Update am Morgen: "Biblische Katastrophen" in Griechenland

    Update

    Update am Morgen:"Biblische Katastrophen" in Griechenland

    von Antje Pieper
    |
    Antje Pieper

    Guten Morgen,

    mehr Regen als bei der Flutkatastrophe im Ahrtal! So warnt der Deutsche Wetterdienst vor Sturmtief Daniel, das derzeit über Griechenland zieht. Bis morgen könnte es in Mittelgriechenland zu Niederschlagsmengen von 1.000 Liter auf den Quadratmeter kommen. Das sei "derart extrem, dass es katastrophale Folgen hat", sagt ZDF-Wetterexperte Özden Terli.

    Die Regenmenge eines Jahres in drei Tagen, das verkraftet kein Untergrund.

    Özden Terli, ZDF-Wetterexperte

    Binnen zwei Stunden wurden in der Nacht zum Dienstag allein in den Städten Larisa und Volos 12.000 Blitze gezählt. Autos wurden von Fluten einfach weggetragen, Menschen mit Schlauchbooten aus ihren Häusern gerettet. Ein Mann starb, als das Wasser eine Mauer zum Einsturz brachte:
    Zu ist ein rotes Auto in den Wassermassen zwischen Häusern in Volos/Griechenland.
    05.09.2023 | 1:06 min
    In Griechenland, einem Land, das noch vor kurzem mit heftigen Waldbränden kämpfen musste, heißt es also jetzt: extremer Starkregen. Von "biblischen Katastrophen" sprechen angesichts der Unwetter griechische Medien.
    Unsere Korrespondentin Annette Hilsenbeck ist vor Ort und berichtet heute über die Auswirkungen des Sturmtiefs. Im auslandsjournal beleuchten wir die andere Seite der Klimaextreme: zu wenig Wasser, Dürre, extreme Trockenheit. Und das in der Lebensader des Westens der USA, dem Colorado River. Wir sind unterwegs mit der Wasserpolizei in Las Vegas - auf der Jagd nach Wasserverschwendern.
    Kommen Sie gut durch den Tag - ein weiterer in einem Jahr der Wetterextreme!
    Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    "Nahezu hundertprozentige Abschussquote" bei Iris-T: Das moderne deutsche Luftabwehrsystem hat in der Ukraine nach Angaben des Herstellers schon mehr als 100 Angriffe aus der Luft abgewehrt, darunter zum Beispiel Marschflugkörper und Drohnen. Es habe bislang "über 100 erfolgreiche Abschüsse" gegeben.
    Ukrainischer Grenzschutz stoppte Flucht von über 20.000 Männern: Seit Beginn der russischen Invasion hat der Grenzschutz über 20.000 Wehrpflichtige an der Flucht gehindert. Insgesamt seien etwa 14.600 Personen festgenommen worden, die illegal die Ukraine verlassen wollten, sagt Grenzschutzsprecher Andrij Demtschenko im Nachrichtenfernsehen. Zudem seien 6.200 Männer mit gefälschten Ausreisegenehmigungen erwischt worden.
    Hohe Prämie für russischen Überläufer-Piloten: Der Geheimdienst hat einen 28-jährigen Russen nach eigenen Angaben in einer langen Spezialoperation zum Überlaufen bewegt. Er soll eine Prämie von einer halben Million Dollar erhalten. Den Angaben zufolge übergab der Pilot einen Hubschrauber.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Ministerpräsidentenkonferenz in Brüssel: Unter dem Vorsitz Niedersachsens treffen sich ab heute die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten, um unter anderem über Klimaschutz und Industriepolitik zu sprechen. Außerdem ist ein Austausch mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geplant.
    Generaldebatte im Bundestag: Kanzler Olaf Scholz (SPD) spricht heute bei der Generalaussprache in der Haushaltsdebatte des Bundestags. Die Opposition nutzt diese Gelegenheit üblicherweise für eine Abrechnung mit der Regierungspolitik. Finanzminister Christian Lindner verteidigte seinen Haushaltsentwurf im ZDF heute journal. Auf der Tagesordnung stehen heute auch die Debatten über die Einzeletats von Auswärtigem Amt, Verteidigungs- und Verkehrsministerium.
    Medientag der Bundeswehr
    06.09.2023 | 1:38 min
    Verlesung der Anklage gegen Donald Trump: Der ehemalige Präsident der USA ist im US-Bundesstaat Georgia im Zusammenhang mit versuchtem Wahlbetrug angeklagt. Kürzlich musste er bereits im Bezirksgefängnis erscheinen und unter anderem ein Polizeifoto anfertigen lassen. Heute wird die Anklage gegen ihn in Atlanta verlesen. Ob Trump selbst vor Ort sein wird, war zunächst unklar.

    Gesungen

    Thunderbolt and lightning, very, very frightening me.

    aus "Bohemian Rhapsody" von Queen

    Das britische Auktionshaus Sothebys versteigert heute private Gegenstände, die einst dem Queen-Sänger Freddie Mercury gehörten. Darunter ist auch ein Piano, auf dem er einige seiner größten Songs komponiert haben soll - unter anderem die legendäre "Bohemian Rhapsody".

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    heute Xpress
    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden23.07.2024 | 1:45 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Mittwoch scheint überall die Sonne. Kleinere Wolkenfelder gibt es allenfalls an der Ostsee und an den Alpen. Dabei wird es 25 bis 32 Grad warm.
    Das Wetter am Mittwoch 06.09.2023
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Anna Grösch
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!