Sie sind hier:

Klimawandel bedroht Eisbären

In freier Wildbahn gibt es bereits heute nur noch höchstens 31.000 von ihnen. Bis zum Jahr 2100 könnte es laut Fachleuten gar keine Eisbären mehr geben.

Datum:

Schon in 80 Jahren könnten Eisbären von unserem Planeten verschwunden sein - zumindest die, die frei in der Natur leben. Das sagen Fachleute so voraus. Schuld daran ist der Klimawandel.

Schmelzendes Eis

Durch die steigenden Temperaturen schmilzt das Eis der Arktis immer schneller. Einige Experten gehen davon aus, dass die Arktis bis zum Jahr 2050 sogar komplett eisfrei sein wird. Ein großes Problem für die Fleischfresser, die das Eis für ihre Jagd brauchen!

Ein Teufelskreis

Hauptsächlich machen sie nämlich Jagd auf Robben. Diese erwischen sie vor allem, weil sie den Robben an ihren Atemlöchern im Eis auflauern. Wenn die blitzschnellen Robben irgendwann zum Luftholen auftauchen, schlagen die Eisbären zu. Doch wo kein Eis ist, gibt es auch kaum Robben. In solchen Regionen hat man schon Eisbären gefunden, die völlig geschwächt tausende Kilometer auf der Suche nach Nahrung zurückgelegt haben.

Weniger Eis bedeutet also weniger zu Essen für die Eisbären. Und: Wenn die Eisbären wegen ihres Hungers entkräftet sind, haben sie es noch schwerer zu jagen - ein Teufelskreis.

logo! - Gibt es bald keine Eisbären mehr?  

Warum Eisbären bis zum Jahr 2100 ausgestorben sein könnten.

Videolänge

Was tun?

Um die Eisbären erfolgreich zu schützen müssen die Menschen vor allem deren Lebensraum - das Eis - schützen. Dazu müsste die Erwärmung der Erde aufgehalten werden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.