Sie sind hier:

Tadschikistan

In dem Land herrscht sehr viel Armut.

Datum:

Tadschikistan ist ein zentralasiatisches Land, dessen Landschaft vor allem aus Steppen und hohen Gebirgen besteht. Die Dörfer und Städte dort liegen meist in der Nähe von Flüssen. Weil die Erde dort am fruchbarsten ist, können die Menschen darin Gemüse und Baumwolle anbauen. Es ist schwer durch Tadschikistan zu reisen. Denn es gibt kaum Eisenbahnen und viele Straßen sind kaputt.

Knapp acht Millionen Einwohner

In Tadschikistan gibt es viele Täler und Gebirge.
Die Landschaft von Tadschikistan
Quelle: dpa

Tadschikistan grenzt im Norden an Kirgisistan, im Osten an China, im Süden an Afghanistan und im Westen an Usbekistan. Es hat eine Fläche von 143.100 Quadratkilometern. Es ist also etwas weniger als halb so groß wie Deutschland. Während in Deutschland mehr als 81 Millionen Menschen leben, hat Tadschikistan gerade mal knapp neun Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt von Tadschikistan heißt Duschanbe. Sie hat sich im Laufe der Zeit von einem kleinen Dorf zur wichtigsten Stadt des Landes entwickelt. Tadschikistan gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Menschen verdienen ihr Geld vor allem mit Landwirtschaft und dem Anbau von Baumwolle. Diese wird wiederum an andere Länder verkauft, die dann Kleidung daraus herstellen.

Flüsse trocknen aus

Auf großen Feldern wird Baumwolle angebaut.
Ein Baumwollfeld
Quelle: colourbox

Zwar bringt der Verkauf der Baumwolle Geld, aber ihr Anbau bringt auch Probleme für das Land. Denn um Baumwolle anzubauen, braucht man viel Wasser. Das wird aus Flüssen genommen. Doch wenn zu viel Wasser aus den Flüssen genommen wird, kann es passieren, dass sie austrocknen. Aufgrund der Armut ist es vielen Kindern nicht möglich, die Schule zu besuchen, da sie ihren Eltern zum Beispiel bei der Arbeit auf dem Feld helfen müssen.

Wenn einmal genug Geld für einen Schulbesuch vorhanden ist, schicken die Eltern meist ihre Söhne zur Schule. Die Mädchen bleiben in der Regel bei ihren Eltern und helfen im Haushalt. Die meisten Menschen in Tadschikistan sind Muslime, gehören also dem Islam an.

Die Geschichte des Landes

Von 1929 bis 1991 gehörte Tadschikistan zur Sowjetunion, einem Zusammenschluss mehrerer Länder unter der Führung Russlands. Seit 1991 ist Tadschikistan wieder unabhängig. Als Zeichen für seine Unabhängigkeit hat Tadschikistan eine Krone mit Sternen auf seine Staatsflagge gedruckt. Auch die drei Farben haben eine Bedeutung: Rot steht für das Volk, Weiß für die Baumwolle und den Schnee und Grün für die fruchtbaren Täler.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!