Update am Abend: Dauerkrisenmodus

    Update

    Update am Abend:Dauerkrisenmodus

    von Anna Grösch
    |
    ZDFheute Update

    Guten Abend,

    mehrere tausend Menschen sind in den vergangenen Tagen in Flüchtlingsbooten aus Nordafrika auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen. Das Erstaufnahmelager dort ist vollkommen überlastet, es wird von chaotischen Szenen berichtet. Der Stadtrat hat den Notstand ausgerufen. Während Italiens Regierungskoalition damit beginnt, sich vor der Wahl im Juni 2024 gegenseitig der Unfähigkeit, das Problem zu lösen bezichtigt, brodelt das Thema auch in Deutschland wieder hoch.
    Es sei nicht verwerflich, Zuwanderung zu begrenzen, sagt Ex-Bundespräsident Joachim Gauck gestern im ZDF. Heute spricht sich FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai dagegen aus, weitere Geflüchtete aus Italien aufzunehmen. Wie man es dreht und wendet, die EU sei mit ihrer Flüchtlingspolitik "in jeder Hinsicht gescheitert", sagte Migrationsforscher Gerald Knaus gestern im heute journal:
    Flüchtlinge auf der Insel Lampedusan (Italien), aufgenommen am 18.09.2023
    18.09.2023 | 7:21 min
    Währenddessen treffen sich ab heute in New York die Vereinten Nationen zu einem Nachhaltigkeits-Gipfel. Und auch da gibt es viel zu tun, denn auch viele andere globale Krisen unserer Zeit sind nach wie vor ungelöst. Im Gegenteil, es kommen neue dazu: Naturkatastrophen, politische Instabilität in Westafrika und über allem schwebt der Klimawandel. Und so entstehen neue Fluchtursachen.
    Was uns von den großen weltpolitischen Problemen wieder nach Europa bringt, wo wir die Auswirkungen sehen. Nicht nur an den Flüchtlingszahlen - oder an den Zahlen derer, die auf dem Weg übers Mittelmeer ums Leben kommen. Wenn man sich auf globaler Ebene nicht endlich zu wirkungsvoller Zusammenarbeit entschließt, werden viele weitere Kriege, Rekordsommer, Überschwemmungen und Extremwetterereignisse folgen.
    ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen in New York
    18.09.2023 | 3:18 min

    Im Livestream

    ZDFheute live: Überlastete Kommunen, Notstand auf Lampedusa: Deutschland diskutiert erneut über die Begrenzung von Zuwanderung. Sachsens Innenminister Armin Schuster (CDU) im Gespräch bei ZDFheute live.

    Was heute im Ukraine-Krieg passiert ist

    Fallschirmjäger an der Front: Laut Informationen des britischen Geheimdienstes seien viele russische Einheiten "dramatisch unterbesetzt". Bei der Frontlinie nahe Robotyne müsse Russland Elite-Soldaten zur Verteidigung einsetzen. Dort hatten die Ukrainer zuvor eine verminte russische Verteidigungslinie durchbrochen.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was darüber hinaus wichtig ist

    Wie kann die Menschheit gerettet werden? Die UN-Generalversammlung will Wege finden, um die Menschheit vor Kriegen und Klimakollaps zu schützen. Auch Deutschland will dabei mehr Verantwortung übernehmen. Sicher ist: Die UN brauchen für diese großen Ziele dringend neue Ideen.
    621 Fälle von Antiziganismus: Die neue Melde- und Informationsstelle Antiziganismus hat erstmals einen Jahresbericht vorgelegt. Daraus geht hervor, dass Diskriminierung, Anfeindungen und sogar Gewalt in Deutschland Alltag für die Menschen ist.

    Tiere des Tages

    Kirk, Spock und McCoy sind eigentlich aus der "Star Trek"-Serie bekannt. Aber die drei können einem auch in Amerika, Afrika oder Asien über den Weg laufen - in Spinnenform. Brasilianische Forschende haben drei neue Spinnenarten nun nämlich nach den berühmten "Star Trek"-Charakteren benannt.
    Neu entdeckte Spinnenarten nach Star-Trek Charakteren benannt
    Quelle: ZDF

    Weitere Schlagzeilen

    Zahl des Tages

    103 chinesische Kampfflugzeuge hat Taiwan innerhalb eines Tages vor der Insel entdeckt. Das Land kritisiert die "militärische Belästigung" der Chinesen:

    Gesagt

    Am Sonntag hatten die Aktivisten der "Letzten Generation" das Brandenburger Tor mit Farbe besprüht. 14 Personen wurden festgenommen. Nun hat sich auch Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zu der Aktion geäußert:
    Bundesinnenministerin Nancy Faeser bezeichnet die Besprühung des Brandbenburger Tor von Klimaaktivisten als "sinnlos".
    Quelle: ZDF

    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    Streaming-Tipps für den Feierabend

    Im Drama "Irgendwann ist auch mal gut" bereitet sich Bestatter Karsten auf eine geschäftigte Weihnachtswoche vor. Doch dann kommt ihm das Thema Tod plötzlich noch einmal viel näher: Seine Eltern eröffnen ihm, dass sie gemeinsame Suizid begehen wollen - in nur fünf Tagen. Da er seine Eltern nicht verlieren will, versucht Karsten alles in seiner Macht stehende, um die beiden von ihren Plänen abzubringen. (93 Minuten)
    Neles Weg im Leben ist eigentlich klar: Nach dem Pharmaziestudium soll sie die Apotheke ihrer Familie in Bad Homburg übernehmen. Was ihre Eltern nicht wissen: Das Pharmaziestudium hat "Nele in Berlin" längst abgebrochen, um sich ihrer eigentlichen Leidenschaft zu widmen - und ihrem Freund Grzegorz. Doch an einem Wochenende läuft ihr Lügengerüst Gefahr, zusammenzubrechen. (88 Minuten)
    "Nele in Berlin": Nele (Cornelia Gröschel), ihr Vater Hans-Peter (August Zirner) und ihre Mutter Franziska (Katharina Müller-Elmau) stehen vor einer bunten Wand. Die Eltern stehen an einen Tisch gelehnt, Nele hat ein Stück Holz in der Hand.
    10.08.2024 | 88:35 min

    Genießen Sie Ihren Abend!

    Anna Grösch und das gesamte ZDFheute-Team
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!