Sie sind hier:

Das jüdische Pessachfest

Das Fest soll an die Gefangenschaft der israelischen Vorfahren erinnern. In diesem Jahr beginnt es mit dem Sonnenuntergang am Freitag.

Datum:
Pessachfest
Eine Familie beim Pessachfest
Quelle: ZDF

Für gläubige Christen sind zum Beispiel das Oster- und das Weihnachtsfest wichtige Feiertage. Für viele jüdische Familien dagegen ist das Pessachfest das wichtigste Familienfest im Jahr. Pessach erinnert an eine Geschichte, die für Juden sehr wichtig ist: Ihre Vorfahren, die Israeliten, lebten lange in Gefangenschaft. Sie waren Sklaven des Pharao in Ägypten. Vor etwa 3.300 Jahren schafften die Israeliten die Flucht aus dieser Gefangenschaft.

Besonderes Brot

Beim Pessachfest kommt die ganze Familie zusammen. Der Tisch ist sehr festlich gedeckt, Kerzen brennen und es gibt viele verschiedene Dinge zu essen. Ein bestimmtes Brot ist besonders wichtig: Matzen.

Matzen sind dünne Fladen aus Mehl und Wasser. Der Matzen-Teig wird flach ausgerollt und sofort gebacken. Es sind keine Hefe oder andere Mittel enthalten, die den Teig aufgehen lassen. Das Matzen-Brot erinnert an die eilige Flucht der Israeliten aus Ägypten. Es heißt, dass sie damals so schnell aufbrechen mussten, dass keine Zeit blieb, den Brotteig vor dem Backen aufgehen zu lassen.

Gründliche Reinigung

Vor dem Fest wird übrigens das ganze Haus gründlich geputzt und jeder kleinste Brotkrümel entfernt. Denn es heißt, dass Brotreste Unglück bringen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!