Serien und Filme: Die Streaming-Highlights im März

    Serien und Filme:Die Streaming-Highlights im März

    Christian Thomann-Busse
    von Christian Thomann-Busse
    |

    Pause machen, auf andere Gedanken kommen, den Alltag mal kurz vergessen: In den Mediatheken geht das ganz einfach und wann immer wir möchten. Hier kommt neuer Input für den März.

    "Killing Eve – Nettes Gesicht": Eve (Sandra Oh) steht neben einem Krankenbett und schaut schockiert zur Seite. Dabei ist ihre Wange mit Blut beschmiert.
    Krimi-Serie mit schrägem Humor: "Killing Eve", ab 25. März in der ZDF-Mediathek
    Quelle: ZDF / Robert Viglasky.

    Überraschungen - also angenehme - sind toll! Daran arbeiten nicht nur viele liebe Freunde oder die Familie, daran arbeitet auch die Filmindustrie. Und wir lassen uns gerne überraschen - von Dokumentationen mit ganz neuen Ansätzen ebenso wie von Fiktion, die neue Charaktere oder ungewöhnliche Ansätze in der Erzählweise im Gepäck hat. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Thriller-Thema, das auch sarkastisch, ironisch und komödienhaft daherkommt? Geht nicht? Geht doch! Hier zum Beispiel:

    Krimi-Serie: Killing Eve (Staffel 1, ZDF-Mediathek)

    "Wie würdest du mich umbringen, wenn du wolltest", fragt Eve ihren Ehemann. "Ich weiß nicht, keine Ahnung. Ich liebe dich zu Tode. Und du?", fragt er. "Ich betäube dich mit Saxitoxin und erstick dich dann im Schlaf. Dann zerhacke ich dich in kleinst mögliche Stücke, koche dich ein und pack dich in den Mixer. Und anschließend spüle ich dich auf der Arbeit im Klo runter."
    Ja, so ist Eve, die Mitarbeiterin vom MI5. Wir wissen natürlich, dass sie ihren Mann niemals so um die Ecke bringen würde. Aber immerhin: Sie wüsste, wie es geht. Was ihre Arbeit angeht, hat sie es drauf. Und deshalb liegt sie auch direkt richtig, als sie hinter einem Attentat eine Frau als Killerin vermutet. Also Villanelle, die Täterin. Und es ist keine Einzeltat.
    Villanelle, das lernen wir sehr bald, liebt ihren Job ebenso wie Eve. Aber sie liebt auch das Leben drumherum. Das Eis danach (also nach dem Mord) ebenso wie die Notiz in der Handfläche mit dem Namen der Designerin der schönen Seidendecke (bei dem nächsten Mord). Und dann wieder schnell zurück aus Wien oder der Toskana nach Paris ins Appartement, wo statt Erholung der nächste Auftrag wartet.
    Patrick Lipke und Florian Weiss im "Volle Kanne"-Studio
    Streaming-Highlights im März: Diese Serien sollten Sie nicht verpassen!24.02.2023 | 8:17 min
    Es kommt, wie es kommen muss: Eve wird Chefermittlerin einer geheimen Einheit, die auf die Killerin angesetzt wird. Jägerin und Gejagte: Da sind sie dann nun - Eve, die Agentin, und Villanelle, die Auftragskillerin. Beide brillant, beide von ihrem Job besessen - und außerdem urkomisch. Wobei, wie sich das für eine Killerin gehört, die Böse im Bunde natürlich auch noch so richtig psychopathisch ist. Logo! Fast hat man zwischendurch das Gefühl, einen verfilmten Comic oder eine Graphic Novel zu sehen - aber es sind tatsächlich Romane (aus der Feder von Luke Jennings). Schräger Humor, Spannung und insgesamt 32 Folgen in vier Staffeln. Staffel 1 nun mit der Deutschlandpremiere im Free-TV. Der Rest im April.
    • Killing Eve (Staffel 1) ist ab 25. März in der ZDF-Mediathek.
    Und hier kommt unser gesamter Überblick mit ausgewählten Angeboten der Streamingportale im März:

    Thriller-Serie: Der Schwarm (ZDF-Mediathek)

    An einem Strand liegt ein toter Orka mit Schnittverletzungen. Im Hintergrund nähern sich zwei Männer.
    Was passiert, wenn die Natur zurückschlägt? In verschiedenen Regionen der Welt scheint vom Meer plötzlich eine unbestimmte Gefahr auszugehen.27.02.2024 | 44:41 min
    Gibt es intelligentes Leben tief in den noch unerforschten Regionen unserer Weltmeere - so intelligent und mächtig, dass es die Menschheit angreifen könnte? Fest steht: Wir missbrauchen die Meere seit Jahrzehnten zur Entsorgung von Müll und weiteren Schadstoffen. Mikroplastik tötet Meeresbewohner. Wir überfischen gesamte Fischbestände. Wir töten Meeressäuger aus aberwitzigen Gründen. Verständlich wäre es also, wenn sich da etwas rächen wollte. Oder zumindest eine eindringliche Warnung schicken wollte: Lasst das sein! Knapp 20 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ist Der Schwarm von Frank Schätzing so aktuell wie nie - und hier als achtteilige Verfilmung zu sehen.
    • Die Folgen 1 bis 3 von Der Schwarm sind bereits in der ZDF-Mediathek, die Folgen 4 bis 6 sind ab 1. März und die Folgen 7 und 8 ab 8. März online.

    Krimi-Serie: Trapped III - Gefangen in Island (Staffel 3, ZDF-Mediathek)

    "Trapped III - Gefangen in Island (1)": Hinrika (Ilmur Kristjánsdóttir) steht vor einem Fjord  Sie schaut direkt in die Kamera.
    Andri untersucht einen rätselhaften Mordfall.19.04.2024 | 86:52 min
    Ívar, ehemaliges Mitglied einer Rocker-Gang, hat allen Lastern abgeschworen und ist nun Mitglied einer Sekte. Oder besser: war. Denn nun liegt er tot in einer Höhle. Erschlagen. Jahre zuvor war er verdächtig, etwas mit dem Verschwinden seiner Freundin zu tun zu haben. Kommissar Andri Ólafsson war sicher, dass Ívar etwas mit dem Fall zu tun hatte - zu Unrecht. Nun will Andri seinen Fehler wieder gutmachen und ermittelt drei Mal eineinhalb Stunden zwischen Sekten- und Rockermilieu. Nordic Noir, wie es sein soll. Hier wird nicht gelacht!

    Doku-Serie: Blutsbande - Clans in Berlin (ZDF-Mediathek)

    Collage: Die Clanoberhäupter Issa Remmo (links) und Ibrahim Al-Zein (rechts), im Hintergrund.
    Clans in Berlin sind oft eine abgeschottete Gemeinschaft und verüben immer wieder spektakuläre Straftaten. Sie bilden eine Parallelgesellschaft mit eigenen Regeln und Gesetzen. 03.03.2023 | 44:01 min
    Geldwäsche, Drogenhandel und andere illegale Geschichten: Clans haben nicht nur in Berlin - aber dort besonders gut sichtbar - oft ihre Finger im Spiel, wenn es um organisierte Kriminalität geht. Gut abgeschottet vom Rest der Gesellschaft - und viele Jahre vom Staat unbeachtet. Wie ticken diese Parallelgesellschaften in Deutschland, und wie ticken die Menschen, die zu diesen Parallelgesellschaften gehören? Dreiteilige Dokureihe mit Einblicken in die Arbeit von Ermittlern ebenso wie mit Einschätzungen aus der Sozialwissenschaft - plus O-Töne von Insidern.

    Doku-Serie: MH370: Das verschwundene Flugzeug (Netflix)

    Ein Flugzeug, das bei einem Absturz in eine Art Parallelwelt eindringt, kennen wir aus der Serie Lost. MH370 hingegen ist Realität: Ein Linienflug von Kuala Lumpur nach Peking, der am 8. März 2014 einfach verschwand. Bis heute gelten die Boeing 777 der Malaysian Airline sowie ihre zwölf Besatzungsmitglieder und 282 Passagiere als vermisst. Aber was ist damals wirklich geschehen? War es ein steiler Absturz nach Treibwerksausfall? War es Sabotage, Entführung oder Suizid des Piloten? Die Serie macht sich auf die Suche nach Fakten, Theorien und Mythen zu diesem bislang einzigartigen Vorfall.
    • MH370: Das verschwundene Flugzeug startet am 8. März bei Netflix.

    Doku-Serie: Der tödliche Unterschied. Warum das Geschlecht ein Gesundheitsrisiko ist (ARD-Mediathek)

    Es klingt verrückt, aber es kann fatale Folgen haben, wenn Patienten Krankheiten haben, die nicht typisch für ihr Geschlecht sind. Was, wenn ein Mann eine eher "weibliche" Krankheit hat - und eine Frau eine eher "männliche"? Mediziner sind da immer wieder ratlos. Und das nicht nur, weil der Durchschnittspatient jung, mittelgroß, mittelschwer und männlich ist - also in der Theorie. Doku-Serie auf der Suche nach einer gerechteren Medizin.
    • Der tödliche Unterschied. Warum das Geschlecht ein Gesundheitsrisiko ist startet am 8. März in der ARD-Mediathek.

    Thriller: Luther: The Fallen Sun (Netflix)

    Wer ist der größere Star im Krimi-Universum: Sherlock oder Luther? Vielleicht Geschmackssache. Aber eines ist sicher: Luther spielt ganz weit oben mit. Und endlich wieder mit neuem Stoff! The Fallen Sun ist zwar keine neue Staffel - aber immerhin ein abendfüllendes Spielfilmformat. Er, der gefallene, unbequeme Ermittler, der nun im Knast sitzt und keine Chance hat, bei der Suche nach einem psychopathischen Serienkiller zu fahnden. Außer natürlich, er würde vielleicht aus dem Gefängnis ausbrechen … Wir ahnen, was kommt, und freuen uns drauf wie kleine Kinder auf ihre Geburtstagsgeschenke.
    • Luther: The Fallen Sun startet am 10. März bei Netflix.

    Comedy-Serie: Like a Loser (ZDF-Mediathek)

    Like a Loser
    Quelle: ZDFneo

    Das Genre "Coming of age" steht ja gewöhnlich für Literatur oder Filme, die das Erwachsenwerden thematisieren. Was aber, wenn vermeintlich Erwachsene selber noch einen weiten Weg dorthin vor sich haben? Genau darum geht es hier: Um den kindsköpfigen Musiker Julian, der mit 30 wieder bei Mama in sein altes Kinderzimmer einzieht, weil seine Band ihn rausgeworfen hat. Und feststellen muss, dass seine Jugendliebe Marie auch wieder im Heimatort wohnt - als Lehrerin und mit dem 15-jährigen Sohn Ernst. Ja, er ist Julians Sohn - doch der biologische Papa hat so gar keine Vorstellung vom Vatersein. Und dann auch noch ein Pubertier! Sieht so aus, als könnten Vater und Sohn nun gemeinsam den Weg des Coming of age beschreiten. Witzig, feinfühlig und auch melancholisch. Acht Mal gute 20 Minuten fürs Herz und die Lachmuskeln.

    Fantasy-Serie: Shadow and Bone - Legenden der Grisha (Staffel 2, Netflix)

    Es geht weiter im GrishaVersum nach den Romanen von Leigh Bardugo: Alina Starkov, die die Macht des Lichts in sich trägt, musste fliehen. Natürlich ist es weiterhin ihr Plan, die Schattenflur, diese gruselige und alles vernichtende Grenze zu ihrer Heimat Ravka zu vernichten. Alleine werden sie und Mal es aber nicht schaffen, denn General Kirigan hat mächtige Kreaturen erschaffen sowie neue Grisha-Kämpferinnen rekrutiert. Was bleibt also? Neue Verbündete finden! Eine abenteuerliche Reise über den Kontinent beginnt. Zeit für neue Schlachten!
    • Shadow and Bone - Legenden der Grisha (Staffel 2) ist ab 16. März bei Netflix.

    Filmreihe: Small Axe (ARD-Mediathek)

    London ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Ein Teil davon ist die karibische Community. Oscarpreisträger Steve McQueen hat für die BBC eine fünfteilige Filmreihe realisiert, die sich mit der Lebenswirklichkeit dieser Community im London der 1970-er und 1980-er Jahre auseinandersetzt. Mit prekären Verhältnissen, mit Rassismus, mit Verfolgung durch die Polizei - aber auch mit Widerstand und mutigen Menschen, die Veränderungen angestoßen haben.
    • Small Axe ist ab 18. März in der ARD-Mediathek.





    Noch mehr Streaming-Tipps