Sie sind hier:

Niederlande

Die Niederlande liegen an der Nordseeküste im Westen Europas.

Datum:

Im Osten grenzen die Niederlande an Deutschland, im Süden liegt das Nachbarland Belgien. Die Niederlande haben eine Fläche von 41.526 Quadratkilometern. Das ist ein bisschen kleiner als das deutsche Bundesland Niedersachsen. Dafür leben aber ganz schön viele Menschen in diesem relativ kleinen Land: Über 16 Millionen Einwohner zählen die Niederlande. In Deutschland nennt man die Niederlande oft auch Holland. Das ist aber eigentlich nicht richtig. Denn "Holland" heißt nur ein Teil der Niederlande.

Eine Gracht von Amsterdam im Sonnenlicht
Eine Gracht der Hauptstadt Amsterdam
Quelle: imago

König als Staatsoberhaupt

Willem Alexander und seine Frau Maxima
Das niederländische Königspaar: Willem-Alexander mit seiner Frau Máxima

Der richtige Name des Landes lautet eigentlich "Königreich der Niederlande". Ein König oder eine Königin ist also das Staatoberhaupt. In den Niederlanden ist das ein König: Seit 2013 steht König Wilhelm Alexander an der Spitze des Volkes. Am Tag der Königs, dem 30. April, hat er das Amt von seiner Mutter Beatrix übernommen.

Wichtige Rolle in der EU

Von Anfang an haben die Niederlande in der Europäischen Union eine wichtige Rolle gespielt: Schon bei der Gründung der Europäischen Wirtschaftgemeinschaft (EWG) aus der sich später die EU entwickelte, waren die Niederlande dabei. Seit 2002 bezahlen die Niederländer mit dem Euro. Davor hieß das niederländische Geld "Gulden".

Hauptstadt mit viel Wasser

Menschen gehen auf den Kanälen in Amsterdam Eislaufen.
Eislaufen in Amsterdam
Quelle: ap

Die Hauptstadt der Niederlande heißt Amsterdam. Die ganze Stadt ist von vielen kleinen Kanälen durchzogen, den so genannten Grachten. Im Sommer kann man prima mit dem Boot durch die Grachten schippern. Und wenn es im Winter so kalt ist, dass die Grachten zufrieren, kann man auf Schlittschuhen durch die Stadt flitzen. Die Niederlanden sind sehr flach. Die höchste Erhebung ist der Vaalserberg. Mit 321 Meter ist dieser Berg allerdings eher ein Hügel.

Flaches Land

Einige Teile der Niederlande liegen sogar unter dem Meeresspiegel. Deshalb gibt es viele Seen, Sümpfe und Flüsse. Weil es so flach ist, weht der Wind oft ganz schön stürmisch übers Land. Das wurde früher genutzt, um Windmühlen zu betreiben. Auch heute noch sieht man diese Mühlen in den Niederlanden, auch wenn das Getreide meist in großen Fabriken gemahlen wird.

Riesige Tulpenfelder

Eine Luftaufnahme zeigt bunte Felder.
Tulpenfelder in den Niederlanden
Quelle: ap

Bekannt sind die Niederlande auch für die farbenprächtigen Tulpenfelder. Nirgendwo auf der Welt werden mehr Tulpen gezüchtet und verkauft als in den Niederlanden! Sicher kennt ihr auch den Gouda, den typisch holländischen Käse. Diese gelbe Köstlichkeit verdankt ihren Namen der Stadt Gouda in der Provinz Südholland. Hier wurde der leckere Käse erfunden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!