Sie sind hier:

Demonstrationen für Nawalny

Über Alexej Nawalny wurde in den vergangenen Monaten immer ‎wieder berichtet. Nun hat er seinen Hungerstreik beendet.

Datum:

In Russland haben am Mittwoch tausende Menschen auf den Straßen protestiert. Sie fordern die Freilassung von Alexej Nawalny. Er ist einer der bekanntesten Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Seit Anfang Februar sitzt Nawalny in einem Gefängnis in Russland und war für drei Wochen in einen Hungerstreik getreten. Diesen Streik hat er nun beendet.

Menschen nehmen an einer Demonstration zur Unterstützung des inhaftierten Oppositionsführers Nawalny teil
Tausende Menschen haben in Russland für die Freilassung von Nawalny demonstriert.
Quelle: dpa
Alexej Nawalny im Gerichtssaal.
Alexej Nawalny im Gerichtssaal.
Quelle: Moscow City Court Press Service/TASS/dpa

Bei einem Hungerstreik weigert sich eine Person etwas zu essen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Dauert der Streik lange, ist das für den Körper sehr schädlich und kann sogar zum Tod führen. Dieses Risiko ging Nawalny bewusst ein, denn er wollte mit seinem dreiwöchigen Streik auf seine Situation aufmerksam machen. Offenbar leidet er im Gefängnis unter starken Schmerzen. Nawalny wollte, dass ihn Ärzte besuchen können, die er selbst auswählen darf. Das soll ihm im Gefängnis allerdings verboten worden sein. Die Verantwortlichen sagen hingegen, dass Nawalny die nötige Hilfe immer bekommen habe. Weil ihm seine Ärzte in einem Brief dazu geraten haben, hat Nawalny seinen Hungerstreik nun beendet. Inzwischen wurde er auch von zwei unabhängigen Ärzten behandelt und in ein Krankenhaus gebracht.

logo! - Wer Alexej Nawalny ist 

und warum er im Gefängnis sitzt.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Giftanschlag 2020

Nawalny vermutet, dass seine Vergiftung im August 2020 der Grund für seine gesundheitlichen Probleme ist. Nach dem Giftanschlag wurde Nawalny in einer deutschen Spezialklinik behandelt. Damals konnten ihm die Ärzte helfen. Nach der Behandlung kehrte er nach Russland zurück. Genaueres könnt ihr hier nachlesen.

Verhaftung 2021

Anfang Februar hatte ein Gericht beschlossen, dass Nawalny für fast drei Jahre ins Gefängnis muss. Die Begründung des Gerichts: Vor einigen Jahren war Nawalny dazu verurteilt worden, sich regelmäßig bei der russischen Polizei zu melden. Das habe er aber nicht getan, als er in Deutschland im Krankenhaus lag. Nawalny sagt, er sei viel zu krank gewesen, um das zu tun.

Viele glauben, dass diese Vorwürfe und diese Entscheidung des Gerichts nur ein Vorwand sind, um ihn zum Schweigen zu bringen. In Wirklichkeit werde Nawalny eingesperrt, weil er häufig die russische Regierung und Präsident Putin hart kritisiert und sich so viele Feinde gemacht habe.

Mehrere Polizisten in gepanzerter Schutzkleidung mit Helmen drängen eine Gruppe Demonstranten zurück.
Immer wieder werden bei Protesten für Nawalny viele Menschen festgenommen.
Quelle: epa

Kritiker der russischen Regierung

Nawalny ist einer der bekanntesten und schärfsten Kritiker von Russlands Präsident Wladimir Putin und dessen politischer Partei. Er wirft ihnen vor, ihre Macht zu missbrauchen und korrupt zu sein - also Geld anzunehmen und dafür zum Beispiel Firmen einen Gefallen zu tun. Allerdings gibt es auch Kritik an Nawalny. Hier könnt ihr noch mehr dazu nachlesen.

Alexej Nawalny wird derzeit in Berlin behandelt. Archivbild

logo! - Alexej Nawalny 

Erfahrt mehr über den Mann, auf den ein Mordanschlag verübt wurde.

ZDFtivi

Diesen Artikel hat Hannes geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!