gibt es auch bei ihnen nette und nicht so nette Leute.

Gewalttaten gegen Juden

Leider gibt es immer noch Antisemiten und einige von ihnen wenden sogar Gewalt an. Immer wieder werden jüdische Friedhöfe verwüstet oder Synagogen, also jüdische Gebetshäuser, angegriffen. Oder die Mitglieder jüdischer Gemeinden oder Schulen bekommen Drohbriefe. Seit einigen Jahren gibt es leider wieder mehr antisemitische Taten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Nicht mehr gemerkt

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!